Thema: Frauen auf Weltreise  (Gelesen 28075 mal)

tinibini

« am: 27. November 2008, 20:52 »
Hallo liebes Forum (vor allem liebe Mädels im Forum),

ich würde mich gerne mit anderen Frauen austauschen die eine Weltreise planen oder bereits machen/ gemacht haben.

Uns beschäftigen sicher noch ganz andere Themen als es bei den Herren der Fall ist - zumindest geht es mir so.

Was ich mich z. B. frage:

- Was sagt ihr zum Thema Belästigung? Mit wem reist ihr Frauen? Mit einem Mann, einer zweiten Frau oder allein? Wie schützt ihr euch vor aufdringlichen Kerlen?

- Wie macht ihr das mit der Pille? Ich hatte überlegt mir von meiner Ärztin 2 Rezepte für 6-Monats-Packungen ausstellen zu lassen. Aber: Darf die das überhaupt?? Ich möchte echt SEHR ungern in Hoduras oder Myanmar zum Frauenarzt gehen müssen...
Aber ich verhüte nunmal mit der ABP und möchte das nicht ändern. Vor allem weil ich gern auch mal "durchnehmen" möchte für 2 oder 3 Monate, weil ich auf Weltreise meine Tage einfach... sagen wir mal "nicht so gut gebrauchen kann".  ;D

- Thema Hygiene: Manchmal hat frau ja dann doch ihre Tage... Auf einer Amazonas-Flussfahrt z. B. stelle ich mir einen Tamponwechsel aber SEHR blöde vor! Wohin mit dem ollen Ding? Mitnehmen?!?
Diesem Mooncup stehe ich auch sehr skeptisch gegenüber... kommt mir nicht wirklich hygienisch vor. Man hat ja nicht überall astrein sauberes Wasser, um das Ding zu reinigen...

- Schminkt ihr euch unterwegs? Ich schwanke zwischen dem Wunsch mein Rucksackgewicht so gering wie möglich zu halten und dem Bedürnis, mich gelegentlich ein wenig aufzuhübschen. Aber wahrscheinlich packe ich sowieso viel mehr pflegende Kosmetik ein als jeder Mann - soll ich dann echt auch noch dekorative Kosmetik mitschleppen?

Tja, das sind so ein paar Gedanken die ich mir mache. Ich weiß, das sind sehr persönliche Themen die ich angesprochen habe. Trotzdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr eure Meinung dazu schreibt.

Vielleicht fallen euch ja auch noch andere "frauenspezifische Themen" ein, die ich gar nicht bedacht habe.

LG

Tini
0

Susu

« Antwort #1 am: 30. November 2008, 21:12 »
Hallo Tini,
ich werde mit meinem Freund Mitte nächsten Jahres für ein Jahr reisen. Da ich ihn an meiner Seite habe, bin ich - was das Thema Belästigungen angeht - etwas entspannter und habe mir darüber noch nicht so viele Gedanken gemacht. Aber zu ein paar deiner anderen Überlegungen möchte ich was sagen.

Bezüglich der Pille: Ich habe meine Frauenärztin schon gefragt. Sie sagt, es ist kein Problem das Rezept für ein Jahr auszustellen. Immerhin gibts ja auch Aupairs / Austausch-Schülerinnen usw. die auch nicht im Ausland zum F-Arzt gehen wollen oder können. Die kriegen auch ein Rezept ausgestellt für ein Jahr oder auch ein bissel länger.
Wie du auch sagst, kann Frau bestimmte Pillensorten auch länger "durchnehmen" und so die Perioden "reduzieren". Das ist sehr praktisch um nicht im Dschungel mit Tampons rumhantieren zu müssen.
Der Cup ist für mich übrhaupt keine Option. Eher verbuddel ich den Tampon unter der Erde. har har. Und während der Amazonasrundfahrt würde ich die Pille so "durchnehmen", dass nix dazwischen kommt.
Ich überlege aber noch, wie man die Pille "reise- und wettersicher" mitnimmt. Ich hoffe, die Dinger überleben den Mittleren Westen der USA im August????  ???

Makeup: Mit einem Mascara und einem Lipgloss kann man doch schon eine Menge bewirken!  ;) Und so schwer sind die Sachen nicht. Lipgloss und Mascara werde ich mitnehmen. Mehr aber nicht. Und voher noch mal schön Wimpern und Augenbrauen färben!!  :P


Susu
0

tinibini

« Antwort #2 am: 04. Dezember 2008, 09:50 »
Hi Susu,

danke für Deine Antwort!

Das ist gut zu wissen mit dem Rezept für die Pille!
Wenn Du die wasserfest einpackst und mitten in den Rucksack steckst, müsste die doch eigentlich jedes Klima "überleben". Da ist es dunkel, trocken, und es gibt keine direkte Sonneneinstrahlung.

Mit Freund reisen ist gut! Hatte ich auch mal überlegt...  ;D
0

bacardi84

« Antwort #3 am: 26. Dezember 2008, 16:51 »
Hallo Tini,

ja das Problem werde ich wohl auch haben...;)
Also wegen deiner Periode, versuche doch mit Deinem Frauenarzt zu reden und lass Dir die Pille verschreiben, die durchnehmen kannst. Somit nerven Dich die Tage nicht und Du hast mehr Platz für Kosmetika...;)

Bezüglich der Kosmetik, nehme ich definitiv etwas Mascara, Pickelabdeckstift, Puder und vielleicht etwas Rouge mit...da gibts ja auch schon so kleine Sachen zu kaufen bei Douglas! Labello ist ja eh Pflicht ;)

Hoffe ich konnte Dich etwas aufbauen, wann gehts denn bei Dir los?

Frohe Weihnachten, bacardi
0

tinibini

« Antwort #4 am: 02. Januar 2009, 16:02 »
Hi Bacardi,
frohes Neues erstmal! :-)
Kann man denn ein ganzes Jahr durchnehmen?? Das wär´ natürlich die allerbeste Lösung!
Puder wär´ mir zu viel im warmen Klima! Und rote Wangen bekommt man eh´ von der Sonne, also kann bei mir auch das Rouge daheim bleiben! ;-)
Los geht´s bei mir erst, wenn ich das Geld beisammen hab´. Dauert noch...

Ich hab´ jetzt noch was anderes überlegt: Bei Globetrotter gibt´s online eine Rucksack-Beratung. Da steht, man kann auf einer längeren Tour ein Rucksackgewicht von 20 - 25 % des eigenen Körpergewichts gut tragen. Demnach würd´ ich 15 kg schaffen.
Hier im Forum les´ ich aber immer wieder von 8 kg o. ä.... Das kann ich mir gar nicht vorstellen, wenn man all den Kram von der Packliste dabei hat, auf so wenig kg zu kommen. (Wahrscheinlich werd´ ich sowieso zu viel Kleidung einpacken... :-D)
Jetzt mach´ ich mir Sorgen weil ich denke, dass die ganzen großen Jungs mit ihren 8 kg durch die Welt schlendern, und ich eier mittendrin mit einem 15 kg-super-Rucksack durch die Gegend...
Ich will viel campen, also müssen Schlafsack, Zelt, Geschirr und Kocher mit!
Wie habt ihr eure "Gewichtsprobleme" gelöst?
0

Matzepeng

« Antwort #5 am: 02. Januar 2009, 17:23 »
Ich hab´ jetzt noch was anderes überlegt: Bei Globetrotter gibt´s online eine Rucksack-Beratung. Da steht, man kann auf einer längeren Tour ein Rucksackgewicht von 20 - 25 % des eigenen Körpergewichts gut tragen. Demnach würd´ ich 15 kg schaffen.
Hier im Forum les´ ich aber immer wieder von 8 kg o. ä.... Das kann ich mir gar nicht vorstellen, wenn man all den Kram von der Packliste dabei hat, auf so wenig kg zu kommen. (Wahrscheinlich werd´ ich sowieso zu viel Kleidung einpacken... :-D)
Jetzt mach´ ich mir Sorgen weil ich denke, dass die ganzen großen Jungs mit ihren 8 kg durch die Welt schlendern, und ich eier mittendrin mit einem 15 kg-super-Rucksack durch die Gegend...
Ich will viel campen, also müssen Schlafsack, Zelt, Geschirr und Kocher mit!
Wie habt ihr eure "Gewichtsprobleme" gelöst?

Also 8 Kg sind IMO eher ein Idealgewicht. Außerdem hat ja jeder seine individuellen Reise- und Komfortansprüche. Aber gerade wenn du zelten möchtest und o.g. Equipment dabei haben wirst, sind 8 Kg illusorisch. Aktuell sagt auch meine Packliste irgendwas zw. 15-17 Kg. Unterwegs Balast abwerfen kann man ja immer noch...

Cheers,
Matzepeng
0

Bea

« Antwort #6 am: 02. Januar 2009, 20:47 »
Hallo Tini,
also die Pille "durchgängig" zu nehmen, ist eigentlich kein Problem, wenn du eine entsprechend niedrig dosierte hast. Ich habs probehalber mal versucht, weil ich vorher eventuelle Konsequenzen wie Krämpfe, Zwischenblutungen usw. austesten wollte.
Und bevor es für mich im November losgeht, werde ich mir beim friseur für ein paar euro wimpern und brauen färben lassen, das hält ca. 1 Monat und falls man in entsprechende Länder kommt, kann man es entweder auffrischen lassen oder man kann es auch selbst machen, das Kram dafür gibts in der Drogerie. Ein Monat ist zwar nicht wirklich lang, aber immerhin. Und ansonsten nehme ich nur einen Lippenpflegestift mit, den gibts ja auch getönt.
Was die Reisebegleitung betrifft, hab ich das Glück in den "kritischen" Ländern Leute zu kennen, bei denen ich unterkommen kann und die mir auch ein paar Insidertipps geben.

Als ich letzten Sommer drei Wochen mit einer Freundin in der itlaineischen Schweiz gecampt hab, hatte ich auch 15kg und war eigetnlich verdammt sparsam und hab rumgerechnet. Allerdings hatten wir auch Lebensmittelvorräte mit. Da hilft nur ganz viel Trainieren:o)
0

nancy

« Antwort #7 am: 05. Januar 2009, 10:19 »
hallöchen ihr
@ bea hab ich das richtig verstanden das du eine pille bekommen hast die du ein ganzes jahr lang durchnehemen kannst??? das währ ja echt super!!!!!


ich habe da noch ein anderes problem aber vielleicht habt ihr ja da auch ne super lösung und zwar in sachen unterwäsche genauer bh's denn ich denke nicht das so nen ottonormal 13 euro h und m bh ne einjährige weltreise aushält und immer nur mit sport bh finde ich auch eher suboptimal da die dinger ja nicht gerade besonders schön sind vorallem mit den breiten trägern....gerade wenn man auch mal tank tops anziehen will....
und von jeder sorte ein paar naja geht halt aufs gewicht auch wenn die dinger jetzt nicht sooooo schwer sind...wie habt ihr das denn geregelt????? hoffe ihr habt gute tips auf lager!!!
bis dann nancy
0

tinibini

« Antwort #8 am: 05. Januar 2009, 10:37 »
Hi Mädels  :D

Da werd´ ich mich wohl mal mit meinem Arzt beraten bevor´s losgeht. Das räumt natürlich schon mal viiiieeeele Probleme aus der Welt! :)

Und dann werd´ ich mich wohl bald mal in Sachen Rucksack-Packen und Rucksack-Tragen üben. Im Backpacking-Urlaub war das bisher kein so großes Problem; aber da ist man ja auch nur ein paar Wochen unterwegs... Da kann ich dann auch mit ein bissel Übergewicht leben.

@ Nancy: Ich glaube, um die Sport-BHs werden wir nicht drumrum kommen... Mit Bügel fällt ja wohl eher aus; die verbiegen nur, wenn man sie dauernd in den Rucksack stopfen muss.. Evtl. so schmale bügellose von H&M o.ä.; die gibt´s aus mit durchsichtigen Trägern. Und ohne Schnörkelchen dran, dann gehn sie auch nicht so schnell kaputt.
Unter Tank Tops kann man ganz gut das Bikinitop anziehen finde ich; die sehen hübsch aus und haben ganz schmale Bändchen.

Ich denke was das Problem "allein in schwierigen Ländern" angeht werd´ ich mir mit Couchsurfing weiterhelfen. Da hab´ ich mich vor kurzem angemeldet und schon einige Mädels zu Besuch gehabt; ich glaube wenn man die ersten Tage in einem neuen Land ist und bei ´nem Mädel wohnt, das macht einiges einfacher.

