Thema: Sommerjogurth geht auf Reisen - Zentralamerike, SA, OZ, SOA  (Gelesen 2821 mal)

sommerjogurth

Hallo Ihr lieben,

viel habe ich schon geschrieben, vor allem viele Fragen gestellt. Nun möchte ich euch gerne meine Planung vorstellen. Den diese Woche werde ich vorraussichtlich meine definitive "Bestellung" an BritishAirways schreiben und dann auch bald die Tickets kaufen.

Start: 12.09.2011

Anzahl Personen: wahrscheinlich nur ich

Budget: 13.500€ Diese 13.500 sind nur für die Reise. RTW-Ticket, Versicherungen, Rucksack, Netbook etc. werden extra bezahlt, bzw. sind schon vorhanden

Dauer: max. 12 Monate

Route

Art des Reisen:
- aufs Budget bedacht, Essen am Straßenstand etc.
- wenig Trekking-Touren, höchsten eintägige Touren
- kein Tauchkurs, da machen meine Ohren nicht mit
- hoffentlich Schnorcheln, wenn die Ohren mit machen und meine Haut nicht zu extrem auf das Salzwasser reagiert wie die letzten Sommer (nächste Woche muss ich unbedingt mal wieder zum Hautarzt)
- keine extrem Sportarten (außer vielleicht einmal Paragleiten, das würde mich schon interessieren)
- alte Hochkulturen bestaunen (Mayas, Inkas, Azteken)
- ab-und-zu couchsurfen
- Mehrbettzimmer in Hostels
- keine extra Flüge, sind alle im RTW (höchstens um von Panama nach Kolumbien zu kommen, aber vielleicht nehm' ich ein Schiff)

Länder und Dauer:


Wetter: hauptsache nicht eine Woche Dauerregen

Kosten:


Details und Fragen:
Mittelamerika: in 4 Monaten von Mexico City nach Panama. Vielleicht mache ich unterwegs einen Sprachkurs, der müsste aber auch von den 13.500€ bezahlt werden. Aber vielleicht reicht auch mein VHS-Kurs den ich grad absolviere.
Hab noch nicht wirklich geplant wie ich nach Kolumbien komme (Schiff, Flug). Aber ganz so wichtig ist mir Kolumbien auch nicht, vielleicht flieg ich auch direkt nach Quito. Das Thema ist hier ausführlicher :)

Südamerika:
- der Flug auf Galapagos ist im RTW mit drin. Aber reichen 1000€ für 8-Tage Kreuzfahrt und 6 Tage Urlaub auf den Inseln?
- Wie hier beschrieben, möchte ich von Buenos Aires eine Rundreise machen.. Wahrscheinlich wird es etwas knapp mit den 1120€. Dann kürze (oder streiche) ich den Brasilienteil
- Osterinseln: hier bin ich tatsächlich über Ostern. War nicht so geplant, aber find ich jetzt auch  nicht schlecht. Ich werde nur die Unterkünfte sehr zeitig vorbuchen, den möglicherweise haben auch noch andere die Idee ;D

Ozeanien:
Je weitere die Ziele in der Zukunft, desto weniger habe ich geplant --> d.h. ich weiß noch gar nicht was ich in NZ und AUS machen will, aber da wird sich schon was finden lassen. Nur ein Camper werde ich wahrscheinlich nicht mieten.

SOA:
- Ankunft in Singapur und Abflug in Thailand. Unbedingt sehen will aber auch Ankor Wat. Mehr ist auch hier noch nicht geplant.

Edit: Website-Blog: sommerjoghurt.de

So liebe Leute, jetzt nehmt mir meine Angst und sagt das wird schon klappen.  :D

Ich hab' mich doch nicht verrechnet? Passt meine Vorstellung von den Kosten? Vielen lieben Dank für eure Hilfe

1

weltentdecker

« Antwort #1 am: 26. April 2011, 10:27 »
Hallo sommerjoghurt,

zum Budget: die 13.500€ beinhalten 12.410€ Lebenshaltungskosten und 1000€ für Galapagos, oder? In dem Fall denke ich schon, dass es etwas knapp ist, da du keinen Puffer mehr hast. z.B. auch für Langstreckentransport in Südamerika oder so. Ich hab jetzt keine persönlichen Erfahrungswerte für die einzelnen Lebenshaltungskosten  in den Ländern, die du bereisen willst. Aber einige sind ja auch bei uns dabei und wir haben da generell etwas mehr Tagesbudget zugrunde gelegt, einfach um auch mal einen Puffer zu haben. Also etwas mehr, wäre sicher besser.

Gruß,
weltentdecker
0

sommerjogurth

« Antwort #2 am: 26. April 2011, 13:27 »
nee die 1000€ sind bei den 12.400€ schon mit drin (siehe Tabelle oben) und die 13.500 sind auch das absolute Minimum was ich habe, es werden wahrscheinlich eher 14.000

Damit habe ich mind. 1000€ Sicherheit
0

weltentdecker

« Antwort #3 am: 26. April 2011, 13:43 »
Ah, ok, jetzt seh ich es auch  ;)
Ja, dann sollte es wohl hinhauen.

Ansonsten hört sich alles sehr gut durchdacht an.  :)
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 26. April 2011, 13:59 »
Hast du vor, einen Blog zu schreiben? Wenn ja, poste doch mal hier die Adresse, sobald es ihn gibt ;) Würde mich freuen, mitzulesen, v.a. dein Anfang ist ja recht ähnlich wie meiner...

Da du ja weder Tauchen, noch viel Trekking, noch Extremsport machen möchtest...denke ich, du kommst mit dem Budget gut hin! Deine Tabelle sieht auf jeden Fall recht gut aus. Sonderaktivitäten hast du da ja nicht drinnen, oder? Wobei mir außer den genannten auch nicht wirklich viele einfallen (ok vielleicht ein Kochkurs oder Yoga oder eben der Spanischkurs wie du schreibst...)

Hast du bei Mittelamerika schon die Route geplant, also welche Stopps in welchen Ländern? Oder lässt du das eher auf dich zukommen?
0

After Backpacking

« Antwort #5 am: 26. April 2011, 14:10 »
Hallo,

Insgesamt klingt das schon sehr gut geplant, doch möchte man das auf solch einer Reise dann wirklich? Ich habe mir vor meiner Reise auch gesagt, wann und wie lange ich wo sein möchte. Doch oftmals kommt es ganz anders, aus den verschiedensten Gründen. Ursprünglich war es bei mir so, das ich fünf Monate in Südamerika bleiben wollte. Daraus sind dann aber acht Monate geworden, und ich musste ein wenig in Ozeanien abkürzen. Vor allem wenn dir z.B, spontan einfällt, man könnte ja noch da hin, oder dort hin, wenn man schon mal da ist. So wie in meinem Fall Kolumbien, die sieben Wochen in diesem wunderbaren Land möchte ich auf keinen Fall missen.

Deshalb, Planung ja - aber nicht bis ins letzte Detail. So ging es mir jedenfalls, und es macht vieles leichter, sodass man auch nicht ständig nach seiner Route schauen muss, ob man noch im Soll ist.  Das Extrembeispiel, ist ein Pärchen, welches ich in Peru kennengelernt habe, die jeden einzelnen Tag durchgeplant hatten, das ging mir dann doch zu weit.  Lieber auch mal vom Gefühl treiben lassen, wo man als nächstes hin möchte.

P.S. Insgesamt sind die Kosten in Ordnung, nur die 70 Euro pro Tag auf Tahiti werden nicht langen. Hier mal ein Rechenbeispiel: 1 Baguette mit Cola = 20 Euro, 30 Euro für eine totale Absteige im Backpacker (tolle BP liegen dann schon eher bei 80€), dazu noch diverse Ausgaben, wie z.B. Inselrundfahrt in Moorea=50€ ==>insgesamt würde ich also eher mit dem doppelten rechnen, also ca. 150€.

Beste Grüße
Tobi
0

sommerjogurth

« Antwort #6 am: 26. April 2011, 18:28 »
@Tobi: ja dass weiß ich und ich denke auch nicht, dass ich mich auf meiner Reise mich an meine Pläne halten werden  ;D, aber nicht zu planen fällt mir schwer. Ich bin doch so voller Vorfreude.

Und meine größte Angst ist es mit, dass das Geld nicht reicht und ich Australien und Neuseeland nur zum Umsteigen landen kann. Deswegen die Planung damit ich abschätzen kann wieviel Geld ich brauchen werde.

Für Zentralamerika habe ich mir z.B. 4 Monate vorgenommen, aber ich werde bstimmt nicht in jedem Land genau 2 Wochen sein. Das sind einfach nur grobe Richtlinien.

@dirtsA: ja richtig, Kochkurs(e) wollte ich doch auch machen. Ganz vergessen. Blogadresse habe ich oben eingefügt. Du gelangst aber auch zu ihm, wenn du auf die kleine Erdkugel unter meinem Benutzerbild klickst

Danke für die Hilfe

Hast du bei Mittelamerika schon die Route geplant, also welche Stopps in welchen Ländern? Oder lässt du das eher auf dich zukommen?
--> auf mich zukommen
0

Tags: