Thema: Planungshilfe: Mendoza/Santiago - Uyuni - Macchu Picchu - Galapagos  (Gelesen 3331 mal)

dreamingof8a

Hallo zusammen,

ich könnte Hilfe brauchen bei folgender Planungsproblematik:

Ich habe ca 5 Wochen Zeit und will folgende Orte besuchen: Salar de Uyuni, Macchu Picchu (in Kombi mit Sarkanty Trek), ca. 1 Woche Trekking irgendwo in den peruanischen Anden und schliesslich Galapagos. Ausgangspunkt ist entweder Santiago oder Mendoza, höchstwahrscheinlich Mendoza [generell bin ich natürlich nicht auf diese Punkte alleine fixiert, mehr ist imme rgut, das ist eher das absolute Minimum].

Habt ihr Vorschläge/Erfahrung, wie ich das am besten hinbekomm? Bin mir zB unsicher ob es ev. geschickter ist, nach La Paz zu fliegen und dann die Salzseen von dort aus anzugehen, oder mit Bussen von Süden her kommend nach Bolivien rein ....

Wäre klasse wenn es ein paar Tipps/Hilfestellungen/Erfahrungen zu dieser Route gibt!

Vielen Dank und Grüße aus Briloche

Felix
0

tetsi

Salar de Uyuni kannst du von beiden Seiten machen. Es gibt Touren, die fahren in San Pedro (Chile) los und enden dann in Uyuni oder andersrum. Oder von Uyuni wieder nach Uyuni zurück. Das ist recht flexibel. Ich bn gerade nicht sicher, ob es noch andere Endpunkte gibt.

Von Santiago brauchst du mit dem Bus glaube um die 24h nach San Pedro. Kannst auch fliegen (nach Calama und von da dann mit dem Bus).

Wenn du von La Paz kommst ist der Schnellste Weg nach Uyuni über Oruro. Ich würd von La Paz mit dem Bus nach Oruro und von da mit dem Zug nach Uyuni. Die Zugfahrt is wirlich ne nette Geschichte.

Wenn du eh wenig Zeit hast und von Chile nichts weiter sehen willst, dann würde ich vermutlich gleich nach Boliven fliegen. Von der Akklimatisierung her (La Paz liegt zwischen 3200m und 4100m über NN) würd ich die Tour über San Pedro (nur 2400m) machen. Das sollte angenehmer sein. Kommt aber auch drauf an, wie empfindlich du bist.

Vombatus

Man kann natürlich auch von Mendoza über Salta weiter nach Bolivien (Tupiza) und gleich von dort eine 4-Tages-Tour starten oder nach Uyuni und von dort los. In Nordagentinien gibt es noch ein paar kleine Sehenswürdigkeiten die von der großen Masse meist unbesucht bleiben und es ist dort preiswerter als in der Mitte oder in Patagonien.

Auf jeden Fall findest du im Forum viele Informationen über Südperu und Bolivien. In fünf Wochen kann man natürlich nicht alles sehen und vielleicht macht es Sinn, sich nach preiswerten Flügen umzusehen.

Wenn man Buspreise beachtet macht es vielleicht auch Sinn in La Paz zu Starten und einen Loop zu ziehen bevor es nach Bolivien geht? Je nachdem was du für Ziele in Chile/Argentinien geplant hast.

Solltest du in der Ferienzeit unterwegs sein musst du mit langen Wartezeiten an der Grenze Argentinien -> Bolivien rechen.
0

Vombatus

Hier, falls noch nicht gesehen, Beiträge zur Uyuni-Tour wenn man von unten (Chile/Argentinien) kommt.
Mehr Tipps und Erfahrungsberichte mit der Suche.

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6182.0
0

dreamingof8a

Danke Euch allen, bin jetzt doch in Santiago und werd mich wohl per Bus über San Pedro nach Bolivien vorarbeiten ... mal sehen wie sich das alles zeitlich so ausgeht.
0