Thema: Südamerika - Australien/NZ - Asien ab Juni '14  (Gelesen 1952 mal)

Felix89

« am: 07. Dezember 2013, 13:13 »
Hoi mitenand

Ich wollte hier mal den groben Plan für meine Weltreise nächstes Jahr vorstellen und ein paar Meinungen zur Realisierbarkeit einholen. Ich möchte Südamerika, Australien/NZ und Asien in dieser Reihenfolge bereisen. Start ist ca. mitte bis ende Juni '14. Zeitlich habe ich keine Einschränkungen, rechne aber mit ungefär einem Jahr für den ganzen Trip.

Südamerika (ca. 4 Monate):
Start: Buenos Aires (hier werde ich einen 2-wöchigen Spanisch-Intensivkurs absolvieren)
Danach gehts nach Norden (Iguazu) und von dort aus schnellstmöglich Richtung Bolivien,
danach Peru, Ecuador ... falls Zeit bleibt Kolumbien noch.

Australien/NZ (ca. 3 Monate):
Start: Melbourne (ab ca. Oktober) hier lege ich den Schwerpunkt auf die Strecke Melbourne - Sidney - Brisbane.
Danach: Neuseeland. oder doch lieber NZ vorher  ???

Asien (3-4 Monate, oder solange ich Geld/Bock hab  ;D)
Start: Hong Kong (spätestens ab Feb.) dann der Südosten: Vietnam, Kambodscha, Laos, Thailand, Malaysia, Singapur. Spiele auch mit dem Gedanken mir Myanmar anzuschauen.. hat da irgendwer Erfahrung?
Gegebenenfalls mach ich noch einen Abstecher nach Indonesien.

Budget: Beläuft sich auf ca. 60'000 CHF (oder knapp 50'000 EUR)

Standards: Sind bei mir sehr bescheiden. Ich versuche falls möchglich immer in Schlafsälen von Hostels oder per Couchsurfing zu übernachten. Was Nahrung anbelangt setze ich so oft es geht auf einheimisches Essen. Natürlich werd ichs mir nicht nehmen, ab und an einen Mäc reinzudrücken oder sogar mal ein Einzelzimmer für eine ruhige Nacht zu buchen.

Tickets: Will ich fortlauffend buchen also kein RTW. Ich möchte so flexibel wie möglich sein.

Sprachen: Neben Deutsch habe ich sehr gute Englischkentnisse. Mein Spanisch befindet sich noch in den Kinderschuhen (kommt hoffentlich auch noch)  ;)

Sooo... Nun die Frage an die mehr Bereisten: Ist dieser Plan realistisch?

Würde mich über Anregungen und Kommentare freuen! :)

Felix
0

Fidelino

« Antwort #1 am: 07. Dezember 2013, 19:12 »
Rein Geographisch würde ich Neuseeland vorher machen, aber is halt südwinter...
wobei das im oktober ja schon wieder frühling ist...

Ich hab ähnliches vor...komme von norden aus,mitte juni wohl in argentinien an, vielleicht sieht man sich :)
1

dapoowinnie

« Antwort #2 am: 08. Dezember 2013, 18:23 »
Wir machen im Nov 2014 startend in etwa die gleiche Tour nur andersrum SOA (3 Monate)-AUS/NZ (5 Monate)-Südpazifik (1 Monat)-SA (über Land bis nach Mexiko (6 Monate). Zeitlich sollte dein Plan gut zu schaffen sein und budgetär bist du auch sehr safe (wir planen mit 25T€/Person für 14 Monate), vor allem da du anscheinend nicht die Luxusansprüche hast.

Wenn Zeit wirklich keine Rolle spielt würde ich wohl auch nen Monat länger in SA bleiben, bzw auf dem Weg von SA nach NZ noch die eine oder andere Südseeinsel mitnehmen (wann kommst du da schonb mal wieder hin...). Dann kommst du auch quasi direkt zum SOmmer in NZ an und kannst dann weiter nach AUS. Das macht dann auch mehr Sinn, was das Routing betrifft. Von Nordaustralien findest du sicher einen günstigen Flug nach Asien über Air Asia o. ä. (wir haben gerade unseren ersten Flug im Jan 2015 schon mal gefixt von Kuala Lumpur nach Perth für 70€).

Wenn du nach Flügen SA-Südsee-NZ guckst lass mich mal wissen...das ist für mich momentan noch ein schwarzes Loch (Fluglinie, Preise, etc)

Viel Spaß! :-)

1

Felix89

« Antwort #3 am: 09. Dezember 2013, 19:04 »
Die Südsee reizt mich schon auch, nur habe Bedenken was die Reisezeit in SOA angeht... wenn sich das Ganze quasi um einen Monat nach hinten verschiebt und ich erst im März in SOA bin, ist das nicht schon ein bisschen spät bzw. komm ich dann nicht schon fast in die Regenzeit?

Flüge habe ich noch gar keine Gebucht, da ich noch nicht mein genaues Abreisedatum bestimmen konnte. Aber ich denke das werde ich wohl in den kommenden zwei Monaten machen müssen wenn ich was günstigen von und nach SA finden will.
0

Thoba

« Antwort #4 am: 09. Dezember 2013, 19:25 »
Ich war dieses Jahr im Mai für 2 Wochen in Bangkok und Koh Tao und ende Juni nochmals eine Woche in Bangkok und das Wetter war super. Geregnet hat es am Abend nur kurz. Tagsüber bis zu 40 Grad. Ich gehe auch nächsten Juni wieder um diese Zeit nach SOA.
1

Vivi

« Antwort #5 am: 11. Dezember 2013, 08:29 »
Hallo,

also meine Route sieht deiner eigentlich sehr ähnlich. Ich habe auch vor nächstes Jahr ca. Juni nach SA zu fliegen, Ende Oktober/Anfang November nach NZ, dann nach 2-3 Monaten weiter nach Australien und auf dem Rückweg über Asien. Bezüglich dem Wetter in Asien würde ich mir nicht zu sehr einen Kopf machen. Ich war letztes Jahr im Juni in Vietnam und das Jahr davor im Mai in Thailand und kann mich kein bisschen über das Wetter in diesen Zeitspannen beschweren. ;-P

Und ich schließe mich, was die Flugsituation SA-NZ angeht, gerne dapoowinnie an, falls ihr Licht in das schwarze Loch bringen konntet, lasst es mich wissen! :) Bin über jegliche Informationen dankbar.

Have fun und vielleicht trifft man sich bei diesem gleichen "shedule" ja mal! ;-)
1

Felix89

« Antwort #6 am: 11. Dezember 2013, 18:55 »
Hey Vivi!
Find ich cool, dass ich nicht allein mit meinen Plänen dasteh! :) buchst du ein RTW oder gehst du auch einfach so drauf los...?

Und ja, die Welt ist bekanntlich klein. Kann schon sein dass wir uns das ein oder andere mal über den Weg lauffen.  ;D
0

Vivi

« Antwort #7 am: 12. Dezember 2013, 10:29 »
Immer schön, Gleichgesinnte zu treffen  ;)

Ich habe lange überlegt, mich schlussendlich aber gegen ein RTW Ticket entschieden, weil ich einfach flexibler sein möchte. Man weiß nie wem oder was man unterwegs begegnet und evtl seine Route nochmal kurzfristig ändert!  ;)

Aber der Flug von SA nach NZ könnte etwas teurer werden, den werde ich evtl. die nächsten Monate schon von Deutschland aus buchen..
Hast du deinen Flug nach Buenos Aires schon? Ist es dein Wunsch von dort aus zu Starten oder war dies der günstigste Flug? Ich habe mich nämlich noch nicht ganz festgelegt, wie meine Route in SA aussehen soll und wollte nach preisl. Unterschieden schauen? Evtl.Tips oder "no-go-Zielflughäfen"?  :P
0

Felix89

« Antwort #8 am: 12. Dezember 2013, 11:33 »
Die Pazifiküberquerung bereitet mir auch noch ein bisschen Kopfschmerzen...

Hab bis jetzt noch keinen Flug gebucht, werde aber ziemlich sicher in BA starten da ich dort einen Spanisch-Intensivkurs besuchen werde (Schule muss ich noch aussuchen). Ich denke Preislich fährt man sicherlich nicht schlecht, BA als erstes Ziel anzusteuern.

Das Einzige was mir spontan als no-go in den Sinn kommt ist Rio, da dort nächstes Jahr WM ist. D.h. Hotels etc. sind 4x so teuer als normal. Wird sich evtl. auch auf die Flugpreise abwälzen.
0

Vombatus

« Antwort #9 am: 12. Dezember 2013, 12:06 »
Als kleine Anregung zum Spanisch lernen. Bin von Mittelamerika runter nach Argentinien, dort angekommen musste ich mich erst an das argentinische Spanisch gewöhnen. Die Aussprache einiger Wörte war schon sehr anders. (aus "jama" wird "schama", aus "playa" wird "blascha"). Das wichtigste ist nicht die Gramatik, sondern das Sprechen, Sprechen und nochmal Sprechen, Fragen, Antworten ... die Standardsätze. Darauf solltest du bestehen wenn du ein Kurs/Schule/Lehrer gefunden hast. Hatte auch ein Intensivkurs gemacht, in dem viel zu sehr die Gramatik im Vordergrund stand. Das Spanisch in Bolivien, Peru, Ecuador ist viel versändlicher im Sinn von klarer und langsamer.
0

Tags: