Thema: Weltreise- / Reiseprojekt alleine durchziehen weil der Partner nicht möchte?  (Gelesen 3045 mal)

gimik

Hallo zusammen.

Bei mir kommt immer mal wieder der Wunsch auf mal länger reisen zu gehen. Mein längstes war bis jetzt 4 Monate und sonst war ich immer wieder so 4-10 Wochen weg, aber so richtig lange war ich noch nie weg. Am liebsten würde ich etwas "verrücktes" "spezielles" machen, wie z.b. auf dem Landweg nach China oder nach Indonesien ohne Flieger, oder mit dem Tuk Tuk durch Thailand, oder vom Ursprung des Amazonas bis ins Meer oder mit dem Fahrrad durch Asien oder irgendso etwas. Nur mein Problem ist, dass ich das am liebsten mit meinem Partner machen möchte, aber er sich das nicht vorstellen kann. Also nur schon eine "normale" Weltreise von 6 Monaten wäre für ihn zu viel. Er sagt zwar ohne zu zögern "ja mach doch" aber mitkommen möchte er nicht. Aber gerade für so ein spezielles Projekt wäre es halt schon am besten das mit jemandem zu machen, bei dem man weiss, dass es auch klappt und es dann auch ein gemeinsames Erlebnis war an das man sich gerne zurück erinnert.

Einerseits würde ich so etwas so gerne mal machen, andererseits habe ich Mühe das alleine durchzuziehen, obwohl ich schon viel alleine gereist bin, aber so ein Abenteuer ist halt schon etwas anderes, als normales Reisen.

Ich dachte vielleicht könnt ihr mir helfen, in dem ihr mal ein paar Gedanken dazu gebt. Das ist momentan ein ziemliches Dilema für mich.

Was meint ihr?
0

Fidelino

Um das alleine reisen würde ich mir viel weniger Sorgen machen als um Eure Beziehung.
Also ih bevorzuge es sogar allein zu reisen und die Etappen dann mit unterschiedlichen Menschen zu verbringen.

Ich finde es eher bemerkenswert, dass Dein Partner einfach sagt "mach doch!" Obwohl Du mal für n Jahr weg sein könntest.
0

Fender

Um das alleine reisen würde ich mir viel weniger Sorgen machen als um Eure Beziehung.
[...]

Ich finde es eher bemerkenswert, dass Dein Partner einfach sagt "mach doch!" Obwohl Du mal für n Jahr weg sein könntest.

Dem kann ich nur zustimmen.

Ich würde mich fragen:
Würde die Beziehung ein solches Projekt grundsätzlich schaffen, oder würde sie daran zerbrechen?
0

KuWi

Das ist wirklich ein Dilemma, und kein leichtes. Ich denke, dass der große Wunsch, so ein Abenteuer zu erleben, wahrscheinlich nicht weg gehen würde- oder? Wenn Du das Projekt sozusagen fallen lässt, daheim bleibst- würde die Beziehung das auch aushalten? Oder wirst Du dann unglücklich? Vlt sagt Dein Partner ,mach doch' damit er sich nicht in 5 Jahren anhören muss, wegen ihm seist du in D geblieben. Und dann schließe ich mich den Vorrednern an: hält die Beziehung eine lange Trennung aus? Und: du wirst dich vlt auch durch so ein Abenteuer verändern, und da kann es auch passieren, dass DU die Beziehung nicht mehr passend findest.

Mein Freund und ich sind seit 10 Monaten auf Weltreise und genießen das Gemeinsame Erleben sehr. Das Reisen ist auch unsere große Verbindung und mir persönlich bei der Partnerwahl sehr wichtig. Vlt geht das nicht jedem so, aber ich find es schon wichtig, dass man ähnlich in dem Punkt tickt (Sicherheitsdenken vs Freiheit, Budgetfragen...).

Alles Gute auf je Fall, ganz gleich, wie Du entscheidest ;)
LG Kuwi
0

Radlerin

Ich habe schon ein paarmal Alleinreisende mit Freund/in getroffen, die dann den Partner zwischendurch mal für eine Weile getroffen haben. Warum soll das nicht gut gehen?
Fang doch mal an zu planen, was du gerne machen möchtest.
Du hast ja verschiedene Optionen genannt. Während der Plannug merkst du dann auch, in welche Richtung es dich zieht.
Ich kann dir auch das Globetrottertreffen in Hachenburg Anfang Juli empfehlen, da trifft man lauter Gleichgesinnte und kommt auf neue Ideen.

Du hast Glück, dass dein Partner so tolerant ist. Wenn er tatsächlich kein Problem damit hat, dich ziehen zu lassen, ist das doch toll.
0

Surfy


Ich denke ab einer gewissen Reife kann so eine Reise nur eines Partners gut gehen.

Es ist sicher eine Herausforderung, aber wieso dem ganzen nicht eine Chance geben?

Es ist doch besser dem Partner den Freiraum zu lassen, als mit kompromissen und halben Sachen (mehrere kürzere Reisen) zu versuchen das ganze unbedingt gemeinsam zu erleben.

Das errinnert mich an die dreimonatige Trecking-Reise eines Freundes in SOA, wo die Freundin dann auch mitwollte.. Geendet hat das ganze in 3 Monaten Luxusferien in 5 Sterne tempeln - sicher auch toll und ein Erlebniss - aber extrem teuer und eben nicht das gesuchte.
Nun steht für beide wieder die Karriere in Vordergrund - und diese Trecking-Tour-Idee gilt als beerdigt.


Ente


Ich finde es eher bemerkenswert, dass Dein Partner einfach sagt "mach doch!" Obwohl Du mal für n Jahr weg sein könntest.
Hat meiner auch  ;D
Muss manchmal halt sein  ;)
 
0

Surfy

Ich reihe mich nun auch in die Reihen derjenigen, die ohne Partner(in) starten. Sie kann zum einen beruflich nicht weg, zweifelt aber auch ob eine Langzeitreise so ein "Mehrwert" darstellt, gegenüber vielen kurzen Reise.

Nach 6 Jahren Beziehung kommt nun wohl eine Prüfung für uns beide. Ist unsere Beziehung stark genug? Wir beide stark genug?

Ihr werdet wohl hier im Reisethread lesen können, wie gut das ganze geklappt hat.

Surfy


schmitzi

Alleine Reisen hat viele Vorteile. Ich war auch ein halbes Jahr ohne Freundin unterwegs (und ein halbes Jahr mit). Für die Beziehung ist es ein Probe, aber das Reiseerlebnis dafür auch komplett anders, super flexibel und viel sozialer als wenn man mit Partner oder Kumpel reist. Hängt natürlich auch vom Persönlichkeitstyp ab, aber ich hab die meisten Kontakte während meiner Zeit geknüpft, wo ich "alleine" unterwegs war. Habe auch viele Leute getroffen, deren Partner daheim geblieben sind. (War allerdings auch manchmal ein Problem: oft war dieser Partner dann auch nicht sonderlich reisebegeistert)

Ist natürlich von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich habe zur Zeit riesiges Fernweh und halte es kaum in DE aus. Dabei bin ich nicht mal zwei Monate hier.

Liebe Grüße!
0

Crushade

Da muss ich jettzt auch etwas dazu sagen und zwar ist bei mir ein ganz ähnlich Situation:

Ich will ein Jahr um die Welt das ist mein Traum meine Freundin wollte mit kann jetzt aber leider aufgrund der finanziellen SItuation nicht mit. Jetzt will Sie dass ich alleine gehe weil Sie nicht Schuld daran sein will wenn ich meinen Traum nicht leben kann.

Ich denke wenn du deinem Partner vertraust dann solltest du das alleine durchziehen und das Angebot dankend annehmen weil es ist nicht selbstverständlich dass jemand das für dich macht weil das ist nicht leicht ich mein so ein Jahr ist dein Partner weg du weisst nicht wo er ist mitunter womöglich sogar ein zwei Monate wo du gar nichts hörst wenn es bvlöd läuft und mit wem du unterwegs bist.

Ich denke man kann das hinbekommen klar leicht wird es nicht aber ich glaube es ist schlechter für die Beziehung als wenn man die Träume aufgibt.
0

Tags: