Thema: Kreditkarte weg (DKB) Erfahrungen  (Gelesen 10728 mal)

Skraal

« am: 22. November 2010, 14:28 »
Die Sache ist zwar ein bißchen peinlich, aber vielleicht lehrreich für andere:

Für meine Reiſe hatte ich mir eine neue Kreditkarte (VISA) von der DKB ausſtellen laſſen, da die alte während der Reiſe abgelaufen wäre, und nachdem ich ſie im Iran einen Monat nicht benutzt hatte, fiel mir partout die PIN nicht mehr ein.
Gewiſſenhaft wie ich war, habe ich ſie mir nicht notiert gehabt und auch die Heimatbaſis hatte ſie nicht. Beim rumprobieren, ob ich mich nicht dochnoch erinnere (die PIN der Vorkarte wußte ich noch) wurde ſie dann eingezogen.

Alſo die DKB angerufen, und die Karte als verluſtig gemeldet. (Man braucht Kontonummer oder Kartennummer).
Dann der Schock: die 24h Erſatzkarte hat keine PIN und die DKB ſchickt die Karte nur an die hinterlegte Adreſſe (Heimatbaſis in Deutſchland).
Die Heimatbaſis hat recherchiert: DHL verſchickt nur Kreditkarten, die inaktiviert ſind und nur mit offiziellem ſchreiben der Bank, die das beſtätigt. Die DKB Karte iſt aber ſofort einſetzbar.

Wir haben es ſo gelöſt, daß wir die Karte per normaler Luftpoſt geſchickt haben und ich ſie dann nach ſieben Werktagen voller nagender Furcht in Kolkata erhalten habe. Das ganze Procedere hat gute 3 Wochen gedauert, zum Glück hatte ich noch ſoviel Bargeld, daß ich nicht auf dem trockenen geſeſſen bin. (Wobei ich die EC-Karte noch gehabt hätte).
PIN habe ich jetzt notiert und die Heimatbaſis hat ſie auch.

Ich weiß nicht, ob man ſich eine inaktivierte Karte von der DKB ſchicken laſſen kann, das ſollte man aber auf jeden Fall checken, während man mit den DKBlern telephoniert.

Außerdem funktionierte die Kartenſperrnummer (+49 116 116) nicht, ich habe dann die DKB direkt angerufen, mußte aber warten, bis es in Deutſchland 8 Uhr war.
Es gibt aber noch eine alternative Notrufnummer für die 116 116 aus dem Ausland, hatte die aber nicht.

Ich hoffe ich kann nicht noch über mehr „Ernſtfälle” berichten. Viele Grüße aus dem verregneten Jaipur.
2

karoshi

« Antwort #1 am: 22. November 2010, 15:09 »
Hallo Skraal,

danke für den Erfahrungsbericht. Finde ich nicht peinlich, bei mir war es bei neuen Karten auch das eine oder andere Mal knapp davor. An Deiner Geschichte sieht man auch wieder mal, wie wichtig es ist, nicht auf die Kreditkarte als alleiniges Zahlungsmittel zu vertrauen.

Zur Info an alle: die zentrale deutsche Kartensperrnummer 116116 (die nicht DKB-Spezifisch ist, sondern für fast alle Banken gilt) ist eine Sondernummer (ähnlich wie die Auskunft), die von vielen ausländischen Netzen aus wohl erreichbar ist (als +49 116116), aber nicht von allen.

Die alternative Nummer (die weltweit gewählt werden kann) ist +49 30 4050 4050.

LG, Karoshi
2

Stecki

« Antwort #2 am: 22. November 2010, 15:14 »
Peinlich ist das nun wirklich nicht. Mir ist was ähnliches Mal mit dem Handy passiert. Habe am Morgen die neue SIM-Karte bekommen und bin am Nachmittag geflogen. Hatte natürlich den vom Betreiber erhaltenen Pin-Code noch nicht geändert und als ich nach der Landung das Handy wieder einschalten wollte hatte ich natürlich keine Ahnung was ich eintippen sollte. Sowas passiert den Besten.  ;D
0

Jens

« Antwort #3 am: 22. November 2010, 17:46 »
Hey was heißt hier peinlich! Wollte eben vom DKB-Giro-Konto auf das DKB-VISA-Konto überweisen, aber ich konnte mich noch nicht mal mehr einlaggen, weil die Eingabe fünfstellig ist und ich nicht mehr wusste, wie der Internetpin ist. Jetzt warte ich halt fünf Tage bis der neue PIN da ist! Muss leider immer wieder feststellen, dass die DKB etwas "unhandlich" ist. Aber was solls .... damit muss ich halt leben!
0

Skraal

« Antwort #4 am: 25. November 2010, 16:09 »
Danke fuer Eure netten Worte, hoffe, dass mir das ganze nach vier Wochen Myanmar nicht nochmal passiert. DAS waere dann peinlich. :D ;)
0

Grotesque

« Antwort #5 am: 25. Juli 2011, 06:04 »
ahhhhhhhhhhhhh, mein erster tag in asien und ich habe meine kreditkarte verloren (oder geklaut). es ist wahrscheinlich zwischen den 10.000 taxifahrern passiert. ich bin gerade nicht mehr sonderlich reisemotiviert. in kapstadt ausgeraubt am ersten tag und hier meine karte verloren. ich kot......

mir ist bisher noch nie etwas passiert und ich habe auch noch nie etwas verloren. das ist gerade echt nicht meine zeit. wenigstens habe ich genug bargeld und noch eine ec karte.

ich bin gerade nur etwas verwirrt was bedeutet:
Zitat
Alſo die DKB angerufen, und die Karte als verluſtig gemeldet. (Man braucht Kontonummer oder Kartennummer).
Dann der Schock: die 24h Erſatzkarte hat keine PIN und die DKB ſchickt die Karte nur an die hinterlegte Adreſſe (Heimatbaſis in Deutſchland).
Die Heimatbaſis hat recherchiert: DHL verſchickt nur Kreditkarten, die inaktiviert ſind und nur mit offiziellem ſchreiben der Bank, die das beſtätigt. Die DKB Karte iſt aber ſofort einſetzbar.

gibt es eine notfallkarte, die schneller ist als eine normale? auf der anderen seite könnte ich auch noch 2 wochen warten und das dann mit dhl verschicken lassen. aber was ist eine ianktive karte. hmpf, nachdem ich jetzt schon 3 stunden mit taxi unternehmen auf bali und der kartensperrnummer telefoniert habe, werde ich wohl auch noch mit der dkb telefonieren müssen. was für ein kack tag. aber wenigstens kann ich irgendwie noch drüber lachen.

0

Lelaina

« Antwort #6 am: 25. Juli 2011, 07:03 »
Hey!
Oh man shit, ich fühle mit dir! Ging mir hier in Australien ja genauso.
Ich hab erstmal ewig gebraucht bis ich einen an die Strippe bekommen hab bei der DKB, um meine Karte sperren zu lassen.

Musste dann meine Adresse ändern auf mein Hostel in Australien. Dorthin haben sie mir die neue Karte geschickt. Eine ganz normal mit Pin or sign. Hat ca. 2 Wochen gedauert und ne Woche später kam dann der Pin für die neue Karte.

Good Luck!

simu

« Antwort #7 am: 25. Juli 2011, 09:35 »
oh scheisse, ein nicht so toller Start! Ich hoffe du kriegst das geregelt!

aber wenigstens kann ich irgendwie noch drüber lachen.
finde ich gut, sonst würdest du wohl komplett durchdrehen...

viel Glück für deine weitere Reise.
0

Grotesque

« Antwort #8 am: 25. Juli 2011, 11:58 »
danke für die aufbauenden worte. meine laune ist jetzt auch schon wieder besser. wenigstens habe ich jetzt alles hinter mir und mir wird bestimmt nichts mehr passieren  ;)
1

Daniel

« Antwort #9 am: 31. Juli 2011, 17:07 »
Meiner karte war es im auto wohl zu warm  >:( und ist ziemlich verbogen, muss ich da jetzt auch einfach bei der sperrhotline der dkb anrufen ?und wie macht ihr dass in ländern mit 40• Ohne das eure karte  sich verformt?
0

migathgi

« Antwort #10 am: 31. Juli 2011, 23:28 »
Wenn man die KK direkt am Körper trägt, und zudem noch in einer starren Hülle, dann sollte eigentlich nichts passieren.
0