Thema: Suche nach Reiseziel  (Gelesen 1382 mal)

lokiak

« am: 16. Januar 2014, 14:13 »
Hallo miteinander,
meine Freundin und ich suchen nach einem geeigneten Reiseziel für unsere ersten gemeinsamen Urlaub. Da wir uns hier etwas schwer tun, hoffe ich auf Hilfe derer, die schon viel gesehen und erlebt haben. Es wäre toll, wenn ich Euch unsere Vorstellungen skizzieren könnte und Ihr uns Eure Empfehlung aussprechen würdet. Ins Reisebüro würde ich erst gehen, wenn ich auf diesem Wege nicht weiterkomme. Also, zu unseren Vorstellungen:

Ausserhalb von Europa,
Zeitraum von Juli bis Oktober,
Temperaturen von 15-30°C,
viel Natur zum Wandern (ohne permanenten Kontakt zur Zivilisation),
ein kleines bisschen Abenteuer (versinnbildlicht: nach einer Woche wandern ohne Dusche mit nem total überfüllten Bus durch die Anden juckeln, Kriegsgebiete müssen nicht sein),
es wäre super, wenn man bei irgend einer Etappe ans Meer käme (das höchste der Gefühle für mich wäre es einmal im Leben einen weißen Traumstrand zu erleben)

Bei Japan, welches ich zwischenzeitlich ins Auge gefasst hatte, bin ich verunsichert, da ich die Situation nicht richtig einschätzen kann. Von Japan habe ich folgendes Bild:
- interessante Kultur, aussergewöhnliche Flora&Fauna,
- sehr westlich geprägt,
- starke Bebauung, sodass man nicht 1-2Tage ohne Zivilisation umherwandern kann,
- teilweise schwieriger Umgang mit Japanern (Kulturclash)
- sehr teuer.
Könnt Ihr mir von Euren Erfahrungen berichten und meine Befürchtungen (Vorurteile) entkräften bzw. diese bestätigen?

Welche Reiseziele könnt Ihr uns bei unseren Vorstellungen ans Herz legen?

Vielen Dank!
Gruss
Andre
0

Bommel64

« Antwort #1 am: 16. Januar 2014, 14:25 »
Zeitraum Juli-Oktober meint, dass ihr in diesem Zeitraum verreisen wollt oder den ganzen Zeitraum?

Kolumbien evtl., aber da ist es zu dieser Zeit nicht ganz so warm...

An den Anden hast du den weißen Traumstrand halt nicht...

Also die ersten Punkte (einsam wandern etc) lassen sich überall erfüllen. Da braucht ihr nichtmal aus Deutschland raus, aber den weißen Traumstrand gibt es nicht überall.

Mitterlamerika vll., Panama hat tolle Inseln mit 1a Stränden, aber zu dieser Zeit ist da glaube ich Regenzeit..
0

White Fox

« Antwort #2 am: 16. Januar 2014, 19:30 »
Bei dem Zeitfenster kommen ganz klar die USA in Frage - viele schöne Nationalparks, angenehm warm und Strände gibt es auch noch. Natürlich ist es ein westliches Land - aber das ist doch nichts schlechtes!
0

Dominik Sommerer

« Antwort #3 am: 16. Januar 2014, 20:31 »
Hallo André,

zu Japan:
- Wandern: Japaner wandern selbst sehr gerne und es gibt viele beschilderte Wanderwege, teils auch auf englisch. Ich war nur einen Tag wandern und zwar auf der Insel Yakushima. Der schönste Märchenwald mit bis zu 3000 Jahre alten Zedernbäumen den ich jemals gesehen habe!
- Sandstrand: dazu bietet sich möglicherweise Okinawa an. Ich war allerdings noch nicht dort
- teuer: in Franken sagen wir dazu "dumms Gwaaaf" (dummes Geschwätz). Das ist ein Vorurteil das ich nicht bestätigen kann. Ich habe 15 Nächte in Japan verbracht, davon nur 3 in Mehrbettzimmern und den Rest in Einzelzimmern in Businesshotels bzw. einfachen Pensionen. Pro Nacht habe ich durchschnittlich 32,78 Euro bezahlt. Nur am Wochenende sind die Preise sehr hoch und die Unterkünfte sehr gut ausgelastet. Für Essen (mal Supermarkt, mal Essen gehen) habe ich pro Tag im Schnitt 20,31 Euro bezahlt
- Kultur: ich empfand sie als unkompliziert, freundlich, höflich und sehr angenehm. Viele Beschilderungen sind auf englisch. Allerdings kam ich vorher aus Russland und China. Die Rückkehr nach China nach zwei Wochen Japan war ein viel größerer Kulturschock…

Mehr Japan-Erfahrungen von mir unter: http://sommerer.de/japan-per-eisenbahn-entdecken-shanghai-kokura/

Ansonsten habe ich bei "viel Natur zum Wandern (ohne permanenten Kontakt zur Zivilisation)" und ein "kleines bisschen Abenteuer" spontan an die Mongolei gedacht. Das mit einer Woche nicht duschen lässt sich dort prima realisieren. Die Straßen (soweit vorhanden) sind ebenfalls ein großes Abenteuer. Nur auf den weißen Sandstrand musst du leider verzichten. Die haben nicht einmal ein Meer.

Mehr Mongolei-Erfahrungen von mir: http://sommerer.de/millionaer-in-der-mongolei-irkutsk-ulan-bator/

Liebe Grüße
Dominik
0

sevi

« Antwort #4 am: 16. Januar 2014, 21:19 »
Würde den Appalachian Trail ins Auge fassen;) Um denn ganzen zu laufen wird wahrscheindlich nicht reichen.
0

Mooni

« Antwort #5 am: 16. Januar 2014, 22:09 »
Solange wir nicht wissen ob unser Paerchen ganze vier Monate verreisen will oder ob es sich nur um einen zwei bis dreiwoechigen Aufenthalt waehrend dieses Zeitfensters handelt ist es mit Empfehlungen recht schwer..
0

Lunita

« Antwort #6 am: 17. Januar 2014, 10:20 »
In der Zeit zwischen Juli und Oktober wäre Indonesien doch ganz gut, oder?
Dort ist es warm und es gibt, je nach Insel, viel schöne Natur, Kultur und auch tolle Strände. Und Wandern geht auch.
0

Yike

« Antwort #7 am: 17. Januar 2014, 11:22 »
Wenn ihr die Reise um einen Monat nach hinten verschieben könnt, würde sich Neuseeland doch anbieten. Und die letzten 2 Wochen auf einer Südseeinsel entspannen.

rosabcn

« Antwort #8 am: 17. Januar 2014, 19:40 »
Oder du könntest mit der Fluglinie Sata nach Kanada oder in die USA fliegen und dann einen Zwischenstopp auf den Azoren machen. Ist zwar verwaltungstechnisch noch Europa... Man kann dort herrlich wandern, tolle Thermen besuchen etc. Das Essen ist auch klasse und noch dazu echt günstig.

Rosa
0

lokiak

« Antwort #9 am: 28. Januar 2014, 23:36 »
Zunächst einmal danke für die Tipps. Ich war in meiner ersten Formulierung wohl etwas schludrig: für die Reise planen wir drei Wochen im Zeitraum Juli bis Oktober. Da ich eine richtige "Regenzeit" noch nicht erlebt habe kann ich deren Auswirkung nicht einschätzen. Wahrscheinlich variiert deren Auswirkung in Abhängig vom Ort, wo man diese Jahreszeit verlebt, von monsumartig bis nassfeucht, gepaart mit grauem Himmel wie bei uns.
@D. Sommerer: hast Du eine japanische Regenzeit miterlebt und kannst sie einschätzen? Unsere Reise würde, meines Erachtens, genau in deren Regenzeit fallen; will man dann nach Japan?
Indonesien/Kolumbien klingt auch ganz gut, kann/will jemand aus seine Nähkästchen erzählen er/sie es erlebt hat?
Vielen Dank!
Gruss
0

waveland

« Antwort #10 am: 29. Januar 2014, 08:59 »
Japan hat keine richtige Regenzeit, aber ausgeprägte Jahreszeiten. D.h. im Sommer ist es heiß und im Winter kalt, aber im Frühjahr oder Herbst ist es schön. "Westlich geprägt" würde ich so nicht sagen, ansonsten stimmt deine Einschätzung im 1.Post schon. Ich würde es eher als "modern" bezeichnen, "chicken buses" wirst du dort nicht finden, aber die japanische Kultur lässt genügend Spielraum für kleinere Kulturschocks, z.B. beim Essen ;)

Ansonsten fände ich Indonesien gut und da ist Juli-Oktober weitgehend Trockenzeit und eine sehr gute Reisezeit. Bali abseits der Touristenzentren im Süden ist schön, interessant, zwar etwas touristisch aber nicht westlich und relativ leicht zu bereisen. Bei 3 Wochen würde ich wohl zusätzlich zu Bali noch Ost-Java oder Lombok dazu nehmen. Das wäre eigentlich mein 1.Tipp bei euren Anforderungen.

Wenn der Schwerpunkt noch mehr auf Wandern und Trekking sein soll, bietet sich Nepal an (halt ohne Traumstrand). Dort ist Oktober der klimatisch beste Monat, aber auch der Monat mit den mit Abstand am meisten Besuchern. Kolumbien kenne ich nicht. USA oder Kanada ist im Herbst natürlich auch schön.
0

Mooni

« Antwort #11 am: 29. Januar 2014, 15:18 »
Ich war auch schon drei Wochen in Indonesien im August. Dort ist dann Trockenzeit und die klimatischen Bedingungen sind angenehm. Was waveland zu Bali/Lombok/Java geschrieben hat würde ich auch so sehen.
Auf Bali kann man gut baden gehen, auch der Strand auf den Gilis ist schön, auch wenn ich es nicht als absoluten Traumstrand bezeichnen würde. Dafür kann man gut tauchen.
Im Inneren von Bali kann man schön wandern, Orte wie Munduk mit den Wasserfällen sind auch kaum touristisch.

Wenn ihr einen Teil von Java sehen wollt, empfiehlt sich wohl eine organisierte Tour über den Ijen und den Bromo nach Yogyakarta. In Yogyakarta hat man auch mit Borobodur und Prambanan alte Kulturstätten die man besichtigen kann. Jakarta würde ich auslassen und lieber von Yogyakarta zurück nach Bali fahren/fliegen für den Heimflug.
0

Tags: