Thema: Einreisegenehmigung nach Tibet geändert  (Gelesen 4899 mal)

Hias

« am: 21. September 2012, 08:31 »
An alle die nach Tibet wollen!
Aktuelle Infos vom Auswärtigen Amt:

Zitat
Einreisegenehmigungen für Tibet (TAR Permit) werden bis auf weiteres nur noch in begrenzter Anzahl und nur für Gruppen ab sechs Personen mit derselben Staatsangehörigkeit erteilt.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/ChinaSicherheit_node.html
0

White Fox

« Antwort #1 am: 21. September 2012, 09:37 »
Mir leuchtet es jetzt zwar nicht ein warum alle die gleiche Staatsangehoerigkeit haben muessen, aber gut ...
0

Apfelsaft

« Antwort #2 am: 21. September 2012, 10:23 »
Das heißt wohl sie wollen nur mehr Pensionistenreisegruppen in Tibet haben.
0

laax

« Antwort #3 am: 21. September 2012, 11:13 »
Bye bye Tibet  :'(
0

karoshi

« Antwort #4 am: 21. September 2012, 11:26 »
Mir leuchtet es jetzt zwar nicht ein warum alle die gleiche Staatsangehoerigkeit haben muessen, aber gut ...

Sie wollen keine gemischtsprachigen Gruppen, damit der RegierungsspitzelTourguide alle Gruppenmitglieder versteht.
2

vadasworldtrip

« Antwort #5 am: 21. September 2012, 11:55 »
:-(
0

helen

« Antwort #6 am: 22. September 2012, 01:57 »
Na, war ja seit einem halben Jahr schon nur noch in einer 4er Gruppe möglich. Sehr schade  :( Haben einen Kanadier getroffen, der seit mehreren Jahren in China lebt und arbeitet, eine 5er Gruppe zusammen bekommen hatte und trotzdem nicht nach Tibet durfte (war sein 4er Versuch).
Aber ich zweifel daran, dass der Tourguide eine nicht-gemischte Gruppe besser versteht - oder lernt man in China niederländisch, französisch oder deutsch? Da wäre doch eine Gruppe, in der sich alle auf englisch unterhalten müssen praktischer.

Oder die Chinesen machen es wie Apple - künstliche Verknappung  :D Da steckt an riesige Marketingstrategie dahinter ;D

Grüße  :)

Xenia

« Antwort #7 am: 24. September 2012, 13:14 »
Das möcht ich mal sehen ob so ein Spitzel ne Reisetruppe aus der Schweiz verstehen kann  ::) wir können ja einander zum Teil nicht mal verstehen  :D
1

karoshi

« Antwort #8 am: 24. Oktober 2012, 10:57 »
So, ab sofort sind Reisen nach Tibet überhaupt nicht mehr möglich.
www.spiegel.de/reise/aktuell/china-sperrt-tibet-fuer-touristen-a-863083.html
0

Jens

« Antwort #9 am: 24. Oktober 2012, 13:48 »
Das kann ich bestätigen, sitze gerade in Chengdu (China) und musste mir einen teuer Flug nach Nepal buchen...... dabei war Lhasa ein traum von mir  :'( Schade
0

White Fox

« Antwort #10 am: 25. Oktober 2012, 01:26 »
So, ab sofort sind Reisen nach Tibet überhaupt nicht mehr möglich.
www.spiegel.de/reise/aktuell/china-sperrt-tibet-fuer-touristen-a-863083.html

*facepalm*

Diese Chinesen. Ist doch eingentlich sehr sehr schade =(
0

Tbors

« Antwort #11 am: 26. Oktober 2012, 11:48 »
Ich hoffe halt nur, dass sie diese "Sperre" auch irgendwann einmal wieder auflösen.
0

White Fox

« Antwort #12 am: 27. Oktober 2012, 06:10 »
Ich hoffe halt nur, dass sie diese "Sperre" auch irgendwann einmal wieder auflösen.

Das hoffe ich auch. Es ist doch wirklich schade, dass eine so schoene Region nicht mehr besucht werden kann. Mein Freund hat es 2008 noch nach Tibet geschafft und ist sehr froh, dass er es damals gemacht hat als es noch ging.
0

Hias

« Antwort #13 am: 27. Oktober 2012, 08:57 »
Wo ist der "gefällt mir nicht" Button?
1

laax

« Antwort #14 am: 29. Oktober 2012, 06:10 »
Ganz nach meinem Motto alles kann, nichts muss...wache ich heute morgen auf und es heißt es ist möglich nach Tibet zu gehen.
Das ist eher ein 2 wöchiges Zeitfenster als ein offizielles "es ist möglich"!

Ich habe nun ein Permit mit 2 Niederländern beantragt.

Ich werde euch hier auf dem laufenden halten.

Drückt die Daumen!
2

Tags: