Thema: Anfangsplanung einer 3 wöchigen Thailandreise - eure Meinungen, bitte :)  (Gelesen 4076 mal)

anfänger

Hallo Reisende,
nach langer Recherche hab ich mich mal dran gemacht und mir einen Schlachtplan für Thailand überlegt.

Infos für geplante Thailandreise für 2 Personen

Reisestil: Rucksackurlaub / Backpacking/ Trekking (Land, Leute, Wandern, Strand, Sightseeing)

Reisezeitraum: Oktober (da Herbstferien meiner Freundin, sie macht ne Weiterbildung, 1mal die Woche Schule, die restliche Woche wird Urlaub genommen)

Herbstferien ( 14.10.2013 - 25.10.2013)

Bsp. Variante Flughafen FFM: 07/08.10.2013 Abflug und 25/26.10.2013 Rückflug


Reiseziel: Thailand/ Bangkok und Umgebung

Reisedauer: ca. 18 - 21 Tage

Grober Anfang der Planung sieht wie folgt aus:

Startpunkt: Tag 2. - 3.  Bangkok; Hotel, vorher gebucht ( Gewöhnung ans Klima, weitere Planung der Route = die Khao San Road oder Soi Rambruttri Road in Bangkok, bietet viele Ausflugsmöglichkeiten für Rucksacktouristen lt. diverser Foren.)

Ab Tag 4. - von Bangkok aus zu einer der Inseln, Ko Tao,  Ko Phangan oder Ko Samui ( Strandurlaub, Aufenthalt 3 - 4 Tage, gehobenes Hostel oder Strandloge)

Weitere Ziele die noch eingeplant werden können, falls von der Entfernung möglich:

Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha (günstige Angebote von Bangkok aus, 3 - 4  Tages Touren

Phuket - Höhlenlabyrint, Höhlen im Wasser ( mit Kanu oder kleines Boot zu erkunden. Eventuell mit Ko Tao usw. verbinden)

Me Kong - auf dem Fluss eine ruhige Bootstour unternehmen, dort die Gegend erkunden ( Aufenthaltdauer 4 -5 Tage, normale Pension)

Die ein oder andere kleine Insel zum chillen, typischer Strandurlaub

Alles weitere wird vor Ort geplant


Kostendarstellung p.P.:

Flugtickets: je nach Saison, Internetangebote zwischen 650 - 800 €

Tagessatz p.P.  Zwischen 30 - 40 €

Errechnet aus einer Beispielrechnung der Internetseite thaiminator.de ( Stand 2011 -  daher die Preise in Bsp.-Rechnung erhöht, auf 2013 Niveau, bitte um Korrektur falls ich falsch liege)  

Wechselkurs € in Baht, Stand Dezember 2012
1€ ~ 40,38 Baht (THB)

Einfaches Zimmer, ca. 600 Baht.

Gutes Frühstück mit Eiern, Brot und Kaffee ca. 150 Baht.

Mittagessen an der Garküche, ca. 90 Baht.

Abendessen, einfaches lokal, ca. 150 Baht.

Getränke ( kein Alkohol ) , Obst und Snacks, ca. 180 Baht.

Fahrten im Nahverkehr, Bus, Taxi, tuk-tuk oder Boot, ca. 260 Baht.

Macht zusammen 1.430 Baht, also 35,50 € < 36 €/ Tag.

Tagessatz für 20 Tage = 720 €

Aufpreisliste p.P.:

Bessere Unterkunft, Alkohol, Restaurant Besuche, Ges. Ca. 18 €

Pro Fahrt von Bangkok zu entfernten Reiseziel  mit Bus /Nachtzug
( Strand im Süden/ Trekking im Norden) ges. ca. 30€ / 45€ (evtl. mehr, je nach Strecke)

Besichtigung, Ausflüge, Eintritt, Sport, Hobby, ges. ca. 120€

Shopping .....?....(nicht Unbedingt)

Reserve Notfall ca. 150€

Aufpreis ges. 363€~ 365€


Gesamtkostenaufteilung p.P.:

Flug  Hin/ Rück 700€ (Flug wird wahrscheinlich mehr kosten)
Tagessatz 720€
Aufpreis 365€

Gesamtkosten p.P. ca. 1785€ ~ 1800€


So, nun zu meinen Fragen...

1. Kommt das in etwa so hin, wie ich mir das ausgerechnet habe?

2. Ist es richtig, das es in Thailand mit der Suche von Übernachtungsmöglichkeiten keine Probleme gibt? (Angeblich soll es kein Problem sein was zu finden?)

2.1. noch zum Thema Übernachtung, ich suche diese klassischen Holzhütten am Strand, finde aber keine gescheite Inet-Seite wo man
sich mal schlau machen kann, oder ist das heute nicht mehr so einfach zu finden, bzw. doch zu Teuer? Ansonsten reichen gut gepflegte Hostels oder Gästezimmer.

3. Ist der geplante Reisezeitraum i.O (bzgl. Wetter u. Saison)?

4. Touren in der Khao San Road direkt buchen oder doch eher die Reisebüros vor Ort? (habe gelesen das Touris in der Khao San Road mehr für ne Tour bezahlen)

4.1. Hab von 3 - 4 Tagen Trekkingtour nach Angkor Wat Tempelanlage gelesen, hat der ein oder andere schonmal so ne Tour gemacht und kann dazu was sagen (Preis, wo am besten Buchbar, sind Zelte inklusive)?

4.2. Würden gerne eine gediegene Bootstour auf dem Me Kong machen. Tipps dazu wären klasse. (Preis, Orte von Interesse)

4.3. Welche Inseln könnt ihr empfehlen die nicht so überlaufen sind und preislich ok?

5. Welchen Reiseführer würdet ihr für Thailand empfehlen, Stefan Loose oder Lonely Planet?

6. Weitere Insider Tipps und Infos sind erwünscht, egal ob zu den Aufgelisteten Touren oder anderen Ausflugsmöglichkeiten.

Natürlich ist uns bewusst, dass wir nicht alles sehen können. Kommt darauf an was eure Erfahrungen, Tipps sind, dem entsprechend werden wir unsere Tour auslegen.


Ich bedanke mich schon jetzt für eure Zeit und Geduld ;)

Auf eure Antworten ich schon sehr gespannt!

Grüsse Chris




0

aquagelina

Hallo Chris,
Ich war dieses Jahr von Anfang Oktober bis Anfang Dezember in Thailand, wobei ich den ersten Monat mit einer Freundin durch den Sueden gereist bin und den zweiten Monat in Chiang Mai, im Norden verbracht habe. Ich versuche einfach mal deine Fragen mit meinen Erfahrungen zu beantworten(: Wobei ich als erstes dazu sagen muss, dass mein Budget deutlich unter deinem geplanten lag, ich bin mit 20 € pro Tag gut hingekommen. ( Wir haben uns die meiste Zeit ein Doppelzimmer in Hostels oder Bungalows am Strand geteilt) Unsere Route war: Bangkok - Hua Hin - Ban Krut-  Chumpon - Koh Tao - Koh Phangan - Don Sak - Surath Thani - Bangkok

1) Deswegen als erstes zu deiner Aufstellung der Kosten:
Die Nacht in einem sauberen, liebevoll eingerichteten Doppelzimmer in einem Hostel in dem wir uns wohlgefuehlt haben (das ist fuer mich die Definition von gutem Hostel) hat durschschnittlich um die 200 - 300 Bath pro Person gekostet. (Ausnahme Bangkok: Hier haben wir fuer ein sauberes Zimmer 450 Bath pro Person gezahlt)
Fuer Essen von einer Garkueche haben wir zwischen 20 - 40 Bath gezahlt (zum Beispiel gebratener Reis mit Huehnchen oder Pat Thai)
Ein Essen in einem "einfachen, lokalen" Restaurant hat bei uns nie mehr als 100 Bath gekostet
Eine grosse Flasche Wasser kostet in einem 7/11 14 Bath, in einem einfachen Restaurant 20-40 Bath. Eine dose Cola etc 20 - 50 Bath
In den 4 Wochen im Sueden habe ich (ohne Fluege) ca 650 € ausgegeben, allerdings waren hier auch spezielle Dinge wie die Halfmoon Party oder Eine Tagestour und andere Unternehmungen mit inbegriffen.

2) Wir hatten nie Probleme damit etwas zum Schlafen zu finden. Wir haben sicherheitshalber bevor wir weitergefahren sind ein Zimmer ueber hostelworld.com reserviert, haben aber dann vor Ort oft nochmals die Lokation gewechselt.

2.1) Die strandhuetten gab es Tatsaechlich an jedem Strand an dem wir waren. Diese Strandbungalows haben pro Person zwischen 200 und 300 Bath gekostet, es waren eigentlich immer noch viele davon frei, deswegen wuerde ich vorschlagen einfach an den Strand zu gehen und an den Bungalows nachzufragen. Alternativ kann man die Bungaloes auch auf Seiten wie beispielsweise hostelworld oder tripfinder finden.

3) Wir waren auch im Oktober unterwegs und uns hat es sehr gut gefallen. Es ist sehr heiss und da du dann gerade noch am Ende der Regenzeit reist, regnet es eben zwischen drin.

4) Kann ich leider nichts dazu sagen, wir haben unsere Touren in unseren Unterkuenften gebucht, aber vor der Kaho Sun Road hat es uns sowieso gegraust. Wir sind, wie du auch geplant hast, in Bangkok angekommen, aber die Hitze, die Luftfeuchtigkeit und die Menschenmassen haben uns so ueberwaeltigt, dass wir so bald es ging nach Hua Hin gefahren sind. Am Ende unserer Reise sind wir noch mal fuer eine Woche zurueck nach Bangkok gegangen, dieses mal ins Sukhumvit Viertel und dort hat es uns ehr gut gefallen. Von dort aus kommt man mit dem Sky Train eigentlich zu allen Tempeln etc.
Eine Tagestour mit Tempelbesichtigung, Fruehstuck und Mittagessen, Kajak fahren, Schnorcheln und Bootsfahrt hat bei uns auf Koh Phangan ca 1000 Bath gekostet.

4.3) Mir hat Koh Phangan am besten gefallen. Vielleicht lag das aber auch daran, dass wir eine traumhafte, sehr guenstige Unterkunft hatten. Es war gleichzeitig ruhig und lebendig, wir hatten einen Strandabschnitt quasi fuer uns alleine und gleichzeitig war es nicht weit bis zur Halfmoon Party.
Koh Tao hat mir ueberhaupt nicht gefallen, vielleicht sind wir aber auch nur in der falschen Umgebung gelandet. Die Insel war leer bis 4 Uhr mittags, da die ganzen Party Touristen ihren Rausch bis Nachmittags ausgeschlafen haben, Thailaender selbst habe ich nur als Angestellte in den Restaurants gesehen. Vielleicht ist das aber auch anders, wenn man gerne taucht, Koh Tao gilt als die Taucherinsel Thailands.

6) Ein absoluter Geheimtipp ist Ban Krut. Perfekt wenn ihr auf dem Weg in den Sueden ein paar Tage absolute Ruhe an einem wunderschoenen Strand verbringen moechtet. Ausserdem gibt es dort einen Tempel oben auf einem Berg mit einem grossen goldenen Buddha und wunderschoener Aussicht aufs Meer.
Wenn ihr etwas mit Elefanten machen moechtet, wuerde ich euch raten eine richtige Tour zu buchen. Ueberall im sueden gibt es Elefantenreiten als Touristenatraktion, wo man fuer 500 Bath eine viertelstunde auf einem Stuhl auf dem Ruecken eines Elefante sitzt. Ich habe eine Tages tour gemacht, bei der man zu zweit einen Elefanten fuer den ganzen Tag hatte und auch mit ihm in den Wasserfaellen baden konnte. Sehr viel besser fuer die elefanten, die oft als Touristenatrakton ausgenutzt werden und bis zu 14 Stunden arbeiten muessen und es macht einfach auch mehr spass(:


Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Ihr beide werdet auf jeden Fall eine super schoene Zeit haben, Thailand ist einfach wunderschoen. Wenn du moechtest kannst du ein bisschen auf meinem Blog stoebern (www.weltenwandler.net) Unter Reisetipps findest du eine Liste der Hostels und Bungalows in denen wir waren und neben meinen Thailandberichten auch allgemeine Tipps zur Thailandreise. Liebe Gruesse, Julia
0

anfänger

Hi aquagelina,

vielen Dank das du dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten. Durch deine Antworten, hast du genau das angesprochen was mich brennend interessiert hat!

Zitat
Wobei ich als erstes dazu sagen muss, dass mein Budget deutlich unter deinem geplanten lag, ich bin mit 20 € pro Tag gut hingekommen. ( Wir haben uns die meiste Zeit ein Doppelzimmer in Hostels oder Bungalows am Strand geteilt)

Allerdings haben sich die Pläne geändert. Werde höchst wahrscheinlich allein nach Thailand reisen müssen, was mich aber nicht stört.
Bin jetzt flexibler was die Reisezeit angeht. Das Budget in meiner Beispielrechnung muss ich nicht unbedingt ausschöpfen, wenn es günstiger geht, gerne ;)

Deinen Blog werde ich auf jeden Fall besuchen, vielen Dank nochmal fürs Beantworten.

Gruss Chris

0

Kavo

Hallo Chris,
mit dem Budget kommst du gut durch. Ist vielleicht wirklich etwas zu viel aber lieber am Ende noch Geld übrig haben, als zu wenig kalkuliert zu haben. Ich war auch gerade in Thailand unterwegs. Ich hatte den LP Südostasien dabei - furchtbar! Ich habe mir dann den Loose gekauft (geht in der Kao San zum Spottpreis) und der war viel besser.
Hostel-Zimmer brauchst du nirgendwo vorzubuchen. Ich habe es immer so gemacht, dass ich im Reiseführer oder im Internet (habe ein Netbook dabei) 1-2 Hostels rausgesucht habe, die mir gefallen haben. Vor Ort habe ich mich dann vom Tuk Tuk dorthin fahren lassen. Meistens war das Zimmer dann schön und ich konnte auch ohne Reservierung einchecken. Wenn nicht (sehr selten) ging es halt zum nächsten Hostel (die liegen ja meistens alle immer in der Nähe). Ich hatte einmal vorgebucht und wie gewünscht die Anzahlung für das Zimmer überwiesen. Das gab ne böse Überraschung, da mir die DKB 30 Euro Gebühr für Überweisung ins Ausland berechnet hat (für ein 20 Euro-Zimmer!). Das sind immer 30 Euro, egal ob du nur 2 Euro oder 200 Euro überweist. Nie wieder!
Ich weiß jetzt nicht wie das mit Angkor Wat ist, wenn man eine organisierte Tour bucht aber wenn du auf eigene Faust was machen möchtest, musst du rund 30 US$ (du brauchst das auch als Dollar-Scheine) für das Visum on arival einrechnen. Die Tour zu organisieren dürfte aber von Bangkok aus kein Problem sein. Mach dich da auf jeden Fall mal schlau.
Bezüglich Bangkok: Ich habe in der Rambutri Road übernachtet, Hotel Villa Rambutri. Ist ruhiger als die Kao San und wenn du Trubel haben möchtest ist die Kao San ja nur eine Parallelstraße weiter. Aber Aquagelinas Einwurf muss ich zustimmen. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist von der Kao San/Rambutri bescheiden. Ich bin immer mit dem Linienbus gefahren, musste dafür aber jedes Mal im Hotel nachfragen, welche Nummer ich nehmen kann (einen Busnetz-Plan gibt es nicht). Sonst gibt es eigentlich nur noch die Fähre. Tuk Tuk kannst du nicht nehmen, da du dann den halben Tag beim Schneider, Juwelier,... verschwendest.
Wenn du nicht nur südlich von Bangkok unterwegs sein möchtest, kann ich dir nördlich davon den Khao Yai Nationalpark in Pak Chong (ich habe bei einem Deutschen und seiner Thai-Frau übernachtet, voll lieb die beiden: Bobbys Apartment) und Chiang Mai (da kann man auch so viel erleben: Trekking, Wildwasser-Rafting, Elephant Natur Camp, Thai-Kochkurs, Zip-Line,... ist aber alles nicht billig, ne Tour kostet schnell mal um die 50-100 Euro) empfehlen.
So das wars von mir. Wenn du ein bisschen mehr zu meinen Unternehmungen in Pak Chong oder Chiang Mai lesen möchtest, kannst du gern mal bei meinem Blog vorbei schauen:
http://unsereabenteuerreise.wordpress.com/

Viel Spaß bei der Reisevorbereitung

Katha
0

White Fox

Ich war 2009 knapp 2 Monate in Thailand und Kambodscha.

Empfehlen kann ich die Gegend um Krabi, da gibt es sehr viele schoene Straende (insbesondere in der Naehe des Ao Nang beach) und Inseln (z.B. Ko Phi Phi).

Unbedingt wuerde ich auch die Tempelstaedte Ayutthaya und Sukhothai noerdlich von Bangkok empfehlen und im Anschluss Angkor Wat in Kambodscha. Ich empfehle auch genau diese Reihenfolge weil es sich dann von Ort zu Ort immer mehr steigert. In Ayutthaya liegen die Tempel noch in der Stadt waehrend Sukhothai schon einen richtigen Tempelbezirk auserhalb in der Natur hat, wunderschoen. Angkor ist ein riesiges Gebiet und ich wuerde es ganz am Schluss machen - nachdem du Angkor gesehen hast bist du naemlich fuer den Rest deines Lebens verdorben  ;)
Angkor wuerde ich wirklich UNBEDINGT machen, fuer jemanden der noch nie dort war lohnt sich allein schon deswegen die weite Anreise aus Europa - es ist einfach gigantisch.
0

Butterblume

Bitte macht keine Elefanten-Tour!

lest euch bitte diesen Beitrag von Silke durch und bildet euch eure eigene Meinung über diese Elefantentouren in Thailand...  :'(

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1434.0


lg
Butterblume
0

Kavo

Ich kann Butterblume nur zustimmen. Wir waren im Elephant Nature Park (Chiang Mai) und dort haben gequälte Elefanten ein neues zu Hause gefunden. Dort gibt es kein Elefantenreiten oder irgendwelche Shows. Die Tiere leben einfach ihr Leben in einer sicheren Umgebung. Dort haben wir erfahren, was Arbeits- und Touristenelefanten angetan wird - furchtbar! Kein Elefantenreiten!
0

anfänger

Hallo Kavo, Cookie und Butterblume,
tausend Dank für eure hilfreichen Antworten! Klasse, das ihr eure Erfahrungen teilt.

Zitat
Ich habe in der Rambutri Road übernachtet, Hotel Villa Rambutri. Ist ruhiger als die Kao San und wenn du Trubel haben möchtest ist die Kao San ja nur eine Parallelstraße weiter. Aber Aquagelinas Einwurf muss ich zustimmen. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist von der Kao San/Rambutri bescheiden. Ich bin immer mit dem Linienbus gefahren, musste dafür aber jedes Mal im Hotel nachfragen, welche Nummer ich nehmen kann (einen Busnetz-Plan gibt es nicht). Sonst gibt es eigentlich nur noch die Fähre. Tuk Tuk kannst du nicht nehmen, da du dann den halben Tag beim Schneider, Juwelier,... verschwendest.
Wenn du nicht nur südlich von Bangkok unterwegs sein möchtest, kann ich dir nördlich davon den Khao Yai Nationalpark in Pak Chong (ich habe bei einem Deutschen und seiner Thai-Frau übernachtet, voll lieb die beiden: Bobbys Apartment) und Chiang Mai (da kann man auch so viel erleben: Trekking, Wildwasser-Rafting, Elephant Natur Camp, Thai-Kochkurs, Zip-Line,... ist aber alles nicht billig, ne Tour kostet schnell mal um die 50-100 Euro) empfehlen.

Zitat
Empfehlen kann ich die Gegend um Krabi, da gibt es sehr viele schoene Straende (insbesondere in der Naehe des Ao Nang beach) und Inseln (z.B. Ko Phi Phi).

Unbedingt wuerde ich auch die Tempelstaedte Ayutthaya und Sukhothai noerdlich von Bangkok empfehlen und im Anschluss Angkor Wat in Kambodscha. Ich empfehle auch genau diese Reihenfolge weil es sich dann von Ort zu Ort immer mehr steigert. In Ayutthaya liegen die Tempel noch in der Stadt waehrend Sukhothai schon einen richtigen Tempelbezirk auserhalb in der Natur hat, wunderschoen. Angkor ist ein riesiges Gebiet und ich wuerde es ganz am Schluss machen - nachdem du Angkor gesehen hast bist du naemlich fuer den Rest deines Lebens verdorben  
Angkor wuerde ich wirklich UNBEDINGT machen, fuer jemanden der noch nie dort war lohnt sich allein schon deswegen die weite Anreise aus Europa - es ist einfach gigantisch.

Ich suche genau solche "Insider"-Tipps.  :) Also den Trubel brauch auf der KSR brauch ich Nachts beim schlafen nicht, dachte da auch an die RR. Der Nationalpark hört sich super an! War eine Reservierung in Bobby Apartment notwendig?
Dachte mir das eine Tour recht viel kosten kann, deswegen plane ich da ein wenig mehr ein.

Genau, Krabi habe ich in diesem Forum oft gelesen. 3 - 4 Tage nur am Strand gammeln muss auch mal sein ;)
Wie lange würde diese Tour den dauern,(Ayutthaya - Sukhothai -  Angkor Wat) wie du sie Vorgeschlagen hast? @ Cookie Monster

Zitat
Bitte macht keine Elefanten-Tour!

Keine Panik, eine solche Tour wollte ich Anfangs noch machen, aber nach mehreren Tagen hier im Forum wegen meiner Vorbereitung bin ich auch auf diesen Beitrag gestoßen und kann dir auf jeden Fall versichern das ich keine dieser Touren unternehmen werde!
Das Geld für eine Elefantentour ist als Spende viel besser investiert.



0

Kavo

Wegen Bobby: Wir sind einfach hingefahren. Aber es ist bestimmt nicht schlecht, wenn du vorher mal anrufst. Dann kann dich Mike oder seine Frau bestimmt vom Bahnhof abholen (das war nämlich nocheinmal ein gutes Stück mit dem Tuk Tuk - das Mike dann aber netterweise bezahlt hat  ;D). Mit den Touren läuft es ganz easy. Es gibt immer abwechselnd einen Tag Halbtagestour (Baden im Fluss + Ausflug der Fledermäuse beobachten) und den nächsten Tag Ganztagestour (Dschungeltrekking). Wir können beides empfehlen. Übrigens fährt von Ayutthaya direkt ein Zug nach Pak Chong (haben wir auch in dieser Reihenfolge gemacht). Die Fahrt war auch sehr lustig, da wir die einzigen Weißhäuter waren und alle geguckt haben. Pak Chong gehört halt nicht zu den Rennstrecken und das merkt man auch vor Ort deutlich - kaum Touris.
0

Kavo

ach so, hier die Seite, falls du die noch nicht selbst gefunden hast:
http://www.bobbysjungletourskhaoyai.com/
0

Sebi

Hi.

Wr spielen auch mit dem gedanken einen abstecher nach Khao Yai zu machen. Musstet ihr die Tour und Übernachtung bei Bobby im Voraus reservieren (und wenn ja wie lange)? Und war das eher Dschungel-Trekking oder eher gemütliche Auto-Safari?

Danke
0

Einmalrundum

So ein Auflauf wegen 3 wochen Thailand. Es ist noch keine 20 Jahre her, da gabs kein Internet und auch so manch ein Turist weniger!
2

Kavo

Hi, wir haben gar nichts im Voraus gebucht. Wenn ihr Pech habt, müsstet ihr halt wo anders unterkommen. Da würde Mike aber bestimmt helfen und seine Kontakte spielen lassen. Die Tour könntet ihr aber sicher auf jeden Fall bei ihm machen. Die Halbtagestour ist mit dem Auto aber der Dschungel-Tek (Ganztagestour) ist mit Auto und anschließender Wanderung durch den Dschungel (ca. 2-3 Stunden). Der Trek ist aber moderat.

Viel Spaß

Katha
0

anfänger

Zitat
So ein Auflauf wegen 3 wochen Thailand. Es ist noch keine 20 Jahre her, da gabs kein Internet und auch so manch ein Turist weniger!

Für dich mag es ein unnötiger Auflauf sein, aber für mich ist es eine Vorbereitung für "meine" Reise. Da ich in solch einer Form noch nie gereist bin, möchte ich mich als Anfänger nur gut informieren und ein paar Reiseempfehlungen holen. Ich gehe mal von aus das du schon mehrere Reisen dieser Art gemacht hast und somit die ein oder andere Erfahrung sammeln konntest. Hätte ich ebenfalls diese Erfahrungen gemacht, würde ich diesen "Auflauf" nicht starten.
Meist wird genörgelt das man sich zu wenig vorbereitet, ich möchte nur nicht ganz ohne Plan los!

Na und? Jetzt wo es das Internet gibt, warum sollte ich es nicht nutzen? Du sagst selber das es den ein o anderen Touri weniger gab und genau aus diesem Grund weiß ich nicht was dagegen spricht sich ein paar Infos einzuholen, wo nicht ganz so hoher Touriauflauf herrscht, usw.

Dank Kavo, weiß ich nun auch wo es mich in Thailand hinzieht ;)
0

Sebi

@Anfänger - am besten einfach ignorieren solche Leute, nicht auch noch "füttern"


@Katha - danke für die Tipps, dann werden wir wohl die 1,5 Tage machen.
0

Tags: