Thema: Weltreise ( 4 Monate) realistisch oder nicht?  (Gelesen 2394 mal)

WegSein

« am: 19. Mai 2013, 16:21 »
Hey Leute!
Ich bin ganz neu hier im Forum und habe mich gerade in die eine oder andere Diskussion hineingelesen. 21 Jahre bin ich alt und bin gerade fieberhaft am Planen um meine Reise für Sommer 2014 auf die Beine zu stellen. 
Ich bin in der frühen Phase meiner Planung!
Mein Plan sieht zur Zeit wie folgt aus:

Hongkong ( 1 Woche)
SIngapur ( 1 Woche)
Australien ( 3 WOchen)
Neuseeland ( 2 Wochen)
Amerika ( 3 Wochen)
Kanada ( 2 Wochen)
Peru ( 2 Wochen)
Ägypten ( 2 Wochen)

Sie sind jetzt nicht chronologisch geordnet. Da ich soetwas noch nie geplant habe wollte ich einmal die Meinung von euch Reiseveteranen einholen.

In welcher Reihenfolge würdet ihr die Länder anordnen, damit man effizient und kostensparend reist?
Findet ihr die 4 Monate realistisch oder sollte ich mehr einplanen?
Mein Budget habe ich bei ca. 8000 Euro angesiedelt.
ich will sehr kostensparend reisen ( Billigfluglinien, billige Unterkünfte, vl Couchsurfing oder co)
FIndet ihr die 8000 Euro gerechtfertigt?
Welche Orte in diesen Ländern würdet ihr auf jeden Fall besuchen?

Bin schon gespannt auf euren Input :)
0

nickei

« Antwort #1 am: 19. Mai 2013, 16:51 »
Kostensparend wäre, wenn du dich für die 4 Monate auf eine Region festlegen würdest ;)

Ich würde folgende 2 Varianten vorschalgen:
1.) Mach die 2 Wochen Hong Kong und Singapur und teil die übrigen 3,5 Monate auf Australien und Neuseeland auf.
2.) 3 Monate Nordamerika, dann entweder Flug nach Peru oder du fährst einfach über die Grenze nach Mexiko und verbrigst da noch den letzten Monat.

Ziel sollte ja nicht sein die Kugel einmal zu umrunden, sondern in den 4 Monaten eine tolle Zeit zu haben. Es wird für dich auch viel entspannter sein in den Tag hinein zu leben und das zumachen wonach dir gerade ist, anstatt ein Land in einen Zeitrahmen von 2 Wochen quetschen zu müssen (und das sind riesige Länder die du dir da ausgesucht hast). Mit 21 Jahren hast du ja später auch noch mehr als genug Zeit um deine anderen Wunschreiseziele noch zu verwirklichen. Falls du mehr Zeit haben solltest, würde schon auch für ein bisschen länger reichen, du hast zwar sehr teuere Länder auf der Liste, aber wenn du sparsam bist und vor allem nicht so viel fliegst (!!!), dann schaffst du auch 1-2 Monate mehr mit dem Geld.
1

Stecki

« Antwort #2 am: 19. Mai 2013, 17:15 »
Ich finde es auch etwas sinnfrei innert 4 Monate um die Welt zu jetten. Beschränke Dich lieber auf Asien/Australien oder eben die Amerikas. Ägypten am Ende halte ich für total fehl am Platz bei einer Weltreise.
0

WegSein

« Antwort #3 am: 19. Mai 2013, 18:37 »
Ok danke fürs Feedback!
Welche Orte würdet ihr euch in den Ländern  (die ich aufgelistet habe) unbedingt anschauen?
Ich bin gerade am überlegen, was ich mir alles anschauen werde.
0

Horitamus

« Antwort #4 am: 19. Mai 2013, 18:46 »
Hey,

ich würde mich nickei anschließen. Für mich sieht deine Reiseroute so aus, als hättest du das Ziel, einmal einen Fuß auf jeden Kontinent gesetzt zu haben. Das ist in 4 Monaten ohne Hetzerei nicht zu machen. Von daher finde ich auch die Routenvorschläge von nickei sinnvoll. Zudem würde ich mich Stecki anschließen, dass man Ägypten zu jeder Zeit günstig bereisen kann.

Vielleicht ist es mit einem Budget von 8000€ sogar sinnvoller, sich auf SOA und OZ zu beschränken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die USA und Kanada extrem teuer zu bereisen sind. Wir waren insgesamt 13 Wochen in den USA (Ost- und Westküste + Hawaii) und in Kanada (Montreal + Toronto, Westküste + Vancouver Island) unterwegs. Wir haben uns einen Mietwagen geliehen, was für mich in den USA und Kanada unabdingbar ist und in Hostels/Motels übernachtet. Wir haben zwar nicht jeden Euro drei mal umgedreht, aber auch nicht verschwenderisch gelebt. Insgesamt haben mich die 13 Wochen letztendlich ca. 11.000 € gekostet. Für unsere Route hätte man sich auch locker noch mehr Zeit nehmen können.

Es würde hier den Rahmen sprengen, alle interessanten Orte aufzulisten, falls du dich für Nordamerika entscheidest, kannst du mich aber gerne fragen.

Gruß
Horitamus
0

Rapunzel

« Antwort #5 am: 19. Mai 2013, 18:54 »
Du bist bereit, 8000 € für etwas auszugeben. Mache nicht den Fehler eine Reise zu machen, die andere cool oder richtig oder sinnvoll finden, die aber gar nicht mehr das ist, was Dich inspiriert.

Natürlich ist es immer gut sich von anderen Anregungen zu holen, dazu ist ein solches Forum ja auch da. Aber am Ende wird Dir niemand sagen können, was "realistisch" ist. Ich habe einen Japaner gefunden der für fünf Tage - inklusive Flügen - nach Peru gekommen ist, weil er unbedingt nach Macchu Picchu wollte. Hätte ich bis dahin nicht für realistisch gehalten und wäre auch niemals mein Ding, aber er war unglaublich glücklich damit.

Es wird immer Leute geben die meinen, nur ihre Art zu reisen sei die richtige. Hör Dir alles gut an, denk drüber nach und mach dann Deine eigene Reise.

Wenn Du nur vier Monate hast, aber einmal um den Globus fliegen willst - dann mach es!!! Und wenn es Dein Ziel ist, während einer Reise auf jeden Kontinent Deinen Fuß zu setzen, dann tu auch das!
0

waveland

« Antwort #6 am: 19. Mai 2013, 19:42 »
Der Flug nach Neuseeland ist auf der West- oder Ostroute ziemlich gleich lang und mit jeweils mindestens 1 Stop verbunden. Man kann m.E. schon sinnvoll in 4 Monaten um die Welt fliegen, wenn man eh nach Neuseeland will, und noch 2-3 weitere Stops machen will. Es stellt sich dann aber halt die Frage, welche Stops und wie lange man an den einzelnen Orten bleiben will.

Unrealistisch ist es, Südamerika noch mit einzubauen, weil es die Flugkosten in jedem Falle deutlich erhöht. Ägypten ist auch unsinnig, da man dort erstens leicht von D aus hinkommt und es zweitens schlechte interkontinentale Flugverbindungen hat.

Folgendes erscheint mir z.B. realistisch:
1 Woche Hong Kong oder Singapur (oder andere Metropole in Asien, je nach Flug)
5 Wochen Australien (halt nur einen Teil davon)
5 Wochen Neuseeland
5 Wochen Amerika (vermutlich von Los Angeles ausgehend, da es von da die besten Flugverbindungen gibt)

Bzgl. Flüge käme insbesondere der RTW-Tarif von AirNZ in Frage, z.B. hier beschrieben:
http://www.flug-reisecenter.de/php/roundtheworld_airnewzealand.shtml

Ab London gibt es oft auch relativ günstige RTW-Tickets, die ungefähr obiges abdecken, z.B über
http://www.roundtheworldflights.com/
oder ähnliche engl. Anbieter.

Allerdings wird das Budget von 8000€ nicht reichen. Wenn man die Flugkosten abzieht, bleiben nur höchstens 1500-1650€ pro Monat, da ist für OZ, NZ, USA zu wenig. Das wird auch nicht reichen, auch wenn du nur eines dieser Länder bereist, ausser vielleicht, du machst Work&Travel. Da wirst du entweder aufstocken müssen, oder, wie auch schon vorgeschlagen, einen Teil der Reise in billigeren Ländern verbringen, wobei sich Südostasien anbietet.

Wenn du also anstelle von Amerika, 1 Monat in z.B. Thailand, könnte es vom Budget her klappen. Es eröffnen sich auch mehr Flugmöglichkeiten, da viele Flüge von D nach OZ/NZ eh über Singapur oder Bangkok gehen, ein Stopover in einem der genannten Städte mit enthalten ist (meist 1 Stop je Richtung) und du von Singapur oder Bangkok aus leicht und günstig auch in andere Teile von Südostasien kommst.
0

WegSein

« Antwort #7 am: 19. Mai 2013, 20:20 »
Hey!
DIe Länder würde ich wirklich sehr gerne in einer Reise abdecken. Ich glaube ich werde noch 2-3 Monate an die 4 Monate dranhänge damit sich das auch wirklich auszahlt.  Die Kosten muss ich echt noch genauer berechnen. Work& Travel hast du erwähnt. Wäre sicher eine Möglichkeit. Ich habe mir gedacht, dass ich meine GItarre auf die Reise mitnehme und mich dann nach einem anstrengenden Tag in Australien hinhocke und 1-2 Stunden spiele :D
Vielleicht kommt da ein bisschen Taschengeld fürs Essen und so zusammen ;)

Kennt ihr bestimmte Websites die Travel& Work promoten oder sucht ihr euch dann dort vor Ort etwas ?
Hat jemand schon Erfahrungen mit COuchsurfing und dergleichen gemacht?


0

Bella

« Antwort #8 am: 19. Mai 2013, 20:24 »
Couchsurfing haben wir schon öfter diskutiert; bemüh am besten mal die Suche.
0

Vombatus

« Antwort #9 am: 20. Mai 2013, 01:02 »
So wie ich das sehe bist du am Anfang der Planerei, vieles … alles wird sich noch (mehrmals) ändern, und wenn man (du) unterwegs bist vielleicht auch während der Reise, je nach deinem Reisestil.

Auf jeden Fall findest du noch viele Tipps und Erfahrungsberichte im Forum. Wie Bella schon empfiehlt, versuche verschiedene Stichwörter durch die Suche (rechts oben, blauer Button) zu jagen und klicke dich durch die Foren. Dann kannst du dir ein Überblick über ältere, zum Thema passende, Beiträge verschaffen. In dem Thread habe ich einige Links zusammen gesucht, inzwischen gibt es sicherlich mehr. http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6328.0

Eventuell kannst du auch Beiträge (z.B. von Diggidi, Monkeyboy oder andere) durchstöbern, die Mitglieder haben auch Reisen von 4 Monate geplant und durchgezogen. Von den Erfahrungen kannst du sicher profitieren.

Ansonsten hast du ja auch schon Tipps und Denkanstöße bekommen. Viel Spaß im Forum und beim Planen.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #10 am: 20. Mai 2013, 07:46 »
Ich habe mir gedacht, dass ich meine GItarre auf die Reise mitnehme und mich dann nach einem anstrengenden Tag in Australien hinhocke und 1-2 Stunden spiele :D
Vielleicht kommt da ein bisschen Taschengeld fürs Essen und so zusammen ;)

kannst du was? ;)
wenn ja (also spielen und gut singen), dann ist da das essen locker drinnen! an guten plätzen/straßen mit reichlich passanten kannst du gut geld verdienen.
habe mal mit einem zusammengewohnt der sich einen guten teil des studium so finanziert hat. der war aber auch richtig gut und hat es verstanden, die leute zum zuhören zu bewegen! wenn du was kannst, schmeiß ich was rein ;)
denke aber, bei deinem vorhaben ist es extrem mühsam, 1. die gitarre mitzunehmen und 2. sich zeit "freizuschaufeln".

zu deinem vorhaben:
6-7 monate hört sich schon deutlich besser an.

aber dennoch bleibt so, dass peru und ägypten das ganze finanziell dermaßen in die höhe treibt, dass du dir das zweimal überlegen solltest! realistisch ists sicherlich! wenn du für dich selbst gute gründe hast, das so zu machen, dann mach es! die meisten würden eben aufgrund des viel höhren zeitlichen und finanziellen aufwandes das bleiben lassen! ägypten kannst du wirklich mal "nebenbei" in einem kurzurlaub machen! zu hast auch geschrieben:
DIe Länder würde ich wirklich sehr gerne in einer Reise abdecken.
ich denke, du wirst in diesem forum niemanden finden, die/der nicht noch "sehr gerne" das ein oder andere ziel auf einer reise mitgenommen hätte! aber es ist eben oft einfach nicht zweckdienlich!

zu work&travel: das ist auch eher sinnvoll, wenn du länger wo verweilst. ein w&t visum kostet nämlich meist deutlich mehr. dh bis du das wieder erwirtschaftet hast, arbeitet du schon wieder ein paar tage, vl eine woche. bis du eine arbeit findest verstreicht auch mal zeit. australien als klassisches w&t land. bei einkalkulierten 3 wochen macht das keinen sinn. das visum kostet meines wissens nach so 300 euro, wenn du nur herumreist zahlst du garnichts!!!
meine auch, unter 2-3 monaten aufenthalt macht das GAR keinen sinn. sonst kannst du den "travel"-part streichen. wenn du nur arbeiten willst, machts vl mit 1-2 monaten sinn!

@couchsurfing: go for it! ist toll! mehr infos dazu im forum suchen!

grüße
0

Vada

« Antwort #11 am: 20. Mai 2013, 14:11 »
es gibt z.B. wwoofing (Arbeit gegen Kost und Logie) http://www.wwoofinternational.org/

Agypten würd ich weglassen
0

Monkeyboy

« Antwort #12 am: 20. Mai 2013, 14:24 »
Wir waren letztes Jahr gute 4 Monate unterwegs und haben dabei Nordamerika, NZ, Australien und ein bisschen Südostasien mitgenommen. Kannst dich ja mal auf unserem blog (s.u.) durchklicken.

Man muss sich halt im Klaren darüber sein, dass man immer nur bestimmte Ausschnitte und nicht ganze Regionen besuchen kann  8)

WegSein

« Antwort #13 am: 20. Mai 2013, 19:56 »
Hey Leute!
Danke für die Tipps! :)

@ORANGPHILOSOPHICUS
Stimmlich und mit der GItarre bin ich gut unterwegs. Habe mir überlegt so um die 10-20 bekannte Lieder zu lernen, um etwas im Repertoire zu haben, was die meisten kennen Alte Klassiker und so ;)  Und daneben eben eigene Lieder und so.

Weiß jemand ob man dafür in jeder Stadt eine Genehmigung braucht oder kann ich mich an einem öffentlichen Ort hinsetzten und spielen?

@Monkeyboy
Werde ich sicherlich machen ;)

Habe mir jetzt vorgenommen 6 Monate zu machen und mein Budget auf 10 000 Euro zu erhöhen. Ich möchte trotzdem alle die Länder bereisen die ich erwähnt habe.
0

WegSein

« Antwort #14 am: 20. Mai 2013, 23:24 »
Welche FLugkinien bevorzugt ihr? Welche sind gute Billigfluglinien?
Ich bin in meinem Leben erst einmal geflogen. Hab da nicht so viel Erfahrung.
Wieviel an Flugkosten schätzt ihr für Australien, Neuseeland, Hongkong, Singapur, Amerika. Kanada und wieder zurück?
0

Tags: