Thema: Camper in australien  (Gelesen 1638 mal)

gigi

« am: 26. März 2011, 23:18 »
Hallo!

Wer kann mir einen Tipp bzgl Camper mieten geben? Wicked ist am günstigsten, hab aber eher negatives darüber gelesen (viel kaputt, Probleme wegen "Provokationen" des Designs, angeblich erlauben nicht alle Campingplätze ein abstellen dieser vans..) wie sieht es mit boomerang aus? Britz ist ja superteuer, nicht leistbar für uns. Oder TCC oder Apollo..? Wäre dankbar für aktuelle Infos!

Route: Flug nach Sydney (Aufenthalt ca 1 Woche) - Flug nach Brisbane- von Brisbane mit den Camper die Ostküste rauf nach Darwin über Alice Springs ayers Rock.

Wäre da ein 4WD gscheiter als ein normaler Camper van für 2 Personen..? Der 4WD kostet halt auch wieder mehr: zahlt sich das aus dass man mehr ins Gelände fahren kann..? Wir sind ca  7 Wochen mit dem teil unterwegs.

Lg,
0

Lelaina

« Antwort #1 am: 27. März 2011, 09:31 »
Als Anbieter kann ich dir noch Hippie Camper nennen.
Mit mehr kann ich dir leider (noch) nicht helfen.

marica

« Antwort #2 am: 28. März 2011, 09:10 »
dieser thread könnte dir weiterhelfen, da haben wir schon mal diskutiert über die camper:
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=3007.0

kann schon sein dass es welche gibt, die probleme mit den wickeds hatten. wir jedenfalls hatten nur positive rückmeldungen und konnten überall abstellen. aber wenn ihr durch das landesinnere fahrt könnt ihr meines wissens die wicked vans aus eurer liste streichen. so viel ich weiss darf man mit denen nur einen etwa 120km-Streifen der Küste nach und nicht ins Outback. aber am besten, ihr fragt nach.
ob sich ein 4wd auszahlt oder nicht kann ich dir leider nicht sagen.
0

frangipani

« Antwort #3 am: 26. April 2011, 23:52 »
Hi,
also von Wicked würde ich die Finger lassen, echt! War gerade mit einem Van 2 Wochen an der Westküste unterwegs und würde das nie wieder machen! Die Vans sind teilweise so schrottig, das ist echt unglaublich! Ich hab mich in unsrem 1. (!!), den wir nach 4 Tagen zurückgeben mussten echt unsicher gefühlt, abgesehen von klapprigen Türen usw ;-)
Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht weiss, wie die 4WD von denen sind. Die, die wir gesehen hatten, sahen um einiges neuer und "stabiler" aus.
Da wir eben gedacht haben, dass Wicked ok sein würde für die 2 Wochen haben wir uns auch nicht weiter informiert, aber einige von Britz rumfahren sehen, speziell als 4WD. Ansonsten scheinen die Autos von backpacker auch nicht schlecht zu sein.
Viel Erfolg bei der Suche und dann ganz viel Spaß auf der Reise!!!
0

Lelaina

« Antwort #4 am: 27. April 2011, 12:53 »
Wir cruisen gerade mit einem Spaceship die Ostküste entlang und ich kann es nur empfehlen :-)

curi

« Antwort #5 am: 27. April 2011, 16:35 »
Hallo!

Wir hatten damals einen Camper von Backpacker. Die sind übrigens genau die gleichen wie die von Maui und Britz. Konnte noch die alte Beschriftung unter unserem Backpacker erkennen. Als erstes war es ein Maui, dann ein Britz und jetzt ein Backpacker. Von teuer zu günstig. Mit unserem Backpacker war eigentlich alles ok, ausser das wir einen Motorschaden hatten und wir drei Tage in einem Kaff ausharren mussten bis das Ersatzteil geliefert wurde. Anfangs hing ich lange am Telefon bis ich dann nach mehrfachem weitergeleitet werden endlich die richtige Person am Hörer hatte. Dann funktionierte jedoch alles recht schnell und unkompliziert. So dass ich trotzdem noch zufrieden wurde.


Übrigens: Die Camper von Britz werden bei den Einheimischen oft "German Fritz" oder einfach nur "Fritz" genannt ;)
Als wir dann mal darauf achteten, waren es tatsächlich eigentlich nur Deutsche die einen Camper von Britz gemietet hatten. Wieso auch immer  ???


Grüsse,
curi

0

tassimaniac

« Antwort #6 am: 27. April 2011, 17:26 »
hi, also ich war mit son 4wd von britz, 2 monate unterwegs; komplette westküste bis darwin und ich bin dann natürlich auch piste gefahren - auto top,service top aber dafür auch top preis ::)

ciao
0

Dominik

« Antwort #7 am: 04. Mai 2011, 19:44 »
Hi!

Wir hatten 35 Tage lang einen Jucy-Van und der war echt ok. Zusätzlich war der zu dem Zeitpunkt auch günstiger als ein Wcked-Camper.

Als wir einen Platten hatten, haben wir die Hotline angerufen und haben direkt Hilfe bekommen. (Bzw. die Adresse des nächsten Reifenhandels, wo dann den Reifen geflickt wurde)

http://www.jucy.com.au/

Es gibt auch eine Option die Selbstbeteiligung bis auf 0 zu bringen, was Wicked nicht bietet.
Jucy hat allerdings keine 4WDs.

Grüße
Dominik
0

Tags: