Thema: weiterreise-/ rückflug-nachweis für argentinien  (Gelesen 6895 mal)

onetwocheck

mich überkommt gerade ein bisschen panik...ich fliege zwar erst ende juni, aber mich beschäftigt da ein problem mit der einreise nach argentinien. ich habe jetzt in mehreren foren von leuten gelesen, die probleme mit der einreise hatten, wenn sie mit nem one-way-ticket nach argentinien wollten oder das rückflugdatum mehr als 90 tage später als die einreise war. das problem machte nicht argentinien, sondern die fluggesellschaft, die einen gar nicht erst ins flugzeug steigen lassen wollten.
das gleiche problem dürfte ich dann auch haben: ich habe zwar nen rückflug, aber der geht 6 monate später ab mexiko.
jetzt habe ich gelesen, dass es tickets gibt, die man komplett und ohne storno-gebühr zurückerstattet bekommt. nur leider finde ich sowas irgendwie einfach nicht!
hat hier irgendjemand erfahrungen mit solchen tickets oder eine andere lösung für mein problem?
ein weiterreiseticket würde es wahrscheinlich auch tun, aber das führt ja zum gleichen problem.....nutzen werde ich das wohl auch nicht. das wär dann vielleicht ein bisschen billiger als ein rückflugticket nach deutschland, aber ich find das immer noch zu teuer, um es einfach so verfallen zu lassen....

da will man einfach nur in ruhe und entspannt und ohne böse immigrations-absichten reisen und wird evtl noch nicht mal ins flugzeug gelassen...blöde bürokratie....

ich wär sehr dankbar für eure hilfe!
lg, frauke
0

simon

« Antwort #1 am: 14. Mai 2008, 17:20 »
Hallo,

ja die Fluglinien... die einzigen die Ärger machen. An dieser Stelle sei vor Cubana gewarnt, der kubansichen Airline die einen nicht wieder nach Mexiko lassen will ohne Ticket.
Mit was fuer einer Airline fliegst du denn? Ich hatte kein Problem in Argentinien, bin allerdings auch mit Taca geflogen. Habe auch von niemand gehört der aus Europa nach Argentinien kam und Probleme hatte.

Ich habe mir, sollte ich je das Problem haben diese Lösung ausgedacht: Such dir eine andere Airline, am besten auch andere Allianz. Dann lass dir ein gefälschtes E-Ticket raus. Habe ich zwar selbst noch nicht ausprobiert, aber sollte denke ich funktionieren. Kann evtl. sogar deine Reiseagentur für dich machen. Solange die Flugverbindungen korrekt sind, sollte es da keine Probleme geben, und wenn es nicht die selbe Airline ist, gehe ich nicht davon aus das das 100% überprüft wird, können die m. E. auch gar nicht am Schalter, die schauen da nur kurz drauf und dann sollte gut sein.

Bis dann

Simon
0

onetwocheck

« Antwort #2 am: 15. Mai 2008, 12:00 »
Hallo simon,

danke für deine antwort.
ich fliege mit der iberia und genau von denen hab ich auch gehört, dass sie einen in madrid nicht weiterfliegen lassen, bzw. erst ein teures rückflug- bzw. weiterreiseticket kaufen lassen. ich hab schon überlegt, ob ich es nicht einfach darauf ankommen lasse und mir dann am flughafen so ein rückerstattbares ticket ausstellen lasse, wenn ich es wirklich brauche.
aber da das meine erste "große reise" ist, bin ich dann wahrscheinlich sowieso schon nervös genug und fühl mich glaub ich nicht in der lage, da irgendwie noch souverän (kalkulierbare) risiken einzugehen...

das mit dem "gefälschten e-ticket" versteh ich noch nicht ganz. meinst du, ich such mir einfach eine flugverbindung raus (andere airline), buche aber nicht und geb dann in madrid irgendeine ausgedachte buchungsnummer und diese verbindung an? und das soll funktionieren? oder hab ich das falsch verstanden?
ich meine, mit dem e-ticket versteh ich sowieso nicht so ganz, wie die überprüfen wollen, dass das echt ist....geben die dann irgendwas in nen computer ein? oder zeig ich denen meine buchungsbestätigung und die sind zufrieden? das wär ja einfach, dann könnt ich mir ja tatsächlich einfach irgendwas selbst ausstellen....mal abegesen davon, dass ich wahrscheinlich in ohnmacht fallen würde, vor angst aufzufliegen....
mich hat gestern zufällig mein reisebüro angerufen, die gute dame hat aber leider auf nachfrage schon etwas lange gebraucht, um mein problem zu verstehen. schon allein, dass jemand "ohne reisegruppe" unterwegs sein kann, erschien ihr höchst merkwürdig. aber dann hat sie doch noch irgendwas von ner buchung gesagt, die man machen könnte, die aber doch nicht fest gebucht ist (also irgendwas zwischen reserviert und bezahlt oder so.....), aber sie war sich nicht sicher, ob das als nachweis reicht. und ich bin mir leider nicht sicher, was sie genau meinte.

andere (ganz legale) möglichkeit:
ich hab jetzt auch schon überlegt, mir einfach im vorhinein ein visum ausstellen zu lassen, vielleicht lässt sich ja die botschaft eher davon überzeugen, dass ich über den landweg ausreisen werde. aber das kostet auch mindestens 40 euro.

oder:
ich könnte mir auch ein fährenticket nach uruguay ausstellen lassen, ganz legal und bezahlt. das problem ist nur, dass ich entweder mit dieser buchungsmaschinerie nicht zurecht komme, oder die tickets zur hauptreisezeit, wenn ich das ticket bräuchte, so teuer sind, dass es immer noch (viel) teurer ist als ein visum. aber ich dachte, ich geb den tipp mal weiter, vielleicht kann damit ja jemand anders mit dem gleichen problem mehr anfangen (www.buquebus.com). Angeblich gibt es da tickets für 18€/Person oder so (die ich aber nicht finde...). Entweder man lässts dann verfallen, oder man macht tatsächlich nen Ausflug nach Uruguay.

ich kanns nur wiederholen: blöde bürokratie.....
0

Silke

« Antwort #3 am: 15. Mai 2008, 12:25 »
Hallo ;-)

Mir ist es damals auch passiert, dass man mich nicht einreisen lassen wollte :-(
Der einfachste und billigste Trick ist jedoch, wenn du dir ein Busticket nach Chile, Peru oder Uruguay kaufst... dann lassen sie dich auch rein.
Bei mir war damals das Problem, dass ich gar kein Ticket nach Europa hatte.

Wünsche dir viel Spass!
Argentinien ist DAS LAND für mich! Wirklich nur zu empfehlen!

Liebe Grüsse
Silke
0

onetwocheck

« Antwort #4 am: 15. Mai 2008, 12:46 »
ja, das mit dem busticket hab ich auch schon überlegt, das wär wahrscheinlich am einfachsten, am billigsten und ich könnte es eventuell sogar benutzen  :)
problem ist nur, dass ich bis jetzt noch keine möglichkeit gefunden habe, ein busticket online zu kaufen....

aaaaaber: ich hab grad nochmal ein bisschen auf dieser buquebus-fähren-seite geblättert und mit meinem stümperhaften spanisch versucht,  rauszukriegen, warum alle welt überall schreibt, die tickets hin-und-zurück buenos aires-colonia würden 30 euro kosten und dann steht da in der preisliste was von 83 bis über 200 Dollar. wenn man ein bisschen liest (und dazu reicht mein spanisch dann sogar), steht da, dass die preise in argentinischen pesos angegeben sind! dazu muss man natürlich erstmal wissen, dass das symbol dafür so aussieht wie das dollar-zeichen   ;)
also die billigeste oneway-fahrt kostet 83 pesos= 26 dollar= 16 Euro.
jetzt muss ich nur noch hinkriegen, mich da anzumelden, was irgendwie so auf anhieb nicht funktioniert....und dann denk ich, ich werde mir so ein ticket kaufen und entweder mal nen ausflug nach uruguay machen, oder eben 16 euro in den sand setzen....aber hauptsache, ich bin in argentinien und nicht in madrid (auch wenns da bestimmt ebenfalls schön ist).

aber silke, wenn du irgendeine adresse weißt, wo man bustickets online kaufen kann, wär das natürlich auch super!

liebe grüße, frauke
0

eui

« Antwort #5 am: 15. Mai 2008, 19:43 »
hi

wenn ich mir das hier so alles durchlese überkommt mich doch glatt auch die frage...

ich fliege im rahmen einer weltreise im november (vermutlich auch mit iberia) nach argentinien aber habe natürlich auch kein ticket wieder raus... sondern erst von santiago de chile wieder eins. brauch ich da auch so eine Sonderkonstruktion?

Und wie sieht es denn allgemein mit dieser Fragestellung für andere Länder aus? Speziell würden mich da noch Malaysia interessieren...???
0

onetwocheck

« Antwort #6 am: 19. Mai 2008, 19:32 »
hallo an alle, die das thema betrifft oder interessiert,

ich wollte nur bekannt geben, dass ich die anmeldeschwierigkeiten bei buquebus überwunden habe und es geschafft habe, mir so ein ticket zu kaufen und auszudrucken!
zur überwindung der schwierigkeiten: bei mir hat sowohl die anmeldung als auch das ticket-kaufen (bzw. jeweils der letzte schritt) nur funktioniert, wenn ich das über die spanische version der seite gemacht habe. ich weiß nicht, ob andere leute vielleicht ähnliche probleme haben....wenn ja (und man wie ich nur sehr bruchstückhaft spanisch spricht): erstmal das ganze auf englisch durchgehen (dann weiß man schonmal, was die von einem wollen) und dann das ganze nochmal von vorne auf spanisch. bei mir hat auf diesem wege sowohl die anmeldung als auch das kaufen funktioniert! das ticket ist ein e-ticket, kann/muss man sich also selbst ausdrucken. vorteil: wer noch sehr spontan ein ticket braucht, hat auch kein problem!

jetzt will ich nur hoffen, dass die am flughafen keine probleme machen, aber eigentlich müsste das funktionieren. ist schließlich ein ganz echtes, richtiges, bezahltes ausreiseticket!
und wenn ich will, kann ich dann auch tatsächlich noch einen kleinen ausflug nach uruguay machen  :)

ich werde dann mal berichten, wie es am flughafen gelaufen ist!

noch eine mögliche alternative: inzwischen hat sich meine beraterin im reisebüro auch was überlegt. sie hat mir eine hotelreservierung für rio de janeiro ausgetellt, die bestätigung ausgedruckt und sofort danach wieder storniert. jetzt habe ich einen nachweis über 5 tage hotelreservierung in rio. inclusive anzahlung steht da drauf und dass das ganze 700 euro kosten soll. ich finde, dieser preis macht auf jeden fall eindruck. vielleicht versuch ich es am flughafen erstmal damit....und wenns nicht klappt, zücke ich den uruguay-joker  8)

aber soviel noch zu "ganz normalen" reisebüros. ich glaube, ich war so ziemlich ihre erste kundin, die ohne rundreise oder irgendwas außer hin- und rückflug zu planen nach südamerika fliegen wollte (und sie ist nicht mehr ganz jung!!). zunächst machte sie auch einen etwas überforderten eindruck, aber dann hat sie immer mehr spaß daran gefunden, mir die günstigste möglichkeit rauszusuchen. und hat auch wirklich nicht aufgegeben, bevor sie drei oder vier varianten (die sogar schon relativ günstig waren), wieder verwerfen konnte. dann hat sie eben tatsächlich den billigsten flug gefunden (im vergleich zu vier anderen reisebüros, eins davon sta-travel!). und das mit der hotelreservierung find ich auch super. ohne dass ich was davon wusste, hat sie das gemacht! und ohne, dass es mich irgendwas kostet oder sie was davon hätte! es lohnt sich also tatsächlich bei der ticketsuche auch mal in ein "normales" reisebüro zu gehen!
0

karoshi

« Antwort #7 am: 20. Mai 2008, 08:55 »
Hallo eui,

hast Du ein "richtiges" RTW-Ticket, mit einem Surface-Segment zwischen Buenos Aires und Santiago? In diesem Fall wird die Iberia keine Probleme machen, denn sonst würden solche Surface-Segmente in einem RTW-Tarif ja generell keinen Sinn machen. Falls sie es wider Erwarten doch versuchen, kannst Du sie ja mit der Aussicht konfrontieren, dass Du in Madrid das Ticket umbuchst (streiche Surface BsAs-Santiago, setze Flug) und in Argentinien die Änderung gleich wieder rückgängig machen wirst. Hängt natürlich davon ab, wie die Bedingungen fürs Umbuchen bei Deinem Ticket sind. Ansonsten wie beschrieben Buquebus.

Wegen Malaysia kann ich Dich beruhigen, die verlangen kein Weiterflugticket.

Generell wird sich die berüchtigte Weiterflug-Thematik in der nächsten Zeit hoffentlich entschärfen, weil ja demnächst die Papiertickets im internationalen Flugverkehr abgeschafft werden und nur noch E-Tickets "ausgestellt" werden. Dann können höchstens noch ausgedruckte Buchungsbestätigungen verlangt werden, deren Echtheit eigentlich keiner überprüfen kann.

LG, Karoshi
0

eui

« Antwort #8 am: 20. Mai 2008, 14:18 »
hallo karoshi.

nein...ich hab leider (nur in dieser thematik...sonst zum glück) kein rtw-ticket sondern lauter einzeltickets.

könnte ich also da probleme bekommen???
0

karoshi

« Antwort #9 am: 20. Mai 2008, 15:08 »
In dem Fall würde ich wahrscheinlich auch die Buquebus-Variante wählen. Uruguay soll ein netter Tagesausflug von Buenos Aires aus sein. Noch besser wäre natürlich, wenn man ein Busticket (z.B. Mendoza-Santiago) online kaufen könnte, aber das ist mir nicht bekannt.

LG, Karoshi
0

eui

« Antwort #10 am: 20. Mai 2008, 21:51 »
na dann...

danke schonmal für die hilfe. ohne dem thread wär ich ja blauäugig der airline in die falle gegangen...
0

Silke

« Antwort #11 am: 21. Mai 2008, 17:11 »
Halloooo zusammen!!!

Da hat sich ja richtig was getan... also noch zur Info: mein Freund (Schweizer) konnte einreisen ohne etwas zu zeigen, dass er wieder ausreist. er musste einfach bestätigen, dass er nicht länger als 3 Monate bleibt - also easy :-) Bei mir war eher das Problem, dass ich Liechtensteinerin bin 'smile'

Uruguay - erwartet nicht zu viel! Für maximal 3 Tage - wir haben damals in BsAs direkt gebucht - Fähre BsAs - Colonia (ein ganz herziges aber touristisches kleines Dorf, 1 Stunde Entfernung) dann sind wir am nächsten Tag mit dem Bus con Colonia nach Montevideo (die Stadt hat mich nicht überzeugt, dennoch haben wir die 2 Tage genossen) und dann wieder mit der Fähre von Montevideo nach BsAs - ca. 3 Stunden. Haben für alles zusammen pro Person ca. USD 80,-- bezahlt.

Geniesst Argentinien - ich beneide euch!
Meine Weltreise startet im Februar 2009 - Endziel Argentinien ;-)))

Liebe Grüsse
Silke
0

Michi

« Antwort #12 am: 30. Juni 2008, 15:24 »
hey frauke! ich breche im herbst zu meinem zivi in argentinien auf und habe auch ein one-way-ticket gebucht, weil ich danach noch ne zeit lang in südamerika reisen möchte. jetzt stehe ich vor dem gleichen problem wie du... und gebe nur ungern 40€ für das visum aus, da ich den ganzen dienst, flug, impfungen usw. schon selbst finanzieren muss. aber vielleicht könntest du mir helfen...und mir irgendwie dein buquebus e-ticket dokument zukommen lassen...nur so zum angucken =) meinst du, das geht? das wäre echt klasse! viel spaß in argentinien michi
0

onetwocheck

« Antwort #13 am: 30. Juni 2008, 22:17 »
hola (juhuuuuuuu, ich bin in beunos aires!!!!)

also das einreisen war ganz problemos. im flugzeug bekommt man so ein kleines formular, in das man seine daten, die unterkunft in argentinien und die flugdaten eintragen muss.
hab ich gemacht. da gibts auch noch ein feld fuer die leute, die ein visum haben, das hab ich leer gelassen.
also rueckflug hab ich die nummer meines flugs von mexico city angegeben. sechs monate speater. aber da musste man auch nicht schreiben, wann und von wo man fliegt.....
nach dem faehrenticket oder so hat niemand mehr gefragt. darum weiss ich jetzt leider nicht, ob das funktioniert haette. schade.
michi, ich kann dir die datei gerne schicken, nur wirst du davon nicht viel haben, es ist fuer mitte juli ausgestellt und das ist ja dann doch deutlich VOR herbst....aber wenn du es dir trotzdem angucken willst, schick ich es dir  ;)

viele gruesse aus der supertollenoberhammermegastadt buenos aires!
0

Michi

« Antwort #14 am: 01. Juli 2008, 13:42 »
hi frauke, schön dass es geklappt hat bei dir!
hmm... ja, wenns keine Umstände macht wäre es echt klasse wenn du mir das e ticket schicken könntest!
meine mail ist: michipost@gmx.de
weißt du noch, wie lange es gedauert hat bis du das e-ticket von buquebus zugeschickt bekommen hast? vielleicht könnte man wenn man beim check-in abgelehnt wird schnell im nächsten internet-cafe ein ticket kaufen und ausdrucken lassen.... viele grüße michi
0