Thema: Reiseroute für eine Weltreise mit Fussball 2011/2012  (Gelesen 2730 mal)

Stecki

So, nun ist es endlich wieder soweit. Mein Kollege (mit dem ich auch die letzte Weltreise 2008 unternommen habe) konnten uns eindlich auf eine ungefähre Route einigen, bei der auch in praktisch allen Ländern ein paar Fussballspiele drinliegen sollten.

Folgendes gab es zu beachten: Der Start darf erst 2 Jahre nach Wiederaufnahme der aktuellen Arbeit sein und die Reise darf nicht länger als ein Jahr dauern. Beides um nach der Rückkkehr mit dem vollen Arbeitslosengeld rechnen zu können (natürlich nur im schlimmsten Fall). Somit war das Datum gesetzt: Der 1. Juli 2011

Ausserdem richten wir uns wie erwähnt stark nach den Spielplänen der Fussballligen, desweiteren sollten wir an einigen Orten noch Freunde besuchen (Huntington Beach, São Paulo, Caracas).

Und so soll die Route ungefähr aussehen:

Anfang Juli 2011:
Flug Zürich / Süddeutschland - Nordamerika (bestenfalls Kanada)
   
anschl.      
Reise auf dem Landweg südwärts, grössere Stopps in Vancouver, San Francisco und Huntington Beach

Ende Juli 2011:      
Reise durch Mexiko

Mitte August 2011   
Flug oder auf dem Landweg nach Costa Rica, Strandleben in Costa Rica und Panama

Ende August 2011   
Flug oder Fähre nach Venezuela

Mitte September 2011   
Reise auf dem Landweg nach Brasilien, evtl. kurze Abstecher nach Surinam und Guyana, Iguazu-Wasserfälle

anschl.         
Reise durch Südamerika, Argentinien, Peru, Bolivien, Paraguay, Uruguay, Chile, Fahrt nach Ushuaia (Fin del mundo)


Dezember  2011 / Januar / Februar 2012      
Flug nach Asien, bestenfalls Bangkok oder Singapur (Flug evtl. über Europa mit 1 Woche "Urlaub" daheim zu Weihnachten, Kollege möchte über Dubai und dort noch etwas rumreisen)).

Reise auf dem Landweg durch Südostasien, Abstecher mit Air Asia nach Indien und Brunei

Alternativ wäre ein Flug nach Indien denkbar, Weiterreise auf dem Landweg oder mit Air Asia nach Südostasien

Anfang Mai 2011   
Flug nach Perth oder Melbourne, Reise der Westküste Australiens entlang

evtl. noch nach Neuseeland und von dort Heimflug, sonst Heimflug ab Australien.


Unser grösstes Problem stellt momentan der Flug Südamerika - Asien dar, welcher sauteuer ist. Sieht irgendjemand einen gröberen Planungsfehler? Die einzelnen Länder werden wie letztes Mal nach und nach ausgewählt.

Über das Budget machen wir uns keine grossen Sorgen, wir reisen einfach so lange es reicht und dass wir nachher eine rechten Batzen für den Wiedereinstieg übrig haben. Da wir einen sehr einfachen Lebensstil pflegen sollten 17'000 Euro reichen (inkl. Flüge). In Nordamerika haben wir noch ein Zelt dabei.

Kalkulation: Etwa 330 Tage à durchschnittlich 40 Euro (in Nord-/Südamerika mehr, in Asien viel weniger) = 13'200 Euro plus Flüge.

Ist mit dieser Route ein RTW-Ticket möglich? Die Tools auf den Websites der Allianzen meinen nein, wieso sehe ich immer noch nicht ein.
0

grobhart

« Antwort #1 am: 15. April 2010, 21:44 »
kompetente tipps kann ich leider nicht beisteuern, aber ich finds sau-cool, die reise als welt-tournee in sachen fußball zu planen. echt mal ein frischer ansatz - respekt  ::)
vermutlich habt ihr auch eure gründe für die routenplanung und wisst, dass die chance für ein rtw wahrscheinlichhöher sind, wenn ihr die route auf amerika-südamerika-neuseeland/australien-soa-europa ändern würdet...
0

Stecki

« Antwort #2 am: 16. April 2010, 13:06 »
Nun ja, das mit dem Fussball ist nichts Neues, das haben wir auch letztes mal so gemacht, nur hats damals halt mit den Spielplänen nicht so hingehauen. Guckst Du sonst hier bis Dezember 2008: http://stecki.followmysteps.de/blog/andreas-sennhauser/archives/2008/06/

Mit der Route wärs mir auch lieber wenn wir erst noch nach Australien oder Neuseeland fliegen würden, aber hab das auch nicht alleine zu entscheiden. Aber den Aspekt mit dem RTW-Ticket kann ich vielleicht als Joker einsetzen :-)

Kann mir jemand sagen wie es mit Kontinentalflügen innerhalb des RTW-Tickets aussieht? Gibts da eine Limite. In Asien ist dies dank Air Asia kein Problem, aber in Südamerika sollten wir doch das eine oder andere Mal einen Linienflug nehmen.
0

Mouse

« Antwort #3 am: 16. April 2010, 13:24 »
Hoi Stecki

Cool, deine 2. Reise nun... Freue mich für dich dass du nun weisst, wann genau es wieder losgeht!

Ich denke mal auch, dass ihr die Route eher an Fussballtechnischen-Hintergrund gesetzt habt.
Neuseeland im nördlichen Sommer weiss ich halt auch nicht...

Mit einem Rückflug von Amerika wieder über Europa wird wohl kein akzeptables RTW drin liegen.
Aber, wenn ihr die Route wirklich auf Amerika - Asien  und erst dann Austarlien legt, wird wohl die beste Variante so aussehen:

Zürich - New York [surface] Los Angeles - Singapore - nach Hause

Von New York aus werdet ihr ja über Land von Kanada über USA, Zentral- und Südamerika machen.
Dann von Santiago aus einen Flug nach LAX exkl. nehmen.
Dasselbe in Singapore, nach Sydney und zurück relativ günstig zu haben.

Musst halt mal durchrechnen. Nord- und Südamerika, Australien, Asien ist halt schon die kalssische Strecke.

Viel Erfolg & Grüsse!
0

Stecki

« Antwort #4 am: 20. April 2010, 20:37 »
RTW-Ticket können wir wohl vergessen. Unsere Route enthält viel mehr Meilen als das teuerste Ticket hergeben würde. Und auf irgendwas verzichten wollen wir irgendwie nicht.

Aber habe mal die Flugpreise verglichen. Multistoppflüge kommen oft billiger als ein Direktflug. Hier gilt zu beachten dass die Preise für dieses Jahr im vergleichbaren Zeitraum gelten, da die Flugpläne für 2011 noch nicht alle draussen sind.

Hier mal nur die Flüge, der Rest auf dem Landweg.

Zürich - New York (Aufenthalt) - Vancouver: 1440 Euro

Mexico City - Guatemala (nur Umsteigen) - San Jose (Aufenthalt) - Caracas: 500 Euro

Caracas - La Paz: 540 Euro oder Caracas - Sao Paulo: 400 Euro

Santiago de Chile - Osterinsel (nur Umsteigen) - Papeete Aufenthalt) - Melbourne: 1800 Euro

Perth - Bali oder Perth - Kuala Lumpur: ca. 200 AUD

Rückflug ab Asien ist immer irgendwie unter 600 Euro zu bekommen.

Wären total um die 4800 Euro ohne die Billigflüge in Asien. Es gäbe sicher noch Sparpotenzial beim Hinflug nach Nordamerika, ausserdem sind nur Linienflüge berücksichtigt (Ausser Perth - Asien). Ausserdem sind das nur Stichproben, wir können ja jeweils den billigsten Tag aussuchen.

Evtl. würden wir mit den ersten Flügen soviele Meilen sammeln dass es für den Rückflug reichen würde, natürlich nur sofern es immer dieselbe Allianz wäre
0

Stecki

« Antwort #5 am: 12. Juli 2010, 22:11 »
So, ich bin nun auch wieder ein Bisschen weiter. Bei One World habe ich doch tatsächlich ein RTW-Ticket gefunden dass unseren Wünschen mehr oder weniger entspricht. Und dies zum unglaublichen Preis von 5260 Schweizer Franken!

Hinzu kommen noch Billigflüge, vor allem in Asien: Die Route sähe nun grob etwa so aus (einzelne Städte werden wohl noch ausgetauscht):

> Zürich - London - New York

> New York - Mexico City

> Mexico City - Sao Paolo (1-2 Monate in Südamerika)

> Sao Paolo - Santiago de Chile (surface)

> Santiago de Chile - Auckland

> Auckland - Melbourne

> Melbourne - Kuala Lumpur (mehrere Monate durch Südostasien)

> Kuala Lumpur - Mumbai (Indien-Rundreise)

> Mumbai - Amman - Zürich
0

karoshi

« Antwort #6 am: 13. Juli 2010, 06:58 »
Hi Stecki,
das ist aber ganz schön viel Geld. Darf man fragen, welches RTW das ist? So kompliziert ist die Route ja eigentlich nicht...

LG, Karoshi
0

Stecki

« Antwort #7 am: 13. Juli 2010, 07:43 »
Hi Stecki,
das ist aber ganz schön viel Geld. Darf man fragen, welches RTW das ist? So kompliziert ist die Route ja eigentlich nicht...

LG, Karoshi

Ähm, fand das jetzt verglichen mit den bisherigen Angeboten recht wenig. Wir reden von Sfr., nicht Euro. Das Problem war ja bisher halt immer das wir Nord- und Südamerika machen wollen. Das Ticket habe ich mit dem RTW-Tool auf oneworld.com zusammengestellt.

Was wäre denn in Deinen Augen ein angemessener Preis bzw. hast Du Gegenvorschläge. Kenn mich mit RTW-Tickets leider gar nicht aus.
0

karoshi

« Antwort #8 am: 13. Juli 2010, 08:44 »
Das Problem war ja bisher halt immer das wir Nord- und Südamerika machen wollen.
Das könnt Ihr mit anderen RTW-Tickets auch. Man muss aber manchmal Kompromisse bei der Routenführung machen oder oneways zukaufen. Ist unter dem Strich aber meistens immer noch unter €3000 zu haben.

Das Ticket habe ich mit dem RTW-Tool auf oneworld.com zusammengestellt.
Oneworld hat zwei verschiedene RTW-Tarife. Das Tool gilt nur für den oneworld Explorer, der viel teurer ist. Eure Route müsste aber mit dem Global Explorer auch machbar sein (im Bereich Indien sogar besser, jedenfalls solange Kingfisher noch nicht Vollmitglied bei oneworld ist).

LG, Karoshi
0

Stecki

« Antwort #9 am: 13. Juli 2010, 08:48 »
Das Ganze wurde schon mit dem Global Explorer geplant. Bei anderen RTW-Tickets bin ich bisher auf Preise jenseits der 5'000 Euro gekommen oder es war gar nicht machbar. Spielt der Startort eine Rolle?
0

Globe_trotter

« Antwort #10 am: 13. Juli 2010, 08:58 »
Hallo Stecki

Wir haben eine "ähnliche" Route wie ihr:

Zürich-Madrid-Quito
Quito-Satiago de Chile (Surface)
Santiago de Chile-Osterinseln-Thaiti
Thaiti-Auckland
Auckland-Christchurch (Surface)
Christchurch-Sydney-Bangkok
Bangkok- Zürich

Habe jetzt eine Offerte von Globetrotter eingeholt. Laut Globetrotter kostet unser Ticket mit dem Oneworld Global Explorer (29`000 Meilen) 3450 Euro (inkl. Gebühren).
Habe jetz noch bei Colibri in Deutschland angefragt, sowie bei Travelnation in UK. Hoffe die können uns noch ein besseres Angebot machen!

LG Globe_trotter
0

Jens

« Antwort #11 am: 13. Juli 2010, 08:59 »
Hast du es mal über England probiert??? Da werde ich nächstes Jahr mal anfragen, es kostet ja nichts und scheinbar haben die Reisebüros bessere Konditionen. Eine Freundin arbeitet in der Branche und sagt auch, dass es dort oft billiger ist, jedoch darf sie nicht über England buchen! Ist eigentlich eine Frechheit, da wir ja in der EU sind! Auch bei Colibri-Reisen werde ich mal nachfragen, da sie öfters schon gelobt wurden. STA ist da eher eine Apotheke!!Und den Oneworld-Tool ist auch recht teuer!
0

karoshi

« Antwort #12 am: 13. Juli 2010, 09:15 »
Stecki, was für ein Tool hast Du denn da benutzt? Auf der oneworld-Seite ist doch nur eins für den Explorer... ???

Aber ich sehe ein, mit der Kombi Nord-/Südamerika wird es auch beim Global Explorer schwer bis unmöglich, unter 34.000 oder gar 29.000 Meilen zu bleiben.

RTW-Tickets sind in der Schweiz tatsächlich etwas teurer, man kann bei Abflug von Deutschland oder Großbritannien ein paar hundert Kreambels sparen. Steuern und Gebühren kommen übrigens in allen Fällen noch drauf.
0

Stecki

« Antwort #13 am: 13. Juli 2010, 09:18 »
@ Globe-trotter: Hast Du bei Globetrotter einfach geschrieben oder warst Du persönlich dort? Habe mal gelesen dass die schon für die RTW-Beratung ne Gebühr verlangen. Über die Antworten von Colibur und aus UK darfst Du mich gerne auf dem Laufenden halten.

@ Jens: Über Ausland habe ichs noch nicht probiert. Wir sind ja auch erst in der Anfangsphase. Kann mir nur schlecht vorstellen dass der Unterschied so gross sein soll, aber wer weiss. Wenn ich New York und/oder Mexiko streichen würde käme ich wohl auch auf den Preis von Globe-trotter.

@ Karoshi: Hast recht, es war doch der One World Explorer. Steuern und Gebühren waren da aber inklusive.

Edit: Habe gerade dieselbe Route ab FFM statt Zürich eingegeben, da komme ich auf 3475 Euro (inkl. 400 Euro Steuern), also rund 600 Sfr. weniger.
0

karoshi

« Antwort #14 am: 13. Juli 2010, 09:26 »
@ Karoshi: Hast recht, es war doch der One World Explorer. Steuern und Gebühren waren da aber inklusive.
Ja, wenns durchgeplant ist, kennt man natürlich die Steuern und Gebühren.

Wenn Du mit dem Explorer auf diesen Preis kommst, wird's allerdings interessant, denn da hättest Du die möglichen Segmente innerhalb der Zonen noch gar nicht ausgereizt, könntest Dir also u.U. den Zukauf mancher Tickets sparen.

Andererseits sind beim Global Explorer Airlines dabei, die für Dich vielleicht interessant sein könnten, namentlich Kingfisher sowie die Qantas-Codeshares mit Air Tahiti Nui, Vietnam Airlines oder Jetstar.

Was anderes als oneworld kommt für Dich angesichts der Südpazifikroute wohl eher nicht in Frage.
0