Thema: This guy is my hero!  (Gelesen 1637 mal)

CPT_CHAOS

« am: 22. September 2010, 17:06 »
Rolf Potts (der Autor des sehr inspirierenden Buchs "Vagabonding - an uncommon guide to the Art of long-term travelling") hat sich einer neuen Herausforderung angenommen:
THE NO BAGGAGE CHALLENGE zu verfolgen hier.
http://www.rtwblog.com/

Finde die Idee genial. Was meint ihr?
0

CPT_CHAOS

« Antwort #1 am: 23. September 2010, 10:31 »
Ich weiß... es ist letztendlich nur ein Marketingstunt - dennoch: Es bestärkt mich in meiner Meinung so leicht wie möglich reisen zu wollen - möglichst nur mit nem Handgepäck Rucksack. Plötzlich scheint dies nicht mehr so "verrückt".
0

Slevin79

« Antwort #2 am: 24. September 2010, 10:52 »
Genau mein Vorhaben.. :-) (Naja.. nicht ganz ohne, aber immerhin nur mit Handgepäck)

siehe auch: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2504.0
0

reindste

« Antwort #3 am: 24. September 2010, 11:53 »
Danke Slevin für den Link.
Hat mich auf die Idee gebracht wenigstens meinen Daypack zu überdenken.
Der No-Baggage Typ ist natürlich mal echt leicht unterwegs, allerdings muss der immer früh ins Bett, sonst werden seine Klamotten nicht trocken oder er stinkt, kein Schwimmen (unmöglich für mich als Wasserratte), kein Sport, kein Trekking, Rasierzeug habe ich auch nicht gesehen, wie macht der das denn? Kaum Dokumente (E-Tickets auf Papier, Notfallinfos, Kopien Impfausweis, Pass, Notfallinfos etc). Also soo einschränken will ich mich dann doch nicht.
Aber es geht.
0

Jens

« Antwort #4 am: 24. September 2010, 13:42 »
Also ehrlich gesagt finde ich es nur eine Gag, denn er reist gerade mal sechs Wochen um die Welt. Dabei besucht er 12 Länder, na klar geht das - warum nicht! Ich finde es jetzt nicht so berauschend - es ist halt ein Gag oder vielleicht auch eine Werbekampagne.
Gebt mir das Geld, den Urlaub habe ich auch, dann mache ich das auch! Wobei ich meine, dass ich dann in sechs Wochen nicht so viel sehen werde!
0

Slevin79

« Antwort #5 am: 24. September 2010, 14:46 »
Vorallem hat er ja sein Kameramann dabei..  Der schleppt sicher das eint oder andere mit was beide benützen..

Aber trotzdem, ich werde es jedenfalls versuchen nur mit Handgepäck zu reisen..
0

Stecki

« Antwort #6 am: 24. September 2010, 14:58 »
Finde das Ganze lächerlich (jetzt nicht Dein Vorhaben Slevin). Das Ganze ist reine Show, wie eigentlich immer wenn ein Kamerateam-/mann dabei ist.

Leider wird wie in allen Bereichen auch die Backpackerszene immer mehr kommerziell augeschlachtet.  Finde es toll wenn jemand neue Ideen hat und seine Erlebnisse auch durch einen Blog oder ähnliches der Welt offenlegen möchte, aber solche Aktionen in denen nur der Kommerzielle Erfolg zählt finde ich abstossend.
0

CPT_CHAOS

« Antwort #7 am: 24. September 2010, 15:44 »
Naja also bitte. "Abstossend" find ich jetzt ein bissel übertrieben, aber ok das ist deine persönliche Empfindung. NATÜRLICH ist es ein Werbegag. Trotzdem ganz lustig die Idee finde ich. Rolf Potts ist ein bekannter Reise-Autor, ist selbst schon für Jahre durch die Welt getigert und braucht sicherlich niemandem was zu beweisen - ist einfach mal ein guter Ansatz der einem zum Nachdenken bringt ob man wirklich mit nem 60 Liter Rucksack durch die Welt tigern muss...

Und das mit der Kommerzialität sehe ich auch nicht so kritisch. Dass jemand wie Rolf auch nicht nur von Luft und Liebe lebt ist doch klar. Finde das toll wenn er sich mit sowas ein bissel was verdienen kann. Und ganz ehrlich: Ein bissel Neid schwingt da doch auch immer mit --- würden wir nicht alle gerne bezahlt um in der Welt rumzureisen --- Werbegag hin oder her?
0

Tags: rtw rolf potts