Thema: Indien/ Südostasien Rundreise ohne Tollwutimpfung (3-6 Monate)  (Gelesen 3040 mal)

Kukuk

Hey meine lieben Weltreisenden,

Ich werde bald für 3-6 Monate durch Indien/ SOA reisen. Da der Impfstoff in Deutschland seit geraumer Zeit nicht mehr verfügbar ist, werde ich es nicht mehr schaffen mich gegen Tollwut impfen zu lassen.
Ich war vor 2 Jahren, schon einmal für 1 Jahr in Indien, auch ohne Tollwutimpfung und hatte da keinerlei Probleme. Einmal in Goa von einem Rudel herumstreunender Hunde angekläfft worden, das wars dann aber auch. Ich hab mir da aber ehrlich gesagt auch kaum Gedanken drüber gemacht und war auch nicht alleine unterwegs.
Jetzt werde ich aber, im Gegensatz zu damals, alleine reise und wenn man sich hier son bisschen die Themen zu Tollwut(-impfung) durch liest macht sich schon son bissschen Gedanken.
Meine Horrorvorstellung, wäre halt irgendwo in Laos gebissen zu werden und (da dort ja kaum richtiges Zugnetz vorhanden) dann nicht rechtzeitig den Impfstoff zu kriegen.

Daher habe ich mir folgendes überlegt : Mir die ersten beiden Spritzen in Indien (Tag 0, Tag 7) und mir meine dritte dann in Thailand bzw. Bangkok zu hohlen.
Was würdet ihr machen ?

Liebe Grüsse,
Kukuk
0

weltentdecker

« Antwort #1 am: 02. Januar 2012, 14:06 »
Ich würde in Deutschland mal bei verschiedenen Tropenmedizinern rumfragen. Die Tropenpraxis in Frankfurt, wo wir waren, hat z.B. noch viel Tollwutimpfstoff da und es war kein Problem, uns dort impfen zu lassen. Weiß jetzt nicht, wo du wohnst, aber wenn Frankfurt eine Option ist, hatte ich hier schonmal was über die Praxis gepostet: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3816.0
0

Carola

« Antwort #2 am: 02. Januar 2012, 15:30 »
Hallo,

die Praxis, in der ich mich impfen lassen werde, arbeitet mit einer Apotheke zusammen, die angeblich immer einen Vorrat an Impfstoffen da hat. Auf www.tropeninstitut.de kann man sich alle Reisemediziner in der Nähe des Wohnortes anzeigen lassen. Klappere doch einfach mal ein paar telefonisch ab.

Die Tollwut-Gefahr würde ich nicht auf Hunde reduzieren, v.a. in Indien sind Ratten ein Problem. Die hauen zwar im Normalfall ab, beißen aber, wenn sie in die Enge getrieben werden. Auch Fledermäuse sind potenzielle Übertrager.

Grüße

Carola
0

Kukuk

« Antwort #3 am: 02. Januar 2012, 16:09 »
Danke für die Antworten,
aber die Option mich in Deutschland impfen zu lassen gibt es für mich nicht mehr.
In einer Woche gehts los.
Deshalb meine Fragen, was haltet ihr davon sich 2 in Indien geben zu lassen und die dritte dann in Thailand.
Müsste ja eigentlich kein Problem sein, oder ?
0

Travel-Rookie

Hallo Kukuk,

stehe vor selbem Problem. Kannst du etwas berichten?

0

Horitamus

Von welchem Impfstoff ist denn hier die Rede? Rabipur habe ich noch problemlos bekommen. Ich bin mit dem Rezept zur Apotheke gegangen und konnte den Impfstoff am nächsten Tag abholen. Oder geht es um die fehlende Zeit für eine Impfung. Das würde mich allerdings wundern, da die Tollwutimpfung ja nur drei Wochen dauert und man sich ja nicht erst drei Wochen vor der Abreise um seine Impfungen kümmert. Ich fühle mich mit Tollwutimpfung einfach wohler.

Gruß
Horitamus
0

Tags: