Thema: Reisen mit "verlorenem" Reisepass  (Gelesen 968 mal)

virupaksha

« am: 13. Februar 2013, 16:35 »
Hallo,

da ich einen Israel-Stempel in meinem Reisepass habe und demnächst durch den Iran reisen werde, habe ich mir einen neuen Pass besorgt und den alten als verloren gemeldet. Das man aus diesem Grund einen 2. hätte beantragen können, wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht.

Frage:
Wenn ich mit diesem als verloren gemeldeten Pass irgendwohin reise, merkt der Grenzbeamte das irgendwie? Gibt's da ne Überprüfung wenn der die Nummer in seinen Rechner einhackt?
Oder kann ich gar meinen alten Pass nachträglich als 2. Pass registrieren? (bewzeifel ich doch sehr stark in unserem Beamtistan)

Schon mal Danke im Voraus
0

Stecki

« Antwort #1 am: 13. Februar 2013, 16:40 »
Wenn der Pass als verloren gemeldet wurde ist er ungültig. Selbst wenn Du ihn wirklich verloren hättest und wieder zurückbekommen hättest könntest Du ihn nicht wieder reaktivieren. Klar merkt der Beamte das, er scannt ihn ja, da wird ihm angezeigt dass der Pass vermisst wird und als erstes wirst Du dann verdächtigt mit gestohlenem Pass zu reisen.
2

Jens

« Antwort #2 am: 13. Februar 2013, 16:44 »
Die checken das!! Deine Passnummer ist in einem internationalem System als verloren gemeldet und dann hast du richtig Probleme im Einreiseland. Mach das nicht, das ist keine gute Idee
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 13. Februar 2013, 16:55 »
Schau dir den Erfahrungsbericht an. Zwar ein ganz anderer Fall, dort wurde der Pass als gestohlen gemeldet und es gab "Ärger"
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5364.0

Edit: 3 Beitrag von Oben im Link
0

virupaksha

« Antwort #4 am: 14. Februar 2013, 12:57 »
Hmm, ich hab's befürchtet.

Vielen Dank für die Antworten.
0

Tags: