Thema: unser "kleiner" Weltreise-Plan... Meinungen & Anregungen?  (Gelesen 1488 mal)

sissiandfranzl

Hallo alle zusammen!

Mein Freund, mein Bruder und ich planen für circa 12 Monate eine Weltreise zu unternehmen (Start Anfang November). Wir haben uns viel mit der Planung beschäftigt.... vielleicht sogar zu viel!

Zwar steht der Plan schon einige Zeit... allerdings überkommen uns immer wieder Zweifel. Ist es zu viel geplant, zu wenig geplant. Zu viele Länder.... etc.!

Wir würden uns sehr über Eure Meinungen und Vorschläge freuen!

Nov '15: Start / Sri Lanka
Dec '15: Langkawi und Süd-Thailand (Insel-Hopping in der Andaman-See)
Jan '16: Nordthailand, Laos (entlang des Mekong)
Feb '16: Laos, Kambodscha (Inseln im Süden, Angkor Wat)
Mär '16: Myanmar (3 Wochen), Raja Ampat (1 Woche)
Apr '16: Sulawesi
Mai '16: Flores / Komodo / Lombok
Jun '16: Tonga / Samoa (oder Fiji), Zwischenstopp in Hawai (insgesamt 2 Wochen)
Jul '16:  Hawai, Kolumbien (insgesamt 4 Wochen)
Aug '16: Kolumbien, Peru
Sept '16: Peru, (Flug über Sao Paolo nach Johannesburg) Botswana
Okt '16: Mozambique

Viele liebe Grüße and schon mal ein großes Danke für jede Rückmeldung, "Sissi and Franzl"
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 06. August 2015, 15:44 »
Es ist ja schon bekannt, dass ich bei Langzeitreisen eher der Meinung bin, weniger im Vorraus zu planen, sich mit festen Abflugdaten die Flexibilität zu nehmen. Wobei es vielleicht sowieso schon schwierig werden kann, zu dritt einen gemeinsammen Nenner zu finden.

Schätze mal, dass euch der Unterwassersport verbindet oder? Inseln scheinen Schwerpunktziele zu sein. Und gerade dort solltet ihr vielelicht mehr Backup-Zeit einplanen. Wieviele Inseln wollt ihr denn im Monat abklappern? Überfahrt, Ankommen, erkunden und relaxen, Abreise, ankommen ... usw.

Der Anfang mit Nordthailand, Laos und Kambodscha in zwei Monaten ist sicher machbar, wenn ihr aber ab und an etwas länger bleiben wollt wären ein paar Tage plus ganz nett. Schätze aber, die Flexibilität bringt ihr mit.

Das Tet-Fest ist glaube ich am 8. Februar. Schaut, dass ihr dann fühzeitig bus oder Hotelverfügbarkeit checkt. Weiß aber nicht wie busy es in Laos ist. War auch um die Zeit dort und kann mich nicht erinnern das irgendwas knapp war?

Geht es von Kambodscha wieder nach Thailand und von dort (Flugzeug/Landweg) nach Burma oder direkt von Kambodscha? Von Burma dann via Umsteigen in ? nach Raja Ampet?

Werdet ihr Einzelflüge haben? Habt ihr die Route schon geplant? Flughafen X nach Y.

Passt bei Hawaii auf wegen der Auslandskrankenversicherung, die USA sind teuer, das heißt 12 Monate USA-Tarif, ausser ihr habt eine AKV die zwei Wochen USA abdecken. Schätze dass es so ist? ESTA nicht vergessen.
0

gracy

« Antwort #2 am: 06. August 2015, 16:02 »
Hihi Vombatus, wie soll dass den beiden (den dreien) denn bekannt sein, wenn das ihr erster Beitrag ist!?  ;)
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 06. August 2015, 16:22 »
Hihi Vombatus, wie soll dass den beiden (den dreien) denn bekannt sein, wenn das ihr erster Beitrag ist!?  ;)

 ;D  Naja, ich dachte die drei haben schon davor still mitgelesen und im Forum gestöbert ... gerade jetzt im Sommerloch habe ich genug Zeit das Forum mit meinen Beiträgen zu fluten ... hohoho
1

sissiandfranzl

« Antwort #4 am: 06. August 2015, 16:48 »
Hallo!

Zu allererst mal vielen Dank für die Rückmeldung!

Tja, was uns drei vereint ist ein ähnlicher Reise-Rhythmus (schon mehrfach erprobt ;)). Was uns begeistert ist ein guter Mix an Wassersportmöglichkeiten (Surfen in Sri Lanka, Tauchen in Südostasien), aber auch Trekking, mehrtägige Radtouren etc.... und "chillige" Orte & das eine oder andere kulturelle Highlight.

Da ich schon mal in Bangkok gelebt habe, ist die Planung in Thailand bisher das einfachste gewesen. Ich denke an Koh Lipe / Koh Tarutao / Koh Phayam...

Tet in Laos ist ein guter Hinweis, hätte ich glatt übersehen!!! Danke!

Wir haben ein RTW Ticket von Star Alliance im Auge, mit einigen Zusatzflügen und auch ein paar "surface" sectors (z.B. Fiji / Samoa nach Honolulu, Hawai). Das wäre soweit schon mal geplant.

Von Kambodscha gehts mit dem Bus nach Bangkok, dann ein Flug nach Mandalay und zurück von Yangon per Flug über Singapur nach Manado/Sulawesi ... von dort nach Sorong & Raja Ampat. Nach ein paar Tagen in Raja Ampat per Flug zurück nach Manado..

Reiseversicherung ist noch ein Thema... danke für den Hinweis zu Hawaii. Hast Du eventuell eine Empfehlung, was eine Reiseversicherung betrifft?

Danke & Grüße

 
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 07. August 2015, 10:30 »
Die Seite zu Auslands-Krankenversicherungen habt ihr vielleicht schon gesehen?
http://weltreise-info.de/versicherungen/auslandskrankenversicherung.html
Ansonsten kommt das Thema auch immer wieder im Forum auf, ggf. etwas stöbern.

Könnte mir vorstellen, dass eure Recherchen zum RTW-Ticket auch viele andere Reise-Planer interessieren.
Es kommen immer wieder pro/contra-Fragen diesbezüglich. Wie viel verlangt Star Alliance? Wie sind die Konditionen bei Umbuchungen? Habt ihr auch Einzeltickets abgeckeckt?

Hast du in BKK gearbeitet, studiert ... oder bist dort aufgewachsen? Finde die Stadt toll, ich mag aber auch Großstädte. Hast du Geheimtipps?  ;)
0

sissiandfranzl

« Antwort #6 am: 07. August 2015, 11:56 »
Hallo Vombatus,

ja, die Seite zu den Auslandskrankenversicherungen habe ich mittlerweile gesehen - habe auch hier (wir sind in Österreich) etwas recherchiert... ich glaube, wir werden fündig.

Unsere derzeitige Buchungsvariante mit dem Star Alliance RTW Ticket kommt auf circa 3300 Euro (das hängt auch davon ab, welche Flüge man auswählt und da das immer nur für 12 Monate im Voraus möglich ist, konnten wir bei den letzten Flügen noch nicht die richtigen Daten auswählen). Wir haben auch schon die Einzeltickets angesehen und werden da wohl noch mal circa 1800-2000 Euro brauchen (weil auch ein Flug zwischen Fiji/Samoa und Hawaii eingeplant ist und das RTW Ticket in Istanbul startet... lange Geschichte). Bei Star Alliance RTW sind (soweit ich verstanden habe) Umbuchungen grundsätzlich in der gleichen Buchungsklasse möglich (da muss halt dann ein Platz verfügbar sein.... aber ich denke, wenn man nicht gerade am Tag vorher umbucht, sollte das machbar sein).

Ich habe in BKK studiert (Thammasat Univ.) - ist aber schon an die 10 Jahre her (ja wir sind schon über 30 ;))... damals waren Orte wie Pai und Koh Chang noch Geheimtipps.... daher sind meine BKK-Tips wohl auch nicht mehr so relevant ;)). War seit dem nur auf Kurzbesuchen dort...



0

axelundsuse

« Antwort #7 am: 08. August 2015, 23:49 »
Bei meiner nächsten Weltreise plane ich viel weniger als beim letzten mal um noch flexibler zu sein und mich nicht stressen zu lassen.
für 2 1/2 Jahre würd ich mir höchstens 2 Kontinente vornehmen und die dafür gründlich
0

White Fox

« Antwort #8 am: 09. August 2015, 13:09 »
Bei meiner nächsten Weltreise plane ich viel weniger als beim letzten mal um noch flexibler zu sein und mich nicht stressen zu lassen.
für 2 1/2 Jahre würd ich mir höchstens 2 Kontinente vornehmen und die dafür gründlich

Hä? :o Also jedem das seine, aber bei 2,5 Jahren würde ich alle Kontinente machen. Ohne Europa bleibt im Schnitt ein halbes Jahr pro Kontinent - und so lange braucht man z.B. für Australien (selbst mit Neuseeland UND Ozeanien) nicht. Bis auf Asien kann man eigentlich jeden Kontinent in 6 Monaten gut sehen, Nord- und Südamerika jetzt mal getrennt betrachtet.
0

Tags: