Thema: Verdienstmöglichkeiten auf Reisen  (Gelesen 1401 mal)

sircremig

« am: 05. November 2014, 06:20 »
Hi,

ich wollte mal fragen welche Verdienstmöglichkeiten es auf Reisen so alles gibt. Also Möglichkeiten um als Langzeitreisender durchzukommen, ohne zwischendurch irgendwo bleiben zu müssen um Geld zu verdienen.
Blogs oder Webseiten und so weiter würde ich eher ungern machen, weil ich dann ständig am Laptop hängen muss.
Ich hab lange im Internet gesucht aber nicht wirklich viel aufschlussreiches gefunden, deswegen würde ich mich über realistische Tipps und Vorschläge freuen :)

Liebe Grüße und Danke im Voraus
0

White Fox

« Antwort #1 am: 05. November 2014, 06:42 »
Also wenn du weder am Laptop arbeiten noch länger wo bleiben möchtest, dann wird es natürlich schwierig. Spontan fällt mir dazu nichts ein - außer man ist reich und kann von seinen Zinsen leben ;)
0

sircremig

« Antwort #2 am: 05. November 2014, 06:55 »
so reich bin ich leider nicht  :-[ aber dann hätte ich wohl auch die Frage nicht gestellt  :D

ich hab eher an sowas wie Unterkunft/Verpflegung für Arbeit auf einer Farm oder so gedacht
also einfache Arbeiten die aber gebraucht werden (am besten auch überall nicht nur in speziellen Ländern)
0

Radlerin

« Antwort #3 am: 05. November 2014, 07:52 »
Wenn du auf einer Farm arbeitest, dann bleibst du ja länger ? :)

In touristischen Orten werden in der Saison auch Aushilfen in der Gastronomie gesucht, kann mich an entsprechende Aushänge z.B. in Sihanoukville erinnern.
1

NRW

« Antwort #4 am: 05. November 2014, 08:31 »
Meiner Meinung nach ist das Geld am einfachsten zu Hause zu verdienen. Zusätzlich über 450 Euro Jobs neben Studium/Beruf oder Vollzeit als Lager/Produktionshelfer wenn man nach der Schule los möchte.

Klar, überall gibts irgendwelche Möglichkeiten wenn man wirklich sucht. Aber die Verdienstmöglichkeiten sind einfach in der Regel recht schlecht, auch in westlichen Ländern wie Neuseeland/Australien, ganz zu schweigen von Asien oder Südamerika. Vieles ist gegen Kost oder Logis, z.B. Den 3/4 Tag im Hostel Zimmer sauber zu machen um kostenfrei im Schlafsaal schlafen zu dürfen, oder Leute auf der Straße für ein Restaurant anquatschen um die ein- oder andere Mahlzeit kostenfrei zu bekommen. Klar, man spart dadurch Geld, aber in dem Sinne verdient man ja nichts...

Anders siehts natürlich aus, wenn du für längere Zeit irgendwo bleibst, "fest" arbeitest und günstig lebst. (Farmen, evtl. Jobs in deiner Branche/mit deiner Ausbildung).
2

Vombatus

« Antwort #5 am: 05. November 2014, 12:10 »
In welchen Ländern möchtest du denn unterwegs sein und arbeiten?

Hört sich hart an, aber glaubst du man wartet auf dich? Am besten solltest du Arzt sein oder Deutsch/Englischlehrer. Überlege mal, warum sollte dich ein asiatischer Bauer als Hilfsarbeiter einstellen. Du sprichst die Sprache nicht, man muss dich einlernen, du musst 7 Tage die Woche, 10 Stunden am Tag hart arbeiten und bekommst 2 USD am Tag (wenn überhaupt) + evtl. Reis und ein Schlafplatz? Abgesehen von der Arbeitserlaubnis die du eigentlich brauchen würdest.

Bist du also nur ein Hilfsarbeiter oder kannst du irgendwas?

Es gibt allerdings auch Berichte von Reisenden, die so durchgekommen sind, aufgrund der Gastfreundschaft der jeweiligen Bevölkerung. Also der Liebenswürdigkeit derjenigen, die sich wohl niemals in ihren Leben auch nur ansatzweise das leisten können was wir "Erste Welt Westler" als selbstverständlich ansehen. Keine 4 Wochen Urlaub im Jahr, keine gute Gesundheitsvorsorge, keine Sozialversicherungen, … keine Urlaubsreisen. Sicherlich freuen sie sich über Kontakt mit Ausländern, aber dann solltest DU ihnen Geschenke mitbringen als Gegenleistung, nicht erwarten, dass du beschenkt wirst.

Vielleicht findest du in den Beiträgen etwas was dir weiter hilft.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=7175.msg43106#msg43106
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6051.0
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=2201.msg7904#msg7904
4

Frank!

« Antwort #6 am: 05. November 2014, 13:02 »
Dem Beitrag von Vombatus gibt es prinzipiell nichts hinzuzufügen.
Ich denke wenn man als Reisender dazuverdienen möchte, sollte dieses Geld ebenfalls aus "Erste Welt" Ländern stammen, was ja bei einigen Online-Jobs durchaus möglich ist.
0

Surfy

« Antwort #7 am: 10. November 2014, 13:44 »

Ich finde den Ansatz spannend, im Ausland zu arbeiten. Aber eher um tiefer in das lokale Leben und Arbeitsalltag einzutauchen, und nicht um wirklich damit Geld zu verdienen. Work&Travel - dazu bietet Dir google viele Treffer.

Da gehts aber um kostenlose Unterkunft & Essen - für deine Arbeit. Nicht um Geld zu verdienen.

Surfy


Tags: