Thema: Erste Weltreiseplanung - langfristiger Zwischenstopp in Australien??  (Gelesen 1148 mal)

Twende

Hallo an alle,

ich bin 21 Jahre alt, weiß noch nicht so recht wohin mein Leben beruflich führen soll und träume in letzter Zeit sehr viel vor mich hin bezüglich einer Weltreise. Diese würde frühestens in 2-3 Jahren finanziell realisierbar sein, aber ich mache mir trotzdem schon Gedanken über meine Route.

Gern würde ich folgende Länder bereisen:

Indien/Nepal (etwas länger)
Thailand, Malaysia und Indonesien (eher Transitländer)
bis
Australien, dort würde ich gern einige Monate (6-12) Work-and-Travel einschieben um mir mein Budget für die 2. Hälfte zu verdienen/aufzustocken.
Dann über Hawaii nach Vancouver zu meiner Tante (etwas Aufenthalt, vielleicht über Winter ggf. wieder W&T??),
die US-Westküste (wieder W&T??) runter nach Kalifornien
dann über Kuba und Jamaika nach
Brasilien (wieder etwas längerer Aufenthalt)

Von dort soll es dann wieder nach Deutschland gehen.
Ich würde für das ganze ca. 2 Jahre veranschlagen.
Was schätzt ihr wie hoch sollte mein Startbudget sein?
Ich brauche keinen Luxus und gebe mich mit den einfachsten und günstigsten Lösungen zufrieden.
Ist die Idee mit dem Work&Travel in Australien so realisierbar oder völlig hirnrissig?
Wie gesagt ich fange gerade erst an mit den Planungen und bin für jeden Tipp und gut gemeinten Ratschlag dankbar!

Beste Grüße und vielen Dank schonmal,
Twende
0

laax

Wenn du berufliche Erfahrung hast, sei es nur eine technische Ausbildung, halte ich das für eine gute Idee.
Ansosnten musst du dich in Australien auf jede Menge deutsche Jugenliche einstellen, die alle versuchen einen der begehrten Jobs, oder überhaupt einen Job zu bekommen.

Bringst du Erfahrung oder Fachwissen aus einem Nischenbereich mit wirst du sehr gutes Geld verdienen und auch in wenigen Monaten etwas im teuren Australien sparen können.
0

Twende

Ich werde, wenns losgeht wohl eine abgeschlossene Ausbildung zur Kinderkrankenschwester haben.
Meint ihr damit kann ich dann in Australien etwas anfangen?
0

Jens

Ich werde, wenns losgeht wohl eine abgeschlossene Ausbildung zur Kinderkrankenschwester haben.
Meint ihr damit kann ich dann in Australien etwas anfangen?
Oh Oh, so wie ich das mitbekommen habe, sind die Aussies leider nicht sehr kooperativ mit der Anerkennung deiner Ausbildung. Du musst dort dann so eine Art australische Prüfung ablegen, damit du als kinderkrankenschwester arbeiten kannst. dazu zählt dann auch, dass due sämtliche Fachbegriffe kennen musst!! Sonst kanst du im Krankenhaus höchstens als Hilfskraft arbeiten und da verdienst du recht wenig.
0

Jenny_far_away

Hey,
also zum Thema Australien, ich habe gerade 2 Monate in Sydney gearbeitet. Habe sogar ganze drei Tage nach nem Job gesucht  ;D Ich weiß, dass das Glück war, aber gerade in Sydney ist es doch recht einfach etwas zu finden. Man muss nur bereit sein etwas neues auszuprobieren. Ich habe ein abgeschlossenes Studium in elektrischer Energietechnik und darf mich somit Ingenieur schimpfen. Als solcher ist es in Australien zwar leicht einen Job zu bekommen, aber meistens wollen die einen gleich fest einstellen, temporäre Sachen eher Fehlanzeige. Ich habe daher etwas ganz anderes gemacht....ich habe für KK Marketing and Sales gearbeitet und bin von Tür zu Tür gewandert und habe mit Leuten über Sponsorships für Kinder in dritte Weltländern gequatscht. Mit Sicherheit der schwerste Job den ich je gemacht habe und ehrlich gesagt würde ich es nie wieder machen, aber es war eine Erfahrung, es gab 800$ Fixgehalt die Woche (plus Comission, mind. 150$ extra die Woche) und man hat nebenbei vielleicht auch noch etwas gutes getan. Nun ja es gab jede Menge schlechte Seiten an dem Job, aber ich habe wahnsinnig viele Australier und ihre Denkweise kennengelernt, was super interessant war und nebenbei habe ich einige Kinder in Indien sponsern können.
Was ich sagen will, man findet immer etwas, nur manchmal nicht das, was man will. In Sydney, genauer gesagt Collaroy, gibt es auch ein Hostel (YHA Sydney Beachhouse), die sich darum kümmern Jobs für einen zu finden. Das klappt eigentlich immer gut, für Mädels aber meistens etwas schlechter als für die Herren. In der Nebensaison ist es wohl auch etwas leichter an Jobs zu kommen als in der Hauptsaison.
Jedenfalls wünsche ich dir viel Spaß beim planen  :) und später dann auch beim reisen.

Viele Grüße von Down Under
Jen
0

Twende

Sowas könnte ich mir definitiv vorstellen. Ich habe wirklich keine konkreten vorstellungen und würde alle möglichen Jobs machen um meine Weiterreise zu finanzieren.
Wann genau ist denn in Australien Nebensaison?
0

Lelaina

Twende, es gibt für Australien nicht direkt eine Nebensaison. Das Land ist so groß, dass immer irgendwo Saison ist.

Du stehst, was Australien angeht, offensichtlich noch ganz am Anfang.
Ich kann dir nur raten dich etwas zu belesen, um eine Vorstellung zu bekommen. Es gibt super Seiten im Internet.
Und keine Angst, so wild ist das nicht. Aber manche Dinge sind gut zu wissen.

Ich habe während meines W&T eine Kinderkrankenschwester kennengelernt, die das auch in Australien gejobbt hat.
Allgemein sind deine Chancen gut sogar gesponsort zu werden, besonder wenn du bereit bist im Regional Australia zu leben.
Was eine Anerkennung angeht, müsstest du selbst rausfinden. ist aber sicher nicht unmöglich.

Ansonsten: Nicht mit zu wenig Geld nach Australien gehen. Und was den Job UND die Region angeht offen sein!
Man findet etwas, auch wenn es etwas dauern kann.

LG, Lelaina

Skraal

Australien sucht händeringend nach Nurses. Und obwohl die deutsche Ausbildung einen schlechten Stand in der Welt hat (im Rest der Welt ist es in der Regel ein Studiengang) kannst Du trotzdem sicherlich leicht einen Job finden, besonders wenn Du bereit bist ins Outback zu gehen.
Das Departement of Immigration ist sicherlich ein erster guter Anlaufpunkt.

Fachbegriffe sind kaum ein Problem, da sie in beiden Sprachen lateinischen Ursprungs sind. Fraktur - fracture, Thrombose - thrombosis. Am schwierigsten ist noch, daß „Kochsalz“ „Saline“ heißt.
Die Aussprache ist manchmal ungewohnt, aber sonst ist die Terminologie das allerkleinste Probleme. „Emergency room“ auf englisch anschauen bringt einem da sehr viel (wobei die Aussis dann sicherlich auchnoch Ideosynkrasien haben).

Eventuell würde ich nach der Ausbildung noch ein Jahr hier arbeiten, um Erfahrung und Routine zu sammeln, bevor Du Dir in einer fremden Kultur auch noch Routine aneignen mußt, und um Geld zu verdienen, aber das ist sicherlich kein Muss.

Was den Rest der Reise angeht: Du scheinst keine Verpflichtungen für danach zu haben, daher rate ich Dir: lass Dir Zeit!
Nichts ist besser als langsames Reisen und sich treiben lassen (können).
Nutze die 6 Monate des indischen Visums aus, es ist ein billiges und extrem lohnendes Land zum Reisen (auch wenn Jens mir da wohl nicht zustimmen wird ;)), laß Dir auch Zeit für die Südostasiatischen Länder und nutze das ganze Jahr für einen Working Holiday in Australien. Wenn das mit den Jobs und den Finanzen klappt.
Canada und USA haben auch Working Holiday Möglichkeiten, da wirst Du ja sehen, wie es Dir in Australien Spaß gemacht hat.
Zudem kann man ja auch noch ortsunabhängig Geld verdienen.

Couchsurfing (oder www.bewelcome.org) machen das Reisen billiger und interessanter und je langsamer Du reist, desto billiger wird es.

Lass Dich auf keinen Fall abbringen und MACH ES!!
0

White Fox

Eine Freundin von mir ist Krankenschwester und hat sich mal zu dem Thema erkundigt. Sie meinte, Australien würde ihre deutsche Ausbildung nicht anerkennen, weil es in Australien ein Universitätsstudiengang ist. Aber das Departement of Immigration hat wie schon geschrieben sicher die besten Infos zu dem Thema, mach dich dort einfach mal schlau.
lg
0

Twende

besten dank schonmal. ist der est der route denn auch zu verwirklichen, oder eher abwegig? Sollte ich noch etwas ändern?
0

Luna

Hallo Twende,
Zitat
ist der Rest der route denn auch zu verwirklichen, oder eher abwegig? Sollte ich noch etwas ändern?
Wieso sollte das abwegig sein? 2 Jahre sind eine lange Zeit zum Reisen. Ich würde allerdings Thailand, Malaysia und Indonesien nicht als Transitländer führen in der Planung. Da gibt es soooo schöne Ecken und sooo viel zu entdecken!  ;)

Es gibt so viele junge Leute, die in Neuseeland, Australien und Kanada W&T machen. Mit genügend Zeit bin ich sicher das du einen Job findest, vor allem, wenn dir realtiv egal ist, was du machst, bzw. du dich nicht darauf versteifst als Kinderkrankenschwester zu arbeiten. Gehe aber eher davon aus, dein Budget aufzustocken für den zweiten Teil der Reise, als diesen komplett dort zu erarbeiten. Ob in den USA W&T überhaupt möglich ist weiß ich nicht...

Du fragst, wie hoch dein Startbudget sein sollte...das ist sehr schwierig. Du kannst viele Kosten sparen, wenn das mit dem W&T klappt und wenn du bspw. viel couchsurfst! Hast du mit dem Budgetrechner mal n bischen kalkuliert?
Da kommt bspw. als Richtwert für Indien ein (komfortables) Tagesbudget von 16 Euro raus, für Thailand 24 Euro und für Australien 62 Euro.
Dazu kommen die Kosten für deine Flüge bzw. dein RTW Ticket, für Auslandskrankenversicherung etc.

Viel Spaß bei der weiteren Planung!Das klingt auf jeden Fall nach einer tollen Reise und 2-3 Jahre Zeit zum Planen und sparen sollte machbar sein!
Lieben Gruß,
Luna

Tags: