Sonnenschutz

Ich habe schon verstanden, dass das Ziel nicht ist, mit einer vornehmen Blässe von der Reise zurückzukommen. Aber ein paar Vorsichtsmaßnahmen gegen intensive Sonneneinstrahlung solltest Du schon treffen.

Sonnenbrille

Nimm bitte eine von zu Hause mit! Die billigen Ray-Ban-Kopien in Bangkok und anderswo sehen zwar gut aus, haben aber meistens keinen richtigen UV-Schutz (auch wenn es drauf steht). Das ist sehr gefährlich, denn durch die dunklen Gläser sind die Pupillen weit geöffnet, und so kommen noch viel mehr UV-Strahlen auf die Netzhaut, als wenn Du gar keine Sonnenbrille trägst.

Kopfbedeckung + Tuch

Im einfachsten Fall reicht eine Baseball-Kappe. Hauptsache, die intensive Sonnenstrahlung erreicht den Kopf nicht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein Sonnenstich überhaupt nicht lustig ist. Wenn er sehr stark ist, kann er sogar lebensbedrohlich sein. übrigens: ein Hut mit breiter Krempe ist bei starker Sonne nicht wärmer, sondern kühler als kein Hut: der obere Teil des Kopfes bekommt zwar weniger Luft, dafür liegen Gesicht und Hals im Schatten.

Ein Kopf-/Halstuch ist ein vielfältiges Ausrüstungsteil, das sowohl bei Sonne als auch bei Kälte oder im Sandsturm gute Dienste leistet.

Schirm

Nimmst Du einen Regenschirm mit? Dann wird er Dir auch bei Sonne gute Dienste leisten. Ich würde nicht überall mit einem Sonnenschirm rumlaufen, aber in manchen Gegenden der Welt (z.B. Asien) ist das durchaus normal.

Sonnenmilch

Wer keine Erfahrung mit den Tropen hat, sollte erst mal nicht unter Lichtschutzfaktor 30 anfangen. Wichtig ist, dass die Sonnenmilch schnell einzieht, denn sonst treibt der Schweiß das Zeug direkt wieder aus den Poren.

Zufallsbild aus der Fotogalerie