Thema: Wiedereinreise CA-4-Länder (Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua)  (Gelesen 2075 mal)

Nick_Name

Hallo,
Ich bin grad in Guatemala und möchte als nächstes nach Mexiko und Belize + eventuell noch nach Cuba und dann wieder zurück nach Guatemala und Honduras.
Nun hab ich in meinem Pass den Stempel für 90 Tage, konnte aber nirgens in Erfahrung bringen wie das mit der Ausreise bzw. Wiedereinreise läuft. Bekomm ich dann einfach nochmal 90 Tage? Werden die Tage weitergezählt (wie in den USA) und was wenn sie abgelaufen sind.
Eine andere Möglichkeit wäre es natürlich sich die Aufenthaltserlaubnis auf 180 Tage zu verlängern, wobei die Aussage des Auswärtigen Amtes mit "kann bei der Einreisebehörde verlängert werden" auch etwas schwammig ist. ( zähln die 180 Tage dann auch bei der Ausreise? Was und wo genau ist die Einreisebehörde? ...)

Hoffe mir kann da jemand weiterhelfen
0

Vombatus

Mit dem Ausreisestempel (Guatemala - Belize) sollte die Aufenthaltsgenehmigung erlöschen und bei Wiedereinreise später, wieder von vorne beginnen.

Hatte eine ähnliche Route: Guatemala, El Slavador, Honduras, Guatemala, Belize, Mexiko, Guatemala (Transit), EL Salvador, Nicaragua, (weiter Richtung Panama).

Habe bei Neueinreise nach Guatemala (von Mexiko) einen Stempel mit 90 Tagen bekommen, genauso wie bei der ersten Einreise via Flugzeug.
1

sandburg

Kann Vombatus zustimmen. Ich bin von Mexiko nach Guatemala eingereist, dann nach Belize aus- und wieder eingereist und habe einfach einen neuen 90-Tage-Stempel bekommen.
1

Nick_Name

Gracias
1

MissMojo

Ich schreibe es mal hier mit rein weil ich mich gerade frage was für Möglichkeiten ich noch habe wenn ich nicht wieder raus will, ich würde gerne in Mittelamerika in Guatemala starten, dann Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica (nicht sooo lang) und Panama - also einmal durch. Eigentlich dachte ich dafür so 4 Monate etwa - im Lonely Planet stand leider auch nicht was es für Möglichkeiten gibt - was könnte ich denn machen? Danke, falls jemand einen Tipp hat :)
0

karoshi

Mach doch einen Abstecher nach Belize, das ist am einfachsten.
0

Vombatus

... was für Möglichkeiten ich noch habe wenn ich nicht wieder raus will, ich würde gerne in Mittelamerika in Guatemala starten, dann Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica (nicht sooo lang) und Panama - also einmal durch. Eigentlich dachte ich dafür so 4 Monate etwa - ...

Verstehe nicht wo das Problem ist. Du kannst 90 Tage (3 Monate) durch Guatemala, Honduras, El Salvador und Nicaragua reisen, dann hast du noch einen Monat für Costa Rica und Panama. Oder?

Und wie Karoshi schreibt kannst du z.B. durch Guatemala tingeln (Süd nach Nord) dann nach Belize und von dort per Schiff in den Süden nach Guatemala oder Honduras und bekommst dann wieder 90 Tage.

Für Panama brauchst du einen Weiter- oder Ausreisenachweis.

0

MissMojo

Na ich möchte mich nicht stressen und wenn ich dann gerade in Nicaragua bin zB und gerne noch, sagen wir einfach 2 monate, bleiben wollen würde - wäre dann meine einzige möglichkeit irgendwohin zu fliegen? ich reise ja runter, ich müsste in dem fall ja von nicaragua nach belize und dann wieder zurück. Ich hatte gehofft man kann vielleicht ein verlängertes Tourivisum irgendwie beantragen.
0

karoshi

Naja, wenn ich schon in Nicaragua wäre, würde ich mir sicher auch nicht mehr die Mühe machen, nach Belize ausreisen, sondern nach Costa Rica. Kurz gesagt: Das CA-4-Gebiet ist so überschaubar groß, dass ein Visa-Run eigentlich immer ohne großen Aufwand möglich ist. Man kann so etwas wohl zweimal machen.

In Guatemala (aber soweit ich weiß nur dort) kann die Aufenthaltsdauer vor Ort verlängert werden. Man bekommt dort außerdem bei Wiedereinreise (auch aus den CA-4-Staaten) einen neuen Stempel für 90 Tage. Das wird Dir aber, wenn Guatemala das erste Land ist, nur begrenzt helfen.

Ob es daneben noch ein längeres Visum für touristische Zwecke gibt, kann ich nicht sagen.
0

Vombatus

Laut http://www.auswaertiges-amt.de:
Die maximale visafreie Aufenthaltsdauer beträgt 3 Monate. Eine Verlängerung kann bei der nicaraguanischen Einwanderungsbehörde (Migración) beantragt werden. Die bei Antragstellung vorzulegenden Unterlagen hängen vom Einzelfall ab.

Die anderen Länder handhaben das ggf. anders. z.B. Honduras ist wohl etwas komplizierter (laut AA)

Wie teuer und wie hoch der Aufwand ist weiß ich leider nicht.
0

MissMojo

Mhm. Ok. Na dann würde ich wohl doch abwarten und einfach mal gucken wie es mir dann so in Kram passt. Ich bin gerade wieder all over the place und plane schon den dritten Teil dabei bin ich noch im ersten. As usual...
0

Tags: