Thema: Automiete in Australien, gute Anbieter gesucht  (Gelesen 2352 mal)

freerider

« am: 04. August 2010, 00:26 »
Hallo zusammen

Meine Weltreise führt unter anderem nach OZ und ich hab vor, dort ein Auto zu mieten. Werde in Melbourne landen und auch wieder von dort abfliegen. Werde dort 3 Monate verbringen (März bis und mit Mai).

Jetzt wäre ich froh, wenn ihr mir Tipps geben könnt, bei welchem Anbieter ich ein Auto möglichst günstig mieten kann. Hab da schon mal ne Recherche getätigt und für volle drei Monate gibts wohl nichts unter 4000 $. Evtl. werde ich aber nicht die ganze Zeit mit nem Auto unterwegs sein... was weiss ich... spontan halt... Jedenfalls wenn jemand darin Erfahrung hat, wär's cool diese mit mir bzw. dem Forum  ;) zu teilen...

Greezzz

Freerider
0

travelangel

« Antwort #1 am: 04. August 2010, 12:38 »
Hi Freerider,

ich würde wahrscheinlich nur bestimmte Streckenabschnitte mit dem Auto/ Camper machen, vorrangig Küstenabschnitte wie z.B. Melbourne Great Ocean Road (Auto) und Ostküste von Sydney nach Cairns (Camper).

Wir waren in Australien mit Wicked Camper (im Voraus gebucht) und Hippi Camper (für Verlängerung vor Ort gebucht) unterwegs:

http://www.hippiecamper.com/
http://www.wickedcampers.com.au/

Die Wicked Vans sind teilweise recht runtergekommen und haben keine kleinen Kühlschränke (was manchmal das Einkaufen verkompliziert...). Dafür interessiert es aber auch keinen ob Du da noch eine Delle reinfährst. Die Ultra-Versionen bzw. die 4-Wheels sind meist neuer aber dafür um einiges teurer und wenn man damit nicht durchs Outback möchte, braucht man die eigentlich nicht.

Die Hippie Camper waren alle viel neuer, gepflegter und gemütlicher und hatten Kühlschrank. Auf den Tag gerechnet waren sie auch günsitger als der Wicked.

Viele Grüße,
travelangel
0

marica

« Antwort #2 am: 04. August 2010, 13:42 »
Wir waren auch mit einem wicked-van unterwegs (dem von uns heiss geliebten led zeppelin-van  :D )
Waren zufrieden mit allem, guter Service, Kontaktpersonen waren hilfsbereit und unkompliziert. Haben unser fahrendes Dach regelrecht ins Herz geschlossen.
 
Wegen Mängeln wie von travelangel beschrieben musst du wissen: Bei den wicked-Vans kannst du eine Kategorie wählen. Es gibt von der alten Klapperkiste mit Zigarettenbrandlöchern und viel Charme dafür ohne Servolenkung (so eine hatten wir) bis zu neue, gediegenere Modelle ein gewisses Spektrum, wo man wählen kann. Das macht dann preislich natürlich einen Unterschied, wobei man auch sagen muss dass manche ältere Modelle einen deutlich höheren Benzinverbrauch haben. Es kommt also ganz drauf an, auf was du Wert legst.
Wir hatten keinen Kühlschrank aber eine Kühlbox, was uns gereicht hat, da wir entweder in den Backpackers oder auf den Campingplätzen Zugang zu Kühlschränken hatten. Vorher abklären, was vorhanden ist, kann auch sein dass dies noch verhandelbar ist. Einfach mal unverbindliche Offerten einholen und vergleichen!  :)
0

travelangel

« Antwort #3 am: 04. August 2010, 13:55 »
Wegen Mängeln wie von travelangel beschrieben musst du wissen: Bei den wicked-Vans kannst du eine Kategorie wählen. Es gibt von der alten Klapperkiste mit Zigarettenbrandlöchern und viel Charme dafür ohne Servolenkung (so eine hatten wir) bis zu neue, gediegenere Modelle ein gewisses Spektrum, wo man wählen kann.

Wir hatten auch diese "Billigvariante" mit Kühlbox und ohne Servo, trotzdem war Hippi im Vergleich besser ausgestattet und günstiger. Kann aber womöglich auch auf die Jahreszeit ankommen.
0

freerider

« Antwort #4 am: 04. August 2010, 18:38 »
ok danke danke... das hat mir schon ziemlich geholfen... sehen nett aus, die busse  ;D

lieber gruss

freerider
0

marica

« Antwort #5 am: 05. August 2010, 13:14 »
@travelangel: ich glaub dir schon.  ;D hab die hippie-camper nur gesehen aber nicht gemietet, habe also keinen vergleich. war nur hald so dass wir zufrieden waren, da empfehl ich's hald.  8)
0