Thema: das liebe geld  (Gelesen 4311 mal)

FrauGola

« am: 01. Februar 2012, 15:51 »
aloha ihr lieben,
ich brauch nochmal eure spartipps und wieviel habt ihr im monat zuück gelegt und wie lange habt ihr gespart??? :)
0

simu

« Antwort #1 am: 01. Februar 2012, 21:10 »
geld ist total überbewertet. und trotzdem braucht man es. ich habe pro monat ca 2000 CHF auf die seite geschafft und geb nicht ganz so viel pro monat aus.
0

stali

« Antwort #2 am: 01. Februar 2012, 21:34 »
Bin wahrscheinlich ne Ausnahme. Als ich erst beschloßen hab eine Langzeitreise zu machen hatte ich das Geld schon beeinander...


Zu Deinen Fragen gibts schon ein paar Threads, einfach die Suchfunktion quälen:

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2201.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2566.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=4717.0
...

Der letzte ist sogar von Dir...
3

FrauGola

« Antwort #3 am: 02. Februar 2012, 20:37 »
Ich weiß,ich dachte nur es gibt nich etwas was ich nicht weiß.
0

Horitamus

« Antwort #4 am: 02. Februar 2012, 23:01 »
Ich verstehe auch ehrlich gesagt die ganze Fragerei nicht. Natürlich spielt das Budget bei der Planung einer Weltreise eine entscheidende Rolle. Ohne Kohle kann man halt (kaum) verreisen. Da es jedoch zum Thema Spartipps bereits einen sehr ausführlichen Beitrag gibt, frage ich mich, was es dir bringt zu wissen, wieviel andere zurücklegen. Was bringt es dir z.B. zu wissen, dass ich pro Monat 10.000€ zurücklege und deswegen nur zwei Monate auf meine Reise sparen muss (ach wäre das schön  :D). Du musst doch selbst wissen, wieviel Geld du pro Monat erübrigen kannst/willst. Das ist natürlich von Person zu Person, bzw. von Lebenssituation zu Lebenssituation unterschiedlich.

Liebe Grüße
5

roca

« Antwort #5 am: 03. Februar 2012, 08:24 »
Grundsätzlich magst Du recht haben Horitamus, aber letztendlich ist es doch ein ganz normales Verhalten jede noch so subjektive und individuelle Sache wie das Sparverhalten zu hinterfragen und mit anderen zu vergleichen. Genauso ist es doch mit dem Rucksack-Thread und/oder dem Inlett-Thread. :D

Der Mensch als solche sehnt sich nach Sicherheit und der Möglichkeit sich irgendwo einzuordnen bzw. zu messen. Ob man dafür nun ein eigenes Thema eröffnen muss sei mal dahin gestellt. ;)

LG
roca
2

White Fox

« Antwort #6 am: 03. Februar 2012, 22:43 »
Unabhängig davon, was andere gemacht haben, kannst du dir überlegen, was deine Einnahme und deine Fixkosten sind. Das was übrigbleibt wirst du
a) zum überleben brauchen, für Essen, um zur Arbeit zu kommen, etc
b) für die die Reise sparen können

Sollte in deinem Fall nach abzug der Fixkosten und eines kleinen monatlichen Betrages für Lebensmittel o.ä. nicht mehr viel übrig bleiben hast du verschiedene Möglichkeiten:
1) Die Reise kürzer machen (ich war für nur 1800 Euro inkl. Flug 7 Wochen in Asien)
2) Länger sparen
3) Überlegen ob und wie zu zusätzliche Geldquellen "erschließen" kannst

Rechne einfach erstmal aus was du im Monat auf die Seite legen kannst wenn du auf praktisch alles verzichtest. Das ist der maximal mögliche Sparbetrag. Ob du dass dann sparst oder doch etwas weniger musst du aber selber wissen.

Hoffe das hat dir ein bisschen geholfen :)
0

FrauGola

« Antwort #7 am: 05. Februar 2012, 11:27 »
ich hab schon erledigt und es bleibt leider nicht viel übrig. da ich freund noch unterstütze. ich hatte so ungefähr drei jahre sparen angesetzt. aber drei jahre hört sich so lang an.
ich hoffe der freund bekommt bald einen job und dann werden die karten neu gemischt.
einen halben nebenjob hab ich mir auch schon gesucht.
0

Noralein

« Antwort #8 am: 15. Februar 2012, 10:27 »
Ich hab ein Jahr gespart und habe jetzt ein Polster von 6000 Euro (mit Geld zum Geburtstag, Weihnachten etc.). Hab mich aber auch ganz schön eingeschränkt, wars mir aber wert.
0

wom-bat

« Antwort #9 am: 23. Februar 2012, 17:33 »
Hallo Du,

Ich glaube Du zäumst das Pferd von der falschen Seite her auf. Wenn Du eine Reise unternehmen und dafür Geld sparen möchtest, dann musst du meiner Meinung nach zuerst wissen, was du genau möchtest. Frage ist auch, wie fest möchtest du diese Reise. Willst du diese Reise alleine oder mit jemand anderen machen?

Wir haben uns zusammengesetzt und unsere Reise grob geplant. Wir haben mithilfe von diversen Budget-Tools und Kostenschätzungen unter Berücksichtigung unserer Wünsche (Doppelzimmer, Camper, etc.) eine erste Schätzung gemacht. Danach haben wir geschaut, auf was wir verzichten wollen und was nicht.

Wichtigster Faktor um viel Geld in kurzer Zeit zu sparen war der Einzug für 10 Monate bei meiner Mutter. Zu Zweit für 10 Monate auf 15 Quadratmeter sind eine Herausforderung. Jedoch hilft das Ziel vor Augen zu haben, diese Zeit positiv zu gestalten.

Ich denke, wenn Du etwa weisst was Du avisierst, dann wird es Dir leichter fallen entsprechende Schritte fürs Sparen einzuleiten.

LG
Samuel
0

Tags: