Thema: Einmal um die Welt bitte...  (Gelesen 1747 mal)

Magiger

« am: 12. Juni 2007, 13:02 »
Mahlzeit,

So, meine Freundin und ich würden gerne eine Weltreise machen so anfang 2009 hätten wir uns gedacht.
Da es uns gerade voll intressiert, wollen wir mal überhaupt schauen ob das klappt mit den Ländern und der Zeit, das ganze sollte etwa 1 Jahr dauern, oder 1,5 Jahre, kommt drauf an, wielange wir in Australien oder USA bleiben wollen, vor allem hätten wir vor, dort für den einen oder anderen Monat zu arbeiten.

Start Österreich
Russland (einstieg in die Transsibirische Eisenbahn) , Mongolei, China, Japan, Tibet, Nepal, Indien, Philippinen, Indonesien, Australien, Neuseeland, Brasilien, Mexiko, USA, Kanada, Österreich

währe das ganze eigendlich realistisch, oder sind wir weit davon entfernt was gut geht?

danke Lars
0

karoshi

« Antwort #1 am: 14. Juni 2007, 15:33 »
Hallo Lars,

Ihr seid ja noch ganz am Anfang, deshalb erst mal nicht zu viele Details an dieser Stelle, nur ein paar Gedanken:
  • Ihr habt bis auf Afrika alle Kontinente drin, das treibt den Preis.
  • Recherchiert mal die besten Reisezeiten für diese Ziele. Seid Ihr z.B. sicher, dass die Transsib und die Mongolei im Winter eine gute Idee sind?
  • Mengenmäßig könnte es hinkommen, besonders wenn Ihr 15 Monate habt.
  • Vielleicht könnt Ihr an der Reihenfolge der Länder noch was drehen. Im Moment ist die nicht unbedingt "straight". Spielt mal mit Alternativen rum, z.B. Ost- vs. Westrichtung, Brasilien zwischen Mexico und Europa etc.
  • Legale Arbeitsmöglichkeiten habt Ihr (als Österreicher??) am ehesten in Australien.

LG, Karoshi
0

Magiger

« Antwort #2 am: 11. Juli 2007, 10:22 »
Also wir würden jetzt Süd-Amerika weglassen aber wir würden bei den 15 Monaten bleiben.
Vielleicht die Monate dann in Australien Arbeiten das wieder etwas Geld reinkommt.
Wir dachten uns, so mit 12.000 Euro sollten wir durchkommen.

Sicher, wegen den Reisezeiten müssen wir noch genau schauen, vor allem wegen dem Monsum und wann und wo es warm ist.

Und jab, wir sind Österreicher ;)
0

Weltenbummler

« Antwort #3 am: 14. Juli 2007, 09:51 »
Hallo ihr 2,

12.000 Euro sind verdammt wenig, v.a. für 15 Monate ... wenn Ihr noch einmal arbeitet, würden es noch einmal ein paar 1.000 mehr sein - aber die Arbeitszeit würde dann ja auch nicht mehr zum Reisen zur Verfügung stehen. Mir fällt auch auf, dass Ihr viele verdammt große Länder in Euren Reiseplan aufgenommen habt (Brasilien, Indien, Mexiko, China, USA- diese alleine würden schon locker für ein Jahr reichen) und auch, dass Ihr keine klare Route von West nach Ost habt, sonder dazu neigt, ein wenig zu springen Nord nach Süd zu springen: Japan UND Australien, Brasilien UND Kanada. Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden - es wird halt lediglich teuer, bei Eurem eh schon verhältnismäßig schmalen Budget.
Ich kann Euch bezüglich Eurer Zielländer aus finanzieller Sicht lediglich raten, in stark entwickelten Ländern wie Japan, USA und Australien aus Kostengründen verhältnismäßig wenig Zeit zu verbringen - sonst würde Euch das ein Loch in die Reisekasse sprengen.
Auch solltet Ihr Euch fragen, ob Ihr die großen Länder ganz oder lediglich ausschnittsweise kennen lernen wollt (dann könntet Ihr Euch jeweils auf die schönste/für Euch wichtigste Region konzentrieren und so die Transportkosten niedrig halten). Ansonsten das eine oder andere Land raus streichen - oder einfach 24 Monate auf Reisen verbringen.

MfG


Weltenbummler
0

Magiger

« Antwort #4 am: 16. Juli 2007, 08:39 »
guten morgen,

stimmt, 12.000 sind nicht gerade die menge aber doch einiges, mehr werden wir warscheinlich nicht zusammen bekommen, vielleicht mehr wenn wir glück haben.

unsere Strecke haben wir eh schon etwas geändert (ein paar Länder gestrichen)

Start Österreich
Russland (einstieg in die Transsibirische Eisenbahn) , Mongolei (mehr oder weniger durchfahrt), China, Tibet, Nepal, Indien, Philippinen, Indonesien, Australien (Aufenthalt zum Arbeiten so 3-4 Monate), Neuseeland, Mexiko, USA (vielleicht auch etwas arbeiten), Kanada, zurück nach Österreich

sicher, einige andere Länder werden wir nur kurz anschauen bei durchreisen, das ist unser momentaner Plan, müssen da eh noch ganz genau alles durchgehen. Ich für meinen Teil würde eh lieber alles mit den Öffentlichen Verkehrmittel machen, abgesehen von Australien nach Amerika und dort wieder heim, aber sonst alles mit Zug und Bus.
Wir machen jetzt eh in ein paar Wochen ne Rucksacktour zum sehen was wir alles benötigen.

gruß Lars
0

blondgirl000

« Antwort #5 am: 11. August 2007, 18:30 »
Hallo Lars,

Habe in Deinem Beitrag gelesen, dass Ihr in Australien arbeiten möchtet... Dazu kann ich Folgendes berichten:

Habe lange in Sydney gearbeitet und bin erst vor kurzem zurückgekommen. Generell Visum in AU ist v.a. für Österreicher schwierig, da Ö KEIN Work and Travel Visa Abkommen mit AU hat. Das bedeutet, dass du entweder von einem Unternehmer in AU gesponsert werden musst (so wie es bei mir der Fall war, 457 Visa - Temporary Business Longstay), das kostet dem Unternehmen so ca. € 5000 + langwieriger Visumsprozess, oder Du hast ein Partnervisum (d.h., du bist mit einer Australierin/Australian Resident zusammen, ihr wohnt gemeinsam, habt ein gemeinsames Konto, etc.). Sprich, beides, nehme ich mal an, ist eher unwahrscheinlich.

Muss Dich enttäuschen, andere Visums-Möglichkeiten gibt es nicht wirklich. Natürlich könnte man auch "schwarz arbeiten", aber wenn Du da erwischt wirst, hast Du Einreiseverbot und eine saftige Strafe am Hals. In Bezug auf Deine finanzielle Planung würde ich mir da was Anderes überlegen...

LG,
Bettina
0

Magiger

« Antwort #6 am: 28. August 2007, 14:28 »
oh, danke Bettina, für die Info, auch wenn ich nicht erfreut bin sowas zu hören. :(
was wenn wir für sagen wir 1 Jahr dort leben wollen mit einreise (auswanderung?)
sollte dann sowas machbar sein?
halt auf ne andere weise, die müssen ja nicht gleich wissen, das wir wieder weg wollen :D

Lars
0

Tags: