Thema: Provision der Reisebüros  (Gelesen 1714 mal)

sommerjogurth

« am: 20. September 2010, 14:43 »
Hallo,

für meine Weltreise werde ich mir wahrscheinlich ein RTW-TIcket von Oneworld kaufen. Ob ich dabei den "oneworld Explorer - 5 Kontinente" oder "Global Explorer < 34.000" Meilen nehme ist egal, da beide ohne Steuern 3,068€ kosten. Nun habe ich bei einem Reisebüro (bisher nur einem, vielleicht sollte ich doch mal noch bei mehreren nachfragen) die Kosten mal durchrechnen lassen. Zu den 3,068€ würden noch 614,60€ Steuern kommen + 250€ Provision für das Reisebüro.

Hat einer von euch Erfahrung mit der Höhe von Reisebürosprovisionen, hat vielleicht noch einer sein "Büro" gefragt, wieviel diese an dem Ticket verdienen?

Ich habe leider keine Ahnung und kann nicht einschätzen ob das zu hoch oder gerechtfertig ist.

Vielen Dank für eurer Hilfe

Joghurt

0

karoshi

« Antwort #1 am: 04. Oktober 2010, 15:04 »
Hallo Sommerjoghurt,

wenn Du eine fertig durchgeplante Route hast, sehe ich die Notwendigkeit eines Reisebüros eigentlich nicht. Die Fluggesellschaften verkaufen die Tickets doch auch direkt.

LG, Karoshi
0

sommerjogurth

« Antwort #2 am: 05. Oktober 2010, 20:57 »
Aber ich hab' Angst falls es irgendwelche Pobleme gibt mit den Flügen. Wenn ich über ein Reisebüro buche, muss ich da nur anrufen und die klären das für mich.(Flugausfall, Flug umbuchen oder es gibt für eine längere Weile keine Flüge mehr wegen irgendeinem Vulkan  ;) )

Wenn ich selber direkt bei OneWorld buche, weiß ich nicht ob das dann so einfach und ohne Probleme geht.

Hattst du oder irgenjemand noch keine Probleme in der Art? Oder konnten die immer selbst gelöst werden?

Danke

Jlg, ogurth
0

weltentdecker

« Antwort #3 am: 05. Oktober 2010, 21:51 »
Ich hab zwar noch kein RTW Ticket gebucht, aber normale Tickets buch ich immer direkt bei der Airline. Wenn es Probleme gibt, geht es eh schneller und besser, diese direkt am Flughafen mit der Airline zu klären. Gerade in Fällen wie kurzfristigen Flugausfall, Vulkanausbruch etc...  Wenn ihr z.B. in Neuseeland seid oder sonstwo, nützt euch ein deutsches Reisebüro sowieso nichts wegen der Zeitverschiebung.

Hatten gerade erst den Fall, dass wir mit Tap Portugal geflogen sind und durch den Fluglotsenstreik in Frankreich unseren Anschlussflug in Lissabon verpasst hatten. In dem Fall geht man dann eh zur Airline und lässt sich auf die nächste Verbindung buchen. Über das Reisebüro würde es viel zu lange dauern (zumal auch noch Sonntag war und die da eh nicht arbeiten).

Also meiner Meinung bringen Reisebüros bei Flugtickets keinen Nutzen.
0

sommerjogurth

« Antwort #4 am: 11. Oktober 2010, 22:30 »
also auf der seite von oneworld, tue ich mich schwer. es mach zwar spass die route auszusuchen, aber wenn man dann Flüge festlegen muss, dann geht dass ja nur ein halbes Jahr im Vorraus (denke mal wegen Sommer- und Winterflugplan), also kann man da nicht wirklich eine Weltreise von einem Jahr buchen (wozu bieten die dann die Option an?) Außerdem kann man bei stopp-over nicht sagen, das man z.B. erst den übernächsten Anschlussflug haben möchte. Das würde ich aber gerne nutzen um ein Tag in Madrid, Miami oder Hong Kong zu verbringen.

Und wie bucht ihr dierekt bei der Airline (z.B. British Airways), schreibt ihr dann eine Mail mit eueren Wünschen? Oder gibt es da auch ein Weltreisetool (hab nix gefunden der gleichen). Und wenn ich zu einer Airline am Flughafen oder in der Innenstadt gehe, dass ist dann anders als im Reisbüro? Ich dachte das würde mehr oder weinger auf das selbe hinauslaufen.

Gab es hier im Forum, schon mal eine Umfrage wo Ihr euere RTW-Tickets gebucht habt? (Finde nix entsprechendes).

 :( Je länger man sucht und guckt, desto schwieriger scheint es zu werden - die Sache mit dem Ticket buchen

danke für eure hilfe

0

Tags: rtw-ticket