Umfrage

Mit welchem Alter reist ihr los?

< 20
28 (11.3%)
21–25
59 (23.9%)
26–30
72 (29.1%)
31–35
41 (16.6%)
36–40
24 (9.7%)
41–45
6 (2.4%)
46–50
8 (3.2%)
51–55
3 (1.2%)
56–60
4 (1.6%)
> 60
2 (0.8%)

Stimmen insgesamt: 219

Thema: Mit welchem Alter reist ihr los?  (Gelesen 9457 mal)

Vombatus

« am: 25. Februar 2014, 19:51 »
Mit welchem Alter reist ihr los?

Ein ähnliches Thema gab es schon mal, ich möchte es aber etwas genauer wissen :)
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2794.0

Mich würde interessieren wie alt ihr wart (sein werdet), als ihr eure erste Langzeitreise/Weltreise startete. bzw. starten werdet?

Es sind 2 Stimmen erlaubt, so dass auch Paarprofile unterschiedlich antworten können.

Natürlich würde ich mich freuen, wenn ich nicht nur abstimmt, sondern auch noch etwas dazu schreibt.
Warum dann und nicht früher oder später? Gab es einen bestimmten Auslöser? Wie lange hattet ihr das schon vor?
Ob ihr es noch mal im selben Alter machen würdet? Alles was euch dazu einfällt.

Ich bin gespannt

Vielen Dank!
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 25. Februar 2014, 19:59 »
Zu mir. Ich war 36 Jahre jung.

Verkürzt beschrieben:
Ich hatte die Zeit davor mehrere Jahre zu viel gearbeitet und irgendwann die Nase voll, die Nerven lagen blank und mich hielt  nichts mehr hier in Deutschland. Den Job wollte ich ohnehin kündigen und durch die vielen Stressjahre davor kam ich nicht zum Geld ausgeben, hatte also genug, um nicht lange sparen zu müssen. Der Plan war bereits im Hinterkopf, irgendwann beschloss ich den "break" zu machen. Kündigung im Mai 2010 geschrieben. Den ersten Flug gebucht. Oktober arbeitslos. Dezember 2010 gestartet. Seid März 2012 wieder zurück. Mein Fernweh bekämpfe ich u.a. mit diesem Form und euren Blogs. Danke! :)
0

Meersburger01

« Antwort #2 am: 25. Februar 2014, 20:02 »
Ich war zwar auch direkt nach dem Abi mit 19 Jahren für ein Jahr im Ausland, doch das war Aupair in USA und zählt nicht. Wobei ich auch damals schon 2 Monate mit dem Rucksack entlang der Ostküste unterwegs war...

Meine erste "richtige" Langzeitreise habe ich im Anschluss an 2,5 Jahre Arbeiten in Nepal gemacht - hat sich einfach angeboten, da ich daheim in Deutschland ja eh alles eingelagert hatte und auch kein Job auf mich gewartet hat. Hab dann meine Kisten zurückgeschickt und bin mit dem Rucksack los durch Indien, Myanmar, Vietnam, Kambodscha und Laos.
Geplant hatte ich das bereits als ich mich für die Stelle in Nepal beworben hatte.
Als ich die Reise begonnen habe war ich 34.

Früher hatte es sich nicht ergeben, da mich mein damaliger Chef nicht freistellen wollte und ich noch nicht soweit war, das alles hinzuschmeißen. 2009 war ich es dann ;o)

Grüße aus Köln,

Sabine
1

Trabbee

« Antwort #3 am: 25. Februar 2014, 21:44 »
Unsere Weltreise startet heute in genau 6 Wochen und zu diesem Zeitpunkt werden wir 28 (Freundin) bzw. 30 (ich) Jahre alt sein. Wir starten jetzt nachdem wir beide im letzten Jahr im November/Dezember unser Promotionsstudium abgeschlossen haben. Vorher hatten wir keine Zeit und kein Geld, aber jetzt passt alles zusammen, also los gehts. Bin auch schon etwas hibbelig :D.

Edit: Hab mich bei der Umfrage verklickt. Es sollten eigentlich zwei Stimmen bei 26-30 Jahre sein...
0

Mooni

« Antwort #4 am: 25. Februar 2014, 21:53 »
Ich war 2009 mit 20 für zwei Monate im Ecuador zum backpacken.
In den darauffolgenden Jahren war ich immer wieder länger im Ausland.
Dreimal habe ich aber studiert/gearbeitet und nur Wochenenden/Ferien genutzt um das Land zu bereisen. Zusätzlich war ich für 2,5 Monate in Asien, nur am herumreisen.

Wenn man länger an einem Ort lebt hat man natürlich ein ganz anderes soziales Umfeld, und man macht immer wieder kürzere Trips und kehrt dann in seinen Alltag zurück. Ich habe aber von diesen drei Ländern einen tiefen Einblick bekommen und auch viel gesehen. Ist aber naürlich trotzdem schwer das mit echtem backpacken zu vergleichen.

