Thema: Unterkunft / Aktivitäten für 3 Tage Hong Kong  (Gelesen 5394 mal)

querweltein

« am: 17. Februar 2012, 01:35 »
Moin,

es ist zwar noch etwas hin, aber wir dachten uns wir fangen schon an...

Hat jemand Tips und Tricks zu Hong Kong? Wir sind für 3 Tage da (13.4.-17.4.). Brauchen eine günstige Unterkunft, und ein paar Richtungsstupser zu diversen Sachen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, und wie man die sinnvoll kombiniert. Wer schonmal da war kann da ja besser was zu sagen.
Achja, welches Preisniveau wird uns denn dort erwarten?

Gruß aus NZ
0

perner123

« Antwort #1 am: 17. Februar 2012, 05:23 »




lg aus arequipa
0

Stecki

« Antwort #2 am: 17. Februar 2012, 05:25 »
Hong Kong ist sehr billig, ausser Unterkünfte und Taxis. Zum Übernachten geht man am besten in die Chung King Mansion, die liegt optimal und beherbergt dutzende Guesthouses unter einem Dach.

Machen kann man viel, Lantau Island, the Peak, Symphony of lights, verschiedene Gärten und Tempel, Disneyland, Pferderennen, Ausflug nach Macau etc. 3 Tage sind viel zu wenig für Hong Kong. Kannst ja mal einen Blick in meinen Blog werfen, wir waren jetzt das zweite Mal dort.
0

perner123

« Antwort #3 am: 17. Februar 2012, 05:29 »
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5074.0

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4273.0

lg aus arequipa

ps: keine ahnung wie ich das beim ersten post mit den links vermurkst habe
1

italianoxsempre

« Antwort #4 am: 28. Februar 2012, 22:00 »
Hi! War letzte Woche Hongkong . Ich fand taxi recht billig, klar nicht wie zb Thailand. Als bestes viertel find ich persönlich Koowlon und Yau ma tei.  

Zb taxi von flughafen bis kowlon kostet ca 280 HKD , nach Central ca 320 HKD .

Ich würd am Flughafen gleich ne octopuskarte machen 150hkd inkl. 100hkd . 50hkd sind Pfand.
Mit der kannst ubahn, Bus,7/11, Sehenswürdigkeiten z.b Peak zahlen, mäc, starbucks etc...,,

Für 3 tage empfehle ich: Hafen inkl. Symphony of lights, Avenue of Stars ( Bruce Lee :) ), Sky 100 inkl. Elements mall, peaktram + Aussicht, nightmarket, Giant Buddha inkl. Seilbahn ngon 360 ( schreibt man glaub so) ist aber weit weg (Richtung Flughafen)


Aber 3 Tage ist schon wenig , trotzdem viel Spaß!!!
0

MiCo

« Antwort #5 am: 29. Februar 2012, 04:27 »
Zum Thema Unterkunft:
geh nicht in das yesInn auf HK Island, das ist nämlich in Wirklichkeit ein noInn (Schimmel, Mini-Zimmer, kein Aufenthaltsraum, keine Küche, keine Fenster zum Öffnen)!

Vom Peak aus hast Du eine schöne Aussicht über die Insel bis nach Kowloon und abends um acht eine Laserlichtshow der Hochhäuser auf Hongkong Island statt.

Viele Grüße
MiCo
0

Stecki

« Antwort #6 am: 29. Februar 2012, 04:32 »
Kann ja schon sein dass das yesInn besonders übel ist, das kann ich nicht beurteilen. Fakt ist aber dass Du kein bezahlbares Zimmer in Hong Kong findest das mehr als ein paar Qadratmeter gross ist. Fenster sind zwar möglich, aber eher die Ausnahme. In der Chung King Mansion sind alle etwa gleich.
0

italianoxsempre

« Antwort #7 am: 29. Februar 2012, 08:47 »
Schau dir doch mein Hotel mal an; Nathan Hotel in der Nathan Street (Yau ma tei) 2 ubahnstationen von Kowlon entfernt. Zimmer waren gross. Eventuell auf deren hp stehen die Preise? wir hatten in einem Riesen 3 bettzimmer pro Kopf ca 45€ die Nacht bezahlt mit frûhstück u wlan.
0

italianoxsempre

« Antwort #8 am: 29. Februar 2012, 08:51 »
Hong Kong ist sehr billig, ausser Unterkünfte und Taxis. Zum Übernachten geht man am besten in die Chung King Mansion, die liegt optimal und beherbergt dutzende Guesthouses unter einem Dach.

@ stecki meinst aber nicht die King mansion wo unten 50 Wechselstuben und ca 200 Inder Dur " new watssschh" andrehen wollen ? xD
0

lookinforjonny.de

« Antwort #9 am: 04. März 2012, 07:54 »
doch die meint er.

da war ich auch und hier ist mein Zimmer zu sehen  ;D

http://lookinforjonny.com/?p=4109
2

Stecki

« Antwort #10 am: 04. März 2012, 10:00 »
Hong Kong ist sehr billig, ausser Unterkünfte und Taxis. Zum Übernachten geht man am besten in die Chung King Mansion, die liegt optimal und beherbergt dutzende Guesthouses unter einem Dach.

@ stecki meinst aber nicht die King mansion wo unten 50 Wechselstuben und ca 200 Inder Dur " new watssschh" andrehen wollen ? xD

Jep, die mein ich. Ist natürlich kein Luxus, aber an anderen Orten sind die Hostels auch nicht besser, nur teurer.
1

italianoxsempre

« Antwort #11 am: 04. März 2012, 11:41 »
hat schon was xD wollt da auch rein, hab dann gesehen das die Leute schlange stehen an den Eingangs-aufzügen und das ganze rundherum , hab dann den Rückzug angetreten :)
0

querweltein

« Antwort #12 am: 05. März 2012, 02:40 »
Hi Leute,

danke für die Infos soweit, weiter so. Waren bisher noch nicht in der Lage, alles mal zu checken da nicht oft online. Werden das mal am Wochenende nachholen hoffentlich.

Aber gibt es denn in HK so wenig auswahl? Oder wirds dann schnell richtig teuer?
Naja, wenn wir eure Infos mal verarbeitet haben gibts sicher neue Fragen. :)

CCheers
0

wom-bat

« Antwort #13 am: 06. März 2012, 13:54 »
Hi,

Hong Kong ist eine grossartige Stadt! Ich war schon wiederholt in HK und gehe immer gerne wieder. Hotels sind leider teuer, dafür sind Taxis, Essen und Trinken sehr günstig.

Hier übrigens unser Blog zu HK während unserer Chinareise: http://www.kommunikationswelt.ch/chinablog/?cat=10

Unsere Highlights: The Peak, Lan Kwai Fong, Temple Night Market (und das Essensviertel davor), Aquabar, Symphony of Lights, Starferry

Unsere Lowlights: Ocean Park, Aberdeen

Viel Spass, ich möchte auch gleich wieder  ;)
0

querweltein

« Antwort #14 am: 05. April 2012, 15:59 »
Hi,

Chung King Mansion klingt irgendwie nicht so verlockend... :)

Habe gerade mal bei Steckis tip, dem Sun Kong Hostel geschaut. Die Wollen für ein Doppelzimmer (wohl weils WE ist) 630HKD die Nacht. Ist das noch vertretbar? Haben ja noch keine Referenz, was die Preise angeht.

Gruß
0

Tags: