Thema: flug verspätet, verschoben, gestrichen... wirklich wahr?  (Gelesen 1741 mal)

ORANGPHILOSOPHICUS

hi leute,

aus aktuellem anlass und da ich gerade noch massenhaft zeit habe, ein kleiner bericht des heutigen "horror"tages am flughafen in nadi, fiji. da ich das verhalten des flughafenpersonals skandalös finde und auch die airline ziemlich beschissen agiert, schildere ich mal ein paar erlebnisse und das, was mir ein flughafenmitarbeiter vorhin erzählt hat.


plan war, den flug fj261 von fiji airlines um 11.30 von nadi nach port vila / vanuatu zu nehmen. soweit so gut.

- bis 12.30 gabs keine info vo irgendwem. nichtmal auf der anzeige wurde eine verspätung angezeigt.
- dann kam die info, der flug hätte verspätung (ach wirklich?!?), da die maschine noch gewartet wird
- 13 uhr. abflug ist um 8.30 abends. sie organisieren für die zwischenzeit eine unterkunft in der stadt.
- 16 uhr. alle unterkünfte sind voll (so ein bullshit!!! ich war die gesamte zeit auf fiji in vollkommen unausgelasteten hotels, bungalows, etc.). wir bekommen stattdessen noch einen essensgutschein.
- währendessen konnten wir durch die fenster beobachten, wie unser gepäck vor unserer nase wieder ausgeladen wurde. kommentar: das war anderes gepäck.
- auf der anzeige verschob sich der flug jeweils um eine stunde zurück. das gib bis am abend. die leute wurden unruhig und wollten wissen was los ist. auskunft 1: reparatur, uskunft 2: der flieger kommt erst aus tonga.
- kam ein abflugzeitpunkt jeweils näher, hieß es: "jaja, in 2o min, das flugzeug wird gerade noch gereinigt. ein paar minuten später war das flugzeug plötzlich wieder in der luft und kam erst aus neuseeland.
- immer wieder verschoben worden bis es um 23.00 endlich hieß: der flug wurde gestrichen. wir können morgen fliegen. sie kümmern sich gleich um alles. 

"horror" deswegen, da wir so offensichtlich belogen wurden über den ganzen tag. klar ist so ein problem immer unangenehm für alle. und sicherlich gibts da auch viel viel schlimmere probleme mit verbindungen. aber die art und weise wie man damit umgeht ist alles andere als kundenfreundlich.
habe mich mit einem mitarbeiter im duty free shop beim ukulelespielen unterhalten. er meinte schon während des nachmittags, das passiert ab und an wenn die auslastung schlecht ist. dann fliegt ide airline nicht und hält die leute hin. irgendwie können sie dann flüge zusammenlegen und sparen sich einen flug. also da war ich dann doch etwas verstört.
ich bin ja recht flexibel was meine reise angeht und habe mich über die essesgutscheine (3 über den ganzen tag verteilt) gefreut. aber leute haben ja wirklich wichtige termine. eine family wollte auf eine beerdigung.... die sind grad ziemlich am ende... vorhin gab es auch schon rangelein.


eigentlich will ich fragen, ob euch ähnliches auch schon mal passiert ist? oder ob ihr von solchen praktiken wisst?
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 06. Juli 2013, 16:15 »
Erinnert mich entfernt an eine Geschichte (allerdings wegen schlechten Wetter und ohne Vorsatz) von sommerjogurth.  Sie musste 2 Wochen warten bis der nächste Flug ging :) http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5958.0

Warten auf "Auslastung" kenne ich nur von Bussen und der gleichen bodenständigen Transportmitteln. Da wird ggf. Stunden gewartet bis es los geht.

Geduld lernt man auf Reisen was? ;)

Musstest du dann über Nacht am Flughafen warten oder hat das mit der Unterkunft noch geklappt?
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #2 am: 07. Juli 2013, 00:18 »
well.... französisch polynesien klingt deutlich besser als die suburbs von nadi :(

geduldig war ich eh.... allesdings nur bis 1 uhr morgens ;)
nach 14 h nicht beschweren wollte ich dann zumindest ein bettchen von fiji airlines bekommen. auskunft die alle anfragenden bekamen: alles ausgebucht. ich habe danach bei einem hotel selbst angerufen. tatarata! es gab platz :D also wiede eine blanke lüge vom personal!

als ich dann den versprochenen voucher für taxi und die unterkunft wollte gabs plötzlich doch ein bleibe. caucasians wurden ganz dreist bevorzugt. fand das auch etwas unangebracht. viele locals wurden halt "überzeugt", dass am flughafen bleiben das beste sei. was viele auch glaubten! spart sich die airline jedenfalls auch wieder kohle.
heute morgen habe ich dann in der unterkunft mit angestellten gesprochen. laut dem sind ca 90% ihres gäste gestrandete fluggäste. hauptsächlich eben die von fiji airlines oder der vorgänger gesellschaft.

noch ein pikantes detail am rande: 8 leute wurden schon um 7 uhr abends von der fluglinie per taxi nach suva (gut 2 1/2 h). da dachte der rest noch, dass der eigentliche flug doch noch stattfindet.

um 14 uhr solls heute weiter gehn, ich bin gespannt!



0

Speedy

« Antwort #3 am: 07. Juli 2013, 11:09 »
Habe auch schonmal in Auckland (NZL) gesessen und bis zu 6 Stunden auf den Flug nach Apia (Samoa) gewartet, bis der Flug dann schließlich gestrichen wurde und für den nächsten Tag neu angesetzt. Von Virgin Australia haben wir dann immerhin eine Luxusunterkunft im 4 1/2-Sterne-Hotel in Auckland mit Essen bekommen, was nicht von schlechten Eltern war. Ich hatte Glück, denn aus meinem 10-Tage-Aufenthalt auf Samoa wurden 9 Tage, aber auf dem Rückflug hätte es mich richtig erwischt, weil ich da innerhalb von 24h schon einen weiteren Flug gebucht hatte. Und das Personal meinte, dass es auf der Strecke wohl häufiger mal zu Verzögerungen kommt.
Aber im Großen und Ganzen ist alles noch gut gegangen :-)
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #4 am: 10. Juli 2013, 11:45 »
als was noch so passiert ist.....

die unterkunft war ganz okay. ich wurde in einem doppelbett mit einer sehr hübschen kanadieren untergebracht ;)

- am morgen wusste niemand was abgeht. eine chinesische großfamilie wurde dann zum flughafen bestellt. kurz nachdem sie weg waren, kam nochmals ein anruf an die rezeption, sie sollen doch wieder zurück zum hotel :D
- die kanadierin und ich wollten dann am schalter am flughafen eine lösung finden (sie hatte bange aufgrund ihres anschlussfluges und ich wäre sowieso gerne etwas länger auf fiji geblieben und hätte ihnen anbieten könne, mich vl auf nächste woche zu buchen. wäre ja vl auch stressfreier für die airline). der transport - so wurde uns kommuniziert - wäre von der airline organisiert. wir glaubten zwar nicht dran, aber was solls.
- am flughafen angekommen hat uns ein passagiert der über nacht blieb drauf hingewiesen, dass wir mit dem flug mangager reden sollen. es gibt einen flug. das wurde auch prompt bestätigt und wir sind wieder zurück das gepäck holen.
- mit dem selben taxifahrer. da hat sich rausgestellt, das wir das zahlen müssen, da das hotel ein taxi gerufen hat, das keinen contract mit fiji airways hat..... alter....  was geht uns das bitte an? naja, wieder mit gepäck am flughafen hat der flugmanager auch das problem gelöst. auch wenn er dabei 10 min mit dem taxler verhandelt hat. und der war eh schon so im stress :D :D

wie wir dann tatsächlich geflogen sind, haben sie durchgesagt, dass schlicht die crew gefehlt hat für den flug und sich 3 flugbegleiter freiwillig für diesen flug gemeldet haben (da gabs dann netten applaus), die danach noch nach auckland fliegen müssen. das is auch nicht ganz legal, meinte einer von denen.


also alles in allem 35 h verspätung, ein riesen dusel und auch spaß!
aber ja,  8) bleiben ist angesagt


btw: sitz grad wieder in port vila unnötig herum... gestern das ticket für einen frachter gekauft der heute ablegen sollte. dann war ich dort. aber war der einzige ;) der nachbarcaptain meinte dann, dass wir vermutlich erst morgen ablegen. anscheinend passt das wetter grad nicht ;)
aber ja,  8) bleiben ist angesagt
0

Stecki

« Antwort #5 am: 10. Juli 2013, 12:24 »
Wäre der Flug von/nach Europa gegangen wäre Dein nächster Langstreckenflug nun auch bezahlt.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #6 am: 21. Juli 2013, 12:49 »
Irgendwie ist gerade der wurm drinnen bei mir :D

Nach der bereits geschilderten erfahrung mit fiji airways bin ich eben verspätet, aber voller tatendrang in vanuatu angekommen. Mit zwei leuten – die ich in den beiden tagen am flughafen kennen gelernt habe -  habe ich dann am ersten abend noch im restaurant auf das erlebte angestoßen. Die fünf gläser wein haben mich tags darauf jedenfalls länger schlafen lassen… und so wurde das frachtschiff auf die kleine insel im süden Tanna auch verpasst, wie ich nach einstündigem fußmarsch zum hafen erfuhr. Das war am Montag. Macht aber nix, da mir vom kapitän eines anderen frachtschiffs ein ticket für Mittwoch abend verkauft wurde. 2 tage warten also.

Mittwoch abend: als ich das sammeltaxi am hafen verließ, merkte ich bereits, dass nicht viel betrieb herrscht am geplanten ablegesteg. Kein licht, keine leute, nix. Die crew eines anderen schiffs teilte mir dann mit, dass das schiff heute nicht ablegen würde. Vermutlch aufgrund des wetters… morgen früh solle ich nochmal vorbeischaun. sehr schön….. das hätten sie mir ja zumindest mitteilen können (sie wussten wo ich untergebracht war). 

Donnerstag morgen: spaziergang zum hafen. Crewmitglied meines frachters teilt mir die neue abfahrtszeit mit. 7 uhr abends.  Oookay….

Donnerstag: 7 uhr abends: ich ins taxi, zum hafen, niemand hier…. Keine weiteren infos.

Freitag morgens:  ich rufe die nummer an, die am ticket stand. Extrem schwer verständlich. Aber die info: schiff fährt frühestens am Sonntag. Eher Montag. Pfffffff. Wie bekomme ich mein geld zurück? Nur noch wirres geplapper. Verbindung aus. pffff. Über die tourist info, habe ich es dann geschafft, dass sie vereinbart haben, dass der typ meine kohle um 4 uhr nachmittags zur tourist info bringt. Ich soll mein ticket dort hinterlegen.  Oookay.

Freitag ca 5 uhr: der dame bei der touri info wars schon etwas peinlihc, aber klarerweise kam der typ nicht vorbei. Sie habe ihn vorhin noch erreicht. Der frachter habe vorhin nämlich richtung tanna abgelegt. Ein anderer kollege bringt die kohle morgen.

Samstag: nach mehreren anläufen und einer sehr hilfreichen tourist info kam ich am abend noch zu meiner refundierung. Ich habe dann spontan einen flug für Sonntag morgen auf eine andere insel gebucht.
Sonntag morgen: herrlicher flug in einem kleinstflugzeug nach Ambrym. Montag bis Mittwoch Vulkantour.

Mittwoch: egtl wollte ich gleich den flug weiter nach espiritu santo nehmen, da ich schon genug zeit habe liegen lassen… Der geht aber heute nicht. Technischhe probleme. Egal. Bin sowieso ziemlich erschöpft. Ich kaufe mir das ticket für den flug für den nächstn tag, also Donnerstag.

Donnerstag: beim frühstück meint mein gastgeber (der auch der locale agent für air vanuatu ist), dass das flugzeug probleme mit dem motor hat und sie daher nicht am vormittag fliegen. Ob der flug am nachmittag kommt, wird erst gegen mittag mitgeteilt werden können. Ihr ahnt es schon.  Kein flug am Donnerstag. Am abend dann die info. Der flug ist auf morgen verschoben. 

Freitag morgen: Nächster regulärer flug ist Samstag und Sonntag (eben neben Mittwoch und donnerstag). die frage von air vanuatu, ob irgendjemand internationale anschlussflüge hat (…..). prinzipiell findet der flug nämlich nicht statt, sie wollen aber anscheinend wissen, wer wirklich weg muss…. Wtf.

Samstag: kein flug nach santo heute. Morgen vielleicht… eh klar. Glücklicherweise erfahre ich, dass heute ein frachtschiff nach santo fährt. Anstatt der 35 min flug bekomme ich satte 33 stunden schiffsspaß und hab noch die gelegenheit auf vier inseln vorbei zu schaun ;) da ich nun eine gelegenheit habe wegzukommen rückt auch der air vanuatu typ auf nachfrage mit einer deutlichen aussage heraus: flüge von ambrym weg finden häufig so 5 tage lang nicht statt (laut flugplan 4 pro woche nach santo!)

Fazit
(und – neben persönlichem frustabbau ;) - der grund warum ich das auch schreibe): die beiden wochen gingen ziemlich in die hose. Schade, dass ich von meinen vorhaben nicht viel machen konnte. Ich habe das beste draus gemacht, aber es nervt trotzdem das feuerwerk am yasur verpasst zu haben….

nehmt viel zeit mit für die südsee und plant einen puffer ein!!! Vor allem vor internationalen verbindungsflügen! 3 tage wären schon sinnvoll!
fiji airways und air vanuatu sind mit vorsicht zu genießen. In den unterkünften war die meinung unter einheimischen und touristen ziemlich eindeutig über die beiden fluglinien…

in einer woche geht’s nach brisbane…. mit………… tatarata....... air vanuatu. Ich freue mich :)
0

White Fox

« Antwort #7 am: 21. Juli 2013, 16:43 »
Unglaublich wie viel Pech du hast :o Hoffentlich geht es bald wieder bergauf!
0

Tags: