Thema: please help.. 1,5 monate urlaub - australien oder abenteuer  (Gelesen 947 mal)

plasmoid

hallo ;)
lese schon lange hier im forum mit und nun habe ich doch mal den schritt gewagt und mich registriert..

ich habe ab mitte/ende oktober knappe 2 monate urlaub und bin am überlegen was ich machen will...
australien urlaub.. hmmmmmmm bedeutet wohl viele metropolen und viel zivilisation.. also wenig abenteuer.. nicht so ausgefallen hmmm...

oder welches land könntet ihr denn noch empfehlen, wenn man abenteuer erleben will ?? ich habe schon viel erfahrung im trekking bereich und so.. bin offen für abenteuer aber ich hab im moment nicht so richtig nen plan was ich machen will... australien ist vielleicht doch etwas zu zivilisiert?! erlebt man da noch richtig was?
vielleicht sind dort auch zuviel touristen..
0

Les

« Antwort #1 am: 25. Juni 2010, 11:57 »
ich kann dir australiens westen und vorallem die Kimberleys empfehlen! Da ist fast nur Natur pur und du wirst froh sein wenn du mal ne Toilette mit Wasserspühlung hast 8)
0

plasmoid

« Antwort #2 am: 25. Juni 2010, 12:06 »
hmm.. der westen.. also wenn ich nach australien reise, dann wohl in den osten..... von oben nach unten..

mir stellt sich halt nu die frage, ob nicht z.b. peru , chile oder XXX??? mehr abenteuer als australien ist.. oder was ich halt wirklich will - verstehst ;)?
0

karoshi

« Antwort #3 am: 25. Juni 2010, 12:09 »
Hmm... vielleicht Indien? (Ist allerdings weniger unberührte Natur, mehr Land+Leute.) Oder generell die Himalaya-Region?

LG, Karoshi
0

Les

« Antwort #4 am: 25. Juni 2010, 12:16 »
also im osten ist das ganze sicherlich kein abenteuer (viel zu gut erschlossen und touristisch)...und auch blöd wegen den giftigen Quallen und der beginnenden Regenzeit...mit den anderen Ländern kenne ich mich leider (noch) nich aus...
0

Tom

« Antwort #5 am: 25. Juni 2010, 15:09 »
Papua Neuguinea.
0

Skraal

« Antwort #6 am: 25. Juni 2010, 18:45 »
Schließe mich Karoshi an:Indien. Durchaus Abenteuer, wenn auch kein Abenteuer im Sinne von Nehberg, aber aufregend wird's auf jeden Fall.

Iran. Maximaler Exotikfaktor, und man hört (von Reiſenden) eigentlich nur gutes.

Myanmar. Mehr Abenteuer, da touriſtiſch nicht ſehr erſchloßen. Mußt Dich wegen der Viſumsverlängerung nochmal erkundigen, das Viſa on Arrival gibt's nur für 28 Tage. Oder nur 28 Tage und noch Thailand, Laos oder Cambodia mit dranhängen.

Oder was ſind ſo Deine Vorſtellungen von Abenteuer und wo warſt Du biſher ſchon?
0

plasmoid

« Antwort #7 am: 27. Juni 2010, 18:17 »
hallo again ;)

vielen dank für die infos..
indien.. klingt wirklcih interessant ;) myanmar auch und danach noch ein bisschen abchillen...

ist das wetter zum zeitpunkt ende okt - mitte jan empfehlenswert in diesen ländern?

tom.. kannste mal mehr zu papua neuguinea sagen ;)

edit: nochmal zu indien.. könnte darauf mal jemand genauer eingehen ;)?
0

Tom

« Antwort #8 am: 27. Juni 2010, 18:57 »
Zu Papua Neuguinea kann ich leider nichts sagen, sowie die meisten hier  :P Genau das ist der Punkt  :D
Regenwald, Korallenriffe, Gebirge, Traumstrände, unbekannte Völkergruppen. Das ist glaub ich nur das Oberflächligste.
Also wie gesagt kann nicht viel zu sagen, war nie da und man hört und liest sehr wenig darüber. Kann auch sein, dass es da komplett scheiße ist. Kriminalität ist stark verbreitet etc.

Kannst es dir ja durch den Kopf gehen lassen  :D

Gruß,

Tom.

0

Skraal

« Antwort #9 am: 27. Juni 2010, 19:53 »
edit: nochmal zu indien.. könnte darauf mal jemand genauer eingehen ;)?

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2722.0
Für konkretere Fragen ſtehe ich dann gerne zur Verfügung.
0

migathgi

« Antwort #10 am: 28. Juni 2010, 00:43 »
Zum Thema Myanmar:
Ich war im Januar 4 Wochen dort, das Land ist keinesfalls untouristisch, aber auf jeden Fall (im Moment noch) unberührter als sämtliche Nachbarländer. Das Einzige, was untouristisch ist: Geldwechsel passiert ausschließlich mit Dollar- bzw. Euro-Scheinen.
Ich habe über meine Reise, das Geldwechselproblem sowie andere grundsätzliche Dinge in meinem Reiseblog recht ausführlich geschrieben: http://asiatrips.wordpress.com/category/burma-2010/
0

White Fox

« Antwort #11 am: 28. Juni 2010, 17:41 »
Schlagt, mich, aber mein Abenteuer-Traumland ist .... die Schweiz. Kein Witz. Wer dort schon mal länger einsame Alpenpässe abgefahren und campen war, weis was ich meine. Klar, exotisch ist es nicht wirklich, aber das Land bietet *mir* das ultimative "Abenteuergefühl" - das haben sonst weder Indien noch Kambodscha noch Kanada & Co geschafft
0

Jens

« Antwort #12 am: 28. Juni 2010, 18:57 »
Schlagt, mich,.....
Ne das wollen wir doch gar nicht  ::)

..... Klar, exotisch ist es nicht wirklich, .....
Ich denke für einen Inder wäre es exotisch, es kommt nur auf den Betrachtungswinkel an!  ;)
0

Matzepeng

« Antwort #13 am: 29. Juni 2010, 22:44 »
Bolivien und Kolumbien, Südchile und Nordargentinien.
0

aurora

« Antwort #14 am: 06. Juli 2010, 18:30 »
also ich war für 4 Wochen in Australien und ich muss sagen, es war einfach hammer. Die leute da sind super nett und total offen und freundlich, einfach easy-going ^^. Ich hab auch einiges erlebt, wir waren in Adelaide (also die Schule war da ;)), sind dann nach Alice Springs geflogen, zum Uluru gefahren worden ... mit ner kaputten Scheibe (Abenteuer xD) und dann nach Sydney weiter. Das sind zwar alles touristische Hochburgen aber es war trozdem gut und nur zu empfehlen. Abenteuer... naja du kannst dich ja mit nem Fallschirm im Outback absetzen lassen xD. Dennoch ein wunderbares Erlebnis. Die menschen sind einfach fiel einfachen als in D.
0

Tags: