Thema: Massiver Preisaufschlag der SUVA-Abredeversicherung (Schweiz)  (Gelesen 1052 mal)

Stecki

Erst einmal eine kurze Erklärung was eine Abredeversicherung ist: Wer beim Arbeitgeber gegen Nichtberufsunfall versichert ist (sind wohl fast alle) kann nach der Kündigung oder während einem unbezahlten Urlaub weitere 3 Monate versichert bleiben indem eine Abredeversicherung abgeschlossen wird. Billiger geht dies über die Krankenkasse, doch dann gilt im Falle eines Unfalls auch die Selbstbeteilgung der Grundversicherung (musste ich selber erfahren).

Seit Jahrzehnten blieb der monatliche Betrag für eine Abredeversicherung bei 25 CHF, nun hat die SUVA (und nur die SUVA) den monatlichen Betrag auf 45 CHF erhöht und will ihn in absehbarer Zeit gar auf 55 CHF erhöhen! Zum Glück habe ich die Versicherung schon lange abgeschlossen. Alle anderen Versicherungen haben den Betrag aber nicht erhöht.

Nun gibt es aber eine Lösung für SUVA-Versicherte: Die CONCORDIA nimmt als einzige Versicherung auch bisherige SUVA-Versicherte auf, ebenfalls für 25 CHF im Monat.
0

ontheway_m

« Antwort #1 am: 06. September 2013, 08:31 »
hallo stecki
super,endlich habe ich jetzt die funktion einer abredeversicherung verstanden :-)....heisst, diese zahlen NUR im falle eines unfalls oder? habe aber gelesen das die suva bis zu 6 monate diese versicherung anbietet. können denn beliebig personen bei der concordia angemeldet werden? sprich, falls vorher bei der axa übers geschäft versichert war und nicht über die suva!!
0

Stecki

« Antwort #2 am: 06. September 2013, 09:15 »
In der Info von unserer Firma steht 3 Monate, aber kann natürlich auch eine Fehlinfo sein. Ich brauche nur 2 Monate da ich 1 Monat ohenhin noch über den Arbeitgeber versichert bin (ist wohl freiwillig von unserer Firma).

Ja, es geht lediglich um die Nichtberufsunfallversicherung. Nach Ablauf der 3 (oder eben 6 Monate) muss diese für wenige Franken im Monat bei der Krankenkasse eingebaut werden (Anruf genügt meistens). Sobald dann wieder ein Job angetreten wird kann sie wieder entfernt werden, da man ja dann wieder über den Arbeitgeber versichert ist.

Ja, wenn Du vorher bei der AXA warst kannst Du zur CONCORDIA. Das bringt Dir aber keine Vorteile, da der Preis bei der AXA ja angeblich auch bei 25 CHF ist und so bleiben soll (gemäss Zeitung). Ein Wechsel macht nur von SUVA zu CONCORDIA Sinn. Wenn Du also eine Abredeversicherung machen willst, melde Dich am besten bei der AXA.
0

ontheway_m

« Antwort #3 am: 06. September 2013, 09:24 »
1 monat nach der beendigung des arbeitsverhältnisses ist man automatisch noch beim alten arbeitgeber mitversichert, somit ist es bei allen gleich.
alles klar, danke für deine Info, jetzt weiss ich auch mehr bescheid :-)

in diesem fall überlege ich es mir nochmals um eine abzuschliessen, denn so viel teurer ist diese nun auch nicht mehr, bei der suva hätte ich diese bestimmt nicht abgeschlossen. wiederum gilt die versicherung auch "nur" über max 4 monate in deinem fall. klar kann immer was passieren, aber gegen alles kann man sich auch nicht immer versichern ;-)...mal sehen, hat pro's und contra's!!
0

Tags: