Thema: Abstecher Südpazifik  (Gelesen 1732 mal)

Cheffe

« am: 07. April 2008, 23:48 »
Hallo zusammen,

ich hatte vor nen paar Monaten mal angesprochen, dass ich eine Weltreise plane...

Nach weiterer Überlegung und diversen Anregungen hier im (wirklich spitzenmäßigen) Forum und näher betrachteten Fotos, ist es mir in den Sinn gekommen eventuell auch einen Monat im Südpazifik zu verbringen, da das ganze auf mich schon einen sehr sehr paradisischen Eindruck macht.

Jetzt hier meine Fragen:
Ist davon abzuraten, innerhalb einer einjährigen Weltreise einen Einmonats Abstecher im Südpazifik (z.B. Fiji, Tahiti,Cook-Inseln o.Ä. einzulegen) einzulegen? Vielleicht ist nur relaxen in einer Weltreise nicht so angeraten, weils schnell langweilig wird, oder so, weiß ja nicht ;-) Weil man hat ja vllt. schon Actionreiche Monate hinter sich und leidet etwas unter Reizüberflutung und langweilt sich nach 3 Tagen unter Palmen, denn allzuviel an großen Sehenwürdigkeiten außer Aussichten, die man 30 Minuten aufsaugt, gibt es ja leidergottes meistens nicht zu sehen? Is vielleicht ne doofe Frage, weil nicht so allgemein zu beantworten, aber vllt. rät mir ja jemand davon ob, oder sagt, ne Woche reicht ;) Bin nen Typ, der sich wirklich für fast alles Begeistern kann, vielleicht hilft das (Ich weiß ist eine schwierige Frage)

Dann wie teuer is die Unterhaltung auf diesen abgelegnen Inseln? Also gibt es dort Hostels oder sowas, wo man günstig unterkommt, oder sind diese Inseln soweit touristisiert, dass es nur 5-Sterneklitschen mit Zwangsmassage 3 mal am Tag gibt, die sich der Ottonormalo niemals leisten kann, gibt? Ist vielleicht eine überspritzte Frage, aber ich denke ihr versteht was ich damit meine...Man hört ja so einiges...Sollte dem so sein, gibt es Ziele, wo das eben nicht so ist, also wo man schon paradiesisch unter Palmen an einigermaßen einsamen Stränden relaxen kann und sich das ganze noch in eine einigermaßen-low-Budget (also normale) Weltreise eingliedern lässt?

Der Umweg auf diese Inseln kostet ja sicher auch nen paar Euros (Flug usw.), aber das könnte man ja evtl. mit einem Weiterflug entweder von Ost nach West, oder eben umgekehrt verbinden, da findet sich ja sicher was erschwingliches...

Gibt es dort Reisezeiten zu denen man da auf garkeinen Fall aufschlagen sollte, zum Beispiel wegen häufeigen Taifunen oder sowas?

Gibt es besondere Geheimtipps, vielleicht auch alternativen, vllt ist es in Thailand oder sowas schon genauso schön ;-), wo es noch einigermaßen paradiesisch ist und noch nicht völlig übertouristisiert? Ganz wie Robinson Crusou wollte ich zwar nicht relaxen, aber zu viele snobbige, rieche Touris müsste ich nun auch nicht haben...

Muss ich dort (z.B. in franz. Polynesien) Französisch sprechen können, oder kann man sich anders einigermaßen problemlos über Wasser halten, ohne übers Ohr gahauen zu werden? Könnte bis dahin wohl Deutsch und Englisch fließend und Spanisch, naja nennen wirs mal fortgeschritten, Französisch ist für mich leider eine Sprache völlig ohne Zugang...zur Not würde ich mir nen paar Basics aneignen, aber mit nem einheimischen Fischer werde ich mich wohl niemals unterhalten können :-(

Wäre interessant mal von jemandem der dort schonmal war etwas zu o.g. Fragen zu hören!
Vllt. Infos zu guten Reisezielen/Geheimtipps und Reisezeiten und ggf. zu eben den Kosten auf diesen Inseln wären super!

danke euch schonmal im Vorraus,
Cheffe

P.S. sorry für die vielleicht teilweise fast unbeantwortbaren Fragen, aber vielleicht findet sich ja jemand mit Anregungen diesbezüglich!
0

karoshi

« Antwort #1 am: 08. April 2008, 16:25 »
Hallo Cheffe,

um die Frage beantworten zu können, wäre es wichtig zu wissen, wo Du vor und nach dem Südpazifik sein willst. In manchen Routings kann man ganz leicht einen Stopp auf Fiji oder Tahiti einbauen, mit den Cooks ist das schon schwieriger, seitdem Air New Zealand nicht mehr Papeete-Rarotonga fliegt.

LG, Karoshi
0

Cheffe

« Antwort #2 am: 08. April 2008, 18:50 »
Ah alles Klar, werde wohl vorher in Mittelamerika sein, da von dort meines Wissens nach keine Flüge in diese Richtung unterwegs sind wird Backtracking richtung Südamerika, wo ich wohl vorher bin, unumgänglich sein! Denke zur Jahreszeit sollte es so um Januar evtl schon Februar sein!
0

karoshi

« Antwort #3 am: 08. April 2008, 19:26 »
Hmm... Januar/Februar. Das ist für die meisten Ecken im Südpazifik tatsächlich Taifun-Zeit bzw. Regenzeit. Die große Ausnahme ist Neuseeland. Da gibt es übrigens auch Palmenstrände.

Ansonsten gibt es auch gute Alternativen. In Mittelamerika liegt z.B. die Karibik gleich vor der Haustür, und auch im südlichen Mexico wirst Du auf der Suche nach Traumstränden fündig werden. In Asien lohnen sich um diese Zeit die Philippinen, die sind auch noch nicht so überlaufen.

Ein Backtracking von Mittelamerika nach Südamerika, um dann nach Westen weiter zu reisen, ist übrigens ein Umweg und schränkt Deine Möglichkeiten der Ticketgestaltung ein. Wenn Du sowieso schon so weit im Nordwesten bist, fliegst Du vermutlich besser über Los Angeles, selbst wenn es anschließend nach Neuseeland gehen sollte.

LG, Karoshi
0

Cheffe

« Antwort #4 am: 09. April 2008, 15:11 »
danke dir für die Hilfe,

irgendwie reizt mich weder an Australien noch an Neuseeland irgendwas, ich weiß das ist komisch, weil das für viele die absoluten Traumländer sind, aber vielleiht bin ich einfach über beides zu schlecht informiert ;-)
0

karoshi

« Antwort #5 am: 09. April 2008, 16:48 »
Nö, finde ich nicht komisch.

Beide Länder sind halt eher westlich angehaucht, und der Fokus liegt da eher auf der Natur als auf der Kultur. Viele mögen das, andere finden es langweilig. In Köln würden sie sagen: Jeder Jeck is anders.

Aber wenn Du Australien und NZ sowieso auslassen willst, ist das um so mehr ein Grund, nicht wieder nach Südamerika zurück zu gehen.

LG, Karoshi
0

Tags: