Thema: Atacama-Wueste  (Gelesen 771 mal)

Voyageuse

« am: 01. Februar 2014, 02:22 »
Hallo ihr Reisende,

ich werde in ein paar Tagen in San Pedro de Atacama sein. Davor werde ich eine 3-taegige Tour durch die Salar de Uyuni in Bolivien machen. Daher moechte ich den Salzwuestenteil der Atacamawueste nicht mehr besichtigen.
Umso mehr moechte ich den sandigen Teil der Wueste sehen. Ist es moeglich, solche Touren von San Pedro de Atacama aus zu machen? Falls nein, weiss jemand, von welcher Stadt aus man solche Touren (nur 1 Tag) machen kann?
Ein Ausflug zum Valle de la Luna ist auf jeden Fall geplant. Koennt ihr sonst irgendwelche Touren oder Sehenswuerdigkeiten in der Wueste empfehlen?

Vielen Dank fuer eure Hilfe!

Gruesse :-)
0

Carola

« Antwort #1 am: 01. Februar 2014, 08:45 »
Wir haben uns Fahrräder gemietet und sind von San Pedro ins Valle de Luna gefahren. Heiß, aber sehr schön. Und da wir nicht zum Sonnenuntergang dort waren, waren wir praktisch allein!
0

crazy_culture

« Antwort #2 am: 07. Februar 2014, 00:19 »
Wir waren im 2011 in San Pedro und haben folgendes unternommen:
Nächtliche Tour zu einem privaten Astronomen mit Sternentour. http://www.spaceobs.com/. Ich fand das sehr spannend und unser Guide hat das auch total gut gemacht.

Dann haben wir bei einem Veranstalter gleich 3 Touren auf einmal gebucht, da wir nur ein paar Tage vor Ort waren und so die Zeit nutzen wollten. Die Angebote sind alle ähnlich denke ich und die Veranstalter wechseln sicher auch. Wir hatten einen gesucht der im Lonely Planet als gut stand, den gabs nicht mehr. Wir haben dann bei Desert Adventure gebucht. Die Autos waren ok, die Guides auch. Da wir zu zweit waren, 3 Ausflüge auf einmal gebucht haben und bar bezahlt haben, ist uns auch ein Rabatt eingeräumt worden. Einfach fragen.
Valle de la Luna (der Sonnenuntergang war toll!)
Salar de Atacama y lagunas altiplanicas (ist, wenn du aus Bolivien kommst evtl. nicht mehr so spannend, bzw. willst Du Salar ja eh nicht mehr)
Geyser del Tatio (war "ganz nett")

Ob es auch reine "Wüstentouren" gibt, wie Du dir das vorstellst weiß ich nicht. Es ist halt sehr trocken, aber ich habe es nicht als so sandig empfunden, wie wenn man jetzt z.B. Bilder aus der Sahara sieht. Die Touri-Info ist da sicher hilfreich. Dort liegt auch eine Art Gästebuch, wo - zumindest damals - auch  Kommentare zu den Tourenanbietern drin standen, so dass man ein Gefühl bekommen hat, zu wem man gehen kann oder auch besser nicht.

Wenn Du in San Pedro bist, wäre Calama sonst noch eine Möglichkeit um Touren zu machen. Wie dort die Touri-Infrastruktur ist, kann ich Dir nicht sagen. Wir sind nach Calama geflogen und auf dem Hinweg direkt weiter nach San Pedro und auf dem Rückweg abends angekommen und am nächsten Tag direkt mit dem Morgenflug zurück nach Santiago. Also der Einleitungssatz aus dem LP "Calama ist ein Drecksloch" nun ja, so ganz weit hergeholt ist der nicht. Deshalb würde ich aus dem Bauch raus sagen, dass Du in San Pedro vermutlich mehr Auswhl an Touren und -anbietern hast.
0

Heinebaer

« Antwort #3 am: 08. Februar 2014, 03:27 »
So viel Sand gibt's in der Gegend nicht aber was schön ist:
Hol dir ein Sand oder Snowboard und fahr raus aus der
Stadt. Recht schnell geht's rechts weg, erst nach der
Kreuzung zum Valle de la luna. Da hat's Dünen :) nicht
Sahara-like war dennoch okay für ein paar h

Cheers
0

Tags: