Thema: Indonesien Route  (Gelesen 1273 mal)

fits

« am: 08. August 2013, 21:44 »
Hallo alle zusammen,

meine Freundin und ich werden demnächst für 1 monat (32 Tage) Indonesien bereisen.
Der grobe Plan ist dass wir in Jakarta landen und von dort direkt am nächsten tag einen Flug nach Bali nehmen und weiter richtung Osten nach Flores reisen. Von dort soll es über einen Inlandsflug nach Kupang gehen um noch Timor zu bereisen.
Unser Budget beträgt 50€ pro Tag pro Kopf und unser Reisetempo soll eher gemächlich sein, falls wir uns für den Zeitraum zuviel aufgeladen haben lassen wir Timor am Ende weg.
Unsere Interessen sind schnorcheln, tauchen, am Strand relaxen, trekking und sightseeing.
Was haltet ihr von der Route und dem gegebenen Zeitraum? Würde mich über ein paar Verbesserungsvorschläge freuen, auch wenn es eine völlig andere Route wäre, aber in Indonesien sollte es schon bleiben.
Danke im Vorraus
0

Indiana Joe

« Antwort #1 am: 09. August 2013, 18:33 »
Von Jakarta aus würde ich auf dem Landweg nach Bali reisen. Da wäre u.a. Yokyakarta (ca. 400km südöstlich von Jakarta) mit dem bekannten Tempel Borobodur und die Tempelanlage Prambanan. Und die Stadt selber ist auch ganz nett.
Im Osten von Java gibt es noch die Vulkane Bromo (aktiv, raucht noch) und Ijen (aus dem Krater kommen richtige Schwefelschwaden hoch, da bauen die Einheimischen auch Schwefel ab ) die sehr lohneswert sind.
Mir hat Java allgemein recht gut gefallen und ist meiner Meinung nach fast zu schade das alles nur zu überfliegen.

Falls ihr einsamere Strände wollt, ist auch der Süden von Lombok nicht schlecht. Am besten mietet man sich ein Moped und fährt die verschiedenen Plätze direkt an.
0

ghandi

« Antwort #2 am: 09. August 2013, 19:41 »
Wir waren auf Bali, Lombok (inkl. Gili) und Flores. Uns hat Bali nicht so gut gefallen - zu touristisch. Aber da scheiden sich die Geister...
Neben Gili Meno war Flores eines unserer Highlights. Vielleicht findest du ja auf unserem Blog ein paar Anregungen.
http://www.christian-nebl.de/weltreise/

Gruß
Christian

Diggidi

« Antwort #3 am: 10. August 2013, 17:31 »
wir waren nur zwei wochen dort und fanden die gili inseln (aber nicht gili t) am tollsten, dort waren wir fast alleine kaum touristen. auf lombok soll die vulkan besteigung toll sein, wir konnten leider nicht da wir zur regenzeit da waren...
0

icybite

« Antwort #4 am: 10. August 2013, 19:58 »
Ich würde Java eine Chance geben. Neben Yogyakarte hast du auch noch Bromo im Osten in der nähe von Malang, der echt Sehenswert ist. Bali muss man nicht auslassen, aber in Kuta nicht so viel Zeit verplämpern. Der Norden ist nicht ganz so touristisch. Gilis sind natürlich schön für eine Woche Urlaub.

Lombok fand ich auf meiner Reise am schönsten. Echte Kultur, kaum Tourismus =)
0

Miku

« Antwort #5 am: 03. September 2013, 14:28 »
Ich kann Java auch empfehlen, kommt aber immer drauf an was man will ;)
Java ist halt echt groß, und der Transport von a nach b kann schon einiges an Zeit in Anspruch nehmen... Wir haben mit diversen Zwischenstopps und ein paar Tagen krankheitsbedingter Zwangspause knappe 2 1/2 Wochen gebraucht um auf Bali anzukommen, hätten aber auch sicherlich noch viel gefunden was wir auf Java hätten machen können. Und dann gings im Eiltempo durch Bali um nach Lombok zu kommen ;)
Wenn ihr euch also mehr für die anderen Inseln interessiert würde ich Java auf ein anderes Mal verschieben - ist halt echt Zeitintensiv. Auch wenn Yogyakarta zu meinen Lieblingsstädten mit meinem Lieblingshostel gehört ;)

0

dapoowinnie

« Antwort #6 am: 03. September 2013, 15:24 »
Vote auch für Java! Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber Pandangaran fande ich damals auch irgendwie spannend...hatte zwar etwas von Geisterstadt, weil nicht so lange nach dem Tsunami...
0

Tags: indonesien