Thema: Einreise nach Mexiko über die USA und wieder zurück  (Gelesen 1833 mal)

Kathi_2702

« am: 04. Oktober 2013, 03:29 »
Hallo liebe Mitreisenden,

wir sind gerade mitten auf unserer Weltreise und sind uns nicht ganz sicher was die Einreise nach Mexiko angeht.

Wir sind jetzt seit ca. 2 Monaten in den USA unterwegs und im Moment in San Diego. Wir haben uns überlegt für einen Tag nach Mexiko zu fahren und am gleichen Tag wieder zurück. Da uns aber mittlerweile mehrere Leute erzählt haben wie streng die an der Grenze sein sollen und dass wir ja aufpassen sollen, dass uns nicht die Pässe abgenommen werden sind wir sehr verunsichert. Außerdem haben wir Angst, dass bei der Ausreise aus den USA (in einer Woche nach Peru) und eine erneute Einreise (in ca. 1,5 Monaten landen wir auf dem Weg von Panama nach Fiji noch mal in L.A. und haben einen Tag Aufenthalt) irgendwas schief gehen könnte.

Wie sind denn eure Erfahrungen bzw. hat jemand Ahnung wie sich das insbesondere bei der späteren Wiedereinreise in die USA verhält?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten!  :)
0

Stecki

« Antwort #1 am: 04. Oktober 2013, 06:43 »
Absoluter Quatsch (mit welcher Begründung erzählt jemand sowas?!?)! Wieso sollte Euch jemand die Pässe abnehmen wenn Ihr legal von einem Land ins andere reist? Sorry, aber solche Horrormärchen von anderen Reisenden gehen mir sowas von auf die Nerven.

Auf dem Weg nach Mexiko will kein Mensch Eure Pässe sehen und bei der Rückreise gibt es halt das normale Prozedre, welches nicht lange dauert da Ihr ja den USA-Stempel schon habt. Täglich passieren abertausende Leute diese Grenze. Für die Rückreise müsst Ihr aber ordentlich Zeit enberechnen, die Schlangen sind seeeehr lang.

Lasst das Auto auf jeden Fall auf der US-Seite stehen. 1. braucht ihr eine Zusatzversicherung und 2. ist es ohne Auto viel angenehmer. Es gibt sehr teure Parkplätze direkt an der Grenze, aber es gibt auch ein Motel* welches für 24 Stunden nur 8 USD nimmt. Ich suchs gleich mal bei Google Maps raus. Auch von San Diego kommt man mit dem Tram bis direkt and ie Grenze (San Ysidro).

Bleibt doch wenigstens eine Nacht, die Hotels sind billig und am Abend ist einiges los in Downtown Tijuana. Ach ja, von der Grenze nach Downtown sind es keine 5 Minuten zu Fuss, auch wenn die Taxifahrer dort was anderes erzählen ;-)

Edit: Hier, *Holiday Lodge (Koordinaten bei Google Maps eingeben): 32.545634,-117.032428
0

karoshi

« Antwort #2 am: 04. Oktober 2013, 09:54 »
Da uns aber mittlerweile mehrere Leute erzählt haben wie streng die an der Grenze sein sollen und dass wir ja aufpassen sollen, dass uns nicht die Pässe abgenommen werden sind wir sehr verunsichert.

Hier ist eigentlich alles genau erklärt:
https://help.cbp.gov/app/answers/detail/a_id/751/~/traveling-to-other-countries-while-in-the-u.s.-on-a-b1-or-b2-visa
Einfach das I-94 Formular behalten und erst bei der Ausreise nach Peru abgeben.
(Ich nehme an, Ihr habt ein B2-Visum, aber für die visumfreie Einreise nach ESTA gilt sinngemäß das Gleiche.)

Auf dem Weg von Panama nach Fiji könnt Ihr ganz normal mit ESTA einreisen, Ihr habt ja einen Weiterflug.
0

Kathi_2702

« Antwort #3 am: 07. Oktober 2013, 06:36 »
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure schnellen und ausführlichen Antworten!

Die Tage hier in San Diego sind echt schnell vergangen und morgen fahren wir schon nach L.A. Wir waren hier doch die ganze Zeit beschäftigt, sodass wir es gar nicht geschafft haben nach Mexiko zu fahren.

Aber trotzdem noch mal vielen Dank! Echt cool, dass man sich unterwegs auf schnelle Hilfe  von euch verlassen kann.  :)
0

Tags: