Thema: Die Qual der Wahl in Südamerika - Wohin??  (Gelesen 1327 mal)

Lea

« am: 14. August 2013, 16:10 »
 Hi,
wir wollen auf unserer Weltreise nächstes Jahr 6-7 Wochen in Südamerika verbringen und hatten uns eigentlich schon fast auf Bolivien und Peru festgelegt (aufgrund der begrenzten Zeit wollen wir nicht mehr als 2 Länder bereisen)...nun bin ich, mehr zufällig, bei meinen Internetrecherchen über Kolumbien "gestolpert" und muß sagen, was ich zu diesem Land gelesen und an Bildern gesehen habe, hat mich auch sehr angesprochen! Mein Mann war auch nicht abgeneigt...Besonders gut gefallen hat uns, dass man so viele verschiedene/ gegensätzliche Landschaften/ Naturparks hat, von tollen Stränden an der Karibikküste über Regenwald bis hin zu karger Berglandschaften in den Anden. Ganz so vielfältig kamen uns Peru und Bolivien bisher nicht vor (lassen uns aber gern eines Besseren belehren!  ;))
Mir ist klar, dass wir die Entscheidung letztendlich sowieso allein treffen müssen, aber vielleicht würden ein paar persönliche Erfahrungen, Eindrücke und Meinungen von euch bei der Entscheidungsfindung helfen.
Also, wer von euch hat eins oder sogar mehrere dieser 3 Länder bereist? Habt ihr einen Favoriten, und wenn ja, was hat euch dort besonders gefallen?
0

sandburg

« Antwort #1 am: 14. August 2013, 16:25 »
Also ich war Ende letzten Jahres in allen 3 Ländern und mir haben alle sehr gut gefallen.
Peru und Bolivien haben auch sehr unterschiedliche Landschaften zu bieten. Von der Küste über die Anden bis zum Regenwald. Die Strände an der Karibikküste in Kolumbien machen natürlich schon ein bisschen mehr her als die Strände von Peru. Dafür gibt es in Kolumbien keine Nasca-Linien ;-)

Eine kurze Zusammenfassung meiner Highlights:

Kolumbien:
Cartagena - tolle Altstadt
Barichara & Villa de Leyva - tolle kleine Orte, schöne Landschaft
La Mojarra - tolles Klettergebiet
Schöne Strände an der Karibikküste

Peru:
Das heilige Tal & Machu Picchu - must see
Cusco - traumhaft schöne Altstadt
Nasca Linien - priceless, aber man muss sich in ein Miniflugzeug trauen, sonst macht es keinen Sinn
Chachapoyas - Ruinen (Kuelap), dritt(?)höchster Wasserfall der Welt

Bolivien:
Salar de Uyuni - Salzsee, must see
Samaipata - Nettes kleines Örtchen, tolle Landschaft, Trekkingtouren

So und jetzt wünsche ich viel Spass beim weiteren Planen!
0

dirtsA

« Antwort #2 am: 15. August 2013, 01:29 »
Kann der Zusammenfassung von sandburg nur zustimmen. Allerdings habe ich insgesamt Peru und Bolivien (vor allem zusammen) landschaftlich weitaus abwechslungsreicher gefunden, als Kolumbien. Kolumbien hat mich landschaftlich eher enttäuscht (auch wenn die Leute dort wirklich super freundlich sind, was ich von Peru nicht behaupten kann - von Bolivien aber wieder schon :) ).

Peru fand ich landschaftlich am besten! Das Trekking um Huaraz ist einfach ein Traum, die Wüstenlandschaft um Nazca (auch der Flug über die Linien) echt Hammer! Die Oase Huacachina ist auch wunderschön, vor allem in der Abendstimmung... Und klar: Machu Picchu ist wohl eines der Highlights in Südamerika! Würde ich mir nicht entgehen lassen... :) Ich fand außerdem noch den Colca-Canyon (tiefster Canyon der Welt) richtig cool.
Im Dschungel war ich in Peru nicht, soll aber auch super sein... Klar, Strände sind in Peru nicht so vorhanden. Allerdings fand ich die in Kolumbien bis auf den Parque Tayrona auch nicht sooo mega.

Ich denke, es kommt darauf an, was ihr im Rahmen der Reise vorher/nachher schon/noch seht. Wenn ihr noch tolle Strände wo habt, wird euch die Küste Kolumbiens nicht mehr begeistern. Mich hat Tayrona sehr an Koh Tao/Koh Phangan erinnert (dort gibts auch ruhige Ecken...).

In Bolivien kann ich auch nur die Salar de Uyuni Tour empfehlen, nicht nur der Salzsee sondern auch viele andere Nationalparks - gehört zu den schönsten Landschaften, die ich jemals gesehen habe!!!! :)
Ich fand den Dschungel im Bolivien auch super (Rurrenabaque) - so viel Tierleben habe ich noch nie auf einer Tour gesehen! Man fährt mit dem Boot am Fluss (man sieht kaum andere Touri-Boote) und links und rechts wimmelt es nur so von (ungefährlichen) Kaimanen, dann wieder Schildkröten, Capybaras, tolle Vögel, Flussdelfine,.... genial :) Und La Paz ist eine meiner Lieblingsstädte, könnte tagelang durch die Straßen wandern, Märkte überall, und dann die gigantische Aussicht von El Alto..... Und der Titicaca-See/Isla del Sol: Wirklich wunderwunderschön, tiefblaues Wasser, am Horizont die schneebedeckten hohen Bergketten,...

Sorry, ich komm ins Schwärmen :) Ich denke es ist leicht zu sehen, wo es mir insgesamt am besten gefallen hat  ;D
0

Lea

« Antwort #3 am: 15. August 2013, 08:23 »
Hallo ihr beiden,
danke für eure Tips und Erfahrungen!
Hehe, dirtsA, ja, es ist unschwer zu erkennen, wo es dir am besten gefallen hat!  ;) Aber ist doch schön! Und uns hilft es, doch nochmal aus einem anderen Blickwinkel auf die einzelnen Länder zu sehen...mir war z.B. noch gar nicht so klar, dass man so tolle Dschungeltouren in Bolivien machen kann!! Das klingt richtig toll, was du da erlebt hast!  :)
Ihr sprecht ja beide von einem Flug über die Nazca-Linien - was kostet denn sowas?

Da wir viel wandern wollen, werde ich mich auf jeden Fall auch nochmal über Huaraz und Samaipata informieren...
Also, danke nochmal!

Und falls noch jemand Tips hat, immer gerne!  :)
0

dirtsA

« Antwort #4 am: 15. August 2013, 11:12 »
Der Flug kostet lastminute gebucht mit ein bisschen Handeln so 90 USD. Unbedingt nach Studentenrabatt fragen, auch wenn ihr keine seid! Das hat uns den Flug nochmal 10 Dollar reduziert :)

Ist nicht billig, aber aus meiner Sicht lohnt es sich. Schon allein wegen der Erfahrung nur zu 6. in einer kleinen Maschine zu sitzen und die tolle Wüstenlandschaft von der Luft aus zu sehen. Hatte ich jedenfalls davor noch nie :) Die Linien sieht man nicht so gut, wie man es von Fotos glauben könnte. Dort sind die Linien mit weiß nachgezogen, sodass man es besser sieht. Mir hat es aber Spaß gemacht, nach den Sachen zu suchen... Der Pilot sagt dann an "so jetzt fliegen wir rechts am Austronauten vorbei" ... und dann erst mal suchen und stolz sein, wenn man ihn dann entdeckt :)

Der Santa Cruz Trail bei Huaraz ist wirklich superschön. Macht ihn aber allein, ohne Anbieter. Oder nehmt euch Zeit, den Guide wirklich vorher kennenzulernen, unserer war nämlich ein ziemlicher Reinfall und im Nachhinein hätten wir es lieber allein organisiert.
0

Kai269

« Antwort #5 am: 16. August 2013, 02:00 »
Huaraz werden wir als nächstes Ansteuern.. schreib mir in 2 wochen noch mal, dann kann ich dir einen erfahrungsbericht geben.
0

Lea

« Antwort #6 am: 19. August 2013, 21:19 »
@Kai: Super, danke - mach ich! Und euch viel Spaß!
0

icybite

« Antwort #7 am: 01. September 2013, 21:26 »
Zitat
Huaraz werden wir als nächstes Ansteuern.. schreib mir in 2 wochen noch mal, dann kann ich dir einen erfahrungsbericht geben.

Huaraz ist groß Klasse... War fast mein Highlight in Peru. Hier ein paar Bilder:

http://www.globesurfer.de/weltreise-bilder-vom-backpacker-trip/peru-mai-2012/lagune-churup/
http://www.globesurfer.de/weltreise-bilder-vom-backpacker-trip/peru-mai-2012/lagune-llanganuco/

Ansonsen finde ich die Routen-idee von sandburg echt gut... Kolumbien war auch mein Highlight (selbst ohne die traumhaften Strände -> hate ich auch auf den Bahamas)...

Ansonsten sind 6-7 Wochen echt knapp für Kolumbien, Peru und Bolivien.... Wenn Ihr wirklich nur Highlights abreifen wollt und auch das Budget habt, dann würde ich das so machen..

Kolumbien Strände
Amazonas in Ecuador
Macchu Picchu
Salar de Uyuni

Dazwischen nur nicht zu sehr hetzen =)
0

Tags: