Thema: iPhone im Ausland – welche Apps sind Euch wichtig?  (Gelesen 9862 mal)

migathgi

« am: 14. Dezember 2010, 14:31 »
Ich habe auf meinen Reisen immer das iPhone dabei (aktuell iPhone 4) und nutzte es eigentlich nicht zum Telefonieren, sondern zur Information, Planung und Dokumentation.

Momentan beschäftige ich mich mit optimalen Apps für meinen nächsten Start und möchte Euch erst einmal diejenigen Apps vorstellen, die ich (abgesehen von den Standard-Apps wie Safari, Mail, Kontakte etc.) evtl. permanent einzusetzen gedenke:

Reiseorganisation:
  • TravelTracker in der Basis-Ausführung – damit kann man praktisch alles auf der Reise organisieren: Flüge, Busverbindungen, Unterkünfte uvm Synchronisiert auch mit TripIt.com, so dass man auch im Browser Eingaben machen kann. Probiert habe ich das bislang aber noch nicht. Die App scheint gut für Vorbereitung zu Hause, Organisation und Dokumentation unterwegs.
  • TripDeck – kann das Gleiche, ist optisch schöner gestaltet, werde es ebenfalls testen und mich dann entscheiden
  • TravelButler – interessanter Ansatz , aber noch nicht für unsere Art zu reisen optimiert (siehe meine Rezension im ITS), lohnt sich aber zu beobachten
  • Urlaubsplan – simpel gestrickt und länger nicht aktualisiert, funkt aber auf 4.2: Damit kann man sich eine grafische Übersicht erstellen, wann man wo zu sein gedenkt
  • MiCal – ist wesentlich eleganter, synchronisiert mit iCal und Google-Kalendern und hat eine sehr gute Monatsübersicht, mit der man auch wirklich etwas anfangen kann (für Planung z.B.). Wenn man ausschließlich mit Google-Kalendern arbeitet, ist
  • CCal sicher auch eine gute Alternative.
  • Fit for Travel – Regelmäßig aktualisierte Gesundheitsnews und -tipps für über 300 Länder

Finanzen:
  • TravelBudget – Ausgabenerfassung und -kontrolle, funkt mit allen Währungen und weist eine Gesamtstatistik in Euro aus
  • Währungen – Umrechnung von mehreren Kursen gleichzeitig
  • Ausgaben Tool – wenn ich mir jemandem oder mehreren Leuten unterwegs bin, teilt Ausgaben gleichmäßig auf.
  • Friends Cash – macht das Gleiche, scheint mir aber nicht so flexibel zu sein; werde beide testen

Dokumentation:
  • EventLog – Tagebuch, kann zu jedem Ereignis GPS-Daten, Sprach- und Textnotizen sowie beliebig viele Fotos speichern
  • Trip Journal – macht im Prinzip das Gleiche, ist mehr Map-mäßig orientier mit der Möglichkeit, Wegpunkte anzulegen, ist generell aber nicht besonders anwenderfreundlich

Karten:
  • OffMaps und
  • oMaps – beide Apps bieten die Möglichkeit, OpenStreetMap-Karten zu speichern und dann offline abzurufen, in verschiedenen Zoom-Stufen

Fotos:
  • ProCamera – scheint derzeit die beste Foto-App zu sein, besonders auf dem iPhone 4
  • Frame Wiz – lädt Fotos aus dem Fotoalbum bzw. erstellt neue, versieht diese mit einem Rahmen (davon gibt es ganz viele zur Auswahl, je nach Geschmack) und /oder Sprechblasen und verschickt das Resultat an Facebook oder per eMail. – Von dieser Art Apps gibt es noch eine ganze Menge im ITS.

Sonstige:
  • GentleAlarm – weckt morgens sehr sanft
  • Kayak – Super Flugsuchmaschine, sogar für Gabelflüge
  • Skype – zur Kommunikation nach Hause, wenn man in einem WiFi-Netz ist
  • Wordpress – für die Bedienung meines Reise-Blogs

Auch wichtig: Ein Offline-Wörterbuch bzw.- Übersetzer, mit Pons habe ich da recht gute Erfahrungen gemacht

Falls mir noch etwas einfällt, werde ich es ergänzen.

Was haltet Ihr von meiner Aufstellung? Habt Ihr da evtl. bessere oder geeignetere Apps? Würde mich sehr interessieren!

LG
3

After Backpacking

« Antwort #1 am: 14. Dezember 2010, 15:12 »
Hallo migathgi,

Sehr interessanter Post, und es war doch noch die eine oder andere App dabei, die ich mir noch näher ansehen werde:
Hier noch drei Apps, die ich ganz nützlich finde:

- AroundMe (zeigt in der Nähe befindliche 'Point of Interests", wie z.B. Cafes, Gaststätten, Kinos, etc an
- Wikihood (Gibt Ortsinformationen zum aktuellen Standort, wie Sehenswürdigkeiten, Beschreibungen, etc)
- WhatsApp (ähnlich wie Skype, versenden von Nachrichten)

Da gibts bestimmt noch mehr, für die Reisen unterwegs....
0

urseline

« Antwort #2 am: 15. Dezember 2010, 08:44 »
ihr seid ja super, so kann ja nichts mehr schiefgehen :)

ich hätte hier noch folgende hilfreiche app-ideen:

- whatsapp: kostenlos textnachrichten von iphone zu iphone senden
- viber: kostenlos von iphone zu iphone telefonieren (!!)
- currency: währungsumrechner
- swoodoo: flugsuche inkl. billigflieger

- und nicht zu vergessen: die apps der sozialen netzwerke wie facebook...

0

urseline

« Antwort #3 am: 15. Dezember 2010, 08:46 »
(ach, sorry, tele-tobi, "whatsapp" hattest du ja schon genannt.)
0

migathgi

« Antwort #4 am: 15. Dezember 2010, 12:37 »
In dem Zusammenhang: Welche Einstellungen muss ich treffen, damit ich GPS im Ausland nutzen kann? Wenn ich das richtig sehe, kann Roaming ausgeschaltet, Mobile Daten muss aber angeschaltet sein. Das macht doch im Ausland irgendwie keinen Sinn ...
0

Toby

« Antwort #5 am: 15. Dezember 2010, 21:51 »
Hört sich ja gut an eigentlich... aber darf ich fragen wie ihr das bezahlt??? Einige der genannten Apps brauchen ja ziemlichen Datenaustausch, was (zumindest mit schweizer Abo) im Ausland kaum bezahlbar ist... Oder benutzt ihr die dann nur vie Wireless-Netzwerke?
0

migathgi

« Antwort #6 am: 15. Dezember 2010, 22:46 »
Nur WiFi, alles andere ist abgeschaltet.
0

effine

« Antwort #7 am: 16. Dezember 2010, 13:53 »
nur ne kurze Frage:
funktionieren diese ganzen Sachen auch mit dem iPod touch? oder brauch ich dazu unbedingt ein iPhone?
0

tassimaniac

« Antwort #8 am: 16. Dezember 2010, 17:39 »
ich benutze noch teamviewer und dropbox von unterwegs!

ciao mic
0

hawk86

« Antwort #9 am: 17. Dezember 2010, 22:59 »
In dem Zusammenhang: Welche Einstellungen muss ich treffen, damit ich GPS im Ausland nutzen kann? Wenn ich das richtig sehe, kann Roaming ausgeschaltet, Mobile Daten muss aber angeschaltet sein. Das macht doch im Ausland irgendwie keinen Sinn ...

habs gerade mal ausprobiert.... bei mir funktioniert das orten auch wenn Mobile Daten ausgeschaltet sind. Die Ortungsdienste müssen aber eingeschaltet sein.

 
nur ne kurze Frage:
funktionieren diese ganzen Sachen auch mit dem iPod touch? oder brauch ich dazu unbedingt ein iPhone?

mit einem ipod touch funktioniert das alles genauso gut. soweit ich weiss, hat der ipod touch kein microfon, wodurch  telefonieren über skype oder nimbuzz etc nicht ohne headset möglich ist.
0

paso

« Antwort #10 am: 29. Januar 2011, 14:27 »
Hi migathgi,
super thread! Ich hätte noch die app "iphone suche" anzubieten, die das iPhone nach Verlust ferngestuert orten und direkt sperren lässt! Wollen wir es mal nicht hoffen, aber sicher ist sicher!  :)

Für einige Städte-Regionen gibt es bereits von LonelyPlanet Apps, die auch im off-line mode zu gebrauchen sind! Sprich man hat Infos zu Kulturgütern und eine recht gute Karte überall verfügbar! Leider bisher nur für wenige Orte auf der Welt!

Gibt es bereits Apps, die den bisherigen Streckverlauf  visuell aus einer Karte dokumentieren?

Gruß
paso
0

23J5K

« Antwort #11 am: 29. Januar 2011, 21:39 »
In dem Zusammenhang: Welche Einstellungen muss ich treffen, damit ich GPS im Ausland nutzen kann? Wenn ich das richtig sehe, kann Roaming ausgeschaltet, Mobile Daten muss aber angeschaltet sein. Das macht doch im Ausland irgendwie keinen Sinn ...

habs gerade mal ausprobiert.... bei mir funktioniert das orten auch wenn Mobile Daten ausgeschaltet sind. Die Ortungsdienste müssen aber eingeschaltet sein.

 
nur ne kurze Frage:
funktionieren diese ganzen Sachen auch mit dem iPod touch? oder brauch ich dazu unbedingt ein iPhone?

mit einem ipod touch funktioniert das alles genauso gut. soweit ich weiss, hat der ipod touch kein microfon, wodurch  telefonieren über skype oder nimbuzz etc nicht ohne headset möglich ist.


Der aktuelle iPod Touch (4. Generation) hat inzwischen auch ein Mikrofon und zwei Kameras. Das bedeutet du kannst dank der Frontkamera den Facetime-Chat (Videochat von Apple) und soweit ich weiß auch Skype nutzen. Sprache wird natürlich auch übertragen. Zum Fotografieren eignen sich die Kameras vom iPod aber verständlicherweise nicht wirklich.

Apps die ich noch empfehlen kann:

- myExpenses (meiner Meinung nach bestes Finanzprogramm, ideal auf Reisen)
- Sunrise & Set (Sonnenauf- und -untergang)
0

sommerjogurth

« Antwort #12 am: 30. Januar 2011, 09:14 »

Gibt es bereits Apps, die den bisherigen Streckverlauf  visuell aus einer Karte dokumentieren?

Gruß
paso

selbst noch nicht ausprobiert, welch nur ein ipod habe, aber das scheint dass zu sein was du suchst: http://itunes.apple.com/us/app/runkeeper-pro/id300235330?mt=8
0

paso

« Antwort #13 am: 31. Januar 2011, 09:47 »
selbst noch nicht ausprobiert, welch nur ein ipod habe, aber das scheint dass zu sein was du suchst: http://itunes.apple.com/us/app/runkeeper-pro/id300235330?mt=8

Ja genau nach soetwas habe ich gesucht!

Dabei ist mir auch noch folgende App eingefallen, die mir schon so manches Mal geholfen hat, die lokalen Sprachbarrieren zu ueberwinden:

ICOON - genauso wie Point it ein Bilder(woerter)buch mit stilisierten Symbolen und z.T. Fotos von Lebensmitteln, Koerperteilen, Schildern, etc.

Also wer die Scheu ablegen kann, dass der Gegenueber das iPhone aus der Hand mopst und wegrennt, dem ist mit diesem "Bilderbuch" geholfen! Die Papierversion gibt es sonst auch hier: http://www.amazon.de/Point-Travellers-language-kit-Bildw%C3%B6rterbuch/dp/3980880273/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1296463530&sr=8-1
0

Ratapeng

« Antwort #14 am: 31. Januar 2011, 11:20 »
Gibt es bereits Apps, die den bisherigen Streckverlauf  visuell aus einer Karte dokumentieren?

Ich empfehle myTracks. Ist gratis.

Ich habe es mir die Tage mal auf mein Iphone4 geladen und es funktioniert wunderbar und verbraucht relativ wenig Akku. Auf mittlerer Genauigkeitsstufe kommt man dicke einen ganzen Tag hin! Das tolle ist, dass es auch völlig im Hintergrund "trackt", also auch wenn du surfst, telefonierst und sogar auch wenn dein iPhone einfach mit Tastensperre und abgeschaltetem Display in der Hosentasche ist.

Die App spuckt ganz normale *.gpx Standard-Files aus (per Mail direkt aus der App verschickbar, oder mit dem Mac-Programm per WLAN - komfortabler ist aber die Mail-Variante), die du dann mit jedem beliebigen Programm (es gibt auch ein myTracks-Programm für den Mac) weiter verarbeiten kannst.

Ich versehe mit Hilfe dieses *.gpx-Files meine Fotos mit Geotags. Aperture3 kann das von Haus aus, aber es gibt auch jede menge anderer (gratis-)Programme, die mit Hilfe einer gpx-Datei Geotags in Fotos einfügen können.

http://www.computerbild.de/artikel/avf-Ratgeber-Foto-Geotagging-3423599.html
1

Tags: iphone apps gps