Thema: Packliste für Südostasien  (Gelesen 3531 mal)

Nepomuk

« am: 08. September 2013, 22:13 »
Hallo,

bei mir soll es voraussichtlich in 10 Tagen nach SOA gehen für einige Monate, Backpacking, leichte Wanderungen, Strand, Stadt. Da ich echt mit anderen Dingen eingespannt war und immer noch bin, komme ich erst jetzt dazu meinen Rucksack zu packen :D Ich habe mich hier an der tollen Liste orientiert und einiges an mich angepasst. Da ich jedoch noch keine Erfahrungen mit SOA habe, würde ich gerne eure Meinung zu der Liste hören! Einige Dinge müssek jedoch noch besorgt werden :D Organisatorisches ist aber soweit geklärt, es fehlt nur noch eine Auslandskrankenversicherung, hier schwanke ich noch zwischen der Statravel und Envivas von der TK :)

Kleidung:

Baseball-Cap
Fleece-Pullover
2xHemd
4xT-Shirt
Trekking-Hose Fjällräven
Sommerhose für die Stadt (Leinen)
3xKurze Hose/Badehose
6x Unterhose
3xSocken
Geldgürtel/Geldkatze


Geld+Papiere:

Reisepass
Impfausweiß
Kreditkarten (DKB+comdirect)
Bargeld (US-Dollar)
4xPassbilder
Kopien aller Dokumente (laminieren)
Adressenliste (laminieren)
Stifte
Notizblock
Reisetagebuch
Infos für den Notfall (in englisch) laminieren

Für die Nacht:

Schlafsack-Innlett
Ohrenstöpsel
Wecker(Weckerarmband-Uhr)


Technik:

iPad mini (in einem Buch verstecken, Ladegerät)
2xDigicam (Taschen + extra Akku, Ladegerat)
DVD-Rohlinge (Fotos brennen)
Steckeradapter
Mini-Taschenrechner
USB-Stick

Behälter:

Rucksack Moorhead 60l+Regenhülle
Pacsafe Travelsafe 12l für die Technik
Daypack Eastpack+Regenhülle
Kulturbeutel
Reiseapotheke noch unschlüssig
Schmutzwächebeutel (weiß Baumwolle)
Plastiktüten
Ziploc-Gefrierbeutel unterschiedliche Größen
 
Schuhe:

leichte Laufschuhe ( Adidas weiß)
Flip-Flops
Etwas festere Schuhe für kurze Wanderungen

Waschzeug:

Travel-Towel (40x80)
Zahnpasta
Zahnbürste
Zahnseide
Seife
Shampoo
Deostift
Nagelschere
Papiertaschentücher
Klopapier
Sonnenmilch
Mückenschutz (plus care)
Kondome
Fußpuder
Nassrasierer


Werkzeug:

Nähzeug
Leukoplast
Sicherheitsnadeln


Dies und Das:

Reiseführer (South East Asia Handbook) weitere Reiseführer unterwegs zulegen
Sonnenbrille + Etui
Mini-Kompas+Thermometer
Geldbörse-Attrappe (Kleingeld, abgelaufene Karten)
Trillerpfeife
Vorhängeschlösser: locker, Backpack, Daypack
Desinfektionsmittel Kodan


Was haltet Ihr davon, was könnte ich eventuell noch gebrauchen, oder weglassen. Ach ja, ich bin ein Junge :)

Grüße
Andreas
1

Vombatus

« Antwort #1 am: 08. September 2013, 23:08 »
was mir spontan einfällt ...

... eine ausreichende Taschenlampe? Plus auch einen kleinen LED-Schlüßelanhänger

Taschenrechner? Brauchst du den wirklich?
DVD-Rohlinge? Da kannst du doch auch extra USB-Sticks mitnehmen?
Mini-Kompas+Thermometer? Brauchst du das wirklich?

Extra Plastiktüten bekommst du auch unterwegs.

Evtl. noch ein Stück Schnur? Zum Wäsche aufhängen oder RS aufhängen beim Zelten oder um dein Daypack bei Nachtfahrten extra zu sichern?

Ein Taschenmesser? Praktisch wenn du unterwegs Früchte kaufst.

Streichhölzer (als Toilettenduftvernichter) ;)
Feuerzeug?

Führerschein, den muss man manchmal zeigen beim Mofa ausleihen.

Ein kleiner Kalender in Bankkartengröße fand ich auch praktisch. Einfach mit ins Tagebuch legen/kleben.

Rasierschaum?
Wattestäbchen?

Eine halbe "Klorolle" reicht sicherlich auch. ;)
Und dann vielleicht noch feuchte Erfrischungs-/Reinigungstücher?

Ein Reisespiel wäre vielleicht ganz lustig um sich die Wartezeit zu verkürzen.
(Also wenn du mit anderen wartest, oder im Bus oder auf einer Insel ...)

Ich fand ein kleinen Regenschirm sehr praktisch. Besser als eine Regenjacke.

Ich war sehr verfroren und froh über einen Schal, den konnte ich mir notfalls auch um die Augen binden wenn es zu hell war. Ein Halstuch oder etwas mit hohen Kragen oder Kapuze tut es natürlich auch.

Und dann noch Lutschbonbons damit man bei langen Busfahrten ein bisschen Erfrischung hat. Vor allem Morgens nach dem aufwachen ...

Die meisten Sachen kannst du auch unterwegs nachkaufen, bzw. erst besorgen wenn es nötig ist.
0

Nepomuk

« Antwort #2 am: 08. September 2013, 23:22 »
was mir spontan einfällt ...

... eine ausreichende Taschenlampe? Plus auch einen kleinen LED-Schlüßelanhänger

Taschenrechner? Brauchst du den wirklich?
DVD-Rohlinge? Da kannst du doch auch extra USB-Sticks mitnehmen?
Mini-Kompas+Thermometer? Brauchst du das wirklich?

Extra Plastiktüten bekommst du auch unterwegs.

Evtl. noch ein Stück Schnur? Zum Wäsche aufhängen oder RS aufhängen beim Zelten oder um dein Daypack bei Nachtfahrten extra zu sichern?

Ein Taschenmesser? Praktisch wenn du unterwegs Früchte kaufst.

Streichhölzer (als Toilettenduftvernichter) ;)
Feuerzeug?

Führerschein, den muss man manchmal zeigen beim Mofa ausleichen

Rasierschaum?
Wattestäbchen?

Eine halbe "Klorolle" reicht sicherlich auch. ;)
Und dann vielleicht noch feuchte Erfrischungstücher?

Ein Reisespiel wäre vielleicht ganz lustig um sich die Wartezeit zu verkürzen.

Ich fand ein kleinen Regenschirm sehr praktisch. Besser als eine Regenjacke.

Ich war sehr verfroren und froh über einen Schal, den konnte ich mir notfalls auch um die Augen binden wenn es zu hell war.

Und dann noch Lutschbonbons damit man bei langen Busfahrten ein bisschen Erfrischung hat.

Die meisten Sachen bekommst du auch unterwegs nachgekauft.

Danke für die Tipps!

Taschenlampe jepp stimme ich zu, sinnvoll!
Taschenrechner, den den ich habe ist echt flach und leicht und könnte sich eventuell beim Geldwechsel anbieten, oder auf dem Markt, falls der Verkäufer deine Sprache nicht spricht:) Mal schauen!
Die DVD's habe ich zum Archivieren gedacht und um die Fotos nach hause zu schicken. Aber da werde ich auch sicherlich online -speicher nutzen:)

Kompas+thermometer, stimmt, braucht mann icht :D
Plastiktüten werden ich sicherlich keine exta mitnehmen, nur die in die ich bereits Sachen eingepackt habe:)

Schnur und Messer notiert!

Wattestäbchen nutze ich nicht, Rasierschaum ebenfalls nicht, es reicht etwas Seife ins gesicht damit die Klinge besser gleitet:)
An einen Regenschirm habe ich auch gedacht, ob ich den mitnehme, oder dort kaufe, mal schauen!

Grüße
Andreas
0

LeniLustig

« Antwort #3 am: 09. September 2013, 10:11 »
Hey,

was mir dazu einfällt:

vl ein altes Handy? Dann hättest du Wecker und Taschenrechner auch mit dabei..

ich würde mehr Socken mitnehmen

du hast eine Trekkinghose (also auch zum Abzippen?) und 3 kurze Hosen? Ich glaub eine zusätzliche kurze Hose (Badehose) reicht

Klopapier würde ich auch keins mitnehmen sondern erst kaufen (hast sonst eh Taschentücher)

Taschenmesser auf jeden Fall mitnehmen!

CDs zum Brennen würd ich auch zuhause lassen - Internetspeicher zB Dropbox reicht voll ; wir haben schon über 6GB raufgespeichert - zuhause einfach auf 2 PC und vl auf einem Handy installieren und dann hat man ganz viel freien Speicher (wir zB 30GB)

Führerschein und Reisespiel stimme ich voll zu


Also meine Packliste (SOA, Australien, Neuseeland) findet du hier
http://weltblicke.rtwblog.de/die-idee/packliste/

Glg aus Bali




0

cocolino

« Antwort #4 am: 09. September 2013, 10:45 »
Statt Taschenlampe besser eine Strinlampe..

altes Handy ist auch immer gut

Dokumentenkopien würde ich nicht zwingen laminiert mitnhemen, es reicht, wenn du die in einem Emailpostfach gespeichert hast, auf das du jederzeit zugreifen kannst.

Ich mache mir immer ein sogenanntes Reiseinfoheft, ich kauf ein leeres Heft, da kommen dann Infos rein, wie zB Adressen, ein Kalender mit den reisewochen, Notfallinfos, Flugdaten mit eticket-Nummern und Buchungscodes... und dann benutze ich es als reisetagebuch, Notizbuch...
Außerdem drucke ich mir kurz vorher noch eine aktuelle Umrechnungstabelle aus, jeweils "hin und zurück", für 1,3 und 5Euro zB, damit kann man dann auch schnell im Kopf raufrechnen.
Taschenrechner würde ich mir sparen, falls du für den Markt wirklich einen brauchst, da haben die Händler eigentlich immer einen.

Statt Schal eventuell ein Bufftuch? Ist multifunktional als Halstuch oder Mütze oder Sonnenschutz...

Schnur und gutes Klebeband (zB um Löcher im Moskitonetz zu flicken, finde ich auch gut.

Kompass und Thermometer? Würde ich da lassen...

Für Schmutzwäsche tuts auch nen Plastiktüte

Unsere Packliste ist hier (sorry, ich bastel noch an der Seite):
http://geschichtenvonunterwegs.jimdo.com/planung-und-vorbereitung/packliste/

Kasidu

« Antwort #5 am: 09. September 2013, 18:00 »
Also ich war 5 Monate in Asien unterwegs und hab mir nie nen Packsafe gewünscht. Du hast in 98% aller Hostels Schließfächer, in die du halt allen kram packst. Manchmal passt sogar der ganze große Rucksack rein. Ich glaub in Asien muss man nicht so paranoid sein. Ich hab ein normales Handy dabei und schaute manchmal neidisch auf die iPhones der Locals ;) Meine Geldkatze verbrachte die 5 Monate im Schließfach oder meiner Handtasche...

Wenn du nur leichte Wanderungen in Asien machen willst, reicht eventuell ein Paar feste Turnschuhe. Also so was wie Jogginschuhe. Aber ich hatte auch 3 Paar dabei (Converse, Flipflops und leichte Trekkingschuhe).

Reiseapotheke würde ich dir allerdings empfehlen. Basic Dinge wie Heftpflaster, Schmerztabletten, Imodium, etwas Desinfektionsmittel, ein wenig Mullkompresse... nach deinem ersten Rollerunfall wirst du das alles brauchen ;) Und mit Hansaplast kann man auch Mosquitonetze kleben.

Was ist mit einem Mp3 Player? 12 Stunden Busfahrt ist mit Musik erträglicher.

Aber vor allem denk dran: alles, was du wirklich brauchst, kannst du auch vor Ort kaufen. Immer.

Viel Spaß! !
0

peka65

« Antwort #6 am: 09. September 2013, 19:27 »
Hallo,
ich bin auch grade meine Packliste für meine 5 Monate Asienreise am zusammenstellen.
Ich habe mir noch ein Moskito-Netz und ein Schlafsack-Inlett angeschafft und werde noch eine Trinkflache mitnehmen weil oftmals Wasser nur in großen Flaschen angeboten wird und ich diese oft sehr unpraktisch fand.
Gruß
Peter
0

Stecki

« Antwort #7 am: 10. September 2013, 16:16 »
Einen Taschenrechner finde ich auch für den Markt unnötig, jeder Händler hat was zu schreiben.

... eine ausreichende Taschenlampe? Plus auch einen kleinen LED-Schlüßelanhänger

Hier würde ich höchstens etwas mitnehmen. Mir reicht der kleine LED-Schlüsselanhänger. Eine Strinlampe ist mir persönlich zu gross, zudem braucht sie Batterien. Die LED-Lampe hält schon seit Jahren und war zudem noch kostenlos.

Statt Wattestäbchen nehme ich einen Ohrhaken mit. Braucht praktisch keinen Platz.

Kompass und Thermometer (sind ja vermutlich 2in1) halte ich für sinnvoll, habe ich oft gebraucht um die Lage der Karte zu bestimmen.

Mehr Socken mitnehmen? Eher weniger. Mir reichen 2 Paar, die hat man innert 1 Minute gewaschen und trocknen tun sie ja auch sehr schnell.

Trillerpfeife: Wohl das unnötigste das man mitschleppen kann.

Nähzeug: Unnötig, für 1 USD wird Dir in Südostasien so ziemlich alles genäht.

Geldbörsenattrappe: Finde ich in Südostasien auch überflüssig.

Kopien aller Dokumente scannst Du besser ein und speicherst sie online (oder per E-Mail an Dich selber schicken). Eine Passkopie dabeizuhaben ist sinnvoll.

Ein Schlafsack-Inlett ist Pflicht für Südostasien, viele Bungalows haben nicht mal ein Laken.

Die Idee mit dem iPad im Buch finde ich klasse! Habe zwar keines, aber der Tipp ist gut.

Edit: Wieso eigentlich 2 Mal Digicam?!?
0

Nepomuk

« Antwort #8 am: 15. September 2013, 23:12 »
@stecki:
Danke auch Dir für die Tipps!
Schlafsackinlett habe ich lange überlegt, vielelicht doch gut!
Das mit dem ipad mini im Buch habe ich mal auf einer anderen Weltreiseseite aufgeschnappt. Das Buch ersetzt die Hülle, falls man Hardcover hat, spart Geld und ist stabil. Zudem sieht keiner sofort die teure Technik, falls man das Ding hervorkrammt, am besten ein langweiliges Buch nehmen :) Sobald aber das Buch anfängt zu leuchten ist es wohl aus mit der Tarnung :D

2x Digicam weil eine ist eine canon g1 x, recht sperrig für eine kompakte Kamera und ist eher nichts für einen Ausflug auf einen Baser, macht aber tadellose Bilder und ist einer guten DSLR ebenbürtig, my opinion. Und die andere eine fujifil finepix exr, ebenfalls im Stande "gute" Bilder zu machen und wird eher zum Schnappschüsse machen eingesetzt! Die teuersten Teile die ich mitnehmen werde sind also die canon und das ipad mini, aaaber dafür nehme ich ein schebiges siemens A55 handy mit, da wird vermutlich jeder einheimische ein besseres Telefon haben :)

Grüße
0

Markus--

« Antwort #9 am: 26. September 2013, 05:07 »
@stecki:
Danke auch Dir für die Tipps!
Schlafsackinlett habe ich lange überlegt, vielelicht doch gut!
Das mit dem ipad mini im Buch habe ich mal auf einer anderen Weltreiseseite aufgeschnappt. Das Buch ersetzt die Hülle, falls man Hardcover hat, spart Geld und ist stabil. Zudem sieht keiner sofort die teure Technik, falls man das Ding hervorkrammt, am besten ein langweiliges Buch nehmen :) Sobald aber das Buch anfängt zu leuchten ist es wohl aus mit der Tarnung :D

2x Digicam weil eine ist eine canon g1 x, recht sperrig für eine kompakte Kamera und ist eher nichts für einen Ausflug auf einen Baser, macht aber tadellose Bilder und ist einer guten DSLR ebenbürtig, my opinion. Und die andere eine fujifil finepix exr, ebenfalls im Stande "gute" Bilder zu machen und wird eher zum Schnappschüsse machen eingesetzt! Die teuersten Teile die ich mitnehmen werde sind also die canon und das ipad mini, aaaber dafür nehme ich ein schebiges siemens A55 handy mit, da wird vermutlich jeder einheimische ein besseres Telefon haben :)

Grüße

nur kurz zur kamera: ich habe ebenfalls eine Kamera im ähnlichen Preisbereich (sony rx100) dabei, welche jedoch etwas kleiner ist und ich habe sie auch bei einem Basar oder ähnliches dabei, lediglich beim "feiern" nehm ich sie nicht mit. Überleg es dir gut, ob du wirklich 2 kameras mitschleppen willst, gerade weil die Canon auch ehr zu den Kompakten gehört!
0

Reisender215

« Antwort #10 am: 01. Oktober 2013, 05:29 »
Hallo, 

wie gesagt,  alles was du brauchst,  gibt es vor ort.  Selbst sachen sind billiger.
ich habe für 1 jahr nen 60liter rucksack rum geschleppt!! Und mir jetzt nen 35+5 gekauft , für asien.
Und selbst da ist noch platz und ich reise das nächste jahr.
Trekking sachen benötige ich nicht immer und die werde ich günstig vor ort kaufen .

Grüße
0

Home is where your Bag is

« Antwort #11 am: 01. Oktober 2013, 08:37 »
Statt Schal eventuell ein Bufftuch? Ist multifunktional als Halstuch oder Mütze oder Sonnenschutz...

Am besten vor Ort ein Sarong kaufen - kann man dann auch z.B. wunderbar als Strandtuch nutzen. Auch ganz nützlich für Tempelbesuche, wo man die Beine bedeckt haben muss (gerade in Indonesien)...

Reiseapotheke würde ich dir allerdings empfehlen. Basic Dinge wie Heftpflaster, Schmerztabletten, Imodium, etwas Desinfektionsmittel, ein wenig Mullkompresse... nach deinem ersten Rollerunfall wirst du das alles brauchen ;)

Oh ja, ich war sowas von froh, dass ich ein kleines Erste-Hilfe-Set mit Bandage, Pflaster etc. dabei hatte ;)

Ich war dieses Jahr insgesamt 5 Monate in Südostasien unterwegs. Hier mal meine Packliste. Vielleicht findest Du ja noch das eine oder andere....
0

Ratapeng

« Antwort #12 am: 01. Oktober 2013, 10:03 »

Kleidung:

Baseball-Cap
Fleece-Pullover
2xHemd
4xT-Shirt Lieber mehr lange Hemden. Kann man bei Bedarf hochkrempeln. Ist aber nur meine Meinung, kommt auf deinen Typ an und ist sicher nicht kriegsentscheidend
Trekking-Hose Fjällräven
Sommerhose für die Stadt (Leinen)
3xKurze Hose/Badehose
6x Unterhose
3xSocken
Geldgürtel/Geldkatze


Geld+Papiere:

Reisepass
Impfausweiß
Kreditkarten (DKB+comdirect)
Bargeld (US-Dollar) Wenn du hast, okay, wenn nicht: egal, brauchst du nicht.
4xPassbilder dito
Kopien aller Dokumente (laminieren)
Adressenliste (laminieren)
Stifte
Notizblock
Reisetagebuch Schreibst du wirklich was rein, oder trägst du es nur rum?
Infos für den Notfall (in englisch) laminieren

Für die Nacht:

Schlafsack-Innlett
Ohrenstöpsel
Wecker(Weckerarmband-Uhr) Du hast doch ein Handy, oder?


Technik:

iPad mini (in einem Buch verstecken, Ladegerät) Hatte stattdessen ein iPhone, fand ich besser, kann ja daselbe.. Das hatte man immer dabei und musste es nicht irgendwo unterbringen.
2xDigicam (Taschen + extra Akku, Ladegerat) 2x?? Aber das ist Hobby, das muss man selber wissen und sich nicht reinreden lassen. Aber auch hier: Wenn du beide immer mitschleppst ist es sicher nicht sinnvoll, also wirst du immer gucken, wo du eine unterbringst während du die andere dabei hast. Ich würde einfach die bessere mitnehmen und die andere zu Hause lassen.
DVD-Rohlinge (Fotos brennen)
Steckeradapter Hab ich nie gebraucht in Asien, in alle Steckdosen passten die Euro-Stecker der Ladegeräte. Lieber eine kleine Mehrfachsteckdose für deine ganzen Geräte, oft gibt es zu wenig Steckdosen.
Mini-Taschenrechner a) wozu? b) Handy
USB-Stick

Behälter:

Rucksack Moorhead 60l+Regenhülle
Pacsafe Travelsafe 12l für die Technik
Daypack Eastpack+Regenhülle
Kulturbeutel
Reiseapotheke noch unschlüssig Fieberthermometer sollte m.M.n. immer in Reichweite sein. Medikamente bekommst du vorort, trotzdem würde ich einen Startvorrat empfehlen bestehend aus mittelstarker Cortisonlotion (verschreibungspflichtig in Deutschland, war aber in Asien nicht so leicht zu kriegen), Immodium=Loperamid (Wundermittel. Lass dir nichts anderes Empfehlen, nur Loperamid wirkt umfassend und schnell), Paracetamol, Vomex=Dimenhydrinat, Malarone.
Schmutzwächebeutel (weiß Baumwolle) Nimm einen mit Wiedererkennungswert, dann kannst du die Wäsche im Beutel zur Wäscherei abgeben. Und wirklich groß genug für die gesamte Schmutzwäsche.
Plastiktüten Vor Plastiktüten kannst du dich in Asien kaum retten. Die packen dir sogar eine einzelne Dose Cola in eine Plastiktüte.
Ziploc-Gefrierbeutel unterschiedliche Größen
 
Schuhe:

leichte Laufschuhe ( Adidas weiß)
Flip-Flops
Etwas festere Schuhe für kurze Wanderungen

Waschzeug:

Travel-Towel (40x80)
Zahnpasta
Zahnbürste
Zahnseide
Seife
Shampoo
Deostift
Nagelschere
Papiertaschentücher
Klopapier Kann man überall kaufen und gibt's mittlerweile auch so gut wie überall. Mini-Päckchen feuchtes Papier halte ich für sinnvoller.
Sonnenmilch
Mückenschutz (plus care) Achte drauf, dass ordentlich DEET drin ist. Wohin fliegst du zuerst? In den Boots-Apotheken in Thailand gibt's ein super Gel mit 50% DEET, das ist nicht so ölig wie die Sprays. In Kambodscha zum Beispiel gibt's gar kein vernünftiges, fast nur Spraysdosen mit 5 oder 10%, das hilft nicht.
Kondome
Fußpuder ???
Nassrasierer


Werkzeug:

Nähzeug
Leukoplast
Sicherheitsnadeln


Dies und Das:

Reiseführer (South East Asia Handbook) weitere Reiseführer unterwegs zulegen
Sonnenbrille + Etui
Mini-Kompas+Thermometer
Geldbörse-Attrappe (Kleingeld, abgelaufene Karten)
Trillerpfeife Woher kommt diese abstruse Empfehlung eigentlich?
Vorhängeschlösser: locker, Backpack, Daypack
Desinfektionsmittel Kodan


Von den übrigen Empfehlungen hier im Thread halte ich maximal das Taschenmesser für sinnvoll, statt Nagelschere dann.
2

Ratapeng

« Antwort #13 am: 28. März 2014, 09:54 »
Moin,

habe gerade noch mal zum Spaß diesen Thread gelesen, weil ich gucken wollte, ob ich nach drei weiteren Reisen Erfahrung meine Empfehlungen immer noch so abgeben würde. Die Antwort lautet: Ja.  ;D


Entdeckt habe ich noch das hier:

 
Nähzeug: Unnötig, für 1 USD wird Dir in Südostasien so ziemlich alles genäht.

Würde Nähzeug trotzdem mitnehmen. Mir ist letztens in Marokko ein Knopf abgefallen und ich hatte kein Nähzeug dabei. Ergebnis: Auch in Marokko wird dir für kleines Geld alles genäht. Aber trotzdem war es ätzend. Hab das Hemd den Tag über mit mir rumgschleppt (keine Lust zurück ins Riad zu gehen nur deshalb) und so ein Näher lauert auch nicht an jeder Ecke, sondern da muss man sich erst mal ein bisschen durchfragen. War ärgerlich. Mit Nähzeug hätte ich den Knopf einfach im Hotel innerhalb von einer Minute selbst angenäht.

Mit "Nähzeug" meine ich natürlich nicht irgend ein Superset, sondern zum Beispiel das, was man in Businesshotels ab und an aufm Zimmer liegen hat. Ist 30x30x3 mm³ groß und wiegt vielleicht 15 Gramm.
0

Ente

« Antwort #14 am: 20. Juni 2014, 10:44 »
Am Nähzeug würde ich auch nicht sparen - habe auf Kho Phangan mal eine Hose abgegeben, das wurde so hässlich genäht, dass mir die Näherin in Anbetracht meines traurigen Gesichtsausdrucks direkt und ungefragt einen ordentlichen Discount gegeben hat  :'( Ich habs zwar auch nicht drauf, aber das hätte tatsächlich ETWAS besser ausgesehen, wenn ich das einfach gemacht hätte (blöde Faulheit, das rächt sich!).
Nimms mit  :)
1

Tags: