Thema: Was ich NICHT vermissen werde...  (Gelesen 1024 mal)

gracy

« am: 15. Mai 2015, 23:11 »
Also ich bin niemand, der immer auf die Heimat schimpft, aber es gibt einige Dinge, die mir auf meiner geplanten Reise definitiv nicht fehlen werden. 😄 Liegt natürlich auch am Alltag, der unterwegs einfach nicht existiert. Aber es steigert meine Vorfreude ungemein zu wissen, dass man vieles bald nicht mehr "ertragen" muss und vielleicht geht es euch ja auch so?

Ich denke da z.B. an

- Haushalt, ich HASSE Putzen 😉
- Weckerklingeln
- Sachen reparieren zu lassen (mein Auto muss demnächst zum TÜV)
- Werbung, weil man sie in vielen Ländern einfach nicht versteht oder nicht empfänglich dafür ist
- Dinge tun zu müssen, die jemand von einem verlangt oder erwartet
- in vollen Geschäften einzukaufen
- draußen frieren
- (gefühlt) immer erreichbar sein zu müssen

U.v.v.v.m.
1

Blume

« Antwort #1 am: 15. Mai 2015, 23:52 »
Wetten, dass du doch des öfteren
- den Wecker benutzen wirst (um den Bus, das Boot oder den Flug zu bekommen oder um die Check-Out-Zeit deiner Unterkunft oder das kostenlose Frühstück nicht zu verpennen),
- etwas reparieren oder reparieren lassen musst (z.B. Tasche, Kleidung, Handy, Kamera),
- dass du sowas von mit Werbung konfrontiert wirst oder besser gesagt, mit Leuten, die dir etwas verkaufen möchten und das teilweise auch mal recht aufdringlich,
- dass du in überfüllten Märkten schlendern und dort auch etwas kaufen wirst,
- dass du auch frieren wirst, sei es nur im arktisch runtergekühlten Bus,
...aber dass du trotz alledem eine gute Zeit haben wirst? ;)
9

Stecki

« Antwort #2 am: 16. Mai 2015, 03:27 »
Kann Blume nur zustimmen Ausser vielleicht dem letzten Punkt treffen alle diese Dinge auch auf einer Reise zu, die einen mehr, die anderen weniger.

Man könnte genauso aufzählen was man von daheim vermisst, denn auch da gibt es Einiges.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 16. Mai 2015, 07:56 »
he he he :D

Bin auch der Meinung von Blume (und Stecki). Hört sich blöd an, aber ja, auf einer Reise ist nicht alles Sonnenschein und Freizeit.

Aber natürlich ist es ein Unterschied, ob Montag bis Freitag der Wecker klingelt weil man zur Arbeit muss und Samstag früh zum Einkaufen, Haushalt, (…) oder hin und wieder klingelt, wenn man halt aufwachen will um etwas zu unternehmen.

So oft gehen Dinge zwar nicht kaputt, aber es passiert trotzdem. Und man muss sich um ganz viel kleine Dinge kümmern, sauber machen, in Schuß halten.

Werbung gibt es viel mehr als in Deutschland. Und überall sind Fernseher und Lautsprecher … oder Lautsprecher-Wagen. Verkäufer, Schlepper. Das ist etwas, was man am meisten hasst auf reisen. Bin auf deine Erfahrungen gespannt.

Doch, man ist schon sehr selbstbestimmt auf Reisen, ein klarer Vorteil. Und die viele Dinge die verlangt/erwartet werden macht man gerne. Höflichkeitsregeln wie Schuhe ausziehen oder nicht halbnackt in Tempel latschen.

Klimaanlagen nerven, die sind dann auf Arktis eingestellt. Darum gibt es auch immer die Tipps etwas warmes zum Überziehen mitzunehmen. Im Bus, Hostel, Shopping mall, Kino. Man frieret halt öfters drinnen.

Und der letzte Punkt. Ja, du bist für dich. Hast Zeit für dich … So toll.
0

gracy

« Antwort #4 am: 16. Mai 2015, 14:06 »
Hallo Ihr Lieben  :)
Ich bin jetzt zwar noch nicht sooo lange in diesem Forum, aber lange genug, dass ich mit solchen Antworten gerechnet hab  ;)

 @Blume: Danke, das weiß ich alles. Bin zwar Weltreiseneuling, aber kein Reiseneuling. War schon in 20 Ländern und es war bisher immer etwas anderes als zu Hause. Dass ich auf der Reise eine gute Zeit (vielleicht mit kleinen Hindernissen) haben werde ist auch klar, sonst würde ich es ja nicht machen. Es geht mir aber darum, wie ich die verbleibenden 19 Monate hier ein bisschen besser rumkriege und da helfen mir wie gesagt solche Gedanken!

@Stecki: deshalb heißt die Überschrift, was ich NICHT vermissen werde...  ;)

Wenn ihr wirklich der Meinung wärt, dass auf Reisen nicht vieles entspannter ist, könntet ihr ja auch hier bleiben... Ich mache mir nicht jetzt schon Gedanken, was alles anstrengend werden könnte, sondern worum ich mich dann hier (zumindest für eine Weile) nicht mehr kümmern muss und das stimmt mich ziemlich fröhlich.

Fände ich schade, wenn es euch nicht so geht oder wenigstens ein bisschen, ist nämlich ein angenehmes Gefühl  8)
0

thrones_of_blood

« Antwort #5 am: 16. Mai 2015, 14:53 »
Klar, die alltägliche Routine von zuhause entfällt auf einer Reise, und darauf freut sich denke ich jeder!
So geht's auch mir - Ich freue mich darauf, das von Dir genannte für ein paar Monate hinter mir zu lassen! Jedoch freue ich mich aber genauso auf die (vielleicht manchmal genau so nervige) "Reiseroutine"!

Man könnte genauso aufzählen was man von daheim vermisst, denn auch da gibt es Einiges.
Stimmt: http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2673.0  ;)
0

Tags: