Thema: Inselhopping in Indonesien...?  (Gelesen 6352 mal)

Bobsch

« am: 23. Mai 2012, 16:56 »
Hallo Leute,

da ich jetzt ganz unverhofft dieses Jahr 4 Wochen am Stück Urlaub bekommen habe, möchte ich natürlich gerne wieder verreisen. Da ich den Urlaub von Mitte August bis Mitte September nehmen muss, bitet sich Indonesien an. Nach meiner Zeit in Thailand, Laos Kambodscha und auf den Philippinen finde ich Indonesien ein sehr attraktives Reiseziel, um viel zu unternehmen... sprich Tauchen, surfen, Vulkane erklimmen (was kann man da noch machen?) etc. Was ich sehr gerne machen möchte ist die Inseln östlich von Bali zu erkunden, also Lombok, Gillis, Flores, Komodo... weitere kenne ich so auf Anhieb nicht. Leider würde ich mich aber nicht gerade als wirklich seefest bezeichnen was mich daran zweifeln lässt ob das eine gute Idee ist bzw. auf andere Weise möglich ist. Ich habe bisher nur von der Möglichkeit gehört/gelesen die Inseln in einem 6-Tages-Boottrip zu erleben. Dann ist man aber doch kaum vor Ort sondern sehr viel auf dem Boot, oder? Gibt es eine denkbare Alternative die Inseln anders zu erkunden? Lombok und Gillis kann man ja sehr gut von Bali aus ohne Weiteres erreichen. Kann man denn auch z.B. nach Flores fliegen und von dort aus die anderen Inseln wie z.B. Komodo erkunden und sich so eine ewige Bootsfahrt von Bali aus sparen?
Sind die einzelnen Inseln einen mehrtägigen Aufenthalt überhaupt wert und ist Bali - Lombok - Gillis - Flores - Komodo und was so dazwischen liegt in 4 Wochen zu schaffen oder ist das vielleicht sogar für 4 Wochen nicht Programm genug?

Indonesien ist für mich im Moment durch seine große Fläche und die zahlreichen Inseln etwas verwirrend. Ich hoffe ihr könnt mir mit Erfahrungen und Tipps weiterhelfen. Auch über Routenvorschläge für eine 4 wöchige Reise im Zeitraum August/September würde ich mich freuen!

Gruß
0

Jens

« Antwort #1 am: 24. Mai 2012, 17:01 »
Hallo Bosch,
bin gerade in Tuk Tuk auf Sumatra. Bin die letzten Wochen in Indonesien unterwegs gewesen. Bali, Gilis,Mount Bromo,Jogjakarta,Banda Aceh,Pulau Weh und Lake Toba. Bei Interesse schau auf mein Blog.
Grüße Jens
0

Sebastian81

« Antwort #2 am: 25. Mai 2012, 21:51 »
Hi Bobsch,

in der Ecke habe ich meine Reise begonnen, von daher zitiere ich mal Jens: "Bei Interesse schau auf mein Blog."
Da in uyuni Internet aber nur im Stundentakt verkauft wird und die Verbindung ueberraschend schnell ist hier noch ein paar mehr Infos:
- Rechts von Flores kommt noch (Indonesich- / West-) Timor ist touristisch kaum erschlossen und das Hinterland ist echt schoen. Zudem gibt es, wenn du surfen magst mit der Insel Rote, kurz vor Timor, einen echten Geheimtipp. Tolle Straende, wenige Surfer und auch wenn ich das noch nicht so einschaetzen konnte, sehr gute Wellen
- Fliegen geht auch zwischen den Inseln, aber wenn dein Flieger erstmal auf dem Meeresgrund liegt, beschwer dich nicht bei mir, weil ich Air Garuda erwaehnt habe. ;). Gibt sonst noch einiges weitere indonesische Airlinbes die da verkehren.
- Kurz meine Einschaetzung zu den Inseln auf denen ich war (von Ost nach West):
West-Timor: Unberuehrt, aber nicht so spektakulaer wie vieles andere (davor liegt Rote, eine echte Perle). Es gibt in Kupang einen sehr coolen Couchsurfer, kann dir gerne den Kontakt geben
Flores: Mt. Kelimutu mit den drei unterschiedlich gefaerbten Vulkanseen, die noch recht authentischen Stammesdoerfer und im Westen Labuanbajo (das Tor zu den Komodos und ein Top-Tauchspot) sind echte Highlights. Am besten laesst sich die Insel im geteilten Wagen mit Fahrer bereisen, anonsten halt Busse auf recht holprigen Strassen. Da die Insel nur eine laaaaange Strasse hat, macht esSinn mindestens eine Strecke zu fliegen.
Komodo: Wenn du hier hin willst, kommst du um eine Bootstour kaum herum. Bin von Labuanbajo nach Lombok gefahren (3 tage 2 Naechte), war echt schoen.
Lombok: Geile Straende im Sueden und noch recht ruhig (insb. verglichen mit Bali). Der Rinjani im Zentrum ist ein Trecking Highlight und die Gilis, ueber die wohl schon alles gesagt wurde liegen gleich vor der Tuer.

Kann man alles in 4 Wochen machen: 1 Woche Timor +  Rote (vielleicht besser 10 tage), 1 Woche Flores + Komodo, 1 Woche Lombok, 4 Tage Gilis, 3 Tage Bali m(Ankunft / Transfer / Vollsuff? ;))


Bobsch

« Antwort #3 am: 16. Juni 2012, 00:04 »
Vielen Dank für eure Antworten!!! Habe in der Zwischenzeit auch eure Blogs gelesen - Super! Direkter kann man wohl nicht an Informationen kommen. Deshalb habe ich auf die Gefahr hin, dass mir nur Natur, Strand - und v.a. in Anbetracht meiner bereits 3 monatigen Reise durch SOA - die Reise zu eintönig werden könnte folgenden Thread erstellt: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6530.0

Gruß
0

beat

« Antwort #4 am: 26. Februar 2015, 15:41 »

Moin,

das ja nun schon ein Weilchen her, aber vielleicht liest das hier ja jemand?!  :o
Ich möchte demnächst ein paar Wochen alleine Richtung Indonesien (weibl., blond - geht das klar?).
Möchte gerne meine Zeit in der Natur - unter und auf dem Wasser verbringen
und das ganze irgendwie in ganz einfachen Unterkünften.
Habt ihr da Tipps für ne Route? Bin für jeden Tipp dankbar!  ;)
0

huskyeye

« Antwort #5 am: 27. Februar 2015, 23:56 »
Hallo Beat,

ich bin auch weiblich, und allein in Indonesien war absolut kein Problem. Hatte nur einmal eine etwas anzügliche Situation, der ich aber leicht entgehen konnte. Die Indonesier sind (soweit man das verallgemeinern kann) freundlich, hilfsbereit und aufgeschlossen.

Ich fand Sulawesi fantastisch damals als Tauchanfängerin, auf der Insel gibt es auch sonst viel zu sehen. Lombok kann ich auch empfehlen, lässt sich prima mit Bali verbinden. Flores/Komodo ebenfalls spannend, Java eigentlich auch... ich kenne noch längst nicht alles, fand es aber überall gut, auch wenn die Inseln sehr unterschiedlich sind. Günstige Unterkünfte waren nie ein Problem, je nachdem, was man sich darunter vorstellt.

Ich war zweimal in Indonesien und bin infiziert. (Also vom Indonesien-Virus  8)
0

SummerJune

« Antwort #6 am: 28. Februar 2015, 12:56 »
Hallo beat,

ich (weiblich und blond  ;)) war alleine auf Bali und den Gilis. Es gab in Bali direkt keine Probleme, ich habe mich sehr wohl gefühlt und hatte keine Bedenken jederzeit auf die Straße zu gehen.
Auf den Gilis fand ich die Locals teilweise schon etwas aufdringlich. Da war vor allem ein Typ der schon beim Dinner zu uns (2 Mädels) an den Tisch gekommen ist und ein Gespräch mit uns wollte, wir haben ihn gebeten weg zu gehen da er eindeutig Drogen oder Alkohol oder beides konsumiert hatte, das ging zwei Tage so.
Irgendwann ist er dann am Strand, unter Tag zu mir gekommen und meint: "Hi, you and me, wanna have sex?". Hab ihm dann deutlich gesagt das er weg gehen soll... Das hat er erst gemacht, als ich mir Unterstützung von ein paar männlichen Reisenden geholt habe. Die haben ihm ne Ansage gemacht und dann war endgültig Ruhe.
Das ist nur einer von mehreren Vorfällen, trotzdem würde ich immer wieder dort hin gehen. Ich empfehlen auch, das man dort als Frau alleine reisen kann, wenn man im Hostel Leute kennen lernt, mit denen man dann vor allem Abends weg geht. Über Tag hätte ich, trotz des Vorfalles, keine Bedenken alleine unterwegs zu sein.

Liebe Grüße
SummerJune
0

White Fox

« Antwort #7 am: 28. Februar 2015, 20:52 »
ich (weiblich und blond  ;)) war alleine auf Bali (...). Es gab in Bali direkt keine Probleme, ich habe mich sehr wohl gefühlt und hatte keine Bedenken jederzeit auf die Straße zu gehen.

Hätte von mir sein können ;)
0

Tags: