Thema: Tollwut-Impfung  (Gelesen 14966 mal)

BineKa

« am: 05. Mai 2013, 22:51 »
Der Impfstoff ist derzeit nicht lieferbar :-(
wie geht ihr mit diesem Problem um?
0

Carola

« Antwort #1 am: 06. Mai 2013, 02:07 »
Das hieß es bei uns zunächst auch.

Unsere Reiseärztin hat uns aber eine Apotheke empfohlen (darf sie wohl eigentlich nicht), mit der sie zusammenarbeitet, die die wichtigsten Impfstoffe vorrätig hat. vlt findest du sowas auch.
0

Ratapeng

« Antwort #2 am: 06. Mai 2013, 07:11 »
Moin,

zumindest vor 3 Monaten, als ich die Rabipur benötigt habe, war das ein rein deutsches Problem. Ich habe ihn mir dann aus Restbeständen zusammengesucht, weil es schnell gehen musste. Aber jede Apotheke hätte ihn mir aus Frankreich (?) besorgt. Dauert halt so 2-3 Wochen.

Tipp: Zunächst mal alle Apotheken im näheren Umland abtelefonieren. Ich habe die vier Dosen von drei Apotheken bekommen.
0

Jens

« Antwort #3 am: 06. Mai 2013, 07:40 »
Es gibt zwei Impfstoffe für Tollut, einmal den Impfstoff "Rabipur®" und "Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert "

vor zwei Jahren wartet ich vier Monate auf "Rabipur®" und dann gab es die Information, dass es ihn wohl auch in der nächsten Zeit nicht geben wird. Mein Apotheker gibt mir den Hinweis, dass er der "Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert" gäben würde und diesen hat er mir dann auch sehr schnell besorgt. Meine Ärztin meinte welcher der Imstoffe sei egal sind beide sehr gut!!

Vielleicht ist der anderre Impfstoff erhältlich!
0

BineKa

« Antwort #4 am: 06. Mai 2013, 18:38 »
Danke :-)
0

natolli

« Antwort #5 am: 07. Mai 2013, 12:02 »
Waren kürzlich zu zweit in einem synlab Labor in Nürnberg, die hatten den Impfstoff ohne Probleme vorrätig.
Ich glaube die haben auch andere Filialen ?!
Abgesehen davon erschien er mir relativ günstig mit ca. 165€ für alle 3 Impfungen!
0

Chief

« Antwort #6 am: 07. Mai 2013, 13:38 »
Bitte nicht vergessen... Die Impfung verschafft euch nur etwas mehr Zeit ins Krankenhaus zu kommen, wenn Ihr meint euch infeziert zu haben  :-\
1

Patrick

« Antwort #7 am: 07. Mai 2013, 16:16 »
Wir waren bei BCRT in Mannheim und die hatten den Impfstoff auch auf Lager. Die letzte Impfung hatten wir vor 14 Tagen.

Gruss
Patrick
0

Tina

« Antwort #8 am: 14. Mai 2013, 23:14 »
Letztes Jahr war der Impfstoff hier in NRW und überhaupt nirgends mehr da. Dann hab ich ne Apotheke in Belgien angerufen und die haben das innerhalb von einem Tag aus Brüssel bekommen. Dann morgens vor der Arbeit das mal kurz abgeholt! Hatte auch so ca. 150€ für 3 Ampullen gekostet!
0

BineKa

« Antwort #9 am: 15. Mai 2013, 22:46 »
Hattest du dann dein deutsches Rezept dabei? Belgien ist für mich nicht gerade um die Ecke, aber ich könnte es in den Niederlanden probieren .... hat das schon mal jemand versucht?
0

Tina

« Antwort #10 am: 15. Mai 2013, 23:07 »
Also das deutsche Rezept musste ich da abgeben und ich musste den Impfstoff auch da persönlich abholen. Zuschicken oder so wäre nicht gegangen. Ich denke in den NL wird das auch funktionieren. Einfach mal die nächste Apotheke nach der Grenze anrufen!
0

Jessy83

« Antwort #11 am: 29. Mai 2013, 13:23 »
Huhu!
Hat jemand mittlerweile vielleicht Erfahrungen mit dem Impfstoff über die Niederlande gemacht? Brauche die Impfung auch in den nächsten Monaten und der Arzt hat mir schon gesagt, dass der Impfstoff wohl nicht lieferbar ist  >:(
Bin allerdings in nächster Zeit einige Wochen in der Nähe der niederländischen Grenze und könnte dann ja mal rüberfahren...geht das einfach ohne Probleme? Kann ich den Impfstoff (sind ja dann alle Rationen auf einmal) problemlos bekommen und lagern?
Und weiß jemand zufällig, ob das die deutschen Krankenkassen dann trotzdem zahlen (also ansonsten wäre es bei meiner kein Problem, wenn ich den Impfstoff ganz regulär hier bekommen würde)?
LG Jessy
0

KarteundKompass

« Antwort #12 am: 30. Mai 2013, 10:41 »
Hallo,

habe mir jetzt ein Rezept für den Alternativimpstoff "Tollwut-Impfstoff (HDC) inaktiviert" von Sanofi Pasteur besorgt, da mir eine Apotheke angab, dass dieser evtl. bald wieder lieferbar sein könnte, beim Rabipur-Impfstoff siehts wohl nach wie vor in Deutschland eher schlecht aus.
Erfahrungen über den Imfstofferwerb über die Niederlande kann ich leider auch nicht bieten, würde mich aber auch interessieren, ob wer anders mehr weiß?
0

Ratapeng

« Antwort #13 am: 30. Mai 2013, 12:52 »
Huhu!
Hat jemand mittlerweile vielleicht Erfahrungen mit dem Impfstoff über die Niederlande gemacht? Brauche die Impfung auch in den nächsten Monaten und der Arzt hat mir schon gesagt, dass der Impfstoff wohl nicht lieferbar ist  >:(
Bin allerdings in nächster Zeit einige Wochen in der Nähe der niederländischen Grenze und könnte dann ja mal rüberfahren...geht das einfach ohne Probleme? Kann ich den Impfstoff (sind ja dann alle Rationen auf einmal) problemlos bekommen und lagern?
Und weiß jemand zufällig, ob das die deutschen Krankenkassen dann trotzdem zahlen (also ansonsten wäre es bei meiner kein Problem, wenn ich den Impfstoff ganz regulär hier bekommen würde)?
LG Jessy

Alles kein Problem. Fährst hin, gibst dein Rezept ab und bekommst den Impfstoff in ner Kühltasche. Zu Hause dann im Kühlschrank Lagern. TK bezahlt den Impfstoff, höchstens jedoch den deutschen Preis (Rabipur ist aber in Holland billiger). Sie ziehen eine kleine Bearbeitungsgebühr für den Auslandskauf ab.
0

cocomex73

« Antwort #14 am: 01. Juni 2013, 17:06 »
Hallo an alle,

unglaublich, oder? Das kann doch wohl nicht wahr sein, dass man den Impfstoff teils gar nicht oder sehr schwer bekommt.  :(

Ich fliege nächste Woche nach D. und bleibe für 2-3 Wochen. Im Gesundheitsamt in Köln hat man mir auch gesagt, dass es den Impfstoff gerade wohl nicht gibt.

Na toll!!!!! Hier auf FUE bekomme ich ihn auch nicht....

Aber warum in Gottes Namen wird der nicht bestellt/ geliefert? Es gibt doch mit Sicherheit immer Leute, die ihn anfragen;)

Mhmhm, nach Holland komme ich auch nicht gerade...


lg cocomex73
0

Tags: