Thema: Wasser in Asien  (Gelesen 3333 mal)

Janyla

« am: 14. August 2013, 16:03 »
Hallo,
ich hab über die SuFu leider nichts gefunden. In weniger als 4 Wochen geht’s los nach SOA. Mir bleibt noch eine echt dumme Frage; wo bekomme ich Wasser her? Muss ich mich für jeden Stadtbesuch mit 1,5 Literflaschen rüsten die ich vorher iwo kaufe  oder gibt’s das so wie bei uns überall? Was kostet son Liter Wasser? Und mit Siegel kann ich‘s ohne Bedenken trinken oder?
Nehmt ihr Jod Tabletten mit? Also Wasser aus der Leitung oder Gewässern soll man ja nicht trinken, gilt das auch wenn die mit Jod desinfiziert wurden?
LG =)
0

Raus2013

« Antwort #1 am: 14. August 2013, 16:09 »
Wir waren gerade in Kambodscha, Thailand und Malaysia, da gab es überall versiegelte Wasserflaschen. Wenn man auf eine Wanderung geht, sollte man sich natürlich eindecken, da gibt es keine Getränkestände im Dschungel. ;-)
Einmal hatten wir nicht genügend Wasser dabei und haben dann aus einer Quelle/Bach getrunken. Es gab etwas Bauchweh, aber wir haben es überlebt. ;-)
Zum Zähneputzen haben wir gekauftes Wasser genommen.
Das Wasser war etwas teurer als hier bei uns, aber bezahlbar. Meist waren es so 30-50 Cent je 1,5 l-Flasche.

LG
Sunny
0

sandburg

« Antwort #2 am: 14. August 2013, 16:12 »
Wasser aus Flaschen in diversen Grössen gibt es eigentlich überall zu kaufen. Da brauchst du dir keinen Stress machen. Wenn du allerdings auf eine mehrtägige Trekking-Tour gehen willst kann es durchaus Sinn machen entsprechende Tabletten oder Wasseraufbereitungssysteme mit zunehmen. Für den normalen Alltag brauchst du so was aber def. nicht.
0

Stecki

« Antwort #3 am: 14. August 2013, 16:18 »
Die billigste 1.5l-Flasche im 7/11 in Thailand ist meines Wissens 3.5 Baht.

Manchmal kann man Wasser auch an Trinkwasserspendern wieder auffüllen, ist aber eher die Ausnahme.

Bitte lasst doch die Produkte von Nestlé im Regal stehen (als Schweizer schäme ich mich für diesen Konzern):

http://www.bottledlifefilm.com/index.php/home-de.html

http://www.youtube.com/watch?v=cYJ4gQFZ1nE
3

sandburg

« Antwort #4 am: 14. August 2013, 16:30 »
Manchmal kann man Wasser auch an Trinkwasserspendern wieder auffüllen, ist aber eher die Ausnahme.

Danke Stecki - das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Wenn man sich überlegt was man für einen Müllberg an Plastikflaschen hinterlässt ist das Auffüllen ne prima Sache.
Es ist zwar leider noch nicht so verbreitet aber wer weiss....
Wo kann man auffüllen: in einigen Hostels gibt es Wasserspender - einfach mal nachfragen. In Thailand gibt es zu dem in den Städten Wasserspender wo man sich für 1B 1Liter zapfen kann.
0

Janyla

« Antwort #5 am: 14. August 2013, 16:41 »
Puuh okay. Die Frage beschäftigt mich nun doch schon länger, hatte hier aber auch nur von diesen Wasseraufbereitern gelesen. Das mit den Wasserspendern hört sich gut an, danach werden die in 1. Linie ausschau halten :)

Zu Nestlé; Kenn ich schon, kauf ich schon ewig nicht mehr. Sowohl Wasser als auch andere Produkte. Obwohl man ja häufig nicht weiß, hinter welchem der 10000 Produktnamen die wohl noch stehen...
0

Stecki

« Antwort #6 am: 14. August 2013, 16:45 »
Hier eine unvollständige Liste: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Nestl%C3%A9-Marken

Traurig ist auch dass in Mittelamerika, wo es so ziemlich den besten Kaffee der Welt gibt alle importierten Nescafé trinken weil der eigene Kaffee fast zu 100% exportiert wird. Unsere Welt ist schon krank.
1

versatile

« Antwort #7 am: 14. August 2013, 16:46 »
0

LeniLustig

« Antwort #8 am: 14. August 2013, 17:17 »
Also zum Wasser  nochmal,

wir benutzen seid mehr als zwei Monaten nie gekauftes Wasser zum Zähne putzen und wir haben bis jetzt nicht gemerkt, dass uns das schadet..

es hat uns auch noch nie wer versucht unversiegeltes Wasser anzudrehen.

glg Leni
0

Stecki

« Antwort #9 am: 14. August 2013, 19:49 »
Also zum Zähneputzen nehme ich auch das was aus der Leitung kommt.
0

serenity

« Antwort #10 am: 14. August 2013, 22:39 »
Bin seit fast 20 Jahren in SOA unterwegs und habe zum Zähneputzen immer Wasser aus der Leitung genommen - und noch nie Probleme gehabt!

Wasser in Flaschen bekommst du - wie schon erwähnt, überall. ABER: In vielen Ländern (vor allem in Thailand) ist dies eine Art destilliertes Wasser, oft auch mit Ozon oder UV-Licht behandelt, um es keimfrei zu machen. Das Wasser enthält also keine  Mineralien, das gilt auch für Wasser aus Wasserspendern. Wenn du nur dieses Wasser trinkst und viel schwitzt, kannst du auf längere Sicht Probleme bekommen, weil einfach die Mineralien fehlen. Richtiges Mineralwasser wie bei uns ist sehr teuer.

Auch bei Durchfall verlierst du übrigens Mineralien und kannst die nicht einfach durch Wasser aus Flaschen ersetzen

Du solltest deshalb auf jeden Fall entsprechende Tabletten mitnehmen (v.a. Calcium, Magnesium, evtl. Kalium). Und ab und zu ein Bier trinken oder ne Banane (überhaupt viel Obst) essen.
1

Stecki

« Antwort #11 am: 15. August 2013, 06:02 »
Mit viel Schwitzen und Wasser trinken habe bisher auch nie Probleme gehabt. Statt in meinen Augen überflüssige Tabletten zu kaufen sollte man halt zwischendurch auch mal frische Säfte, eine Cola, eine Kokosnuss oder wie Du schon geschrieben hast ein Bier trinken.
0

Skraal

« Antwort #12 am: 16. August 2013, 10:58 »
Ich habe immer einen Steripen dabei und desinfiziere damit das Leitungswasser.
Ich habe ihn mittlerweile in vielen Ländern getestet und hatte nie Probleme. Der Plastikmüll durch Flaschenkauf wird größtenteils vermieden und ich habe auch immer eine Wasserquelle gefunden. Dazu spart man noch eine Menge Geld: z.B. kosten 1,5 Liter statt 3,50 Baht nur ca. 0,60 Baht.

Würde man sich nur von Wasser ernähren, wäre es sicherlich eine Überlegung wert, sich Mineralientabletten mitzunehmen, aber da die meisten auch was Essen werden, ist das nicht nötig.
1

Janyla

« Antwort #13 am: 17. August 2013, 09:54 »
Hey, danke für die Antworten! Das mit dem SteriPEN werd ich mir nochmal überlegen, gibts bei Amazon grade noch für 40 EUR bei 3000 Anwendungen. :-)

Tabletten werd ich trotzdem mitnehmen müssen, ich hab schon hier in D bei normaler Ernährung gelegentlich Mangelerscheinungen, und das ich an Flüssigkeit nur Wasser trinke (mag kein Bier und Cola geht maaaal, aber so häufig brauch ich das nicht trinken  :-X ) machts wohl nicht besser. Mal gucken ob ichs auch wirklich brauche :)
0

Raus2013

« Antwort #14 am: 17. August 2013, 10:02 »
Wir haben auch darauf geachtet Mineralwasser zu trinken. Außerdem kommt man an den frisch gepressten Säften kaum vorbei und ich leider auch an Cola nicht. ;-) Diesbezüglich habe ich mir keine Sorgen gemacht.

Lg
Sunny
0

Tags: