Thema: Langzeit KV HanseMerkur- STA Travel  (Gelesen 369 mal)

Akosua

« am: 10. März 2017, 13:51 »
Hi,

also ich werde ab August für längere Zeit ins Ausland gehen und bin bei dem leidigen Thema der Krankenversicherung. Nach einigem Research kommen die Hanse Merkur oder die STA Travel in Frage.
Von Hanse Merkur habe ich auch über den Freundeskreis bisher keine negativen Meldungen, bisher wurde dort alles recht anstandslos übernommen etc. Von STA travel weiß ich das leider nicht so. Wie sind denn hier so die allgemeinen Erfahrungen? Positiv und negativ? Was spricht für oder gegen eine der beiden Versicherungen?
Vom preislichen wirkt für mich erst einmal die STA Travel attraktiver...

Würde ohne Amerika/Kanada buchen aber eventuell sollte es dann doch nochmal in die Staaten bzw. Kanada gehen. Weiß jemand, ob man dies dann einfach ändern kann? Bin erstmal 1-2 Jahre Richtung Neuseeland/ Australien und ein wenig Asien unterwegs und denke es besteht die Möglichkeit das ich im 3. Jahr vielleicht nochmal länger nach Kanada einreisen würde.

Des Weiteren habe ich ein paar mal gelesen, dass einige Versicherungen nicht zahlen bei Reisewarnungen. Was genau ist damit gemeint bzw. sind damit nur die Reisewarnungung gemeint oder schließt das schon Teilreisewarnungen mit ein?

Vielen Dank schon mal im voraus
Akos
0

Akosua

« Antwort #1 am: 19. März 2017, 12:32 »
Niemand eine Idee, Erfahrung, Empfehlung?  :-\
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 19. März 2017, 14:45 »
Allgemeine Meinungen zur HM und STA gibt es schon irgendwo im Forum. Dazu kann ich nichts sagen, wahrscheinlich machst du mit beiden keinen Fehler. Schau mal mit der "Suche" oder stöbere herum.

Nein, du kannst die Versicherung während der Reise (also im Ausland) nicht ändern und den USA/Kanada Tarif wählen, weil zu den Versicherungsbedingungen gehört, dass du die Versicherung vor Abreise und im Heimatland abschließen musst. Siehe das Kleingedruckte. Du müsstest also nach D zurück und dann für dein drittes Jahr eine Versicherung inkl. USA/CAN abschließen.

Es gibt allerdings auch Versicherungen in denen bis zu zwei Wochen USA/CAN inklusive sind. Soweit ich weiß waren das 12-Monats-Tarife. Du bist ja länger unterwegs, erkundige dich wie es längeren Laufzeiten aussieht.

Ansonsten musst du relativ teure Versicherungen abschließen. Siehe dazu das Kapitel "Auslandskrankenversicherungen" http://weltreise-info.de/versicherungen/auslandskrankenversicherung.html und im Forum. Dort war das Thema auch schon mal dran. Vor allen auch das Verlängern von Versicherungen.

Zu den Reisewarnungen solltest du das Kleingedruckte und möglicherweise andere Hinweise bei deiner Versicherung lesen und/oder ggf. schriftlich nachfragen. Woher sollen wir wissen, bei welcher Versicherung du bist, bzw. was du versicherst und wo du hinfährst? Ich glaube, dass sollte bei der KV herauszukriegen sein?
0

Akosua

« Antwort #3 am: 22. März 2017, 15:19 »
Ok danke. Dachte vielleicht hat jemand grade aktuelle bessere oder schlechtere mit einer der beiden Versicherungen gemacht. Lesen kann man ja immer viel aber wenn man seinem Recht hinterher laufen muss, ist das doch sehr müßig.
Das mit den Reisewarnungen war nur sehr allgemein gefragt. Bin beim suchen ein paar mal darauf gestossen und manchmal tummeln sich in solchen Foren ja durchaus Leute aus der Branche, die dazu vielleicht eher etwas sagen können.
0

Lalatrara

« Antwort #4 am: 23. März 2017, 18:45 »
Zu deinem USA Problem: Es gibt Krankenversicherungen,bei denen man sich unterwegs für die USA (nach-)versichern kann. Einfach mal googeln. Allerdings müssten dann die Staaten deine letzte Station sein, vermute ich.
Beste Grüße
0

2Tramps1World

« Antwort #5 am: 23. März 2017, 23:32 »
Wir haben beide Versicherungen bisher ausprobiert. Wir hatten auch bei beiden schon was eingereicht.
Hanse Merkur hat 6 Wochen gedauert und sie haben auch nichts alles bezahlt, da wir kein Rezept fuer die Medizin hatten. Aber erzaehl mal dem Arzt im bolivianischen Amazonaas das Du ein REzept brauchst. :-)
Bei STA war das GEld innerhalb von 5 Tagen auf meinem Konto, ohne Rueckfragen oder sonstiges.
Bei Reisen ueber einem Jahr ist die STA versicherung auch guenstiger.
0

Tags: