Thema: Peru/Nachbarländer in 6-8 Wochen  (Gelesen 700 mal)

Vi

« am: 10. September 2013, 11:02 »
Hallo an alle, ich habe nächsten Februar/März insgesamt  6-8 Wochen Zeit, in denen ich eine Freundin in Peru besuchen möchte. Zuerst war eigentlich angedacht,  im März nur nach Lima zu fliegen und dann wieder zurück, mittlerweile denke ich mir aber, dass es ziemlich blöd wäre, schnell mal nach Südamerika zu fliegen und sich sonst nichts anzusehen. Zeit hätte ich nämlich genug (und Geld hoffentlich auch)
Allerdings drehen sich meine Pläne gerade ein bisschen im Kreis - habe zuerst überlegt, nach Santiago de Chile zu fliegen, weil es dorthin von DE/Mitteleuropa (bin ziemlich flexibel was den Abflugsort betrifft) die günstigeren Flüge gibt, von dort eventuell kurz nach Mendoza und dort Bekannte besuchen und dann zügig nach Peru (weiß nicht ob der Landweg optimal ist?) Hab dann aber gemerkt, dass ich auch Bolivien gerne sehen würde und Peru -abgesehen von Lima- natürlich auch. Da ich im Moment aber nicht weiß, wie ich das am besten machen kann, wollte ich euch um Hilfe fragen. Meine Pläne sind zwar nicht sehr konkret - aber ist das ganze nicht ein bisschen zuuu ambitioniert? Wie würdet ihr das aufteilen? (acht Wochen wäre wie gesagt so ziemlich das Maximum an Zeit und nach Peru möchte ich im März)? Spanisch ist für mich kein Problem, ich hab auch schon einiges an Reiseerfahrung, nur in Südamerika war ich bis jetzt eben noch nie!
Danke schon mal! :)
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 10. September 2013, 18:57 »
hast du schon in den Foren und der Suche recherchiert, habe selbst schon Beiträge geschrieben und einige andere gelesen. Gerade zu Peru, Bolivien gibt es einiges.

Je nachdem was du alles vom Land sehen und unternehmen möchtest kannst du schon mind. 4 Wochen für Peru reservieren, dann wäre noch ein Abstecher nach Bolivien möglich. Oder du beschränkst du auf den touristischen Süden und hast mehr Zeit für Bolivien. mehr als zwei Länder in 6 Wochen würde ich nicht empfehlen. 8 Wochen wären genau richtig um Peru und Bolivien richtig zu besuchen.

Natürlich ist es auch möglich von Santiago über Bolivien nach Lima zu reisen. Je mehr Zeit du in den "teureren" und "europäischeren" Ländern verbringst, desto weniger bleibt dir für Peru und Bolivien. 2 Wochen Chile/Argentinien; 2-3 Bolivien; 3-4 Peru wäre auch machbar. Kannst halt dann nicht immer so lange bleiben und nicht "alles" sehen, die Hauptsehenswürdigkeiten aber mitnehmen.
0

Vi

« Antwort #2 am: 10. September 2013, 19:50 »
Hallo Vombatus,
ja, ich hab im Forum schon einiges nachgelesen, was mir die Entscheidung jedoch eher schwerer als leichter gemacht hat (Genaugenommen bin ich dadurch erst auf die Idee zu kommen, schon im Februar zu fliegen und den eigentlich geplanten kurzen Abstecher nach Lima zu erweitern ;) )
Aber ich tendiere auch eher zu einer Kombination von Peru und Bolivien. Aber Santiago wäre halt wegen der -soweit ich das bisher  bzw auch aus Forumsbeiträgen erschließen konnte- wegen der besseren Flugverbindungen  und auch wegen der Nähe zu Mendoza ebenfalls eine Überlegung wert...
0

Tags: