Thema: Impfkosten - Österreich  (Gelesen 3178 mal)

dirtsA

« am: 10. Mai 2011, 22:42 »
Hallo an alle Österreicher hier :)

Unsere deutschen Kollegen haben ja das Glück, (fast) alle Impfungen von der KK bezahlt zu bekommen. Ich habe mich jetzt mal erkundigt, und in Österreich scheint man ja wirklich alles selbst zahlen zu müssen.  ??? Kann das sein!? Das wäre dann ja eine ziemliche Unsumme... Hätte ich das mal eher gewusst, hätte ich mich vor einem Jahr impfen lassen, wo ich noch in DE gewohnt habe (und eine DE KK hatte...).

Habt ihr alles selbst bezahlt oder eine Möglichkeit gefunden, wie zumindest manche Impfungen (ich rede von den klassischen Reise-Impfungen) erstattet werden?

Danke schon mal..

LG dirtsA
0

perner123

« Antwort #1 am: 10. Mai 2011, 23:03 »
also ich hab keine möglichkeit gefunden. leider :-(
zum glück habe ich einige impfungen in der firma gemacht, bei denen ich nichts zahlen musste.
aber in summer ist das für uns ösis eine schöne summe, die wir da zahlen müssen.

wenns doch ne lösung gibt, freu und ärger ich mich - zweiteres weil ich schon fast alle hab ;-)
0

Litti

« Antwort #2 am: 10. Mai 2011, 23:05 »
Naja, es ist gibt ja nicht nur den einen Impfstoff, und es gibt nicht nur eine Art der Verabreichung...

Ich hab für meine erste Hep AB Impfung im Tropeninstitut in Wien fast 200 € bezahlt wenn ich das richtig in Erinnerung hab (3 * 65, + cr 10-15 für den Titer-Test). Bei dem hat sich dann gezeigt dass ich nicht angesprochen hab (in der Folge sind dann noch ein paar Kosten entstanden um die Checks zu machen dass ich nicht evtl. schon Hep habe, aber das hat damit jetzt nix zu tun). Der Arzt hat mir dann einen anderen Wirkstoff empfohlen, der anders verarbreicht wird und den ich nur einmal nehmen musste. Selbst aus der Apotheke abgeholt, Kosten: 45 Euro. Den Hausarzt ders mir gesprizt hat hat dann die BVA gezahlt denke ich. Die zweite Impfung hat ebenso wenig angeschlagen.

Aber die Hep AB ist eh schon die teuerste Impfung, es sei denn du willst auch Tollwut machen lassen. Mein Tipp jedenfalls, hab das auch schon von Leuten gehört die in Brasilien unterwegs waren: Impfstoff selbst bestellen, evtl. kennst du dann sogar noch einen Arzt im Bekanntenkreis ders dir sprizt.
0

Angel

« Antwort #3 am: 11. Mai 2011, 15:13 »
Ich hatte damals auch das Glück, über die Betriebsärztin alles machen zu können.
Das Impfen selber kostete schonmal nichts, dann waren die Medikamente auch noch einiges günstiger. Hab den Tollwutimpfstoff zum "Schnäppchenpreis" von EUR 34 bekomme pro Spritze.
Bei Hep a+b gabs sowieso grade eine Aktion, wo die Firma die hälfte mit bezahlt hatte. War grade der perfekte Zeitpunkt für mich.

Wenn du die Möglichkeit über die Firma hast, frag mal dort nach. Ansonsten versuch zumindest die Impfstoffe günstig zu bekommen. Vielleicht hast du ja eine recht gute Beziehung zu deinem Hausarzt und das Impfen kostet dich wenig oder nichts.
0

Angel

« Antwort #4 am: 11. Mai 2011, 15:14 »
ist mir noch eingefallen. Behalte dir alle Belege über solche Kosten auf. Soweit ich weiß kann man das steuerlich absetzen. Bekommst zwar erst ab einem gewissen Betrag was raus, aber probieren kannst dus ja.
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 11. Mai 2011, 15:58 »
Günstiger bekomme ich es zum Glück eh schon - über meinen Vater, der in einer Apotheke arbeitet  :) Je nach Medikament sind wohl 10-30% drinnen. Nur summiert es sich halt trotzdem und die Beträge werden dadurch zwar niedriger - aber noch lange nicht "günstig"....  ::)

Betrieb ist natürlich super, gibt es bei mir definitiv nicht, da ich in einer deutschen Firma arbeite - und die ja sowieso alles bezahlt bekommen.  :-\

Ich habe zwar bei meinen Eltern zu Hause Ärzte, die für die Impfung nichts verlangen würden - nur komme ich dort nicht hin (außer ich nehme mir 4-5 mal extra dafür einen Tag frei). Kommt also leider wenn dann nur für die letzte Impfung in Frage, wenn ich sowieso zwecks Ummeldung etc. "nachhause" muss.

Zitat
Aber die Hep AB ist eh schon die teuerste Impfung, es sei denn du willst auch Tollwut machen lassen.
Bei mir stehen folgende Impfungen auf dem Programm:
Hep B  Auffrischung
Tollwut
Typhus Auffrischung
Polio Auffrischung

Gelbfieber, Cholera, Japan B und Meningokokken muss ich noch klären sobald die Route ENDgültig steht.
Summiert sich halt schon krass, das Ganze....  :( Aber scheint, als müssten wir Österreicher da in den sauren Apfel beißen!
0

sommerjogurth

« Antwort #6 am: 11. Mai 2011, 21:54 »
Ich glaub ja nicht dass das eine echte Alternative für euch ist, aber in Italien gibt es die Impfungen umsonst.

Hatte meinen Freund (welcher Italiener ist) in Bari am Hafen zum Reisarzt begleitet. Und nach dem er alle Impfungen bekommen hatte, wurde ich gefragt welche ich wollte  ;D bin deutsche, hab keine itl. KK oder sonst sowas und trotzdem hätte ich dort all meine Reiseimpfungen umsonst bekommen. (außer Tollwut)

Ich hab es dann nur nicht gemacht, weil ich meinen Impfausweis nicht dabei hatte und ich meine Kosten eh erstattet bekomme von der Techniker-KK. eigentlich wäre es doch besser gewesen es dort zumachen, da ich 10% der Kosten selber tragen muss, dass hatte ich da nur noch nicht gewußt.
0

Cori**

« Antwort #7 am: 12. Mai 2011, 10:50 »
Ohje, ich fürchte das hätteste echt noch in Deutschland machen sollen.. war letztens mit nem Freund aus Wien in Indien und er hat ziemlich viel rumrecherchiert, hat aber gar keine Impfung übernommen bekommen.. nicht mal die Tetanus Auffrischung. Ich hatte ziemlich Glück, weil ich zwar auch in Österreich wohne, aber immer noch über meine Eltern in Deutschland mitversichert bin.. Konnt mich daher hier gegen alles impfen lassen & einfach die Rechnungen zur Krankenkasse nach Deutschland schicken.. puh.. ich fürchte da wirst du echt in den saueren Apfel beißen müssen. :/
0

dirtsA

« Antwort #8 am: 12. Mai 2011, 11:41 »
@ sommerjoghurt - wäre echt eine Alternative, zumindest für ein paar Impfungen. Die Frage ist nur, ob du nur wegen deinem (italienischen?) Freund "durchgerutscht" wärst, oder ob es wirklich für alle (EU-Bürger?) möglich ist... Werde mal ein bisschen recherchieren und schauen, ob da was geht. Da ich in Wien wohne, wäre auch die Slowakei für mich sehr interessant... Wenn dazu jemand etwas weiß, immer raus mit der Sprache  ;D Bekannte von mir gehen nämlich dort zum Zahnarzt, vielleicht geht impfen ja auch  ::)

@ Cori - tja, im Nachhinein weiß man alles besser ;) Echt schade, dass ich damals nicht daran gedacht habe...
0

Tags: österreicher