Thema: Auswahl der Islands....  (Gelesen 3156 mal)

jukian (ejurgal)

« am: 31. Januar 2011, 12:26 »
Hallo,

gleich nach unserer Vorstellung folgt auch schon unsere erste Frage:

Kurz: Welche Inseln würdet ihr für "Kurzaufenthalte" zwischen Auckland und Los Angeles empfehlen?


Wir haben uns gegen ein RTW-Ticket entschieden, sondern werden die Flüge einzeln buchen (über STA-Travel) und haben somit eine freie Auswahl was die Airlines an geht.
Bisher hatten wir als grobe Orientierung Rarotonga und Tahiti auf dem Zettel.
Allerdings haben wir mittlerweile, unter anderem hier, einiges schlechte über Tahiti gelesen.
Teilen einige von euch diese Erfahrungen?
Gibt es andere, womöglich sogar kleinere Inseln, die euch besser gefallen haben und die ihr weiterempfehlen würdet?
Ist es sinnvoll trotzdessen über Papeete kleinere Inseln anzufliegen?
Wenn ja, lieber vorher buchen oder vor Ort einheimische Anbieter suchen?
Gibt es Alternativen zu Air Tahiti?
Kann uns jemand etwas über die Inseln Tubuai oder Aitutaki sagen?
Was bezahlt man für Flüge innerhalb der Cooks Islands oder von Papeete zu einem der umliegenden Atolle?

Ansonsten sind wir sehr offen für alle anderen Tipps, insbesondere

Vielen Dank, für alle Antworten im Voraus,
ejurgal




Edit: Ich sollte wohl noch hinzufügen, dass wir zwei Backpacker sind und kein neureiches Paar auf Honeymoon. Trotzdem sind wir uns natürlich dessen bewußt, dass man sich mitten im Pazifik natürlich nicht so billig reisen kann wie in Südostasien...
0

claxmax

« Antwort #1 am: 31. Januar 2011, 13:15 »
Hi, also wir haben uns für die Cook Islands (zuerst Rarotonga, dann die Mini-Insel Aitutaki) entschieden und anschließend gehts weiter nach Französisch Polynesien (Tahiti, nur eine Nacht und länger auf Moorea = Nachbarinsel). Wir werden dort im Mai sein und kann danach Details berichten. Aber im einlesen hat uns das am meisten angesprochen, da Cook noch eher ursprünglich sein soll und Franz.Polynesien wunderschön.
Hinsichtlich Flüge gibts zw Cook und FP fast nur die Air Tahiti, die bis Mai an einem Dienstag fliegt, ab Mai 2011 an einem Donnerstag. Erfahrungsbericht, dann ab Mitte/Ende Mai möglich.
0

rosabcn

« Antwort #2 am: 31. Januar 2011, 13:26 »
Also ich war letzten Sommer auf Aitutaki und ich kann nur eins sagen: Es ist das PARADIES auf Erden. Siehe Bilder



1

jukian (ejurgal)

« Antwort #3 am: 31. Januar 2011, 16:02 »
Aitutaki hört sich wirklich super an.
Rosabcn, wie sieht es denn auf Aitutaki mit Unterkünfunten aus? Gibt es nur Luxusbungalows oder auch etwas annährend bezahlbares?
0

rosabcn

« Antwort #4 am: 31. Januar 2011, 16:41 »
Also Aitutaki ist natuerlich bei Weitem nicht so teuer wie Tahiti, billig ist es trotzdem nicht.

Aber ich hatte richtig Glueck gehabt. Ich war im Amuri Guesthouse (einfach mal bei Google eingeben), das die zweitbilligste Unterkunft auf der Insel sein soll (icch glaube ich habe rund EUR 20 feur ein Einzelzimmer gezahlt, und das war echt klasse. Alles war sehr sauber und auch das Ehepaar, das das Guesthouse betreibt ist supernett und hilfsbereit (inklusive selbstgebackener Kuerbiskuchen zum Fruehstueck) und hilfsbereit.

Ich lade hier nochmal ein Foto vom Garten des Guesthouses hoch:

0

rosabcn

« Antwort #5 am: 31. Januar 2011, 16:42 »
Das mit dem Foto hat irgendwie nicht geklappt:

0

rosabcn

« Antwort #6 am: 31. Januar 2011, 16:43 »
Ich geb's auf. Irgendwie bekomme ich es nicht hin, hier ein Foto einzufuegen. Aber wie dem auch sei, das Amuri Guesthouse ist mehr als empfehlenswert.
0

dirtsA

« Antwort #7 am: 31. Januar 2011, 19:42 »
Hab gerade gegoogelt, weil mich Aitutaki auch total reizt, hier die Trip Advisor Seite zu dem genannten Guesthouse mit ein paar Fotos und NUR positiven Bewertungen: http://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g309706-d1077807-Reviews-Amuri_Guesthouse-Aitutaki_Southern_Cook_Islands.html
0

jukian (ejurgal)

« Antwort #8 am: 31. Januar 2011, 21:02 »
Klingt richtig gut. Vielen Dank für den tollen Tipp!
0

Lelaina

« Antwort #9 am: 31. Januar 2011, 21:19 »
Weiß nicht, ob es auch was bringt. Aber habt ihr mal an die Fijis gedacht?

Wenn es euch um Südsee-Feeling geht und ihr auf's Geld gucken müsst (Wer muss das nicht?), dann würde ich Französisch Polynesien auslassen. Das ist sehr teuer.
Auf den Fijis hingegen gibt es erstaunlich erschwingliche Unterkünfte!

Wahrscheinlich werde ich im Mai dort sein und könnte euch dann auch aus Erfahrung mehr berichten.
Momentan beschränken sich Infos noch auf meine eigene Recherche.
Aber wenn ihr interessiert seid, sagt nur bescheid!

After Backpacking

« Antwort #10 am: 31. Januar 2011, 22:24 »
Hallo,

Die Bilder zu den Cooks sehen natürlich auch traumhauft aus, aber es gibt auch Plätze auf Französisch Polynesien die ähnlich toll sind, denn Tahiti ist ja bekanntlich nur eine der vielen Inseln. Ich war während meines Aufenthalts (kommend von der Osterinsel) auf Tahiti, Moorea, Bora Bora und Huahine.

In Tahiti selbst habe ich nur Papeete gesehen, kann deshalb dazu auch nicht viel sagen. Aber die restlichen Inseln sind schon traumhaft. Franz Polynesien, ist teuer - Aber, man kann selbst auf Bora Bora für knapp 40 Euro die Nacht direkt am Strand in einem ganz tollen Gästehaus übernachten. Mein Highlight war allerdings Huahine, ich könnte dir auch ein Gästehaus für 50 USD bei einem total netten Ami empfehlen, dann aber ein ganzes Haus für Euch alleine, auch wieder am Strand. Eines ist für den Aufenthalt auf den Inseln jedoch schon hilfreich, etwas französisch zu sprechen :-))

Für mich unvergessliche Tage in Franz Polynesien, allein aufgrund der Tatsache das ich 24 Stunden am Flughafen von Papeete feststeckte weil nach dem Erdbeben in Chile alle Flüge im Südpazifik gesperrt wurden.

Egal ob ihr Euch für die Cooks, Franz. Polynesien, Vanuatu oder für Fidschi entscheiden werdet, mit sicherlich alles traumhafte Inseln, nur eben jeweils anders!

Meinen Franz. Polynesien Bericht gibts hier zum nachlesen: http://goo.gl/fQgHZ

Tobi



2

Globe_trotter

« Antwort #11 am: 01. Februar 2011, 11:37 »
Hallo Tobi

Habe auch noch ein paar Fragen zu Französisch Polynesien, habe auch schon deinen Blogeintrag dazu gelesen (sieht einfach traumhaft aus... ;D)

Wir sind dieses Jahr im September in Franz. Polynesien und haben 10 Tage Zeit. So wie es momentan aussieht werden wir auch die Inseln Moorea, Huahine und Bora Bora besuchen.

Dazu die Fragen:
-Reichen 10 Tage für diese 3 Inseln (+Ankunft & Abflug in Tahiti) aus, oder würdest du eher eine Insel weglassen?
-Und kannst du mir sagen, wieviel deine Flugpass gekostet hat?
-Wie viel im voraus hast du die Unterkünfte und Flugpass gebucht? Habe gehört das man möglichst früh buchen sollte, stimmt das?
-Könntest du mir die Kontaktdaten von diesem Gästehaus auf Huahine senden?

So das wärs erstmals mit Fragen und Wünsche... ;). VIELEN DANK!

Lg
0

After Backpacking

« Antwort #12 am: 01. Februar 2011, 12:56 »
Hallo Globe_trotter!

Ja, das war schon einmalig, also ich würde sagen 10 Tage sind geradezu optimal. Ich war auch 10 Tage auf den Inseln, und bei mir hat sich das so gestaltet:

Tag1: Spätabends Ankunft in Papeete und dann mit dem Bus vom Flughafen in die Stadt (nicht die maßlos überteuerten Taxis nehmen), dann eine Nacht in Teamo Hostel in Papeete, für eine Nacht gerade noch OK.

Tag 2-4 Morea: Übernachtung im Team Hostel: http://chez.mana.pf/~tahitihostel/
Tag 5-7 Bora, Bora: Übernachtung in Maeva Pension: http://www.tahitiguide.com/@en-us/directory/details.asp?office=94
Tag 8-10 Huahine: Übernachtung bei RANDE'S SHACK: http://www.haere-mai.pf/index.php?page=detail&lg=en&id=247

Tag 10-11, ungeplanter Aufenthalt am Flughafen von Tahiti, wo man dann so tolle Erfahrungen macht, wie z.B. das nicht jeder McDonalds Burger verkauft...

Es gibt auch noch einen recht guten Blog über "günstiges" Reisen in Französisch Polynesien:
http://tahitionabudget.blogspot.com/

Den Airpass habe ich am zweiten Tag in Papeete gekauft, umgerechnet ca. 250 Euro. In Papeete ist der Wochenmarkt noch zu empfehlen, mehr Interessantes fand ich in der Stadt nicht unbedingt. Und dann ging es schon auf die Inseln.

Eine gute Übersicht für Buchungsanfragen in Franz. Polynesien findet sich auch hier:
http://www.haere-mai.pf/index.php?page=accueil&lg=en

Viel Spass schon jetzt, und ich hoffe das Ihr mehr Glück mit dem Wetter habt, ich hatte schon den einen oder andere Regentag dabei.
Und bei weiteren Fragen, nur zu.

Beste Grüße
Tobi


1

Globe_trotter

« Antwort #13 am: 01. Februar 2011, 16:18 »
Hey Tobi!

VIELEN DANK für die Auskunft, das hilft mir schon sehr! Falls noch weitere Fragen aufkommen sollten werde ich mich gerne wieder bei dir melden.

Lg Globe_trotter
0

travelangel

« Antwort #14 am: 01. Februar 2011, 20:42 »
Hi, also wir haben uns für die Cook Islands (zuerst Rarotonga, dann die Mini-Insel Aitutaki)

Hallo claxmax,
Habt ihr die Cooks direkt ab FP gemacht oder seid ihr aus Aukland dorthin geflogen und dann weiter? Und wie seid ihr denn von den Cooks nach Aitutaki gekommen - Fliegen, Schiff, oder...?
Dankeschön!
0