LG
Tini
0

Bea

« Antwort #9 am: 05. Januar 2009, 13:15 »
Also ich nehme die "Leios" und da steht es auch in der Packungsbeilage in einem Absatz drin.
Zusätzlich auf jeden Fall mit der Frauenärztin sprechen!! Also ein ganzes Jahr würde ich sie nicht unbedingt durchnehmen. Ich habs so gemacht, dass ich drei Packungen hintereinander genommen habe und nach der dritten eine normale Pause. So habe ich "den Streß" nur alle drei Monate.:o)

@tini: du hattest schon Couchsurfing-Besuch? Und alles lief glatt, ja? Ich überlege nämlich mich auch anzumelden, weil ich es ganz spannend finde, wenn mir andere Leute von ihren Reisen erzählen.:o)
0

tinibini

« Antwort #10 am: 07. Januar 2009, 10:54 »
Hi Bea,
ja, hatte jetzt 3 Mal Couchsurfing-Besuch und ausnahmslos positive Erfahrungen bis jetzt!
Bei mir dürfen nur Mädels übernachten, da ich allein wohne und mich mit ´nem fremden Kerl in der Bude nicht wohlfühlen würde...
Ich find´s ne gute Sache und eine tolle Möglichkeit, schon mal ein "Netzwerk" aufzubauen bevor es losgeht. Von Einheimischen bekommt man schließlich die wertvollsten Tipps!
0

Angel

« Antwort #11 am: 12. Januar 2009, 13:09 »
hallo Mädels

in Bezug auf das Thema Pille hab ich noch eine andere Variante:
nämlich Gynefix, das funktioniert gleich wie die Spirale, allerdings hat es eine länglichere Form und ist für jede Gebärmutter möglich - auch für Frauen, die noch keine Kinder haben zb.
die pille hat bei mir ein paar ungute Nebenwirkungen, die ich echt nicht brauchen kann und bin irgendwann auf das gestossen. Habs mir letzten Herbst einsetzen lassen.
wirkt ab da 3-5 jahre, man brauch kein rezept und auch sonst nichts mehr tun. die tage hat man ganz normal.
wer mehr Infos möchte, hier ein guter Link dazu
http://www.razyboard.com/system/user_shao.html

verwende außerdem die mooncup. hab ein paar monate gebraucht um mich daran zu gewöhnen, aber mittlerweile bin ich ganz begeistert davon, weilst den ganzen tag nicht dran denken brauchst, das ding kann ganz schön viel aufnehmen.

lg angel
0

Nausikaa

« Antwort #12 am: 29. Oktober 2010, 19:24 »
So, ich grabe noch mal diesen interessanten Thread aus! :)

@Angel: Wie säuberst Du Deinen Mooncup denn unterwegs? Mit Trinkwasser? Mit kochendem Wasser? Wie Tinibini hab ich da nämlich auch immer hygienische Bedenken gehabt - ich frag mich, ob bei so nem Ding die Infektionsgefahr nicht ziemlich hoch ist?

Ähnliches gilt auch für Sport-, Funktions- und Unterwäsche: Zuhause geb ich bei 40-Grad-Wäschen immer Sagrotan in die Waschmaschine, aber ich kann schlecht ne 1,5-Liter-Flasche mitschleppen und den Menschen in der Wäscherei in die Hand drücken. Wie regelt Ihr das auf Euren Reisen?
0

tinibini

« Antwort #13 am: 30. Oktober 2010, 06:34 »
Hi Nausikaa,
früher hatte ich auch immer Sagrotan Waschmittel, ist aber scheinbar nicht gut. Lies mal z. B. hier: http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article780092/Bakterienkiller-in-der-Waschmaschine.html
Achte beim Wäschekauf drauf dass sie kochfest ist, dann bekommst Du sie auf jeden Fall immer picobello sauber und keimfrei. ;)
LG "aus der Nachbarschaft"! :)
0

Nausikaa

« Antwort #14 am: 30. Oktober 2010, 10:10 »
Hi Tini! Danke für den Link! Den Tipp mit dem Sagrotan hab ich mal von einer Frauenärztin gekriegt - da scheiden sich offenbar wieder mal die Geister! Werde noch ein bisschen weiter recherchieren...

Achte beim Wäschekauf drauf dass sie kochfest ist, dann bekommst Du sie auf jeden Fall immer picobello sauber und keimfrei. ;)

Das wäre natürlich die eleganteste Lösung, 60° C würde ja auch schon reichen, aber: Ich hab seit Jahren keine Unterwäsche mehr gefunden, die man bei mehr als 40° C waschen kann! Ich muss für die Reise keine Reizwäsche haben ;), aber weißer Feinripp muss auch nicht sein... Hast Du nen Tipp für mich? H&M z. B. hat nur 40°-Unterwäsche und -Socken, so weit ich weiß.

Ich wünsch Dir ein schönes WE mit reichlich Trinkgeldern für die Reisekasse! :)   
0