Eine richtige Weltreise kann ich mir prinzipiell zwar gut vorstellen, wüsste aber noch nicht ab wann. Erstmal möchte ich meinen Master abschliessen und etwas Berufserfahrung sammeln.
0

Ili

« Antwort #5 am: 25. Februar 2014, 22:34 »
Meine erste längere Reise ( 3 Monate durch SOA ) war letztes Jahr, also ... mit 24 fast 25 Jahren.
die nächste lange Reise ist dann ab November  ( 6 Monate ) - und somit bin ich 25 bzw fast 26.

Ich denk mir, wenn nicht jetzt - wann dann ? Die Welt ist so groß, und ich will so viel sehen, entdecken und erleben. Aber ich möchte auch irgendwann ein Zuhause haben und eine Familie gründen - und da ich Weiblich bin - rennt dann irgendwann einem ja doch die Zeit davon. Aber ich bin mir sicher, dass es nicht die letzte größere Reise gewesen sein wird... wie gesagt - die große weite Welt und so ^^
0

Michael7176

« Antwort #6 am: 25. Februar 2014, 22:41 »
Meine erste Reise ohne Eltern, Schule oder Verein habe ich mit 19 (fast 20) Jahren gemacht. Mit 22 habe ich das erste mal Europa verlassen. Mit 28 ging es dann das erste mal für 7 Wochen nach Asien. Meine längste Reise bisher. Eine Weltreise habe ich nicht gemacht. Das war mal geplant. Aber wegen einer langwierigen Erkrankung 2010 ist das schon in der Planungsphase gescheitert.
Ich reise auch heute mit 37 noch oft und gern. Hab mich mal bei 26-30 eingetragen.
0

Jenny_far_away

« Antwort #7 am: 25. Februar 2014, 23:42 »
Hmm also mit 16 hab ich nen Austausch in den USA gemacht und bin dort viel gereist, aber so richtig kann man das ja nicht zählen. Auf jeden Fall fing da alles an...das Fernweh hat mich voll erwischt.
Eigentlich wollte ich damals in die USA auswandern, hatte an den SATs teilgenommen und Zusagen für Stanford, UC LA und Berkley. Aber mit 17 ist man eben noch nicht volljährig und meine Eltern wollten mich nicht unterstützen bei meinem Vorhaben. Um das nötige Kleingeld zu haben und auch die Erlaubnis zu bekommen, hätte ich vor Gericht gehen müssen...gegen die Eltern. Also alles abgeblasen, nach Hause gegangen, Abi gemacht und dann irgendwie doch entgegen aller Pläne in Deutschland studiert. Immer wieder nach China gereist, in die USA, Neuseeland und Australien.
Als dann mein Freund nach 6 Jahren Beziehung von heute auf morgen keine Lust mehr hatte, hab ich ihm unsere Wohnung und all unsere Möbel überlassen, noch Praktikum im schönen Berlin gemacht, meine Abschlussarbeit geschrieben und dann bin ich abgehauen und 14 Monate quer durch Asien und Australien / Neuseeland gereist. Das war im Oktober 2012...seit Dez. bin ich wieder hier und such gerade einen Job :)

Liebe Grüße aus Kölle
0

peka65

« Antwort #8 am: 26. Februar 2014, 03:31 »
Hallo,  bisher bin ich der Älteste bei der Abstimmung!  Ich habe die letzten 30 Jahre malocht, und kam erst auf die Idee als ich mit meinem Job sehr unzufrieden war.
0

Yike

« Antwort #9 am: 26. Februar 2014, 09:00 »
Nach dem Abi mit Freunden 3 Monate Indien unsicher gemacht. Dann beim Studium fragte ein Prof, ob es jemanden gebe, der für ein Jahr nach China gehen und dort ein Projekt begleiten wolle. Da zu dem Zeitpunkt (97/98) China für mich ein absolut unbeschriebenes Blatt war, nahm ich die Herausvorderung an. Das Dumme war nur, kurz nach meiner Ankunft wurde das Projekt aus finanziellen Gründen abgesagt und so konnte ich ein Jahr lang durch das Land ziehen. Damals war ich 25.

MissMojo

« Antwort #10 am: 26. Februar 2014, 09:25 »
Ich hab mich da oben verklickt und hab das Alter meiner nächsten Reise (31) angegeben.

Das erste mal angefixt (so nenne ich das einfach mal) wurde ich mit 16. da war ich für 10 Monate in Namibia. Mit 22 war ich dann während meines Studiums in Australien für ein halbes Jahr und mit 24 bin ich dann für das Ende meines Studiums nach Holland gezogen. Danach dann eher kleinere Reisen quer über den Planeten und jetzt geht in genau 69 Tagen nach Kanada, dort werde ich erstmal arbeiten und plane dann Mittelamerika anzusteuern. Aber das ist erstmal recht grob gefasst. Ich fang erst mal an, dann gucke ich was passiert
0

yaya

« Antwort #11 am: 26. Februar 2014, 09:45 »
Wir sind Mitte 2012 für 11 Monate losgezogen. Irgendwann Mitte 2011 hatten wir einfach keinen Bock mehr und nachdem wir festgestellt hatten dass wir genügend Ersparnisse haben uns entschieden die Weltreise durchzuziehen obwohl wir viele Bedenken hatten. Wir haben zwar vorher schon 3 Jahre in Irland gelebt aber es war unsere erste Langzeitreise da wir uns eigentlich nie als Backpacker gesehen haben  :D
Als ich meine Kündigung einreichen wollte hat man mir ein Sabbatical angeboten welches ich nach längeren Zögern angenommen habe...(soooo weit aus dem Fenster konnten wir uns nicht lehnen dass ich sowas ausschlage  ;) )
Wir waren 32 bzw. 31....
Nachdem wir jetzt 12 Monate wieder zurück sind sparen wir wie die wilden um für Mitte/Ende nächsten Jahres wieder loszuziehen  :) Dann aber ohne Sabbatical und ohne Plan was danach passiert...
0

Yoss

« Antwort #12 am: 26. Februar 2014, 10:08 »
Im August dieses Jahr geht's für vier Monate weg (Transsib + SOA). Ich werde dann gerade noch 35 sein, und es wird tatsächlich meine erste längere Reise sein. Diese Idee - Weltreise oder einfach nur mal länger irgendwo unterwegs sein - spukt mir seit Jahren im Kopf herum, aber das Ganze war immer nur sehr diffus. Abstrakt. So als wäre es halt eine schöne Idee, ein Traum, aber letztlich etwas, was eigentlich nichts mit mir zu tun hat... so was machen immer nur "die anderen".

Dazu war ich lange Jahre in einer Beziehung, in der es andere Prioritäten gab, und so stellte sich mir die Frage real überhaupt nicht. Na ja, die Beziehung ist vorbei, das Leben neu sortiert, und dann kam die Idee letztes Jahr wieder hoch, diesmal verbunden mit der ganz ernst gemeinten Frage: "Warum denn eigentlich nicht"? Die aktuellen Lebensbedingungen sind dafür hervorragend, ich werde weder jünger noch gesünder noch reicher - wann also, wenn nicht jetzt? Los geht's.  ;)
0

Aenima

« Antwort #13 am: 26. Februar 2014, 10:47 »
Ich war 32 Jahre jung. Der Hintergrund war sehr ähnlich wie in Vombatus´Fall. Die sieben Jahre vor der Welreise hatte ich viel zu viel gearbeitet, schließlich aber doch auf Ende August 2012 gekündigt und Anfang Oktober 2012 losgezogen. Letztendlich war ich gut 15 Monate unterwegs, und bin seit 21. Januar diesen Jahres wieder in Deutschland.

Natürlich war ich davor auch schon unterwegs, aber eben immer nur Trips von vier Wochen.

Ich finde es sehr interessant, dass das bisherige Abstimmungsergebnis zeigt, dass die meißten zwischen Ende 20 / Anfang 30 losziehen. Erst die Tage wurde in einem Thread die Meinung vertreten, die Mehrheit der Backpacker sei Anfang 20 oder noch jünger, und auch sonst liest man immer wieder Aussagen wie "ich will in die Welt ziehen bevor ich 30 bin" wobei unterschwellig rüberkommt dass man mit 30+ zu alt für so was sei.

Ich persönlich denke aber, dass man in einem etwas fortgeschritteren Altern erstens eher die finaziellen Mittel für eine Langzeitreise hat, und zweitens durch seine bisherige Lebenserfahrung eher die Bedeutung einer solchen Reise zu schätzen weiß.
3

Vombatus

« Antwort #14 am: 26. Februar 2014, 13:31 »
Glaube nicht, dass viele denken, man sei mit 30+ zu "alt" für eine Langzeit-/Weltreise, sondern die  Umstände (Familiengründung/Beziehung/Karriere/Eigentumswohnung oder Status XYZ) sprächen dagegen.

Auch wenn nicht repräsentativ, bin ich gespannt ob der Trend (26–30) bleibt.

Man muss natürlich auch im Auge behalten, welche Art von Reisen unternommen wurden. Nicht jeder Abstimmungsklick steht für eine Langzeitreise oder eine Weltreise. Wobei man sich darüber streiten kann was eine "Langzeitreise" ist und ab wann eine Weltreise, eine Weltreise ist.

Bei jüngeren Reisenden ist meist noch kein eigener Haushalt vorhanden und man steht am Anfang des Berufslebens. Die Hemmung (ich kenne das aus meinen Bekanntenkreis) Job und Wohnung aufzugeben ist sehr hoch. Für viele unvorstellbar!

Andererseits habe ich keine Lust mehr auf richtige Karriere, Überstunden und Bausparen. Zeit ist für mich absoluter LUXUS! Wie ist es, wenn man mit 22 schon die weite Welt geschnuppert hat, ist man dann versaut für die Karriere? (überspitzt gefragt)
0

Tags: