Thema: Für Interessierte: Kostenübersicht Weltreise  (Gelesen 4297 mal)

Nina13

« am: 20. Juni 2014, 11:03 »
Hi,

nachdem wir unsere fantastische Weltreise vor einer Woche beendet haben, nach 11 Monaten und 1 Woche, möchte ich euch unsere Kostentabelle zur Verfügung stellen. Die Kosten in Thailand 2, Belize und Honduras sind überproportional hoch, weil wir dort zum Tauchen waren. Ist halt ein teurer Spaß. Bei Fragen könnt ihr mich gern kontaktieren. Die Kosten sind ohne Flüge.

Grüße
Nina
2

Vombatus

« Antwort #1 am: 20. Juni 2014, 11:11 »
Danke!

Schreibt doch bitte noch etwas zu eurem Reisestil. Wart ihr auch in Dorms oder nur im Doppelzimmer? Wo habt ihr gegessen, selbst gekocht? Hattet ihr einen Mietwagen (Afrika/Aus/NZ). Welche speziellen Touren, ausser Tauchen? Welche Kosten kamen an Flügen hinzu? Wie seid ihr überland gereist, bzw. gab es kleine Flüge zwischendurch? RTW oder Einzeltickets?

Würdet ihr sagen dass ihr low-budget unterwegs wart?

Vielen Dank!


EDIT: hänge hier mal frech Links an von anderen Kostenbeispielen, dann finden interessierte noch mehr Daten. Ist ja immer ein großes Thema, gerade bei der Anfangsplanung.
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=8250.msg51378#msg51378
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=122.msg366#msg366
http://weltreise-info.de/budget/kosten.html
0

Nina13

« Antwort #2 am: 20. Juni 2014, 12:03 »
Wir waren immer unterschiedlich unterwegs. Meinst in Doppelzimmern, da wir zu zweit gereist sind, hin und wieder in Dorms. In Namibia hatten wir einen 4x4 mit Zelt, in Australien mit Wohnmobil, in NZL mit Auto, aber in Hostels, in Brasilien in Hotels, weil die Hostels nicht viel günstiger waren. Fiji und Curacao in schicken Hotels, daher auch so teuer.

Gegessen haben wir meist auswärts, außer dort wo uns Kochmöglichkeiten zur Verfügung standen, also Namibia, Südafrika, Australien und Neuseeland.

Die Flugkosten weiß ich noch nicht. Da wir so lange unterwegs waren, kann ich auf keine speziellen Touren eingehen.

Wirklich low-budget würde ich es nicht nennen. Es geht auf jeden Fall im Schnitt 7-8 Euro günstiger. Vor allem ganz junge Backpacker (18-23) mit geringen finanziellen Mitteln werden eher günstiger unterkommen und essen. Wir sind Mitte 30 und wer will da schon 1 Jahr lang das Zimmer mit anderen teilen oder nur super günstig essen....

Ein wichtiger Kostenfaktor ist auch die Reisezeit, vor allem was die Mietautos und Hotels angeht. Im Schnitt haben wir natürlich die Nebensaison als auch die Hauptsaison mitgenommen.

Hoffe das hilft.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 20. Juni 2014, 13:36 »
Ja super, ich denke man kann sich ein gutes Bild machen. Vielen Dank.
0

Nocktem

« Antwort #4 am: 20. Juni 2014, 14:10 »
schnelle frage dazu, sind die preise pro person oder zusammen gerechnet?

danke schon mal im vorraus
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 20. Juni 2014, 14:12 »
Kann ich auch beantworten: Dort steht: pro Person ( p. P. )
;)
0

Nocktem

« Antwort #6 am: 20. Juni 2014, 14:14 »
sorry überlesen ;)
0

Fender

« Antwort #7 am: 20. Juni 2014, 15:14 »
War zuerst geschockt, als ich die hohen Zahlen sah. Die Tagesbudget-Datenbank hier auf der Seite gibt ja teils deutlich niedrigere Beträge an.
Aber bei Eurem Reisestil mit Mietwagen und teils auch schickeren Hotels relativiert sich das ja dann ;)
1

Oliver13

« Antwort #8 am: 20. Juni 2014, 15:53 »
Danke dafür :)
war anfangs auch ein bisschen geschockt da ich finanziell ja auch schon am überschlagen bin wie viel ich für meine nächste reise brauche und dann war ich schon etwas geschockt... aber natürlch wenn ihr nicht low-budget unterwegs wart...
kann man naürlich so machen... und ich bin ja etwas neidisch dass ich halt mehr aufs geld schauen muss :D
0

arivei

« Antwort #9 am: 20. Juni 2014, 22:12 »
Danke für die Übersicht!
Hat mich heute inspiriert unsere Aufzeichnungen endlich auch mal auszuwerten :) und so häng ich mich jetzt einfach mal an diesen Thread dran...


Wie lange? 416 Tage, entspricht 13,87 Monaten
Wo? Asien, Ozeanien, Südamerika
Was haben die Flüge gekostet? 2188€
Was hat`s insgesamt gekostet? 9104€/Person

Ausrüstung habe ich nicht mit in die Aufstellung aufgenommen, weil wir sehr vieles sowieso schon hatten und das was wir extra gekauft haben (zum Beispiel ein Ultraleichtzelt, ganz leichte Schlafsäcke, Fallschirmseide-Hängematten...), können wir größtenteils auch weiterhin benutzen (bis auf ein paar flipflops, die sind leider hinüber und mein Travel-Towel hab ich schon in Nepal vergessen :))


Wir waren absolut Low-Budget unterwegs (auch wenn das nicht unbedingt beabsichtigt war; unser budget war 1000€/Monat/Person ohne Flüge) und ich rate auch nicht, unsere Ausgaben als Planungsgrundlage zu nehmen!

Wir haben immer die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt oder sind per Anhalter gefahren, bis auf 2 Wochen in Australien, in denen wir einen Mietwagen hatten.

In Asien und Südamerika hatten wir praktisch immer ein Doppelzimmer in Australien und Neuseeland waren wir im Dorm oder haben gezeltet. 81 Mal haben wir bei Couchsurfing-/Hospitalityclub-Hosts übernachtet (wobei wir unsere Hosts dann meist mal einladen, so dass die Kosten einer Übernachtung nahe kommen), und 18 Tage waren wir in Brasilien bei Verwandten (was unseren Brasilienschnitt etwas gesenkt hat, aber nicht zu sehr. Immerhin waren wir oft schicker Essen etc.)

In Asien haben wir meist auf dem Markt gegessen, in Südamerika meist ein Mittagsmenü im kleinen "Restaurant" oder auf dem Markt, in Australien haben wir fast jeden Tag gegrillt und in Neuseeland haben wir in den Hostels gekocht oder beim Wandern natürlich mit unserem Camping-Equipment.

Unsere Auslandskrankenversicherung war die von HanseMerkur gebucht über Reisepolice.com. Mein Freund musste in Neuseeland mal zum Arzt und die Kostenerstattung hat 1A funktioniert. Die Verlängerung über die ursprünglich geplanten 365 Tage war in dem Tarif auch möglich und wir machten das problemlos per Email. Außerdem waren die 4 Wochen, die wir zwischendrin daheim waren mitversichert.

Ein paar weitere evtl. interessante Infos findet ihr auf unserem Blog unter http://mariflor.rtwblog.de/unterwegs/.

Bei Fragen könnt ihr mir natürlich gerne schreiben.

Liebe Grüße und happy travels,
arivei


Sherry

« Antwort #10 am: 09. Juli 2014, 21:33 »
Von Kuala Lumpur nach Melbourne 97 € ?!?!?!  :o Das Billigste, was ich gefunden habe, waren 298 € ebenfalls bei AirAsia... Habt ihr kurzfristig gebucht oder schon im Voraus und über welche Seite?
0

Vombatus

« Antwort #11 am: 09. Juli 2014, 22:35 »
Natürlich kommt es auf das Abflugdatum an.
Z.B.: Am 14., 16., 23., 24. Oktober 2014 …
92 Euro + die üblichen Gebühren (ist eine Promo)
http://booking.airasia.com/Select.aspx
0

Sherry

« Antwort #12 am: 10. Juli 2014, 12:14 »
Okay danke. Ich habe schon verschiedene Abflugdaten eingegeben, aber keine 3 Monate im Voraus, weil ich stark bezweifle, dass wir die Tickets so zeitig buchen werden. Daher meine Frage, wie arivei das gehandhabt hat :)

EDIT: Hab grad nochmal nachgeschaut und festgestellt, dass kurzfristig buchen scheinbar keine allzu gute Idee ist bei AirAsia, die 97 € habe ich nun auch gefunden, aber erst für August.
0

pad

« Antwort #13 am: 10. Juli 2014, 13:07 »
Bei AirAsia geht das oft ziemlich stur zu und her, je näher das Datum rückt, desto teurer wird der Spass. Natürlich kann eine neue Promo da mal eine Ausnahme sein.

Dennoch habe ich meinen Flug von Melbourne nach KL (anfangs Juni '14) nur 2 Wochen im Voraus gebucht und inkl. Gepäck und Food 220 USD bezahlt.
0

arivei

« Antwort #14 am: 11. Juli 2014, 22:20 »
Den Flug habe ich tatsächlich schon mehrere Monate vorher gebucht, direkt auf der AirAsia Seite.
 
Da sowieso geplant war von Aus/NZ wieder zurück nach SOA zu fliegen war es egal, dass wir dann nicht mehr flexibel waren. Was wir vorher nicht geschafft haben, haben wir ja auch noch später machen können. Und die Reisezeit hat auch gepasst, also haben wir zugeschlagen...
Der Rückflug war dann nur so 1 Monat vorher gebucht und war ja auch etwas teurer.

Viel Freude noch beim Planen!
arivei


Tags: