Kostenbeispiele

Je länger die Reise, desto billiger wird sie, relativ zur Dauer gesehen. In vielen Fällen liegen die laufenden Kosten unter den Lebenshaltungskosten, die in dem entsprechenden Zeitraum zu Hause anfallen würden.

Aber konkret: was kostet der Spaß nun wirklich? Die schlechte Nachricht ist, dass die Kosten von dermaßen vielen Faktoren abhängen, dass man ohne Kenntnis des genauen Plans keine seriöse Aussage dazu machen kann. Neben der Reisedauer ist vor allem die Auswahl der Länder und der Reisestil entscheidend. Während manche Leute in Indien mit 10 Euro am Tag auskommen, kannst Du für Japan mal locker das zehnfache ansetzen. Und wer sich an den örtlichen Lebensstil anpasst, lebt meistens auch wesentlich günstiger als jemand, der überall westlichen Luxus und vertraute Nahrung braucht. Last not least spielt es eine Rolle, ob Du alleine oder mit Reisepartner unterwegs bist, denn die Kosten für ein Hotelzimmer oder ein Taxi fallen nicht so ins Gewicht, wenn Ihr sie teilt. Statt einer Kostenschätzung kann man aber ein paar Erfahrungswerte geben.

Hinweis: Alle auf der Seite Kalkulation aufgeführten Kostenarten (außer Einnahmen) sind in den angegebenen Gesamtkosten enthalten. Es handelt sich bei allen Beispielen um Reisen, die wirklich so durchgeführt wurden. Die Zahlen sind also tatsächliche Kosten von echten Reisen, keine Schätzungen.

Noch ein Hinweis: Einige der Beispiele sind schon etwas älter. Die Kosten für ähnliche Reisen liegen heute eher höher. Die Preise für Flugtickets sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen, und auch die Inflation bleibt nicht ohne Folgen. Es ist deshalb eine gute Idee, mit einem deutlichen Sicherheitspuffer (20-30%) zu kalkulieren.

Beispiel 1: Weltreise

Rahmenbedingungen:

  • Reisedauer: 13 Monate (2012-13)
  • Route: Start/Ende in Deutschland; Madagaskar, Südafrika, Ecuador (inklusive Galapagos), Peru, Kolumbien, Bolivien, Neuseeland, Papua Neuguinea, Indonesien (Papua), Singapur, Philippinen, Kambodscha, Laos, Thailand, Malaysia.
  • Reisestil: als Paar, einfache Hostels, gelegentlich Couchsurfing und Camping im eigenen Zelt, vorwiegend lokale (günstige) Ernährung und selbst Kochen, regelmäßiges Handeln, einige Sonderaktivitäten, Studentenrabatte; geringes bis mittleres Budget
  • Wohnung: untervermietet bzw. aufgelöst
  • Tickets: selbst zusammengestückelt.
    • Oneway Deutschland-Dubai-Mauritius-Madagaskar
    • Oneway Madagaskar-Südafrika
    • Oneway Südafrika-Buenos Aires
    • Oneway Buenos Aires-Auckland
    • Oneway Singapur-Frankfurt (vor Ort gebucht)
    • Diverse Billigflüge in Ozeanien und Asien (vor Ort gebucht)

Gesamtkosten: ca. 15.000 Euro pro Person (Woher nehmen, wenn nicht stehlen?)

Beispiel 2: Weltreise

Rahmenbedingungen:

  • Reisedauer: 1 Jahr (1999)
  • Route: Start/Ende in Deutschland; Chile, Peru, Ecuador, Panama, Costa Rica, Panama, Ecuador (Galapagos), Peru, Bolivien, Chile (Osterinsel), Tahiti, Fidschi, Australien, Indonesien, Malaysia, Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos, Thailand.
  • Reisestil: alleine, einfache Hostels, gute Ernährung, regelmäßige Sonderaktivitäten
  • Wohnung: aufgelöst
  • Tickets: selbst zusammengestückelt.
    • Oneway Frankfurt-Santiago-Osterinsel-Tahiti
    • Quito-Panama-Quito (vor Ort gekauft)
    • Tahiti-Fidschi-Sydney mit dem Visit South Pacific Airpass
    • Oneway Darwin-Bali
    • Oneway Hanoi-Vientiane, Laos (vor Ort gekauft)
    • Oneway Bangkok-Frankfurt (vor Ort gekauft)
    • Insgesamt 11 Inlandsflüge (überwiegend vor Ort gekauft)

Gesamtkosten: ca. 17.000 Euro (Woher nehmen, wenn nicht stehlen?)

Beispiel 3: Weltreise

Rahmenbedingungen:

  • Reisedauer: 4 Monate (2013/2014)
  • Route: Start/Ende in Deutschland; Curacao (2 Wochen), Peru (3 Wochen), Chile (2 Wochen), Argentinien (inkl. Patagonien) 4 Wochen), Neuseeland (5 Wochen), Singapur (5 Tage) (1 Woche Zwischenaufenthalt in Deutschland, da über den Pazifik fliegen sehr teuer ist)
  • Reisestil: als Paar, einfache Hostels oder Pensionen, in Neuseeland 2 Wochen Camper, gelegentlich Mietwagen (insg. 2 Wochen) und Inlandsflüge, vorwiegend lokale (günstige Ernährung), selbst kochen, einige Sonderaktionen (tauchen, geführte Mehrtagestreks, Shoppingtour in New York etc.), geringes bis mittleres Budget
  • Wohnung: aufgelöst
  • Tickets: selbst zusammengestückelt (insgesamt 2600€ p.P.)
    • Gabelflug Deutschland-Curacao/Buenos Aires-Amsterdam
    • Oneway Curacao-Lima
    • Gabelflug Brüssel-Neuseeland/Singapur-Frankfurt
    • Oneway Neuseeland-Singapur
  • Gesamtkosten: ca. 9.800 Euro pro Person (Woher nehmen, wenn nicht stehlen?)

Beispiel 4: Lateinamerika

Rahmenbedingungen:

  • Reisedauer: 6 Monate (2003)
  • Route: Start/Ende in Deutschland; Mexico, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Ecuador (Galapagos), Peru, Bolivien, Chile, Argentinien.
  • Reisestil: als Paar, einfache bis mittlere Hostels, gute Ernährung, regelmäßige Sonderaktivitäten
  • Wohnung: aufgelöst
  • Tickets:
    • Gabelflug nach Mexico City / zurück von Buenos Aires
    • Mitfahrgelegenheit auf einer Yacht von Panama nach Galapagos
    • Insgesamt 6 Inlandsflüge (vor Ort gekauft)

Gesamtkosten: ca. 7.000 Euro pro Person (Woher nehmen, wenn nicht stehlen?)

Beispiel 5: Weltreise

Rahmenbedingungen:

  • Reisedauer: 1 Jahr (2003)
  • Route: Start/Ende in Spanien; Türkei, Syrien, Libanon, Jordanien, Ägypten, Thailand, Kambodscha, Vietnam, China, Indonesien, Australien, Neuseeland, Cook Islands, Mexiko, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Peru, Bolivien, Argentinien.
  • Reisestil: alleine, einfache Hostels, gute Ernährung, regelmäßige Sonderaktivitäten, Studentenrabatte; "mittleres Budget".
  • Tickets: selbst zusammengestückelt (größtenteils unterwegs gekauft).
    • Madrid-Istanbul
    • Kairo-Bangkok
    • Hanoi-Shanghai
    • Hong Kong-Jakarta
    • Bali-Sydney
    • Melbourne-Neuseeland-Cook Islands-Los Angeles-Mexico City
    • San Jose-Lima
    • Buenos Aires-Madrid

Gesamtkosten: ca. 16.000 Euro (Woher nehmen, wenn nicht stehlen?)

Auf der Seite Finanzierung findest Du viele Tipps, wie Du das Geld ohne Lottogewinn, Erbschaft oder Banküberfall in relativ kurzer Zeit (vielleicht zwei Jahre) zusammenbekommst.

Nicht nur für die Weltreise:

Weltweit kostenlos Bargeld — an allen Geldautomaten
Mit dem kostenlosen Internetkonto der DKB können Sie weltweit an allen Geldautomaten gebührenfrei Geld abheben. Informieren Sie sich jetzt über das kostenlose Internetkonto mit den vielen Extras — Testsieger bei Finanztest (Ausgabe 8/2006).

Sponsoren-Link
Zufallsbild aus der Fotogalerie