Thema: 2. Reisepass beantragen?  (Gelesen 6120 mal)

Weltenreise

« am: 20. Februar 2014, 19:17 »
Hallo zusammen,

ich habe eine aktuelle Frage.

Ab Anfang August werde ich bereisen: Russland, China, Indien, Bhutan, Thailand eventuell länger als 30 Tage, Kambodscha, Cook Islands, Indonesien, Vietnam, Neuseeland. Die genaue Route steht noch nicht fest, eventuell kommen noch Länder dazu oder fallen weg.

Ich rechne je Visa mit 2, vielleicht auch 3 Seiten, so dass mein jetziger Pass nicht mehr reicht. Ich war heute im Rathaus (Deutschland), um mich nach den Bedingungen für einen 2. zu erkundigen. Hatte mir eigentlich überlegt, die Seiten im 1. Reisepass noch auszunutzen und den 2. zusätzlich mitzunehmen. Das geht nicht so leicht. Im Rathaus wollen sie dies genau begründet haben. Könnte ich tun und schriftlich beantragen. Den 2. Reisepass müßte ich nach der Reise wieder abgeben und würde den alten, der 2017 abläuft behalten. Ist doch schwachsinnig. Stattdessen wurde mir vorgeschlagen einen vorläufigen Reisepass zu beantragen, dieser sei nur 1 Jahr gültig, hat 10 Seiten.

Ich will China und Russland über eine Agentur und Indien selber beantragen. Da das indische Visa ab Ausstellung 1/2 Jahr gültig ist und ich erst frühestens Mitte September dort sein werde, geht mir vom indischen Visum Zeit verloren, gerade wenn ich es früh beantrage. Darum hatte ich die Idee mit dem einen Pass China und Russland und mit dem anderen Indien zu beantragen, um nicht so viel Zeit zu verlieren. Würden gerne ggf. länger in Indien bleiben!

Irgenwo, ich weiß leider nicht mehr wo, habe ich gelesen, dass die russische Botschaft ggf. andere gültige Visa streicht?

Habt Ihr andere Ideen dazu? Anregungen?

Vielen Dank und viele Grüße

Heike
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 20. Februar 2014, 19:36 »
Weiß nicht welches Visa mehrere Seiten beansprucht. Bei mir waren es max. 1 (Thailand, Vietnam, Laos, Indonesien, Kambodscha), ansonsten gab es nur Stempel, teilweise wild durch- und übereinander.

Wie viele Seiten sind denn noch frei?

Ist es keine ausreichende Begründung, einen Zweiten zu brauchen, wenn der erste schon bald voll ist? Wenn der erste voll ist, bleibt dir keine andere Wahl, als ein anderen dabei zu haben. Ein voller Reisepass wird manchmal laut Einreisegesetzt in einigen Ländern nicht mehr anerkannt. Da heißt es dann. Reisepass: mind. 6 Monate gültig und X freie Seiten.
1

Weltenreise

« Antwort #2 am: 20. Februar 2014, 19:37 »
Hi,

Indien, Nepal, China und Russland brauchen aus meiner Erfahrung heraus auf jeden Fall 2 Seiten.

Gruß

Heike
0

Fidelino

« Antwort #3 am: 20. Februar 2014, 19:45 »
Es wäre besser gewesen, sich vorher zu erkeundigen, bevor Du ins Rathaus rennst.
Es ist durchaus möglich, mit ordentlicher Begründung, zwei Pässe zu bekommen, hab hier auch 2 rumliegen und die darf ich auch dauerhaft behalten. Wobei der zweite Pass nur 6 Jahre gültig ist, glaub ich.

Pro Visum mit 2-3 Seiten zu rechnen finde ich schon recht krass, wenn ich mich an mein Zeug so erinnere.
In meinen alten Pass wurden aber auch einfach mal zustäzliche Bläter reingeklebt und reingetackert, weil einfach kein Platz mehr war, das sah man sehr unkompliziert.

Gib doch einfach Deinen aktuellen Pass ab, wenn der eh kaum mehr Platz hat und lass Dir nen neuen, mit mehr Seiten machen.

edit: Falls meine Mail etwas schroff klingt, ist gar nicht so gemeint! :)
0

Weltenreise

« Antwort #4 am: 20. Februar 2014, 19:49 »
Fidelino, ist okay!
Ich habe mich vorher erkundigt und versucht zu begründen mit den Visafristen, insbesondere Indien. Da wir da länger bleiben und das Visa so spät wie möglich beantragen wollen, scheint mir der 2. Pass sinnig. Wie hast Du es denn gemacht?

Gruß

Heike
0

Fidelino

« Antwort #5 am: 20. Februar 2014, 19:53 »
Ich hab mir vorher genau die Bedinungen durchgelesen und dann ein schriftliches Begründungsschreiben aufgesetzt. Ich habe damit argumentiert, dass ich vor habe Länder wir Libanon, Iran und Israel zu bereisen.
Dabei gibtswohl regelmäßig Probleme, wenn die eine Seite unerwünschte Stempel der anderen Seite im Pass entdeckt.

Das gab dann 5 Minuten Gespräch, dann wurde der Amtsleiter geholt, mit dem auch ein kurzes Gespräch und dann wurde das Zeug fertig gemacht.
0

Carolin

« Antwort #6 am: 23. Februar 2014, 19:07 »
Ich möchte auch erst im September nach Indien einreisen und habe in Frankfurt wegen der Schwierigkeit mit dem 6-Monats-Visum angefragt. Der vorliegende Sachverhalt ist demnach eine ausreichende Begründung, um ein 12-Monats-Visum zu bekommen! Es ist allerdings etwas teuerer und man darf nicht länger als 3 Monate am Stück im Land bleiben.

Ein zweiten Reisepass habe ich trotzdem beantragt, weil das entsprechende Problem mit China sich nicht auf dem gleichen Weg  lösen lässt und ich mir die Möglichkeit offenhalten möchte, es von zu Hause beantragen und mir zuschicken zu lassen bzw. einen 2. Reisepass für den "worst case" zu Hause zu haben.
Als Begründung habe ich angegeben, dass ich sowohl Süd- als auch Nordkorea bereisen möchte und auch die Einreise nach Jordanien nach einem Aufenthalt in Israel nicht möglich ist. Der erste Teil der Begründung stimmt (erfordert aber eigentlich keinen zweiten Pass), im zweiten Teil hätte man korrekterweise "Jordanien" durch z.B. Syrien ersetzen müssen, damit es einen zweiten Pass erfordert. Ich habe aktuelle Israel auch nicht vor, aber das habe ich mit dieser Begründung ja auch bewusst nicht ausdrücklich behauptet ...

Grüße,
Carolin
0

Surfy

« Antwort #7 am: 25. Februar 2014, 20:23 »



Ich habe hier meine Erfahrungen zum Zweitpass zusammen getragen:

http://www.4x4tripping.com/2013/04/der-zweitpass-austausch-pass_15.html

Auch wie man den Pass beantragen kann, als deutscher oder Schweizer  ;)

Seitdem die Länder um Israel herum dazu übergehen - ein Beiblatt in den Pass zu heften, zieht die bisher oft verwendete "Masche" wahrscheinlich nicht mehr all zu lange.

Die von mir verwendete Argumentation dürfte da einen längeren bestand haben  :-X

Die Beispiele und unsere Erfahrung zeigt aber auch, dass ein Zweitpass durchaus auch Ärger bereiten kann.

Ich würde auch immer einen Zweitpass / Austauschpass mitführen wollen - aber - bitte nicht mit den Visas des Nachbarlandes zu erhalten - wenn ich über die Landesgrenzen einreisen möchte.

Ein Zweitpass ist nett um ein Mietwagen/Motorad etc zu bekommen (Thailand), in Ländern wo man den Pass im Hotel deponieren muss, oder wenn der "richtige" Pass abhanden kommt. DH als reiner Backup.

Aktiv benutzt mit vielen Visas - gibt es nur unnötige Diskussionen an den grenzen. Wenn man ausschliesslich mit dem Flugzeug die Grenzen überschreitet kommt es natürlich nicht so oft dazu - dass ein Grenzbeamte genauer hinschaut, ob es Ein/Ausreisestempel des Landes gibt aus dem man hergeflogen ist.

Surfy

pad

« Antwort #8 am: 26. Februar 2014, 11:12 »
Ich habe auch einen zweiten Schweizer Pass, hab ich damals vor allem aus geschäftlichen Gründen gemacht (Visa beantragen für ein Land während man noch auf einer anderen Geschäftsreise ist). Die Ausrede mit Israel zieht, wie bereits erwähnt, nicht mehr wirklich.

Für Schweizer: Allerdings ist es nicht erlaubt, beide Pässe gleichzeitig mit sich zu führen. Darauf wurde ich mehrmals aufmerksam gemacht. Ob man das einfach ignorieren will, sei jedem selbst überlassen - im Ernstfall ist es meines Wissens strafbar. Auf jeden Fall sollte man es vermeiden, einem Zollbeamten zwei gleichfarbige Pässe unter die Nase zu halten (das könnte dann doch zu Verwirrung führen gefolgt von Abklärungen und allenfalls Problemen).

Ich habe meinen Zweitpass jedenfalls schlussendlich zu Hause gelassen.
0

Weltenreise

« Antwort #9 am: 18. April 2014, 17:38 »
Mittlerweile ist der 2. Pass beantragt. Die Sachbearbeiterin, diese Mal eine andere war völlig entspannt und die Vorlage eines Schreibens zum Reiseverlauf reichte ihr völlig aus. So hängt es dann wohl auch vom jeweiligen Mitarbeiter ab, auf den Mensch trifft.
0

Fidelino

« Antwort #10 am: 18. April 2014, 18:55 »
Das auf jeden Fall. Dazu halt ein wenig vorbereitet sein und das klappt :)
0