Umfrage

Mit welchem Alter reist ihr los?

< 20
32 (11.4%)
21–25
67 (23.8%)
26–30
79 (28.1%)
31–35
46 (16.4%)
36–40
26 (9.3%)
41–45
8 (2.8%)
46–50
8 (2.8%)
51–55
7 (2.5%)
56–60
5 (1.8%)
> 60
3 (1.1%)

Stimmen insgesamt: 246

Thema: Mit welchem Alter reist ihr los?  (Gelesen 21617 mal)

Marla

« Antwort #75 am: 11. Februar 2017, 16:11 »
Ich find die Altersfrage ganz spannend, deswegen greife ich diesen alten Thread noch mal auf. Also ich war 36 bei meiner langen Reise. Mit 25 war ich schon mal für 6 Wochen in Australien, aber damals hat mir das Backpacken überhaupt nicht gefallen.

Ich denke nicht, dass es das perfekte Alter zum Reisen gibt. Ich selber fand es sehr praktisch, mir beruflich schon einiges aufgebaut zu haben, woran ich nach der Rückkehr anknüpfen konnte. Ich hab auf meinen Reisen auch immer mal wieder Leute getroffen, die deutlich älter waren als ich (so 50 bis 70) und richtig cool drauf waren. Meine Vorbilder!! Denn ich habe nicht vor ab einem gewissen Alter mit dem Reisen aufzuhören. Ich mache aber auch gerne was mit jungen Leuten. Wenn jemand mit Anfang 20 schon viel gereist ist oder z.B. im Ausland gelebt hat, finde ich den/die deutlich interessanter als Leute in meinem Alter, die ihre Freizeit am liebsten auf der Couch verbringen. Eigentlich spielt das Alter doch keine Rolle. Bzw. ist es gerade das tolle am Reisen, dass man auf Leute trifft, die man im Alltag vermutlich nicht kennengelernt hätte, also nicht nur Einheimische, sondern auch andere Traveller.

Welche Altergruppe überwiegend vertreten ist, hängt natürlich auch davon ab, wohin man reist. War gerade noch mal in Australien und habe mich da auch alt gefühlt in den Hostels (war aber zum Glück mit einer Freundin unterwegs). In Lateinamerika dagegen habe ich eigentlich fast überall Leute über 30/35 getroffen. Ein anderer Aspekt ist, dass man glaube ich im Alter gelassener wird, was Leute kennenlernen angeht, und nicht in Panik gerät, wenn man mal ein paar Tage alleine verbringt.
0

echidna

« Antwort #76 am: 16. April 2018, 13:05 »
Meine Reiseleidenschaft hat schon mit 15 oder 16 begonnen. Damals hatte meine Mutter eine Busreise nach Holland gebucht und wollte mich mitnehmen. Allerdings war sie kurz vor Beginn der Reise ins Krankenhaus gekommen, und so hatte sie mich allein mitfahren lassen (das war kein großes Problem für meine Mutter, weil sie die Familie des Busunternehmens kannte und sie mich dort gut aufgehoben sah). Zwar war ich Teil der Reisegruppe, aber irgendwie doch vergleichsweise unabhängig, und das hat mich damals irgendwie angefixt. Ich fand es extrem faszinierend, in ein anderes Land mit fremder Sprache zu reisen, und ab dieser Reise wollte ich mehr davon.

Nach ein paar Reisen innerhalb Europas (Dänemark, Finnland, England) habe ich mich dann mit 20 zum ersten Mal allein in ein Flugzeug nach Los Angeles gesetzt, was ich damals unglaublich aufregend fand. Zu meiner Zeit war es noch nicht so selbstverständlich wie heute gewesen, dass Schüler und Studenten zwecks Schüleraustausch oder Auslandssemester nach USA fliegen. Ich war damals mit dieser Reise noch ein echtes Stadtgespräch gewesen und musste hinterher mit meinen Dias sogar Vorträge halten.

Obwohl inzwischen Jahrzehnte vergangen sind, hat mich meine Reiseleidenschaft bisher nicht losgelassen - leider verlieren viele meiner Altersgenossen inzwischen anscheinend ihren inneren Antrieb und werden häuslich-bequem. Es wird wohl in Zukunft wieder erneut auf viele Alleinreisen hinauslaufen...
0

Svenja

« Antwort #77 am: 16. April 2018, 18:30 »
Fernweh hatte ich schon recht früh und mit 18 hatte ich das Glück, für 6 Monate für einen Freiwilligendienst nach Südindien gehen zu können. Das hat dem Fernweh aber keinen Abbruch getan sondern es noch stärker gemacht. Im Bachelorstudium war ich 5 Monate in der Türkei und 5 in den Niederlanden zum Praktikum bzw. Studium. Im Master ging es dann 3 Monate nach Nepal zum Praktikum. Bei diesen Auslandsaufenthalten stand das Reisen jedoch nicht im Vordergrund. Semesterferien wurden dann entweder zum Reisen (3x 4-5 Wochen) oder Arbeiten genutzt. Im Mai 2019 startet dann die Langzeitreise, kurz vor meinem 27.Geburtstag. Der Zeitpunkt bietet sich an, da die Arbeitsverträge von meiner Freundin (dann 26 Jahre) und mir beide im April auslaufen.

Zum Alter der Reisenden...Eine meiner besten Reisebegegnung war eine 15-stündige Busfahrt bei der ich neben einem etwa 60-jährigen Backpacker saß. Unser Alter war absolut egal für das gute Gespräch, das geteilte Los und ähnliche Überzeugungen haben für eine gute Zeit gereicht. Super inspirierende Begegnung!
0

TravelingwithAndy

« Antwort #78 am: 20. Mai 2018, 09:14 »
Seit Jahren reiste ich als immer für 3 Wochen in den Urlaub. Aber meine Langzeit Weltreise habe ich mit 31 gestartet.
Seit März 2018 bin ich nun unterwegs. 5 Jahre gearbeitet und Geld angespart, Wohnung untervermietet und in meinem Job eine Auszeit genommen.
Ich bereue es keinen Meter, man erlebt so viel. Denkt nicht so arg an das Geld, ist schließlich auch zum auszugeben da  :)
Meine Weltreise halte ich über Youtube (Traveling-with-andy) fest, da es für mich auch eine Art Tagebuch ist. Bestimmt lustig, das nach 20 Jahren wieder anzuschauen  :) Ebenso auch Interessant für Reisende wie Euch, um die eine oder andere Information mitzunehmen und schöne Landschaften anzuschauen  :)

Herzliche Grüße,
Traveling-with-Andy
0

Long Weltreise Vlogs

« Antwort #79 am: 02. Juli 2018, 17:52 »
Hey :)
Also ich bin derzeitig 19 Jahre alt und bin dieses Jahr Januar 2018 auf meine Langzeit Weltreise aufgebrochen. Wie lange die Reisedauern wird sich zeigen, ich denke aber mindestens 2,5 Jahre.

Liebe Grüße aus Bangkok
0

Jens01

« Antwort #80 am: 20. Juni 2019, 13:28 »
Naja, da passe ich ja mit meinen 25,7 Jahren voll in den Trend. Wird wahrscheinlich keine richtige Weltreise werden, aber eher eine sehr lange Backpack-Reise in 1 oder 2 Jahren. Auch wenn hier mehrheitlich die Aussage nach dem Zeitpunkt für "Nach dem Studium" angelegt wird, ist es bei mir genau anders herum. Abi, Studium, Studienabbruch, sehr mieses Jahr dazwischen. 3 Jahre Ausbildung, dannach 1/2 Jahr arbeiten, neue Stelle (genau vor einem halben Jahr angetreten). Also wird es bei mir vor dem Studium passieren und ich werde mir die notwendige Kraft für ein Studium holen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK