Thema: Südamerika 1 Monat (Argentinien, Uruguay, Brasilien, Paraguay)  (Gelesen 3623 mal)

sommerjogurth

Hallo an alle,

im September starte ich meine Weltreise und nächstes Jahr im März komme ich dann in Buenos Aires an, was nach ca. 1 Monat auch wieder mein Abflughafen ist. Ich habe geplant von Buenos Aires an der Küste nach Rio (über Montevideo) und auf dem Rückweg über die Iguazú Fälle inkl. Paraguay zu besuchen.

Ist das in einem Monat gemütlich machbar? Werden 900 - 1000 € (also etwas mehr als 30€ pro Tag) reichen? Ist das mit öffentlichen Verkehrsmittel ohne Flüge möglich?

vielen Lieben Dank für eure Antworten
Steff
0

karoshi

« Antwort #1 am: 09. Januar 2011, 12:21 »
Hallo Steff,

Ich fange mal hinten an:

Das ist mit den sehr guten Bussen in Südamerika (gerade in den ABC-Staaten) absolut möglich. Je nachdem was bei Dir zu dem Zeitpunkt die knappere Ressource ist (Zeit oder Geld), kannst Du auch mal einen Inlandsflug einstreuen, das spart oft 24 Stunden. Die Strecken sind nämlich lang.

Apropos lang: die Kosten für den Transport (immerhin mehrere tausend Kilometer) wirst Du nicht mehr in dem Budget von €900-1000 unterbringen. Wenn darin nur die Lebenshaltungskosten und ein paar Besichtigungen enthalten sind, könnte es als untere Grenze in etwa reichen. Mehr zu haben schadet definitiv nicht, und größere Touren (z.B. Pantanal, sehr zu empfehlen) gehen in jedem Fall extra. Brasilien ist deutlich teurer als Argentinien, Paraguay ist sehr günstig.

Ob es gemütlich wird, hängt davon ab, wie oft Du unterwegs stoppen willst. Du wirst in jedem Fall viel Zeit in Bussen verbringen, aber wenn Du längere Etappen drin hast, auf denen Du Nachtbusse (Bus Cama) nehmen kannst, dann sparst Du viel Zeit und auch Geld.

LG, Karoshi
0

sommerjogurth

« Antwort #2 am: 11. Januar 2011, 21:59 »
Apropos lang: die Kosten für den Transport (immerhin mehrere tausend Kilometer) wirst Du nicht mehr in dem Budget von €900-1000 unterbringen.

Kann jemand schätzen wie hoch die Kosten für die Busfahrten wären?

Ich habe geplant von Buenos Aires an der Küste nach Rio (über Montevideo) und auf dem Rückweg über die Iguazú Fälle inkl. Paraguay zu besuchen.

Hier steht das die Fahrt von Buenos Aires nach Rio 650AR$ (130€??) AR$ kosten würde http://www.omnilineas.com/argentina/bus/retiro/rio-de-janeiro-brasil/ und für den Weg Iguazu - Buenos Aires 420 AR$ (85€??) http://www.omnilineas.com/argentina/bus/retiro/puerto-iguazu/. Da ich aber nicht alles am Stück fahren möchte (aussteigen, Stadt gucken, übernachten), schätze ich das die Fahrtkosten bei 1500AR$ - 2000AR$ (300-400€??) liegen.

Stimmt das ungefähr oder ist das zuwenig/zuviel?
0

karoshi

« Antwort #3 am: 12. Januar 2011, 11:04 »
Dürfte in etwa hinkommen. Wenn Du öfter stoppst, steigt der Preis tendenziell. Dafür musst Du aber auf kürzeren Etappen nicht unbedingt den teuersten/besten Bus nehmen.
0

Cori**

« Antwort #4 am: 12. Januar 2011, 23:12 »
Schau einfach vor Ort zu den Busterminals - zu den "wichtigeren" um nicht zu sagen touristischeren Plätzen geht in Südamerika alle paar Stunden ein Bus - und das von vielen verschiedenen Busgesellschaften. Wenn du vergleichst, kannst du ganz schön sparen. Wir sind zum Beispiel immer Semi-Cama statt Cama gefahren.. Ist immer noch um "schlafgerechter" als die meisten Busse hier in Europa und der Preisunterschied zwischen Semi-Cama und Cama ist meistens nicht unbedeutend.
Wir sind am Busterminal immer alle Busgesellschaften durchgegangen und mit etwas handeln kamen wir immer günstig von A nach B - zum Beispiel habe ich gerade in meinem Reisetagebuch nachgelesen, dass wir für die 17 Stunden Buenos Aires - Iguassu, Semi-Cama mit Abendessen und Frühstück nur umgerechnet 28€ bezahlt haben. Und das war Anfang 2010, dürfte also noch ziemlich aktuell sein :)
Ansonsten halte ich die 900 - 100 Euro allemal für genug.. auch wenn ich nicht in Brasilien war & es schon noch ein Stück teuerer sein sollte als Argentinien. In Argentinien bin ich mit 600€ im Monat gut ausgekommen.. Uruguay ist etwas teuerer, aber ich nehme an, dort wirst du auch nicht so lange bleiben, wenn du nur 1 Monat Zeit hast und Paraguay ist wirklich billig. Also budgetmäßig sollte das ganze locker umsetzbar sein.
Kleiner Tipp, den ich noch los werden muss - wenn du schon mal in Montevideo bist, überleg dir ob du nicht "Punta del Diablo" mitmachst. Für mich war das kleine, verhältnismäßig untouristische & entspannte Fischerdorf (ca. 3,5 Std. östlich von Montevideo) eins meiner persönlichen Südamerika Highlights.. Dort hätt ich wirklich wochenlang bleiben können ;) - wunderbare Atmosphäre.
Wünsch dir ne gute Reise!!
0

sommerjogurth

« Antwort #5 am: 13. Januar 2011, 08:36 »
Danke für eure Antworten, dass hilft mir schon mal :)
0